Fernbeziehung / Kennenlernen / Beziehungsstatur

Benutzer144516 

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube, dass man da so pauschal gar keine Tipps geben kann. Lass es doch einfach mal auf dich zukommen. Ich denke es ist für dich am einfachsten, wenn du dich nicht mit Traumvorstellungen in die Beziehung wirfst. Lass es passieren.
Ich denke man sollte einfach mal probieren wie es läuft. Direkt auszudikutieren, wie ihr es am besten plant wäre zu vorschnell. Ihr werdet es schon hinkriegen.
Anscheinend mögt ihr euch beide sehr gerne. Also genieße das einfach. Wäre doch schade, wenn durch verbissenes planen die Magie verloren geht.
 

Benutzer150752 

Meistens hier zu finden
Bisher hast du doch auch nach Bauchgefühl gehandelt und es hat sich "richtig und nicht zu früh" angefühlt. Du scheinst bisher damit ganz gut gefahren zu sein. Behalte das doch erst mal bei schau wie du dich dabei fühlst.
Wenn du merkst, dass es für dich mehr ist und du dir eine Beziehung vorstellen kannst, dann sprich ihn darauf an.

Aus deinem Text wird mir nicht ganz klar, ob ihr nur kurze Nachrichten hin und her textet oder auch länger miteinander telefoniert. Ein "guten Morgen" hier und ein Herzchen da sind zwar ganz schön aber für mich waren die (langen) Telefonate wichtig um sich kennenzulernen, näher zu kommen und auch die Nähe zu fühlen.
 

Benutzer152605  (35)

Ist noch neu hier
Danke euch beiden für die Antwort. Ihr habt ja ganz recht, ich steigere mich mal wieder zu schnell hinein und genieße zu wenig. Vllt sollte ich einen Gang zurück schalten und erst mal warten was passiert.
Dadurch, das wir uns so selten sehen, lege ich seine Worte auch viel zu sehr auf die Goldwage. Was könnte er damit und hiermit meinen....ich fühle mich wie ein unsicherer Teenager :ROFLMAO:

Jools Jools : Unsere Nachrichten sind immer recht kurz. Leider treffen hier 2 Welten aufeinander. Ich liebe es zu texten und ihm ist es zu unpersnpersönlich. Aber ich verstehe seine Sichtweise. Wenn man sich gut und lange kennt, ist das kein Thema. Aber gerade wenn man sich erst kennenlernt, können schnell Missverständnisse aufkommen. Aber wir telefonieren meist alle 1 bis 2 Tage. Auch manchmal 2mal am Tag und das meist auch sehr lange. Aber man merkt den Telefonaten an, das wir beide sehr schüchtern sind und irgendwie beide an der Hamdbremse ziehen. Keine Ahnung warum, aber ich denke ein erneutes Treffen und das ganze wird viel entspannter. Jetzt muss ich mich nur 2 Wochen ablenken . :grin:
 

Benutzer138371  (40)

Beiträge füllen Bücher
Ich würde jetzt mal das lange WE abwarten, und wenn er dann da ist, dann kannst ihm ja mal sagen was du denkst und fühlst.

Ihr könnt euch ja dann auch drüber unterhalten, über die ganze Sache :zwinker:
 

Benutzer152605  (35)

Ist noch neu hier
Ojeeee Gedanken und Gefühle ansprechen :grin: Darin bin ich nicht wirklich Meisterin, so lange ich mir nicht sicher bin, ob sie nicht auf Gegenseitigkeit beruhen. Meist halte ich mich so lange zurück, bis der Mann etwas äußert oder meine Gedanken zu ihm einfordert. Ich bin da leider ein gebranntes Kind. Aber wer ist das nicht, mit fast 30.
Ich habe auch Angst ihn damit zu überrennen. Wir kennen uns ja wirklich bisher kaum.
Meine bisherigen Beziehungen sind immer aus dem (weiteren) Freundeskreis entstanden, meine längeren/monogamen Affären aus Dates. Jetzt gilt es das Schema zu durchbrechen :tongue:
 

Benutzer138371  (40)

Beiträge füllen Bücher
Aber du hast zumindest an diesem WE die Möglichkeit mal auszuloten wohin das ganze geht.

Wenn du nichts machst, bzw. sagst, dann wirst dich sicher auch wieder ärgern, wenn das WE vorbei ist, und nichts dabei rum gekommen ist :zwinker:
 

Benutzer152605  (35)

Ist noch neu hier
Stimmt, das ist die Gefahr dabei. Ich hatte es beim letzten Telefonat schon auf den Lippen, habe mich dann aber doch nicht getraut. Persönlich ist aber eh besser. Vllt warte ich auch erst mal die ersten beiden Tage ab und wage mal einen leichten Vorsprung:zwinker:
 

Benutzer152605  (35)

Ist noch neu hier
Hihi :winkwink: Daaaanke! Ich werde auf jeden Fall berichten.:herz:
 

Benutzer152605  (35)

Ist noch neu hier
Jetzt sind es noch 5 Tage und irgendwie kühlt alles ab :frown:
Der Kontakt geht meist von mir aus, ich habe nicht mehr das Gefühl das er gerne kommt, er musste mir unter die Nase reiben, das am selben Wochenende noch eine andere Veranstaltung ist zu der er gerne würde. Die letzten Nachrichten kamen von mir und ich habe als letzte angerufen. Ich mag dieses absichtliche Ping-Pong nicht. Aber irgendwie muss ich auch merken das was zurück kommt vom Gegenüber. Irgendwie wird das Gefühl einfach schlechter und ich warte förmlich darauf, das er absagt. Sollte sowas nicht leicht und unbeschwert laufen? Es sollte doch Schmetterlinge im Bauch verursachen und keine unguten Gefühle?
Vielleicht denke ich auch nur wieder zu verkopft.
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite

Benutzer152605  (35)

Ist noch neu hier
Klar, ganz so plump wollte ich nicht sein :zwinker: Aber schon dein vorgeschlagener Satz bereitet mir probleme. Ist der Knoten einmal geplatzt bin ich relativ offen und kann auch über meine Gefühle reden. Aber der muss erst mal platzen. :tongue:
Ich hoffe wir kühlen bis zum Wochenende nicht noch mehr ab und er meldet sich mal von alleine. Sonst fällt mir das ja nochmal eine nummer schwerer.
Zu ihm kann ich leider erst wieder im Mai feiern. Als Student hat er einfach auch mal Zeit am Freitag Vormittag zu fahren und kann bis Montags bleiben. Das kann ich alles nicht. Und außerdem möchte ich das er endlich mal zu mir kommt :tongue::grin:
 

Benutzer152748  (34)

Ist noch neu hier
Ohne mir jetzt alle Antworten durchzulesen, will ich dir mal meine Erfahrungen zukommen lassen.
Uns trennten damals knapp 400km und einen Altersunterschied von ebenfalls vier Jahren, allerdings war ich die jüngere. Am Anfang machten wir uns wenig Gedanken, wie alles laufen sollte, schließlich waren wir total verliebt. Wir haben uns getroffen, wann immer es ging. Für mich war es damals auch nicht ganz einfach, da ich auch noch im Studium war. Aber die Rosarote Brille hat alles abgefangen. Wir hatten viel geschrieben, viel telefoniert, ja wir wussten viel voneinander aber wirkliche emotionale Nähe braucht gemeinsame Zeit, sich erleben, sich sehen, fühlen, einfach am Leben des anderen teilhaben und das ist auf Dauer wirklich nicht einfach. Ebenso waren spontane Unternehmungen unmöglich und die halte ich für so wichtig auch wenn man einfach nur mal zusammen spazieren geht. Nach 2 Jahren konnte sich keiner überwinden seinen Wohnort zu verlegen und so kam es zur Trennung.
Ich will dir damit nichts schlechtreden, wir hatten eine tolle Zeit, die ich nicht missen will aber eine Fernbeziehung ist schon eine besondere Herausforderung. Wichtig ist, dass du für dich weisst was du willst. Wenn hierbei Kopf und Verstand zusammenarbeiten ist das recht hilfreich. Ich wünsche dir alles Gute und eine wunderschöne Zeit.
 

Benutzer150752 

Meistens hier zu finden
Nun warte mal das Treffen ab, vielleicht klärt sich da ja einiges von alleine. Persönlich von Angesicht zu Angesicht ist doch noch mal was ganz anderes, vor allem wenn man sich gerade kennenlernt.
Danach kannst du dann vielleicht besser einschätzen ob du das willst (und er) oder nicht,
 

Benutzer152605  (35)

Ist noch neu hier
Danke Lysann, klar kann das schief gehen. Sollte tatsächlich eine Beziehung entstehen, ist es mir ab einem bestimmten Zeitpunkt wichtig zu klären ob es denn eine zeitliche Begrenzung der Ferne gibt. Aber das ist ja noch Zukunftsmusik.
Aber ich denke, wenn ich es nicht versuche, bereue ich es vllt oder lerne diesen tollen Menschen nicht richtig kennen. Wer weiß schon was mir sonst entgeht.

Klar Jools, du hast natürlich vollkommen recht. Etwas anderes bleibt mir auch nicht übrig. Aber mein Hirn zerdenkt gerade alles. Das ist eben das schlechte an dieser Entfernung. Ich kann nicht einfach hin fahren und schauen was unsere beiden Herzen sagen und wie wir uns fühlen. Leider bin ich tierisch ungeduldig und will vieles gleich und sofort haben.
Ich hatte mal mit 17 eine Fernbeziehung. Das war so einfach! Wir lernten uns im Ferienlager kennen, fanden uns toll, küssten uns und waren ab dann zusammen :ROFLMAO: Wir besuchten uns alle 2 Wochen, telefonierten jeden Tag und trennten uns nach 2.5 Jahren. Aber es scheiterte nicht an der Entfernung. Die hat das ganze vermutlich nur verzögert. Aber als Teenie war alles viel unbeschwerter.
Naja vllt ist es nach dem Wochenende anders. Hach, wäre nur nicht dieses Tage-zählen und die Ungeduld. Meine Freunde haben jetzt schon die Nase voll, weil ich so viel jammere :ROFLMAO:
 

Benutzer150752 

Meistens hier zu finden
Hach, wäre nur nicht dieses Tage-zählen und die Ungeduld. Meine Freunde haben jetzt schon die Nase voll, weil ich so viel jammere :ROFLMAO:
Da hilft nur ablenken, schau dass du bis dahin gut beschäftigt bist. Damit das Gedankenkarusell nicht so viel Gelegenheit hat.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren