Feminine Jungs

Benutzer157630  (32)

Benutzer gesperrt
Hallo zusammen ich wollte mal eine Umfrage starten und wissen wie Ihr zu femininen Jungs steht.


Es geht nicht um wirkliche „Transsexuelle“ oder Crossdresser sonder vielmehr um die Jungs die sich modisch und vielleicht auch etwas feminin (tiefer Ausschnitt, Stringtanga / Bodies, enge tief sitzende Hosen oder Leggings) kleiden.


Neben Kleidung gibt es ja auch noch das Thema „Beauty“, also sich schminken (wie z.B. im Fernsehen) und sich die Beine / Arme rasieren, Augenbrauen zupfen, … Schmuck tragen (z.B. Uhr mit Glitzersteinen / Diamanten, Bauchnabelpiericing / Piercings, Ketten).


Ich persönlich bin absoluter Fan von den Jungs und finde diese auch sehr anziehend.


Wie steht Ihr dazu?


Wie viel ist für euch OK oder anziehen?
 

Benutzer149315 

Öfters im Forum
Ich zähle wohl zuweilen zu den "feminen Jungs". Ich sehe mich zwar als Mann, trage aber ausschliesslich Strings und enthaare meine Körper unterhalb vom Kopf komplett.
Ich mag Strings an anderen Männern und Ich erwarte von Männern, dass sie haarlos am Körper sind (Einzige Ausnahme sind Armhaare, wenn sie sehr wenig sind), wenn sie mit mir Sex haben wollen.

Wobei Ich dies keinesfalls als feminin empfinde.

Im Gegensatz dazu finde Ich Bauchnabelpiercings, Diamanten, Schminke (Wie im Fernsehen), etc. als katastrophal und empfinde Ich in keiner weise ästhetisch—vielmehr ist das für mich nur abschreckend.
Leggins empfinde Ich unabhängig vom Geschlecht einfach nur hässlich.

Auch bin Ich kein Fan von modischer Kleidung, Ich bevorzuge klassische Kleidung.

Ich habe da also sehr selektive Vorlieben was Bekleidung und Körper anbelangt. :grin:
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Glitzer, Bodies, Leggins, Bauchnabelpiercing und co. gefallen mir nicht - ebenso wenig, wie sie mir an Frauen gefallen.

Strings sind in meinen Augen einfach die beste Unterwäsche, wildwuchernde Augenbrauen finde ich furchtbar und da Zupfen angebracht, Arme und Beine rasieren erwarte ich zumindest von Sexpartnern.

Ich bin da also weder pro noch kontra. :grin:
 

Benutzer113048 

Sehr bekannt hier
Ist überhaupt nicht mein Fall.
Das einzige, das aus deiner Aufzählung bei mir geht, ist Augenbrauenzupfen - aber eigentlich nur um eine Monobraue zu verhindern :zwinker:

Edit: achja, modisch dürfen sich Männer bei mir schon auch kleiden - männlich modisch eben :zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer157630  (32)

Benutzer gesperrt
Hier mal ein Bespiel was ich meine :smile:


Bill-tom-and-bill-kaulitz-32225768-1004-1500.jpg

[doublepost=1453454834,1453454665][/doublepost]Ok, danke für eure Antworten.

Ihr könnt auch gerne noch punkte hinzufügen, waren ja nur mal Beispiele.
[doublepost=1453455010][/doublepost] Mondfinsternis Mondfinsternis , schade habe gehofft du schreibst etwas dazu.
 

Benutzer142801 

Öfters im Forum
Finde jede/r sollte sich so stylen/kleiden etc. wie es ihm/ihr gefällt. Da bin ich natürlich auch bei femininen Jungs tolerant, können sie schon machen. Da ich mich selber nur wenig schminke, fände ich es befremdlich, wenn mein Freund länger fürs Stylen brauchen würde, als ich. :grin: In mein "Beuteschema" fällt sowas aber nicht. Persönlich finde ich den "Wikingertyp" da wesentlich anziehender. Sowas hier: https://www.pinterest.com/arianafealdiaz/~-viking-male-essence-~/
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich finde eine gewisse Androgynität an Männern sehr heiß - das kann auch beinhalten, sich z.B. zu schminken, und zu haarig mag ich es auch nicht. Glitzersteinchen müssen allerdings nicht sein. :zwinker: Kommt wohl immer auf die einzelne Sache an, ob ich das anziehend finde.
 

Benutzer149315 

Öfters im Forum
Was mir auffällt: Was mir bei Frauen nicht gefällt, gefällt mir bei Männern sowieso nicht.

Richtig weiblich darf ein Mann dann im Kontext von Crossdressing sein. :>
 

Benutzer4030 

Meistens hier zu finden
MissBukowski MissBukowski hat es so schön gesagt Typ Holzfäller:grin:

Ich kann "gestylten" Männern nichts abgewinnen. Es kann jeder machen was er will. Ich finde das ok. Kenne auch solche Typen. Aber in mein sexuelles Beuteschema passt das überhaupt nicht rein.

Ich brauch ein Typ Mann vom Bau oder Holzfäller. Roh, haarig und natürlich mit schwielen an den Pranken...:whoot:
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Sollen sich doch alle kleiden wie sie es gern haben. Sich schminken ist etwas Kulturelles, genau wie die kleidung, also verstehe ich auch "feminin" als kulturellen Begriff. Die Natur macht uns da keine Vorschriften. Das wären dann eher Vorurteile. Die berühmten langen Haare als "tertiäres", und der String als "quartäres Geschlechtsmerkmal" :grin:

Ich habe selber einen ziemlich femininen Körperbau (samt der typischen Körperbehaarung). In der Pubertät war das so extrem dass ich oft als Mädchen in Jungenkleidern wahr genommen wurde. Samt peinlichen Verwechslungen. Die Versuchung war gross mich entsprechend zu stylen. Aber eigentlich gebe ich mir lieber Mühe als Mann wahrgenommen zu werden. Das verträgt dann zwar die langen Haare, aber nicht noch Schminke.....

Bin ich froh hab ich grosse Hände :zwinker:
 

Benutzer149315 

Öfters im Forum
Auch wenn ich nicht auf Tokyo Hotel stehe, und meinem früheren Ich das vermutlich peinlich wäre - ja, sowas finde ich sexy. :grin:

Off-Topic:
Also früher fand Ich Bill Kaulitz ja durchaus recht hübsch, aber er war für mich einfach zu viel gestyled. Aber grundsätzlich fickbar.
 
P

Benutzer

Gast
Finde ich jetzt eher nicht so geil. Sehe mich als extrem maskulinen Mann und bin auch von der Einstellung eher Holzfäller als Freigeist. Ist bei mit tatsächlich eine bewusste Entscheidung und Einstellungssache.
Bin auch stark behaart und trage Bart.

Wenn es aber einem gefällt feminin rumzulaufen dann stört es mich nicht. Jeder das was er mag.
 

Benutzer150418 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich falle wohl auch in die Kategorie "feminine Jungs".
Ich mag keine Geschlechterrollen und so wie mir z. B. auch muskulöse, durchtrainierte Frauen sehr gut gefallen, mag ich "Jungs", bei denen man auf den ersten und zweiten Blick nicht ganz so genau sagen kann, ob es nun ein Er oder eine Sie ist.
Mit Schminken, gezupften Brauen und Bauchnabelpiercing hab ich persönlich nicht so viel am Hut. - Meinen Brauen krümmer niemand ein Haar. :annoyed: Ich mags so buschig gerne und das ist nichtmal ein Zeichen von Männlichkeit für mich, man denke nur an Mädchen wie Cara Delevingne. :link:
Schminken tue ich mich nur zu besonderen Anlässen, also wenn es beim Sex für uns wichtig ist. :seenoevil: Ich finde es so aufregend und interessant, was man mit meinem Gesicht alles anstellen kann und wie ich durch etwas Makeup zu einer ganz anderen Persönlichkeit werde. Das mache ich aber primär nur für mich. Der Reiz so in die Öffentlichkeit zu gehen, besteht nicht, weil ich mich nicht als Frau fühle(n möchte). Bei Karneval oder Cosplay hätte ich aber meine Freude daran.

Der Bauchnabelpiercing z. B. würde mir gefallen, weil es eben so feminin ist - aber ich hab zu viel Angst davor am Bauch. Dort möchte ich sowas nicht, man kann in dieser Region so viele Nerven verletzen. Ohne dieses Risiko würde ichs vermutlich machen, um meine feminine Seite noch mehr hervor zu heben.
Ich trage auch meistens zwei Ohrringe. Aktuell am liebsten zwei Perlmuttscheiben mit Blumenmuster (2 Euro Stück groß). Dazu eine Hochsteckfrisur... gefällt mir sehr. :link: So geh ich auch schonmal raus vor die Tür. Das ist für mich (mit entsprechender Kleidung) die ideale Dosis um Geschlechtergrenzen zu verwischen.
Ich mache mir mit meinen Haaren auch häufig weibliche Frisuren. Mein Schmuck bezieht sich dabei dennoch nur auf Ohrringe. Halsketten und Fingerringe stören mich.

Rasieren tue ich mich aktuell auch am ganzen Körper (außer den Armen), weil ich Körperbehaarung zu maskulin finde, um sie an mir selbst tolerieren zu können.

Kleidungsmäßig ist mir auch die feminine Richtung lieber. Ich kaufe auch überwiegend in der Damenabteilung, also vor allem T Shirts, Blusen, Pullover und Oberteile im allgemeinen, genau wie kurze Hosen. Ich liebe einfach die femininen Applikationen und Schnitte. Ich finde auch Spitze und Blumenstickerei schön und weite Ausschnitte, ich habe fast nur T Shirts mit V-Ausschnitt.
In den eigenen vier Wänden darf es auch schonmal eine Leggins sein mit weitem Pullover drüber. Allerdings Baumwolle. :tongue: Nylon ist nicht so meins.
Ich habe verschiedene Kleidungsstile zwischen Hippie, Gothic und Sexy, je nachdem. Ich laufe also ebenso in 30-Loch-Boots rum mit schwarzer, enger Jeans und Parka, wie ich auch ne sehr kurze Hose anziehe mit Spitzenbaumwollbluse und Rüschenträgerchen. :grin: Ob ich niedlich sein möchte oder unnahbar entscheide ich spontan, ich bin nicht Vollzeit-feminin. Jetzt im Winter ist aber übrigens auch eine Fake Fur Bommelmütze Pflicht. Und Mäntel ohne Fake Fur Kragen finde ich hässlich. Ich setze da auch gerne auf feminine Farben. Aktuell ist mein Wintermantel knielang, gesteppt und weiß mit Gürtel. :link: Auf so eine Weise falle ich gerne auf.

Mein Alltagsstil z. B. entspricht etwa einer Pluderhose (hab ich in ganz vielen Farben und Formen :whoot: ) mit schlichtem T Shirt (V-Ausschnitt) und dazu eine feminine Frisur mit oder ohne Ohrringe.

Ich finde Männer mit femininen Attributen sehr attraktiv.

Bill Kaulitz hat mir aber irgendwie noch nie gefallen... absolut kein Händchen für Makeup und Haare der Kerl. :grin:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren