fernstudium nach abi

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
außerdem bin ich eh der typ, der besser für sich alleine lernen kann.
ein grund dafür für arbeitgeber wäre doch zb, dass nächste uni weit weg war und ich mir das nicht leisten konnte.

Für dich lernen kannst du auch an der "normalen" Uni, zwingt dich ja keine Sau, dich mit Lerngruppen zusammenzuschliessen (würde mir übrigens auch überhaupt nicht zusagen).

Und naja, Fernstudien sind insgesamt (zumindest hier) schon (hier sogar um Welten!) teurer, als "normale" Studien, so gesehen bezweifle ich, dass das "ich konnts mir nicht leisten" irgendwann zieht...
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
wie gesagt. es ist für mich einfacher.
Aber du tust dir damit keinen Gefallen!

Und bei einem Studium geht's ja nicht nur darum, den Stoff in sich reinzupauken. Es geht auch um Erwachsenwerden, Selbständigkeit, einen neuen Lebensabschnitt.

Hast du denn gar kein Interesse daran, das Studentenleben zu entdecken?
 

Benutzer10736 

Benutzer gesperrt
Für dich lernen kannst du auch an der "normalen" Uni, zwingt dich ja keine Sau, dich mit Lerngruppen zusammenzuschliessen (würde mir übrigens auch überhaupt nicht zusagen).
Schon, ich bin auch nicht der "Lerngruppen"-Typ. Aber wenn man sich eben mit "dann bis morgen früh in der Vorlesung" verabschiedet und weiß, die anderen warten auf einen, dann steht man eben auch auf und geht hin am nächsten Morgen, auch wenn man eigentlich gar keine Lust hat und "auf sich alleine gestellt" vielleicht eher doch im Bett liegengeblieben wäre. Oder wenn man sich auch einfach mal mit anderen über ein Problem unterhalten kann, muß ja nicht gleich eine Lerngruppe sein... aber ein Studium NUR für sich alleine, so ganz ohne soziale Kontakte (und damit ist durchaus auch das Kaffeetrinken nach der Vorlesung oder das gemeinsame Essen in der Mensa gemeint und sich evtl. daraus ergebende Freundschaften, nicht nur Lern- und Arbeitsgruppenkontakte), da fände ich es schwierig, die Selbstdisziplin dafür zu finden.
 

Benutzer7573  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Aber du tust dir damit keinen Gefallen!

Und bei einem Studium geht's ja nicht nur darum, den Stoff in sich reinzupauken. Es geht auch um Erwachsenwerden, Selbständigkeit, einen neuen Lebensabschnitt.

Hast du denn gar kein Interesse daran, das Studentenleben zu entdecken?

kein sonderliches interesse. ich hänge wirklich SEHR an meiner familie und es würde mir mein herz brechen, wenn ich sie verlassen müsste. ich werde mich an der einen uni hier noch erkundigen, aber ich glaube eher, dass meine studiengänge nicht anbieten.

Schon, ich bin auch nicht der "Lerngruppen"-Typ. Aber wenn man sich eben mit "dann bis morgen früh in der Vorlesung" verabschiedet und weiß, die anderen warten auf einen, dann steht man eben auch auf und geht hin am nächsten Morgen, auch wenn man eigentlich gar keine Lust hat und "auf sich alleine gestellt" vielleicht eher doch im Bett liegengeblieben wäre. Oder wenn man sich auch einfach mal mit anderen über ein Problem unterhalten kann, muß ja nicht gleich eine Lerngruppe sein... aber ein Studium NUR für sich alleine, so ganz ohne soziale Kontakte (und damit ist durchaus auch das Kaffeetrinken nach der Vorlesung oder das gemeinsame Essen in der Mensa gemeint und sich evtl. daraus ergebende Freundschaften, nicht nur Lern- und Arbeitsgruppenkontakte), da fände ich es schwierig, die Selbstdisziplin dafür zu finden.


ich weiß, dass ich diese selbstdisziplin hab. vor allem, wenn es ein studiengang ist, der mich interessiert. so ist es auch mit den fächern. deutsch zb mach ich sehr gern und es erfordert kaum disziplin was dafür zu machen, weil es mir eben spaß macht, während mathe eine qual ist.
 

Benutzer7573  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Dann besorg dir schon mal einen Hartz IV Antrag :zwinker:

Dein Engagment, Ehrgeiz und Leistungdbereitschaft wird jeder Arbeitgeber zu schätzen wissen.

nochmal zu dem letzten satz: hätte ich diese eigenschaften nicht, dann wäre ich jetzt nicht da, wo ich bin.

Soll es nicht sein. Nur ein Hinweis mit welchen Problemen du nachher konfrontierst wirst.

Was möchtest du eigentlich studieren? Gibt es auch keine FH in der Nähe?

ich bin gegen FH, denn dann hätte ich mir abi auch gleich sparen können.
 

Benutzer14614  (35)

Verbringt hier viel Zeit
nochmal zu dem letzten satz: hätte ich diese eigenschaften nicht, dann wäre ich jetzt nicht da, wo ich bin.



ich bin gegen FH, denn dann hätte ich mir abi auch gleich sparen können.


Möchte ich nicht in Frage stellen, dass du das nicht hast. Ich sage dir nur, was ich dich beim Vorstellungsgespräch fragen würde. Ich würde mir vernünftige Antworten zurecht legen, z.B. nicht "Es ist einfacher oder günstiger".

"Es ist einfacher" => Ahja, geht Problemen aus dem Weg.

EDIT: Uni ist nicht unbedingt besser als FH. Vielleicht informierst du dich doch noch mal ausreichend darüber, was du für Möglichkeiten und Alternativen hast.
 

Benutzer29290 

Meistens hier zu finden
kein sonderliches interesse. ich hänge wirklich SEHR an meiner familie und es würde mir mein herz brechen, wenn ich sie verlassen müsste.
Du kannst aber nicht immer bei deiner Familie bleiben, sondern musst auch mal selbständig werden. Ausserdem kannst du auch bei einem normalen Studium am Wochenende nach Hause fahren, wenn du deine Familie sehen willst.
 

Benutzer7573  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Möchte ich nicht in Frage stellen, dass du das nicht hast. Ich sage dir nur, was ich dich beim Vorstellungsgespräch fragen würde. Ich würde mir vernünftige Antworten zurecht legen, z.B. nicht "Es ist einfacher oder günstiger".

"Es ist einfacher" => Ahja, geht Problemen aus dem Weg.

EDIT: Uni ist nicht unbedingt besser als FH. Vielleicht informierst du dich doch noch mal ausreichend darüber, was du für Möglichkeiten und Alternativen hast.


werde auch bald zum arbeitsamt gehen und nachfragen. wollte hier nur so "anfangsinfos". :zwinker:

Du kannst aber nicht immer bei deiner Familie bleiben, sondern musst auch mal selbständig werden. Ausserdem kannst du auch bei einem normalen Studium am Wochenende nach Hause fahren, wenn du deine Familie sehen willst.

die sache ist auch, dass meine großeltern bei uns wohnen und im haushalt hilfe brauchen und will die auch nicht alleine lassen.
 

Benutzer14614  (35)

Verbringt hier viel Zeit
werde auch bald zum arbeitsamt gehen und nachfragen. wollte hier nur so "anfangsinfos". :zwinker:



die sache ist auch, dass meine großeltern bei uns wohnen und im haushalt hilfe brauchen und will die auch nicht alleine lassen.


Dann lass dir das grüne Buch geben (steht alles mögliche zu Ausbildung, Uni, FH, Fernstudium und Auslandsstudium drinnen) und frag den Bearbeiter, was er von deiner Idee hält und was er dir empfehlen würde.

Einen konkreten Wunsch scheinst du ja zu haben.
 
G

Benutzer

Gast
Mal ganz von Studentenleben, sozialen Kontakten, selbständig werden, späteren Arbeitsmarktchancen, etc. abgesehen, die Entscheidung gegen ein Studium an einer Uni hat auch ganz praktische Konsequenzen:

Wo bekommst du die Bücher für dein Studium her? Eine Bibliothek wird's bei dir nicht haben, nehme ich an.

Wo bekommst du Kontakte zu Firmen und evtl. späteren Arbeitgebern her?

Wo kannst du dich "mal eben" erkundigen, wenn du bei einer Arbeit ein Problem hast?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren