Fehlendes Vertrauen in der Beziehung

Benutzer183259  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
Nicht wegen einem. Sondern wegen den ganzen Mädchen wo sie eifersüchtig war. Also allen.

Kannst du mir zu dem Rest auch noch deine Meinung sagen?:frown:

Ach soooo, da habe ich Dich falsch verstanden...
Meiner Meinung nach war die Trennung richtig, weil ihr Verhalten einfach nicht ging.
Da mag der Rest noch so toll gewesen sein.

Mensch, Du hast einfach Liebeskummer, die Gedanken völlig normal.
Wenn ich ein Rezept dagegen hätte, hätte ich mir das längst patentieren lassen und wäre mehrfacher Milliardär...
Es gibt aber keins.
Zeit und Ablenkung werden Dir helfen.
Die Rückschläge werden weniger, versprochen...
 

Benutzer172492 

Meistens hier zu finden
Ich denke, dass du jetzt die klassischen Entzugserscheinungen einer toxischen Beziehung durchmachst PLUS Liebeskummer und deswegen nicht mehr klar sehen kannst, wie krass ihr Verhalten war.
Du wirst eines Tages all das Tolle mit einer anderen Frau erleben, aber ohne die krassen Grenzüberschreitungen und den mangelnden Respekt dir gegenüber, glaub mir.

Lenk dich jetzt ganz viel ab, triff dich mit Freund:innen, lass dich mal in den Arm nehmen. Letzteres geht auch unter Männern, aber klar auch von deinen Freundinnen - jetzt verbietet dir das ja niemand mehr 🥳
Probier was Neues aus, zB einen neuen Sport, und gönn dir öfter was. Du darfst jetzt ganz lieb zu dir sein und dich pflegen und ausweinen. In ein paar Monaten ist es besser, versprochen. Vielleicht kannst du auch auf jeden Tag oder jede Woche stolz sein, die du schaffst, denn jeder Tag bringt dich weg von der schlimmen Beziehung weiter raus aus dem Liebeskummer. Du schaffst das schon :knuddel:
Ich wette, deine Freund:innen hatten auch schon alle Liebeskummer und unterstützen dich sicher gern, wenn es sich wieder schlimmer anfühlt. Du musst ihnen das nur sagen und die Chance dazu geben. Bestimmt sind sie auch stolz auf dich, dass du dich für sie und ein Leben in Freiheit und gegen diese schlimme Beziehung (trotz der schönen Momente, klar) entschieden hast. Da hast du gut für dich gesorgt, sei stolz auf dich.
 

Benutzer183191 

Klickt sich gerne rein
Puh..erstmal...fühl dich gedrückt.

Du solltest eins begreifen-->Deine Ex-Freundin kannst DU nicht ändern! Das kann nur sie selbst. Und solange sie mit ihrem Verhalten durchkommt, gibt es für sie keinen Anlass irgendwas an sich zu verändern. Das (lag und) liegt auch nicht in deiner Verantwortung!
Leg dir ein Tagebuch zu, hört sich zwar Mädchenhaft an, aber glaub mir, das hilft unheimlich die Gedanken zu sortieren und vor allem lässt du alles mal raus.
Und wie schon vorgeschlagen wurde: Tu Dinge, die dir gut tun!

Der Gedanke, war es wert die Beziehung zu beenden wegen anderen Mädchen, ist nicht ganz richtig. Denn es ging nicht um andere Mädchen, sondern das deine Ex-Freundin dich kontrolliert hat. Und das in einem ziemlich krassen Maß!
Diese schönen Momente haben von dir große Opfer verlangt. Es ist ja nicht nur, dass du keinen Kontakt zu keinem weiblichen Wesen haben durftest, sondern auch dein Freundeskreis hat darunter gelitten.
Du bist in zwei Jahren in eine Abhängigkeit gerutscht, weil du quasi für sie DEIN Leben aufgegeben hast. Deine Freunde, deine Hobbies usw.

Sei es dir selbst wert und lösche sämtliche Kontaktmöglichkeiten zu ihr. Verfolge nicht nach was sie tut.
Du wirst diese Zeit meistern und danach wird es dir viel besser gehen als in den letzten zwei Jahren!
 

Benutzer179106  (21)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo, danke für die tollen Antworten ❤️ Die haben mir sehr geholfen und mir ein paar Tage gegeben an denen es mir besser ging. Heute ist wieder ein Tag dem es mir nicht so gut geht. Keine Ahnung warum. Ich weiß auch nicht ob das hier so gewollt ist das ich immer nur schreibe wenn es mir mal schlecht geht. Aber ich habe heute wieder vermehrt die Gedanken „Wieso hab ich das gemacht. Hätte ich nicht damit leben können aber dafür sie zu haben? War das wirklich so schlimm? War ich zu böse zu ihr? (Ich habe sie am Schluss wirklich schlecht behandelt, also mit Worten und war sehr abwertend zu ihr) Bin ich ein Narzisst? Hab ich ihr einfach zu wenig Liebe gegeben? Bin ich einfach ein schlechter Freund? Soll ich mich doch noch irgendwie versuchen mit ihr auszusprechen?“
Solche und noch viele ähnliche Sachen sind manchmal und vermehrt heute in meinem Kopf.

Am Wochenende hat mir einen Freundin geschrieben das sie meine Ex-Freundin beim Feiern gesehen hat und das sie an dem Abend mit 3 verschiedenen Jungs rumgemacht hat. Einerseits sehe ich das so das es schon traurig ist so kurz danach wieder so leicht „ersetzbar“ zu sein. Andererseits sehe ich dann dort einen anderen Menschen den ich so nicht will.
Ich weiß auch nicht wie das bei mir weitergehen soll. Ich möchte auch irgendwann wieder dieses Gefühl einer schönen Beziehung haben. Dafür muss ich aber sehr wahrscheinlich auch feiern gehen oder so. Aber wie gesagt ich bin momentan nicht so in einem Freundeskreis drinnen und ich mag auch nicht jetzt auf einmal wieder so fragen. Noch dazu bin ich nicht zufrieden mit meinem Körper und möchte erst wieder Sport machen und besser aussehen. Hab auch schon überlegt mal öfter alleine wo hinzugehen. Vielleicht ist das auch für Mädchen angenehmer wenn man nicht mit seiner ganzen Crew ankommt. Ich weiß es nicht.

Heute ist eben wieder ein schlechter Tag. Abends schau ich doch öfter aufs Handy ob ich vielleicht eine Nachricht habe von ihr. Auch wenn ich geblockt bin von ihr. Manchmal denke ich das ich der „verlassene“ bin. Ich habe auch noch alle gemeinsamen Fotos auf dem Handy. Ich schaue mir sie zwar nicht an aber ich kann sie auch nicht löschen weil das wieder so weh tun würde.

Ich weiß auch nicht ob das so erwünscht ist hier immer wieder zu schreiben oder ob das Thema irgendwann mal beendet sein soll.
 

Benutzer172492 

Meistens hier zu finden
und ich mag auch nicht jetzt auf einmal wieder so fragen.
Warum denn nicht? Sag deinen Freund:innen halt wie es ist/war und dass du dich freuen würdest, wieder mehr mit ihnen zu unternehmen. Und feiern kann und sollte man auch ohne Flirtpläne. In erster Linie solltest du daran Spaß haben und nicht auf Teufel komm raus jemanden kennenlernen wollen, das ist ja voll der Stress.

Deine Gedankengänge an den schlechten Tagen zeigen dir nur, was sie Schlimmes mit dir gemacht hat. Sie hat deine völlig angemessenen Grenzen und Bedürfnisse missachtet und dir dafür auch noch Schuldgefühle eingeredet. Es wird Zeit, dass du sauer auf sie wirst.
 

Benutzer183738  (23)

Ist noch neu hier
Wie viele schon gesagt haben ist es besser so finde eine gewissen Privatsphäre auch wichtig.
 

Benutzer179106  (21)

Sorgt für Gesprächsstoff
Okay, und was sagt ihr zu dem Thema mit dem das sie jetzt schon wieder an einem Abend mit 3 verschiedenen Typen rumgemacht hat. Und nur noch ans feiern denkt scheinbar?
 

Benutzer172492 

Meistens hier zu finden
Sie ist Single, sie kann tun was sie will. Und du solltest nicht mehr darauf schauen, was sie tut, sondern was du für dich tun kannst.

Schon über professionelle Hilfe nachgedacht? Und wann redest du wieder mit deinen Freund:innen und hängst mit ihnen ab?
 

Benutzer179106  (21)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja ich hab es von einer Bekannten erfahren… Aber findet ihr das nicht traurig? Oder ist das verständlich?

Ich bin ab und zu in Kontakt mit meinen restlichen Freund:innen aber die gehen entweder selber nicht feiern oder sind irgendwo eingeladen da wo ich nicht dazugehöre bzw. auch nicht dazugehören möchte.
 

Benutzer183738  (23)

Ist noch neu hier
Ich würde da auf mich schauen das es dir gut geht. Die Beziehung hat dir finde ich klar geschadet und manchmal muss man auch an sich denken. Ich würde das auch nicht aushalten so eingedrängt zu werden.

Versuch doch wieder deine Freunde zu treffen und offen für neue Leute.
 

Benutzer180521 

Öfter im Forum
Aber findet ihr das nicht traurig? Oder ist das verständlich?
Lös dich mal von dem was sie macht. Es ist völlig egal, ihr seid nicht mehr zusammen und sie darf mit der Trennung umgehen wie sie möchte. Was dich viel mehr interessieren sollte ist, wie du wieder auf die Beine kommst.
Wenn dir gerade die richtigen Leute zum Feiern fehlen, gibt es denn andere Dinge, die dir Spaß machen? Hast du Lust, irgendwas neues auszuprobieren? Versuch wirklich, dich von ihr abzulenken und deinen Fokus auf dich zu richten. Sie hat dir und deiner Selbstwahrnehmung ganz schön zugesetzt und in ein paar Jahren wirst du spätestens erkennen, warum du wirklich froh sein kannst, sie loszusein.

Und natürlich kannst du hier reinschreiben, wann immer du willst, ob es dir gut oder schlecht geht. Das ist dein Thread, der muss nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt beendet sein. Es gibt Themen, die sind über Jahre offen, solange er dir hilft kannst du ihn verwenden :smile:
 

Benutzer183259  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
Okay, und was sagt ihr zu dem Thema mit dem das sie jetzt schon wieder an einem Abend mit 3 verschiedenen Typen rumgemacht hat. Und nur noch ans feiern denkt scheinbar?

Mir sagt das, dass du noch nicht über sie hinweg bist.
Sonst wär Dir das nämlich total Wumpe
 

Benutzer179106  (21)

Sorgt für Gesprächsstoff
Nein, dass bin ich auch noch nicht. Dafür ist das noch zu frisch. Ich hab sie wirklich geliebt unf wollte mit ihr eine gemeinsame Zukunft. Und dieser Wunsch ist jetzt ersetzt durch das Gefühl das sie von irgendeinem Typen beim Feiern nur verarscht wird.

Als ich sie kennengelernt habe war sie depressiv. Sie hat nach einigen Monaten gesagt das ich ihr aus der Depression geholfen habe. In der Zeit ging es mir auch schlecht, weil sie mich immer heimgeschickt hat usw.

Oder ich hab sie in ihre berufliche Richtung gebracht. Sie wollte immer in die Pflege gehen doch sie war mehr oder weniger faul bzw. konnte sich nicht selber für die Berufschule anmelden. Sie wollte dann einfach auf eine Schule gehen wo man noch nicht weiß was man machen will. Da hab ich dann die Initiative ergriffen und mit ihr die Bewerbung (also eigentlich ich alleine aber mit Ihrer Einverständnis) geschrieben.
Jetzt ist sie bald ausgelernt und es macht ihr Spaß.
Oder wie wir uns kennengelernt haben. Da war ein Fest bei uns in der Nähe und sie war extrem betrunken und wollte um 23 Uhr zu Fuß nach Hause gehen (ca. 15km) und sie lag immer am Boden. Dort hab ich sie angesprochen und später mit ihrem Handy ihren Papa angerufen das er sie holt. Dort habe ich auch noch gewartet obwohl ich selber am nächsten Tag arbeiten musste.

Warum ich das jetzt geschrieben habe….
Weil ich manchmal denke, vielleicht sollte es so kommen das ich in dieser Zeit für sie da bin und sie auf den richtigen Weg bringe. Also dass das Schicksal das so wollte🤷🏻‍♂️

Aber ich habe eben immer die Gedanken jetzt „Wird sie sich vielleicht doch noch mal in ein paar Wochen/Monaten melden weil sie es eingesehen hat?
 

Benutzer172492 

Meistens hier zu finden
Puh. Das, was du da beschreibst, sollten eigentlich ihre Eltern alles für sie tun. Ihr mit ihrer Depression helfen, sich mit ihr um ihren Ausbildungsplatz kümmern, dafür sorgen, dass sie sicher heimkommt. Gut, letzteres auch Freund:innen.

Ja, wenn man viel investiert hat, fällt es schwerer, das Scheitern anzuerkennen. Du solltest dich fragen, weshalb du so lange in einer so ungesunden Beziehung geblieben bist. Musst du der Retter sein, um dich sicher zu fühlen?

Wann machst du mal all das, was wir dir hier vorschlagen? Sport, Freund:innen, neue Dinge?
 

Benutzer186759  (33)

Klickt sich gerne rein
Klingt ein wenig so, als du ob du nicht über sie, sondern deinen Helferkomplex und die investierte, "vergeudete Arbeit" hinweg kommen musst.

Lös dich von dem Gedanken, dass du für sie Sorgen musst, sie ist keine 12 und du nicht ihr Papi.
Wenn Sie mit 3 Typen an einem Abend rummachen will, soll sie das tun.
Zeigt doch schon, dass sie sich im Grunde keinen Deut für dich interessiert.
So wie das klingt, warst du sehr bemüht, ihr alles recht zu machen und all ihre Probleme zu lösen, statt ihr dabei zu helfen, sie selbst zu lösen. Das ist keine gleichberechtigte Beziehung.

Wenn du dir darüber bewusst wirst, kannst du die Situation eventuell besser verstehen und gehst gestärkt daraus hervor.

Lass den Kopf nicht hängen, du bist jung und du hast massig Zeit eine passende Partnerin für eine erfüllenede Beziehung zu finden.
 

Benutzer179106  (21)

Sorgt für Gesprächsstoff
Wann machst du mal all das, was wir dir hier vorschlagen? Sport, Freund:innen, neue Dinge?
Ich bin noch diese und nächste Woche krankgeschrieben. Ab dann versuch ich wieder mit Sport anzufangen so gut es geht. Und vielleicht mit dem ein oder anderen Kumpel treffen. Oder alleine mal weggehen.

Ja und zu dem anderen. Da gab es noch viele weitere Momente wo ich das Gefühl habe vielleicht sollte es einfach nur für diese Zeit sein.
Als wir uns schon besser kannten waren wir wo eingeladen zum Feiern und dort hat sie (wie so oft damals) übertrieben und ging schon früher schlafen. Ich bin noch länger bei den anderen geblieben. Auf einmal kam mir der Gedanke mal nach ihr zu sehen und als ich die Tür öffnete war sie gerade am Husten und musste sich übergeben. Sie lag auf dem Rücken und war mehr oder weniger im Schlaf. Ich bin hingelaufen und hab sie aufgesetzt und auf ihren rücken geklopft.
Das war auch eben auch so ein Moment wo sie danach meinte ich habe ihr vielleicht das Leben gerettet.

Glaubt ihr an sowas dass das Schicksal das nur so wollte das ich in dieser Zeit (jetzt fast 2 Jahre) für sie da sein soll?
 

Benutzer186759  (33)

Klickt sich gerne rein
Wenn dir der Schicksal-Gedanke dabei hilft, das zu überwinden, spricht nichts dagegen, wenn du das so siehst.
Viele Menschen brauchen spirituelle Aspekte, um mit Dingen klar zu kommen.
Ich selbst bin da rational: sie klingt nach einem ziemlich kaputten Menschen, der Glück hatte, dass du so lang ihr "Aufpasser" warst.
Du kannst dein Leben aber nicht leiden lassen, um ihres weniger ätzend zu machen.
Du warst lange genug für sie da, wenn sie in der Zeit nicht geschnallt hat, dass sie selbst etwas tun muss und nicht dauernd alles auf dich abwälzen kann, dann ist das eben ihr Problem und nicht deines.
Auch wenns hart klingt, mach einen Strich drunter und beherzige hier die Tipps.
Nimm dir Zeit für dich, finde Motivation und Antrieb und löse dich vom Gedanken, dass du es andern recht machen musst, selbst wenn du leidest.
Du lebst nur einmal und am Ende dankt es dir keinen, wenn du dich für andere kaputt machst.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren