Fernbeziehung, starkes Vermissen...

Benutzer138190  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hi,
kurze Vorgeschichte zu mir:
bin 24, hatte mit 20 meine erste Freundin und das zwei Jahre lang, wurde von ihr sehr verletzt, habe ein Jahr gebraucht, um mich wieder zu fassen und habe nun seit Februar 2015 wieder eine junge Frau, in die ich mich verliebt habe.

Nun zum Problem:
seit 5 Dezember ist die Dame nun in Brasilien und zwar ein halbes Jahr bis ende Mai 2016.
Ich vermisse sie jetzt schon, weswegen ich auch seit 2 Tagen nicht mehr richtig schlafen kann und ich nur noch Gedanken für sie habe. Das hat aber erst seit 2 Tage angefangen, davor war das nicht so schlimm das Problem.
Ich schreibe oft mit ihr und habe vor knapp ner Woche auch mit ihr geskyped und es war alles super. Auch wenn wir miteinander schreiben, sagt sie mir, dass sie mich liebt, mich vermisst und alles und schenkt mir eigentlich auch genug Aufmerksamkeit, nur ist es so, dass sie natürlich sehr abgelenkt ist, weil sie viel Familie(mütterlicherseits) besucht und da immer voll eingenommen ist.
Mir sagen alle auch, "die 6 Monate sind doch gleich rum", "Sie ist ja bald wieder da" usw.
Habe aber immer Angst, dass es so ist wie bei meiner letzten, dass sie nach längerer Zeit ohne mich und mit so viel Ablenkung mich vergisst, weil uns einfach viel Raum trennt.

Wir haben uns noch nie gestritten und alles hat bis jetzt in 9 Monaten immer gut gepasst. Es gab nie Probleme, wir sind immer total verliebt gewesen usw.
Wahrscheinlich mache ich mir Gedanken wegen nichts, weil sie sogar an Silvester und an Weihnachten geheult hat, wo wir miteinander telefoniert haben, dass sie jetzt gerne bei mir wäre.
Bzw. möchte ich nur Bestätigung, dass ich mir nur dumme Gedanken mache und keinen Grund zur Sorge habe.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Hast du vielleicht die Möglichkeit sie dort einmal zu besuchen? Dann könnte man die Abstände ein wenig verkürzen.

Ansonsten stimmt es was die anderen sagen. Es sind ja jetzt nur noch 5 Monate und ehe man sich versieht, sitzt ihr in 12 Monaten zusammen unterm Weihnachtsbaum :zwinker:
Was mir immer hilft, wenn ich jemanden vermisse ist auch Briefe und Päckchen schicken mit persönlichem Inhalt. Da hat man was zu tun, macht gleichzeitig was nettes für den anderen und gerät auch nicht in Vergessenheit :smile2:
 

Benutzer138190  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja, werde sie vermutlich auch besuchen, sofern mein Chef mich lässt ^^

Okay, das ist auf jeden Fall eine super Idee, das werde ich dann auch gleich auf den Weg schicken, vielen Dank :smile:
 

Benutzer157636  (44)

Öfters im Forum
Kopf hoch, was dir in deiner letzten Beziehung passiert ist, muss ja nicht wieder vorkommen. Vertrauen ist schließlich die Basis. Und so wie du schreibst, hängt sie doch sehr an dir...

Ich drück dir die Daumen, das es mit deinem Besuch bei ihr klappt:thumbsup:
 

Benutzer138190  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja natürlich, aber manchmal fühlt man sich einfach irgendwie ein wenig vernächlässigt und das spüre ich grade eben sehr stark und das macht mich auch fertig. Habe auch heute Nacht wieder nur 3 Stunden schlafen können.
 

Benutzer124226 

Beiträge füllen Bücher
Du darfst sie vermissen und viel mit ihr schreiben. Was du aber nicht machen darfst ist dich verkriechen. Wie sieht es mit Ablenkung aus? Freunde treffen? Was unternehmen? Ein neues Hobby anfangen? Sport machen? Lenk dich ab, dann geht die Zeit wirklich deutlich schneller vorbei!

Und dann würde ich an deiner Stelle schnellstens Urlaub nehmen, damit du einen Flug zu ihr buchen kannst! Dann hast du ein Datum, auf das du dich freuen kannst! :smile:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer157636  (44)

Öfters im Forum
Sag ihr ruhig wie du dich fühlst und was die Gründe dafür sind. Mach aber nicht den Fehler und fang an sie mit deinen Sorgen/Ängsten zu nerven.

Was genau beunruhigt dich denn, raubt dir den Schlaf? Sonst, versuch dich halt mit deinen Hobbys abzulenken, unternimm was mit Freunden.

Mach nicht sie zum alleinigen Mittelpunkt deines Lebens...
 

Benutzer156338  (52)

Verbringt hier viel Zeit
Sowas zu lesen tut mir immer total leid, weil ich selber weiß wie es sich anfühlt jemanden zu vermissen. Dabei hatte ich es in meiner Fernbeziehung noch gut, da wir nur 400km voneinander entfernt wohnten und uns immerhin alle 2 Wochen treffen konnten. Außerdem haben wir mehrmals am Tag telefoniert. Aber ich bin trotzdem immer fast gestorben vor Sehnsucht.

Mein Sohn ist zur Zeit in einer ähnlichen Situation wie du. Seine Freundin ist letzten August für ein Jahr nach Australien. Er ist in den ersten Wochen in ein tiefes Loch gefallen, mittlerweile hat er sich aber an die Situation gewöhnt und sich wieder gefangen.
Immerhin kann man heutzutage Whatsappen und Skypen, damit man besser in Kontakt bleiben und sich sogar sehen kann.
Ich glaube, es ist leichter, wenn man sich seinem Kummer nicht so hingibt und versucht sich zu beschäftigen, dann vergeht die Zeit einfach schneller ohne den anderen.
Immerhin hast du die Möglichkeit sie zu besuchen, was immerhin ein näheres Ziel ist als Mai.
 

Benutzer91572 

Beiträge füllen Bücher
Habt ihr denn kleinen Rituale, die ihr täglich macht? Wie oft telefoniert ihr in der Woche?

Wenn man da eine gewisse Regelmäßigkeit hin bekommt, ist das Vermissen zwar immer noch da und noch immer scheisse, aber leichter zu kontrollieren.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
6 monate sind gar nichts.die vergehen im flug,wenn man zu tun hat.
und außerdem:sich-vermissen finde ich romantisch.^^
zu deiner angst,dass es eure beziehung nicht aushält:dann sollte es eh nicht sein und es hat nicht gut genug gepasst.die entfernung allein wird dafür aber nicht ursächlich sein,denn es gehen auch beziehungen kaputt und es entfremden sich paare,die keine fernbeziehung führen,sondern die sogar zusammenleben.
 

Benutzer138190  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Habe nun gestern mit ihr 2 Stunden geskyped, war auch echt schön und sie meinte sogar, dass sies süß findet, dass ich sie vermisse und sie sich dann sicher sein kann, dass ich ihr treu bin :smile:
und sie hat auch erzählt, was alles passiert ist, was sie gemacht hat und haben auch generell ein paar Sachen ausdiskutiert.
Nur ist es heute wieder so, dass sie wieder an nem Strand ist, wo sie jeden Tag feiern geht und da mache ich mir Dummkopf wieder Sorgen und werde Eifersüchtig
 

Benutzer138190  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Das weiß ich selbst nicht.
Wahrscheinlich, weil ich schlechte Erfahrungen mit meiner Ex hatte.
Ich sehe ja, dass sie mich liebt und nur mich will und trotzdem bin ich einfach nur bescheuert im Kopf...
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
mach dich mal nicht runter.ist doch gut,du weißt,woher das kommt.von schlechten erfahrungen.du solltest immer wieder,wenn du dieses gefühl hast,deine vernunft sprechen lassen und dich daran erinnern,dass deine freundin nicht deine ex ist und du keinen rationalen grund hast,ihr zu vertrauen.was auch gut hilft dabei ist autosuggestion:schreib dir ausschließlich positiv formulierte sätze auf,ohne verneinungen und lies diese täglich mehrmals laut vor.zb sowas wie "ich bin fähig,mir und anderen zu vertrauen".
 

Benutzer138190  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Okay. ich versuche es.
Wenigstens bin ich jetzt wieder Arbeiten und bin dadurch ein wenig abgelenkt.
Bin vielleicht auch ein wenig sauer, weil sie halt einfach mich so links liegen lässt, was ich natürlich verstehe, aber irgendwie halt auch doof finde...
[doublepost=1452118866,1452109645][/doublepost]Jetzt ist es zum Beispiel auch so, dass ich wieder nicht schlafen kann, weil ich total aufgewühlt bin wegen ihr und die ganze Zeit an sie denken muss. Ich kann auch nichts dagegen tun, weder mich ablenken noch sonst irgendwas.
Morgen frage ich meinen Chef, wann ich Urlaub bekomme und ich versuche jetzt auch, dass ich nicht jede 10 Minuten aufs Handy sehe, um zu sehen, ob sie mir geschrieben hat.

Sorry für den Doppelpost.
 

Benutzer98402 

Verbringt hier viel Zeit
Okay. ich versuche es.
Wenigstens bin ich jetzt wieder Arbeiten und bin dadurch ein wenig abgelenkt.
Bin vielleicht auch ein wenig sauer, weil sie halt einfach mich so links liegen lässt, was ich natürlich verstehe, aber irgendwie halt auch doof finde...
[doublepost=1452118866,1452109645][/doublepost]Jetzt ist es zum Beispiel auch so, dass ich wieder nicht schlafen kann, weil ich total aufgewühlt bin wegen ihr und die ganze Zeit an sie denken muss. Ich kann auch nichts dagegen tun, weder mich ablenken noch sonst irgendwas.
Morgen frage ich meinen Chef, wann ich Urlaub bekomme und ich versuche jetzt auch, dass ich nicht jede 10 Minuten aufs Handy sehe, um zu sehen, ob sie mir geschrieben hat.

Sorry für den Doppelpost.

Ach Gott, stell dir doch verdammt nochmal vor, ihr könnt zusammen wohnen, zusammen leben, und sie kann dich genauso leicht betrügen wenn sie will! Sie kann jederzeit mit anderen vögeln wenn sie will, dazu muss sie nicht in Brasilien sein!

Alle 10min aufs Handy zu schauen bringt nichts, lege das Suchtverhalten beiseite, schalte das Handy ab, versuche nicht, dein Handy als Glücksspielautomaten zu missbrauchen, dein Belohnungssystem - den -Dopaminausstoß deine Gefühle bestimmen zu lassen.

Machst du Sport? Konzentriere dich in den Monaten mehr auf Sport, reiß dir den Arsch auf!

Off-Topic:
Klingt zwar hart, ist aber gut gemeint. Ich bin gerade so gut drauf
 

Benutzer93844 

Verbringt hier viel Zeit
Hi @Michi1234,

ich kenne die Situation, da ich selbst über zwei Jahre eine Fernbeziehung hatte.

Fünf Monate sind keine besonders lange Zeit, und so wie du die Situation schilderst, sehe ich keinen Grund, warum ihr diese Zeit nicht überstehen solltet. Vor allem, wenn du die Aussicht darauf hast, mir ihr einen Urlaub zu verbringen.

Als erstes kann ich dir empfehlen, dass ihr euch, wie schon von manchem Vorposter empfohlen, mit Ritualen durch die Woche hangelt. Bei mir war es so, dass ich regelmäßig längere E-Mails geschrieben habe, in den ich geschildert habe, wie meine Woche war, was auf der Arbeit so los ist, etc. Außerdem hilft es, regelmäßig zu skypen.
Bzgl. der Briefe, dass ist jedem seine Sache - meine war es nicht :zwinker:

Nun zu deinem Kommunikationsverhalten via WhatsApp. Ja, WhatsApp bringt die Welt näher zueinander und ist eine tolle Sache. Aber: wie du schon geschrieben hast, sie ist viel mit ihrer Familie unterwegs, macht Party am Strand und genießt (hoffentlich) das Leben. Gewöhnt euch an, zu festen Zeiträumen zu schreiben, z. B. morgens und Abends. So brauchst du nicht ständig auf dein Handy gucken, und sie hat auf Grund deiner Erwartungshaltung kein schlechtes Gewissen.

Ich wünsche euch beiden viel Glück. :smile:
 

Benutzer98402 

Verbringt hier viel Zeit
Wie ist eigentlich die Zeitverschiebung zu dem Ort wo sie ist?
 

Benutzer93844 

Verbringt hier viel Zeit
Je nachdem in welchem Landesteil sie ist: MEZ - 3 - 6 Stunden = Ortszeit.
 

Benutzer138190  (29)

Sorgt für Gesprächsstoff
Vielen dank @Borsik, und sorry für die späte Antwort, lag flach und musste mich erstmal erholen.

Nun wieder zum Thema. Ich bin im Normalfall immer gut drauf und vermisse sie zwar, aber nicht so, dass es mir dadurch extremst schlecht geht. Nur wenn sie zum Beispiel wie heute nicht mehr auf was antwortet, was ich abends geschrieben habe, mache ich mir wirklich grundlos Gedanken. Ich weiß dass es grundlos ist, weil sie mir die Nacht davor ein Gedicht geschrieben hat... Aber irgendwie spielt mein Kopf einfach verrückt und das kann ich nicht abstellen. Heute Abend Skype ich mit ihr, dann sollte es wieder passen. Aber dann wird's wieder losgehen irgendwann..
Habe gestern einem Flug gebucht und sie hat sich sehr gefreut und kanns gar nicht erwarten, mich zu sehen :smile: Ende März bin ich drüben und kann dort über Ostern knapp 10 Tage bleiben. Mal schauen, wies bis dahin verläuft.
Ich weiß, ich denke quer und brauche mir keine Gedanken machen und trotzdem ärgert mich mein Kopf sehr :/
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren