Fernbeziehungen mit ... km Entfernung

Fernbeziehungen mit einer Entfernung von ... noch machbar


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    142

Benutzer13521  (39)

Verbringt hier viel Zeit
Für mich geht im Notfall erstmal jede Entfernung. Aber je weiter eine Entfernung ist, desto mehr würde ich wollen dass der eine zum anderen zieht. Also auf die Dauer wäre eine FB nichts für mich.
Bis 2-300km könnte ich mir eine Beziehung auch über längere Zeit vorstellen, aber bei allem darüber würde ich alles dransetzen, dass sich die Entfernung möglichst bald verringert. Auf eine Beziehung, wo man sich 1x monatlich sieht hab ich keine Lust...
 
L

Benutzer

Gast
über 1100km
mal wohnt sie in irland ist sie grad als aupair und sonst wohnt sie in südtirol(italien)
wir sind über 2 1/2 jahre zusammen und ziehen im nächsten jahr auch zusammen.
das ist reine gewohnheitssache und wie viel kraft und vertrauen man in die beziehung hat.
vorteile sind das man sich immer sehr freut, auch sein eigenes leben hat und man is gezwungen miteinander zu reden. irgendwann kann mane cht über alles quatschen. es wird eine viel innigere und tiefere bindung.
ich mag meine beziheung sehr, auch die entfernung hat was an sich.
nur ist mein problem das ich immer bissel mecker und mich aufrege wenn leute rumheuln weil sie ihren freund/freundin 4 tage nicht sehen oder so. ich sehe meine freundin teils 5 monate nicht.
im moment sehen wir uns zum glück alle 2 monate.
ach, ich könnt ewig schreiben,. das ist einfach toll.naja sehnsucht ist da, aber man lernt eben mit umzugehen
und außerdem..
was soll man machen??
wir haben keine andere wahl, wir sind so verliebt. da hält man sowas aus..was tut man nicht alles für die liebe..
ach meine kleine zicke ich liebe dich!!!!!!!!!!!
 
T

Benutzer

Gast
Ich habe gut 2 Jahre lang eine FB über ca. 600 km bzw. sogar über 2000 km während meinem Erasmus-Semester geführt. Es klappte eigentlich ganz gut, da man sich daran gewöhnt, den Partner nicht so oft zu sehen. Generell würde für mich aber nur eine FB in Frage kommen, wo ein Ende der Entfernung abzusehen ist.
 

Benutzer67864 

Verbringt hier viel Zeit
Ich schätze, eines der größten Probleme ist, jemanden zu finden, der genauso "tickt" wie man selbst, der sich auch eine Beziehung auf Distanz vorstellen kann und das Vertrauen aufbauen und halten kann. Wenn ich nämlich ganz genau weiß, mein Freund hält jeder noch so großer Versuchung stand, weil er mich liebt, beeinflusst dies das Klima in der Beziehung erheblich. Macht man sich jedoch von Anfang an das Leben schwer, ist diese Beziehung sofort totgeweiht.
 
G

Benutzer

Gast
Im Moment sinds glaube ich ca. 250 km. Mehr sollte es auf Dauer nicht sein. Nächstes Jahr bin ich zwar für 5 Monate im Ausland, aber das ist ja ein festgesteckter Zeitraum, nachdem der Zauber wieder vorbei ist.
 

Benutzer47347 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Freundin wohnt mittlerweile leider auch gut 500km von mir entfernt. Läuft aber dafür echt gut, wir sehen uns relativ häufig und so. Die Zukunftsfähigkeit ist absolut gegeben...
Ist doch sowieso ein zweifelhaftes Konzept - ist nicht die Zukunftsfähigkeit von Beziehungen, die "wissen", dass sie keine FB führen könnten, eher zweifelhaft? Man kann doch heute nicht ernsthaft davon ausgehen, sein ganzes restliches Leben in 30km Umkreis des/der PartnerIn zu leben...
 

Benutzer35931  (33)

Benutzer gesperrt
Ich führe keine Fernbeziehung und würde damit auch nicht klarkommen .
 

Benutzer39019 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Liebste wohnt 10.000km weit weg.
Ist kein Witz, sie wohnt in Shanghai.
Wir sind seit knapp 2 Jahren zusammen und glücklich wie am ersten Tag.
Klar gibt es auch Tiefen, so z.B. wenn man sich nach zwei Wochen gerade aneinander gewöhnt hat und dann wieder bye bye sagen muss.:angryfire
Man fragt sich dann ob es das alles wert ist.
Ich tröste mich dann immer, dass wissenschafltich erwiesen ist das bei Fernbeziehungen das Feuer der Liebe länger brennt, da man sich eben so selten sieht und die ganzen Alltagsprobleme woran eine Beziehung allzu oft scheitert nicht hat.

Meine Meinung ist, dass eine Fernbeziehung klappen kann, aber nicht muss.
Aber das ist ja bei einer anderen Beziehung auch nicht anders.
Es sollte aber eine Perspektive vorhanden sein, dass man irgendwann zusammenleben wird.
So wissen wir zwei das wir im Jahr 2008 zusammenleben werden, was wiederrum den Schmerz des Alleinseins den man natürlich zwischendurch mehr oder weniger häufiger hat etwas erträglicher macht.
 

Benutzer36102 

Verbringt hier viel Zeit
Bei mir sinds 270 km, vorher ein Jahr lang 70, davor gleiche Stadt (zusammen seit 2,5 Jahren) und ich hätte NIE gedacht, dass ich das kann oder dass sie das kann...
Aber was solls, ändern kann mans ja doch nicht, also MUSS das klappen...
Sehnsucht kann man zumindest zu einem gewissen Grad ausknipsen, wenn man weiß: Zum Zeitpunkt XY sehen wir uns wieder... Wir sehen uns im Schnitt alle drei Wochen, manchmal alle vier und es klappt, weil wir das beide wirklich von ganzem :herz: WOLLEN. Wir waren schonmal auseinander und wollen das nicht nochmal erleben...
Irgendwann wird es da keine Entfernung mehr geben, darauf lebt man hin. Bis dahin telefonieren wir allerdings nahezu täglich jeweils 1 Stunde (es lebe die Flatrate!) Was allerdings GAR nicht geht, ist der Nachmittag, bevor ich fahren muss...:flennen:
 

Benutzer48105 

Verbringt hier viel Zeit
@Sonnenstrahl111

Das ist wirklich eine Leistung!
Aber bin auch der Meinung, das eine Fernbeziehung nicht an Alltagsproblemen scheitern kann. Aber die Tiefs du du meinst kenne Ich. Die hatte Ich oft als mein Freund 4 Monate in Afghanistan war.

Und wenn man seinen Partner dann sieht, sind andere Dinge wichtig. Da konzentriert man sich viel mehr aufeinander. Und genießt die Zeit zu zweit viel Intensiever.

Gruß Iska
 

Benutzer29410 

Beiträge füllen Bücher
Wenn ich wirklich verliebt bin ist mir kein Weg zu weit. Obwohl anderer Kontinent grenzwertig wäre.
 

Benutzer45015 

Verbringt hier viel Zeit
Für mich müsste es so sein, dass man sich mindestens jedes zweites WE, am besten jedes WE sehen kann. Und so ist es bei mir auch seit 4 Jahren und es ist bis jetzt auch gut gegangen.
Eine größere Entfernung, mit vielleicht nur alle paar Monate sehen wäre für mich eher nicht denkbar.

Seh ich auch so. Hat weniger mit den km zu tun, sondern wie oft man sich den Besuch leisten kann. Je weiter man auseinander wohnt, umso teurer wird's ja.
 
3 Woche(n) später

Benutzer67864 

Verbringt hier viel Zeit
Ich führe mom eine Fernbeziehung über 203 km. :zwinker: Klar vermiss ich meinen Schatz total, aber ich persönlich halte es für machbar. Möchte auch, dass es gaaaaanz lange dauert.
 

Benutzer72934 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn wirkliche Gefühle im Spiel sind, denke ich, könnte ich mit bis zu 500 Km leben.
Aus diesem Grund, habe ich nie eine Beziehung mit meiner 'ersten großen Liebe' angefangen, er wohnte ca. 1000 Km weit weg. Zu viel für mich...

Aber ich drück denen die Daumen, die Fernbeziehungen trotz der wiedrigen Umstände versuchen :zwinker:
 

Benutzer1789  (37)

Sehr bekannt hier
Wenn ich im studium bin, trennen uns knapp 400km und wir sehen uns jedes we. In dem Jahr gab es genau 2 WEs, wo wir es nicht geschafft haben uns zu sehen und das fanden wir beide schlimm.
Jetzt trennen uns bis oktober nur 15km und das ist toll und normal. :smile: Kennen ja beides, normale und fernbeziehung, waren ja vor der ferne schon 1 1/2Jahre zusammen.
Danach ist es auch nur noch ein jahr fernbeziehung und es ist toll zu wissen, dass es dann vorbei ist...
 

Benutzer56700 

Meistens hier zu finden
Ob ich jetzt 200 oder 700km fahre ist mir nun auch egal....:zwinker:

Ich habe schon einige Fernbeziehungen geführt, von 160 bis 550km war alles dabei. Wichtig war mir immer dass man sich jedes Wochenende gesehen hat, dafür habe ich auch immer alle getan! So mal 3-4 Wochen nicht sehen käme für mich niemals in Frage...
 

Benutzer22358  (33)

Meistens hier zu finden
ich würde auf dauer nicht mit einer fernbeziehung klar kommen. als mein freund beim Bund war, konnten wir uns nur jedes WE sehen und das war mir zuwenig. ich muss wissen, dass er da ist wenn ich ihn brauche und das geht bei einer fernbeziehung nicht so leicht. das hat bei uns zu viel streit geführt und da jeder allein mit seinen problemen klar kommen musste, haben wir uns auch auseinander gelebt. aber jetzt ist er ja wieder hier!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren