Fernbeziehung, nur damit man eine Beziehung hat ?

Benutzer137280  (33)

Meistens hier zu finden
Ich muss jetzt einmal eine Frage stellen die mir seit längerer Zeit schon unter den Nägeln brennt und die jetzt für mich etwas aktueller geworden ist.


Hat eigentlich kaum was mit meiner Frage zutun :grin: ist nur Nebeninfo, wieso ich wieder darauf gekommen bin

Ich telefonierte heute mal wieder mit meiner Stiefschwester, die ein paar Jahre älter ist als ich, in einer anderen Stadt wohnt und eine 13 Jährige Tochter hat.

Als ich dann irgendwann mal fragte wie es dieser geht erzählte Sie mir, das Sie(Schwester Y ) aktuell nur Stress mit Ihr(Nichte X) hat.

Der Grund sei, dass X nun einen Freund hätte, Ihren ersten.
An sich ja nichts verwerfliches, kommt halt vor, dass es irgendwann soweit ist, sagte ich Y.

Dann erzählte Y mit aber das der Freund von X nicht aus der Stadt sei sondern 400 km weit weg wohnt und das sie sich aus dem Internet kennen würden.

Man hätte sich noch nie getroffen, sei jetzt aber „offiziell“ ein Paar.

Als ich später dann noch ein paar Minuten mit X sprach erzählte Sie mir, dass Sie ja unbedingt jetzt auch eine Beziehung haben wollte, da Sie schon fast die letzte in Ihrer Klasse war.



Nun kam bei mir selbst wieder die Frage auf die mich selbst so interessiert.
Ich weiß gar nicht wieso eigentlich, es wundert mich halt.

Ich selbst habe das Gefühl, das viele junge Leute immer öfters eine Fernbeziehung eingehen nur damit sie sagen können wir haben eine Beziehung.
Das es oft dabei der Fall ist das man sich noch nie von Angesicht zu Angesicht gesehen hat bzw mal berührt hat spielt dabei wohl eine untergeordnete Rolle.



Auch hier im Forum liest man immer wieder mal, dass solche Beziehungen wohl an der Tagesordnung sind.
Ich selbst kann das nicht verstehen.
Wie kann man behaupten mit jemanden zusammen zu sein bzw eine Beziehung zuführen ohne sich halt mal berührt zuhaben oder sich wenigstens mal gesehen zuhaben und sei es dabei nicht vor dem Computer via Skype oder wie es wohl oft der Fall ist nur von Bildern.



Ich habe, glaube ich, in Erinnerung, dass es zu meiner Zeit, dieses Alters, also vor 14/15 Jahren ( Oh Gott bin ich alt geworden) nicht so oft der Fall war, das Leute Fernbeziehungen führten.
Natürlich liegt das mit Sicherheit auch an den besseren Möglichkeiten heutzutage in Hinsicht Kommunikation(Handy, PC usw) aber dennoch stellt sich immer wieder diese eine Frage.

Führen die jungen Leute, heutzutage Fernbeziehungen nur damit man behaupten kann, man hätte eine Beziehung?

P.S. Natürlich gibt es immer Ausnahmen das will ich gar nicht bestreiten.
 

Benutzer142764  (25)

Benutzer gesperrt
Ich glaub das liegt an dem modernen Märchen online-dating. "Viele Paare, die sich online kennen lernen, bleiben für immer zsm und so" junge Mädchen fallen da vielleicht auch selbst gern drauf rein.

Aber nur ne fernbeziehung anzufangen um ne Beziehung zu haben...ich glaube/denke/hoffe(!) nicht.

Ich bin ja auch so ne Kandidatin gewesen...aber es ist ja auch auf ein Treffen hinausgelaufen. Aber kurz vorher hatte ich sogar beschlossen Single zu sein.
Aber nur eine Beziehung für den Status zu führen, kommt glaub ich nur "Kinder" in den Sinn...anders kann ich's mir nicht erklären^^
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
"Fernbeziehung" ist das nicht, was die beiden da haben, die kennen sich nichtmal... Onlinebeziehung trifft es eher.

Dass man eine solche Sache Beziehung nennt und nicht einfach Onlineflirt/Bekanntschaft kommt, gemessen an den Threads hier mit solchenm "Beziehungen" als Thema, auch wohl eher nur bei Teenagern vor.
Ob sie diese jetzt eingehen, weil sie glauben, dass es echt wäre, oder vielleicht doch nur, um sagen zu können, dass man eine Beziehung hat, ist mir ehrlich gesagt fast schon egal. Das kann ich irgendwie nicht so ganz ernst nehmen.
Klar, man kann sich verknallen wenn man sich nur online kennt - aber das dann eben lediglich in das Bild, das man sich von der Person gemacht hat, und nicht so wirklich schon in die wahre Person, die dahinter steckt.


Deiner Nichte solltet ihr bzw deine Schwester (du bist vermutlich effektiver, da es schon Stress mut mutti gibt wegen des Freundes), klarmachen, dass es verdammt gefährlich werden kann, wildfremden Nacktfotos zu schicken. Gerade in ihrem Alter fällt man da noch leicht drauf rein, wenn der "freund" das wünscht und überredet.
Die beiden sollten auch -beobachtet von einem erwachsenen bei ihr- mal miteinander mit cam ein Gespräch führen. So wäre wenigstens sichergestellt, dass der Typ wirklich ungefähr das alter hat, was er ihr gegenüber vorgibt und er kein alter Sack mit widerlichen Absichten ist.
 

Benutzer116075 

Meistens hier zu finden
"Also als ich jung war".. da waren Fernbeziehungen in meinem Bekanntenkreis auch eher selten.
Im Studium gab es dann einige , die in Fernbeziehungen lebten.. sowohl welche, die ihren Freund jetzt vorher kannten und einer fürs Studium wegzog als auch welche, die ihren Partner online kennenlernten.
Ich persönlich habe meinen Freund auch online kennengelernt, wir waren aber 2 Jahre real befreundet und besuchten usn bevor wir ein Paar wurden.
Online Kennenlernen und Fernbeziehungen führen ist heutzutage ja "normal" :smile:
Es kommt auf das WIE an!
Ich kann auch nicht nachvollziehen, wie man von Liebe und Beziehung reden kann, wenn man sich nur online kennt. Für mich ist das keine wirkliche Beziehung bzw. Fernbeziehung.
In einer Fernbeziehung hat man eine gewisse Entfernung zwischen sich und dem Partner, aber man sieht sich regelmäßig (jedes Wochenende, oder jedes zweite Wochenende oder einmal im Monat oder...).

Ich denke, viele sehr junge Mädels lassen sich da schnell von den Gefühlen überrennen und haben zu schnell die rosrote Brille auf. Sie verwechseln heftiges Flirten und Schmetterlinge - beides kann man ja online haben - mit echten Gefühlen und einem realen Beziehungsalltag. Sie denken, sie haben durch Chatten, Whatsapp, SMS und Telefon eine Beziehung. Und träumen und träumen... Denke nicht, dass sie da eine Beziehung eingehen online nur um eben sagen zu können "Ich hab n Freund".
 

Benutzer65998 

Meistens hier zu finden
Naja, mit 12 hatte ich auch eine Beziehung, die man als Fernbeziehung bezeichnen könnte. Wir gingen zwar in eine Klasse und telefonierten auch mal gelegentlich, aber in der Schule ging ich ihm trotzdem aus dem Weg, weil ich irgendwie noch überhaupt nicht so weit war, Händchen zu halten oder sich gar zu umarmen. :grin:

In dem Alter weiß man doch generell noch nicht so recht, wie man mit seinen Gefühlen umgehen soll, man "verliebt" und "entliebt" sich doch permanent. Also da würde ich mir über das Szenario mit der Online-Beziehung gar nicht so viele Gedanken machen. Das Mädel denkt aktuell, es sei verliebt - ist doch schön. Frag sie in nem Monat noch mal. :tongue:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren