Fehlendes Vertrauen in der Beziehung

Benutzer31012 

Verbringt hier viel Zeit
Mann Mann, bitte gib gut auch dich acht!!!

Mal abgesehen von dem neuen Zeug von deinem letzten Beitrag - du musst wirklich schauen, dass du dein Zeug in den Griff bekommst.
Geh mal wirklich ganz bewusst in die übergeordnete Perspektive. Was gehört zu ihr, was gehört zu dir. Das ist nicht immer so einfach aber da musst du hinkommen. Du bist nur für dich verantwortlich und für dein Paket, nicht für ihres!

Evtl. auch wirklich mit professioneller Unterstützung wenn du das Gefühl hast, du steckst fest. Was mir ziemlich gut geholfen hat, waren auch Bücher und Podcasts (z.B. "Stahl aber herzlich") zu dem Thema.
Da ich die Folge vor kurzem erst gehört habe - hör da mal rein:

Deine Exfreundin ist wie sie ist aber du bist nicht mehr ihr Freund und schon gar nicht ihr Papa und damit nicht verantwortlich für ihr Tun. Du kannst aber auch nichts von ihr erwarten, was sie nicht kann. Und gerade mit Depressionen kann man eben einige Sachen auch nicht. Die kannst du aber auch nicht auf Dauer für sie übernehmen. Ganz ehrlich - ihr wart 2 Jahre zusammen, du bist jetzt 21. Ihr habt keine gemeinsamen Kinder, keine jahrzehntelange Basis und sie sieht keine Notwendigkeit an sich zu arbeiten.
Sei froh, dass es vorbei ist. Glaub mir, das ist besser so. Sie hat noch einen weiten Weg vor sich und ist im Moment einfach nicht beziehungsfähig. Muss sie ja auch nicht. Sie führt im Moment ja auch keine. Soll sie mit 30 Typen rummachen oder sich Drogen einwerfen, Nächte durchtanzen und am morgen in der Gosse aufwachen. Das geht dich nichts mehr an.

Aber bei allem was jetzt neu kommt und dich betrifft - falsche Geschichten usw. Das musst und darfst du auf keinen Fall hinnehmen!

Ich wünsche dir wirklich das Beste! Lass dich nicht unterkriegen!
 

Benutzer179106  (21)

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für die Antworten.

Da war früher in der Beziehung auch schon mal eine ähnliche Situation.

Ich wollte mal 1-2 Tage Auszeit von ihr und da sie so extrem anhänglich war bzw. Verlustängste hatte, hat sie sofort angefangen zu weinen. Als ich weg war hat sie mir ein Bild geschickt von einer blutigen Wand. Es hat sich rausgestellt das sie da mit der Faust dagegen geschlagen hat. Sie hat dann Bekannten von mir geschrieben das das wegen mir war. Also es war ja auch mehr oder weniger mir aber sie hat es so rüberkommen lassen als hätte ich ihr wehgetan.
Sie hat hald immer gedroht das sie sich umbringt wenn ich gehe oder so. Oder das sie es schwört etwas nicht mehr zu machen und das sie sich es von ihr aus „in den Arm ritzt“.

Das war schon sehr krank ja.

Ich stehe jetzt zwischen Wut das sie das weitererzählt und Angst das sie das wirklich Ernst meint und ich Probleme bekomme.

Ich denke mir auch das sie das nur macht damit andere Mädchen denken das ich so bin, damit ich keine neue bekomme. Deshalb auch so komische Gerüchte verbreitet wie das ich mir nicht die Zähne putze?!

Aber sie hat mich auch noch überall blockiert. Ist auch gut so.
 

Benutzer178050 

Öfter im Forum
Ich hatte auch eine sehr schwierige Kindheit bezüglich meines Elternhauses und während ich seit 1 Jahr alleine lebe und mich damit von ihnen größtenteils lösen konnte, kämpfe ich jeden Tag mit unzähligen Problemen die das ganze verursacht hat.

Trotzdem oder gerade deshalb kann ich das bestätigen, was die anderen hier schon so schön geschrieben haben: Das Verhalten deiner Freundin ist nicht normal und sie benutzt dich und wahrscheinlich auch andere, um ihren Problemen nicht ins Auge sehen zu müssen. Es gibt Menschen, die sich Hilfe holen und aktiv an sich arbeiten, wenn sie merken dass sie anderen damit Leid zufügen und dann gibt es Menschen wie deine Exfreundin, die (oft auch durchaus mutwillig) verbissen an ihrer Ignoranz festhalten. Ignoranz bedeutet: nicht wissen wollen und nicht, dass man etwas nicht weiß.

Du bist nicht schuld und auch nicht für sie oder ihre Probleme verantwortlich. Man kann nur denen helfen, die sich selbst helfen und Hilfe annehmen bzw möchten. Deine Exfreundin gehört nicht dazu. Daher gilt für dich das selbe Prinzip wie bei der ersten Hilfe (wenn ich mich recht erinnere): Helfe nur dann wenn du dich damit nicht selbst in Gefahr bringst.
 

Benutzer179106  (21)

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für die Antworten.

Da war früher in der Beziehung auch schon mal eine ähnliche Situation.

Ich wollte mal 1-2 Tage Auszeit von ihr und da sie so extrem anhänglich war bzw. Verlustängste hatte, hat sie sofort angefangen zu weinen. Als ich weg war hat sie mir ein Bild geschickt von einer blutigen Wand. Es hat sich rausgestellt das sie da mit der Faust dagegen geschlagen hat. Sie hat dann Bekannten von mir geschrieben das das wegen mir war. Also es war ja auch mehr oder weniger mir aber sie hat es so rüberkommen lassen als hätte ich ihr wehgetan.
Sie hat hald immer gedroht das sie sich umbringt wenn ich gehe oder so. Oder das sie es schwört etwas nicht mehr zu machen und das sie sich es von ihr aus „in den Arm ritzt“.

Das war schon sehr krank ja.

Ich stehe jetzt zwischen Wut das sie das weitererzählt und Angst das sie das wirklich Ernst meint und ich Probleme bekomme.

Ich denke mir auch das sie das nur macht damit andere Mädchen denken das ich so bin, damit ich keine neue bekomme. Deshalb auch so komische Gerüchte verbreitet wie das ich mir nicht die Zähne putze?!

Aber sie hat mich auch noch überall blockiert. Ist auch gut so.
 

Benutzer179106  (21)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo nochmal, ich war heute das erste mal nach der OP wieder in der Arbeit. Und ich weiß nicht wieso aber das war heute wieder ein Rückschlag. Ich musste in der Arbeit mehr an sie denken als die Tage zuvor Zuhause. Ich weiß ich sollte endlich froh sein das sie weg ist. Aber ich habe jetzt einfach niemand mehr am Abend zum kuscheln und streicheln. Und das auch nicht in Naher Zukunft. Ich schau ab und zu ob sie mich noch blockiert hat. Fragt mich nicht wieso. Ich weiß es selber nicht.

Wieso kann ich sie nicht vergessen nach all dem was schon vorgefallen ist.
Ich versteh es nicht
 

Benutzer186759  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
Aber ich habe jetzt einfach niemand mehr am Abend zum kuscheln und streicheln.

Klingt ein wenig danach, als könntest du einfach nicht alleine sein. Dir ist bewusst, dass sie schlecht für dich wahr und trotzdem "sehnst" du dich nach ihr. Das hat glaube ich nichts mir ihr selbst zu tun, sondern mit dem Gefühl der Einsamkeit, kann das sein?
Lenk dich doch mit Freunden und Familie ab!
Und ganz wichtig: Lern auch allein mit dir glücklich zu sein!
 

Benutzer155164  (22)

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann zu 100% fühlen, was du gerade durch machst.
Das wichtigste: durchhalten, durchhalten und durchhalten!!!
Mein Ex hat mir auch vieles sehr schwer gemacht und ich hab mir oft gewünscht, dass er einfach Schluss macht, weil ich es nicht konnte und dennoch hab ich manchmal gedacht, es war ein Fehler Schluss gemacht zu haben, weil ich verdammt einsam war. Jetzt im nachhinein sehe ich alles ganz anderst.
Ich hab mir jetzt nicht alle 3 Seiten durch gelesen, also weiß ich nicht, ob du nach dem ganz am Anfang nochmal Kontakt zu ihr hattest oder was passiert ist, aber ich dachte damals auch, dass es Zuhause viel schlimmer ist, als auf Arbeit.
Für mich war es ganz komisch, nicht mehr "Ich hab Pause Schatz" zu schreiben, oder Gute Nacht usw.
Auch wenn es blöd klingt, spüre den Schmerz und die Einsamkeit, verdränge nichts, denn das was alles hoch kommt muss irgendwann raus.
Wenn du sie wirklich geliebt hast, dass wirst du auch noch merken, oder ob es einfach nur die Angst war, sie mit ihren Problemen alleine zu lassen und deswegen bei ihr zu bleiben, findest du erst noch heraus (meiner Meinung nach).
Es ist verdammt schwierig, aber rede viel mit anderen, versuche irgendwie weiter zu machen und lenk dich auf keinen Fall mit anderen Frauen ab, weil das macht es alles noch schlimmer.
Stell dir einfach vor, wie schön es mit einer Frau wäre, die nicht so eifersüchtig ist, wie deine Ex, dann weißt du eigentlich sofort es war richtig oder?
Natürlich wird keine so sein wie deine Ex, aber sie wird auf ihre art und weise perfekt sein. Fiel mir auch erstmal schwer, dass die guten Seiten vom Ex bei keinem anderen so sein werden.
Ich wünsche dir viel Kraft, daran wirst du definitiv nicht sterben sondern daran wachsen 🤗
 

Benutzer179106  (21)

Sorgt für Gesprächsstoff
Lenk dich doch mit Freunden und Familie ab!
Und ganz wichtig: Lern auch allein mit dir glücklich zu sein!
Ja das versuche / mache ich schon.
Aber das ist nicht dasselbe wie Abends im Bett liegen und kuscheln / streicheln. Jemand auf meiner Brust.
Von der Arbeit heim und jemand Umarmen.
 

Benutzer155164  (22)

Verbringt hier viel Zeit
Ja aber diese Lücke kannst du leider mit nichts füllen. Fakt ist, egal was dir dein Kopf oder Herz/Bauch sagt, du musst deine Entscheidung durchziehen. Es ist verdammt hart ja, man merkt und glaubt es erst, wenn es Wirklichkeit wird, aber wir bauen eine unfassbar krasse Bindung zu Menschen auf und es braucht jetzt sehr viel Zeit. Du wirst es noch merken, dass es richtig war, weil sie wird sich nicht ändern, wie denn auch?
 

Benutzer179106  (21)

Sorgt für Gesprächsstoff
Du wirst es noch merken, dass es richtig war, weil sie wird sich nicht ändern, wie denn auch?
Ja einerseits schon, aber andererseits mach ich mir auch öfter Gedanken ob ich wirklich Schuld war das sie so war. Also das ich ihr zu wenig Liebe gab usw.

Und ich hoffe immer das ihr nichts passiert beim Feiern und so Sachen.

Ich weiß ich sollte eigentlich wütend sein wegen ihrem Verhalten. Bin ich irgendwie aber nicht.

Ich wünsche mir sogar das sie daraus gelernt hat und irgendwann mit jemand glücklich wird.
 

Benutzer155164  (22)

Verbringt hier viel Zeit
Das was sie gemacht hat und wie sie ist, hat rein garnichts mit dir zu tun. Geb dir dafür keine Schuld, hättest du zu wenig Liebe gegeben, hätte sie es anderweitig gezeigt oder gesagt.
Sie ist nicht mehr dein Problem und du solltest dich da nicht mehr runterziehen lassen. Glaub mir es wird irgendwann besser, warte ab.
 

Benutzer179106  (21)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja ich hoffe es wirklich. Ich denke hald noch zu oft an sie.

Ich werde immer ungewollt an sie erinnert. Also mein Kopf macht das.

Ich sehe ein Datum. Mein Kopf: "Da war ich noch mit ihr zusammen"
Ich gehe in einen Laden. Mein Kopf: "Das letzte mal warst du mit ihr noch hier"
Ich fahr von der Arbeit heim. Mein Kopf: "Normal wärst du sonst gleich zu ihr gefahren"

Und solche Momente "stechen" noch in meinem Herz.
 

Benutzer171320 

Verbringt hier viel Zeit
Wieso kann ich sie nicht vergessen nach all dem was schon vorgefallen ist.
Ich versteh es nicht
Ich kann das schon verstehen. Du hast lange Zeit ja versucht, mit aller Kraft das Gute zu sehen. Das bringt ja Menschen überhaupt dazu, sich mit solch schädlichen Charakteren einzulassen. Man wird darauf konditioniert, dass man versucht zu gefallen (weil dann die Welt ja heile ist). Wenn man nun plötzlich ignoriert oder geblockt wird, dann springt genau dieser Mechanismus wieder an.

schau mal in den Podcast "Endlich ich" rein, da geht es um narzistische Beziehungen und wie die Spiele gespielt werden. Und warum einem das eigentlich "schädliche" so fehlt.

Ich wünsch Dir Kraft.
 

Benutzer155164  (22)

Verbringt hier viel Zeit
Ich sehe ein Datum. Mein Kopf: "Da war ich noch mit ihr zusammen"
Ich gehe in einen Laden. Mein Kopf: "Das letzte mal warst du mit ihr noch hier"
Ich fahr von der Arbeit heim. Mein Kopf: "Normal wärst du sonst gleich zu ihr gefahren"
Das ist bei mir aber noch genau so. Natürlich denkst du daran und das ist auch nichts schlimmes.
Ich hatte das Gefühl, nach meiner Beziehung hab ich genau da wieder weiter gemacht, wie bevor ihm. Nur das ich jetzt einfach eine andere Person bin. Die Welt sah plötzlich anderst aus.
 

Benutzer179106  (21)

Sorgt für Gesprächsstoff
lenk dich auf keinen Fall mit anderen Frauen ab, weil das macht es alles noch schlimmer.
Also denkst Du bzw. Ihr dass das was meine Ex jetzt macht - jedes Wochenende trinken/feiern gehen und mit anderen Typen rummachen, auch nicht helfen wird.

Also im Falle das sie auch etwas traurig ist aufgrund der Trennung.
 

Benutzer183259  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also denkst Du bzw. Ihr dass das was meine Ex jetzt macht - jedes Wochenende trinken/feiern gehen und mit anderen Typen rummachen, auch nicht helfen wird.

Also im Falle das sie auch etwas traurig ist aufgrund der Trennung.

Dein Kardinalfehler ist immer noch, dass Du Dir darüber Gedanken machst, wie es ihr geht.
Erstens kann das hier niemand wissen und zweitens sollte es Dir egal sein.
Du kannst sie auch nicht beschützen. Wenn sie sich gerade gerne besaufen will, dann ist das so.

Kümmere Dich um Dich selber. Da hast Du genug zu tun;-)
 

Benutzer179106  (21)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja, habt schon recht :rolleyes:

Aber würdet ihr sowas generell nicht empfehlen?
Also auch für mich? Und wenn, warum?
Weil man dabei nicht verarbeitet sondern sich nur ablenkt?

Also es ist nicht so das ich es vor habe. Geschweige das überhaupt ein Mädchen mit mir rummachen will.

Achja, was für mich auch noch "komisch" ist...
Es gab hald am Ende kein Gespräch mehr. Also persönlich.
Das letzte mal als ich sie gesehen habe, habe ich ihr noch einen Kuss gegeben. Der endgültige Streit war ja dann nur noch am Handy, als sie meine Freundinnen angeschrieben hat.
 

Benutzer183259  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja, habt schon recht :rolleyes:

Aber würdet ihr sowas generell nicht empfehlen?
Also auch für mich? Und wenn, warum?
Weil man dabei nicht verarbeitet sondern sich nur ablenkt?

Ablenken kann man sich auch alleine oder mit Kumpels.

Ich finde es in dem Moment einfach unfair dem betreffenden anderen Mädel gegenüber, die Dich vielleicht sehr nett findet.
 

Benutzer155164  (22)

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde es in dem Moment einfach unfair dem betreffenden anderen Mädel gegenüber, die Dich vielleicht sehr nett findet.
Jaa, wenn du jemanden kennenlernen würdest, die dich sehr mag, kannst du dir dabei so viel einbilden, was eigentlich aus dem Schmerz heraus kommt. Und dann weiß man nicht, ob die Gefühle real zu dem neuen Mädchen sind usw.
Auch wenn du alles nur aus Spaß und Ablenkung machst, dir wird es danach schlechter gehen als davor. Ansonsten kommt alles später auf dich zurück und sowas ist dann auch nicht witzig.
Verdränge einfach keine Gefühle, lass den Schmerz zu.

Und das was sie gerade macht, ist genau das falsche, aber sie wird es auch noch merken. Ich hab mir auch oft gedacht, wie es ihm geht und so, dass finde ich auch normal aber man sollte in den Gedanken zur Ex oder dem Ex nicht versinken.

Ich versteh auch, dass es für dich noch nicht zu 100% geklärt ist, aber das wird es nie, dass war auch bei mir so. Jedes mal dachte ich, wenn ich nur noch einmal reden könnte, aber irgendwann kommt dieses Gefühl wieder. Das wäre zu ignorieren, denn man muss da einfach in die Veränderung rein wachsen.
Solange dich die Gedanken an sie noch schmerzen, ist es noch zu früh für neues.
Und alleine sein ist nach einer (vorallem anstrengenden) Beziehung auch ganz schön.
 
1 Woche(n) später

Benutzer179106  (21)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo.

Die letzten Tage ging es mir erkennbar von Tag zu Tag besser. Ich habe wieder mit Sport angefangen und schon ein paar Komplimente bekommen, dass ich abgenommen habe.
Mir fehlt aber trotzdem noch diese eine Person, mit der ich meinen Tag besprechen und Abends ausklingen lassen kann.

Gestern wollte sich mein Kopf unbedingt vorstellen, wie es sein wird, wenn sie einen neuen hat bzw. ich es das erste mal erfahre. Das wird sich früher oder später nicht verhindern lassen.
Ich weiß ich sollte nicht mehr an Sachen denken die mit ihr zu tun haben. Aber das war gestern einfach in meinen Gedanken. Und das tat schon weh. Wenn ich irgendwann sehe das jemand anderes an ihrer Seite ist. Ich heule ihr nicht mehr nach oder so und ich bin auch froh das ich da raus bin, aber trotzdem schmerzt der Gedanke.

Die anderen Gedanken wurden schon seltener und es ging mir besser, aber jetzt gestern eben das...

Habt ihr da irgendwelche Tipps gegen so doofe Gedanken?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren