Feindschaft – Konkurrenz: Verhalten sich da Männer und Frauen anders?

Benutzer90320 

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
So, meine letzte Frage für heute :zwinker: Heute habe ich wieder viel geschrieben. Naja, bin nun mal neugierig :grin:


Von Joschka Fischer habe ich letztens dieses Zitat gelesen: “Lieber drei Männer zum Feind als eine Frau. Wir sprechen jetzt nicht von Konkurrenz, sondern von richtiger Feindschaft, nicht wahr? Und dann kann ich Ihnen nur versichern – immer, wenn ich am Boden lag, war es eine Frau, die mich umgehauen hat."

Ist das so? Und wenn ja, wie äußert sich das oder gibt es evolutionsbiologische Gründe?


Meine Meinung:
Ich weiß, daß es Frauen auf hinterhältige Weise tun und jemanden ins Messer laufen lassen. Dagegen können sich viele nicht wehren, weil man es nicht sofort erkennt.
Männer sind auf direkte Konfrontation aus und zum "Gegenschlag".
Deswegen würde ich auch sagen, daß Frauen durch ihre List gefährlicher sind.
 
M

Benutzer

Gast
Es gibt geschlechtsunabhängig solche und solche Menschen. Diejenigen, die hinterlistig sind und diejenigen, die Feindschaften offen austragen.

Ich weiß nur eins: Mich sollte man nicht zum Feind haben :grin: Die meisten meiner Freunde hätten sogar davor Angst :hmm:
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ja, ich vermute auch, dass Frauen hinterhaeltiger sind.
 

Benutzer96881 

Benutzer gesperrt
ich vermute das auch, bin aber persönlich viel zu dämlich für Intrigen, Gerüchte & Mobbing. Das kann mein Freund viel besser.
 

Benutzer36283 

Verbringt hier viel Zeit
ich würd mich auf sowas nie einlassen. wenn ich jemanden überhaupt nicht leiden kann, will ich auch nichts mit demjenigen zu tun haben...und mir auch nicht die mühe machen demjenigen irgendwie zu schaden.

ansonsten sehe ich zu, das ich einen schritt vorraus bin.
meine ex-schwiegermama ist ein totales monster. aber da Frau ja gut analysieren kann, kann man eigentlich schon ahnen was als nächstes kommt...
und mit allem was sie um die ecke kam, hat sie sich selbst nur geschadet oder blamiert und nicht mich ^^
mal ein Beispiel:
im ort hab ich gehört wie sie über mich lästert, ich würde mich um mein kind nicht kümmern, schlechte mutter bla bla...
nachdem ich mich von meinem Mann trennte... wurden die gerüchte noch schlimmer.

da ich aber weiß wie hintervotzig die gute ist, vor allem als ich dann noch 600km weg gezogen war... hatte sie erst recht einen hass auf mich.
also bin ich vorsichtshalber mal zum Jugendamt und hab mich erkundigt wie es aussehen würde, wenn sie irgendwelche ansprüche erheben würde wegen ihrem enkel.
hab erzählt was war und wie sie sich das entwickelte die letzten jahre... und das ich nur wissen möchte, was darf / kann sie und was nicht. Weil ich ihr auch drohungen zutraue.
Tadaa... keine 2 monate später rief sie mich mein ex an, er hätte wahnsinnigen stress mit seiner mum :grin:
sie hätte beim Jugendamt angerufen und man hätte sie abgewimmelt weil sie schon bekannt sei und sie sagte zu ihm, er solle doch zusehen das er jetzt was tut und notfalls sein kind zu sich nimmt. Tat er natürlich nicht, weil wir uns einig sind und er weiß der kleine hat es gut bei mir.
wobei man echt sagen muss, die alte plant lange vorweg... weil sie selbst zum Jugendamt sagte sie hätte im ort zeugen (ja wegen ihrer gerüchte die sie die zeit davor schön erzählt hatte... anders konnte es nicht sein weil ich nicht in dem ort wohnte und mich da auch neimand kannte) ^^

naja ansonsten lasse ich mich auf so kriege nicht ein. bzw ich sehe nur zu, das wenn ich weiß jemand will mir schaden, das ich mich schütze und man nicht an mich ran kommt.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ich finde Frauen sind die schlimmeren. Man sieht das auch auf der Arbeit und ich habs auch schon selber mitbekommen wie falsch Weiber sein können. Und meistens entsteht Zickenkrieg (hab ich auch schon selber erlebt und bei anderen mitbekommen).
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es bei Männern eher mal einen kurzfristigen, heftigen Streit kommt, bei dem man eben Laut wird, dem Anderen die Meinung mit teilweise ziemlich harten Worten sagt, evtl. beleidigend wird, usw. - Aber danach ist die Sache geklärt und man kann wieder zur Tagesordnung übergehen und kommt wieder zumindest halbwegs miteinander klar, ohne dass jemand extrem nachtragend ist.

Viele (aber nicht alle) Frauen sind dagegen eher langfristig beleidigt, nachtragend und zickig, lästern, usw. ohne dass es zu einer offenen Auseinandersetzung kommt. Da läuft vieles eher unterschwellig oder hintenrum.

Mit der ehrlichen, direkten Art und kurzen, heftigen Auseinandersetzungen komme ich gut zureckt, während ich es nicht ausstehen kann, wenn Konflikte unterschwellig und hinten rum ausgetragen werden und ewig vor sich hin schwelen.

Somit kann ich mit sowohl mit "typischen Männern", als auch mit Frauen, die diesen ganzen "Weiberkram" nicht mögen, deutlich besser zusammenzuarbeiten als mit Leuten, die mit Konflikten auf die "typisch weibliche" Art umgehen (es gibt ja auch einige Männer, die eher hintenrum lästern, usw.)

Allerdings hatte ich auch noch nie wirkliche Feinde und ich hoffe auch, dass das weiterhin so bleibt.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich glaube, dass Frauen es anerzogen bekommen, mit jedem gut klarzukommen und "Everybodys Darling" zu sein. Wenn sie dann mal jemanden nicht mögen, trauen sie sich nicht, dass direkt auszutragen und die Konfrontation zu suchen, vermutlich kommt es deshalb da eher zu hinterhältigem Verhalten.

Also ja, ich glaube schon, dass es die Tendenz zum Teil gibt.

Ansonsten bin ich kein Freund von Geschlechterklischees und "Frauen sind so, Männer so". Ich glaube auch nicht, dass Männer weniger lästernd und zickig sind. Häufig ist die Unterstellung von "Zickenterror" auch nur praktisches Mittel, eine Frau ruhig zu stellen, die eine andere Meinung hat. Das habe ich schon oft genug erlebt. Man ist in einer Gruppe unterwegs und 2 Frauen sind unterschiedlicher Meinung, klären das - und schon heißt es von den anwesenden Herren, da würde rumgezickt.

Häufig sind gerade die Frauen, die andere Frauen als hinterhältige Weiber und Zicken bezeichnen, genau die, mit denen ich aus genau dem Grund nicht zusammenarbeiten möchte - das sind nämlich in aller Regel die tatsächlichen Zicken. Ich bin selbst nämlich gar nicht zickig und kann im Berufsleben super mit Leuten zusammenarbeiten - mit Männern und Frauen. Und mir sind Frauen, die mit ihrem eigenen Geschlecht nicht zusammen arbeiten wollen, mehr als suspekt.

Wenn man mal überlegt dass 95% aller Gewalttaten von Männern begangen werden, frage ich mich schon, ob man nicht vielleicht doch lieber eine Frau zum Feind möchte :zwinker: Das ist dann immer mein Eindruck, dass man Frauen eben häufig nicht viel vorwerfen kann. Sie sind selten Mörder, Kinderschänder, machen die besseren Abschlüsse... - irgendwas muss man dann eben finden und wenn es nur schlechteres Einparken und Stutenbissigkeit ist :zwinker: [Und bevor sich da nun jemand ernsthaft drüber aufregt, möge er bitte erst das Augenzwinkern im Satz finden...]

Für mich ist sowas lächerlich. Ich finde zwar nicht, dass Männer und Frauen sich überall gleich verhalten - allerdings finde ich es auch ziemlich unfair, Frauen per se zu unterstellen, ungeeignet fürs Arbeitsleben zu sein, weil sie eben nicht kollegial arbeiten können - angesichts vieler kompetenter Frauen in meinem Umfeld, die kein bisschen rumzicken oder hinterhältig Intrigieren, ist das eine echte Unverschämtheit - und komischerweise als Meinung total salonfähig, was ich irgendwo erschreckend finde.
 

Benutzer15848 

Meistens hier zu finden
Dass im Normalfall Frauen Männer leichter "umhauen" können und umgekehrt liegt wohl an den Gefühlen zwischen den Geschlechtern und an sonst gar nichts.
Die einzigen Menschen, die mich je traurig, wütend oder verzweifelt gemacht haben, waren Männer, aber nicht, weil die fieser als Frauen sind, sondern weil sie mich mehr berühren.
Feindschaft hatte ich sowieso noch nie, und wenn ICH jemand nicht mag, dann gehe ich demjenigen aus dem Weg, aber ich will echt nie wem schaden oder überleg mir was Gemeines. Finde so etwas bei Männern und Frauen gleichermaßen unverständlich.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren