Fehlende Vatergefühle ohne Kinderwunsch O.o

D

Benutzer

Gast
Guten Morgen,

ich bin noch völlig von der Rolle. Ich habe heute Nacht 5-6 mal wachgelegen, weil ich so einen Stuss geträumt habe. Aber anstatt, dass ich beim erneuten einschlafen was anderes oder gar nichts träume wurde der Traum einfach immer nur dort fortgesetzt, wo er zuvor aufhörte.

Es fing damit an, dass ich mit meiner Freundin ein Kind habe und total unglücklich bin, weil wir bisher noch keine Zeit hatten unsere Beziehung zu genießen, sondern - wie auch immer - sofort ein Kind hatten.

Das widerte mich so dermaßen an, dass ich jedes Mal Herzklopfen hatte, als ich aufwachte. - Ich träumte sogar davon, wie ich das Kind durch die Gegend fuhr, weil ich mit ihm spazieren gehen musste.

Im echten Leben geht es mir aber genauso: Würde (Konjunktiv) ich ein Kind haben, wäre ich wahrscheinlich unglücklich. Ich weiß nicht warum. Ich will keine Kinder zur Zeit und habe Angst, dass ich nie welche will. Eigentlich ist das doch Ziel des Lebens: Leben in und mit einer Familie...

Woher kommt diese Aversion gegen eigene Kinder und warum habe ich so eine Angst davor? Es besteht nichtmal Grund zur Sorge, da wir seit Jahren erfolgreich Verhüten und keine Planung bezüglich Kindern haben...

Der Höhepunkt meiner Traumserie war mein Ekel vor meiner Freundin, als wir Sex haben wollten. Ich konnte nicht, weil ich immer daran denken musste, wie aus ihrer Vagina das kleine Kind flutscht. - Es ist einfach so absurd, dass ich zwischendurch Angst hatte wieder einzuschlafen.

So ein dämlicher Mist. Erst träume ich seit Monaten gar nichts und dann so einen Stuss ... -.-
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Hallo,

jetzt steigere dich da mal nicht so rein...sei lieber froh, dass alles nur ein wirrer Traum war und du dich wieder im wirklichen Leben befindest. :zwinker:

Ich denke, dass du dich mit deinen 23 Jahren unnötig unter Druck setzt, wenn du glaubst, dass der Sinn des Lebens darin besteht, eine Familie zu gründen.
Kinder passen halt momentan nicht in deinen Plan und ich würde mich auch nicht verrückt machen, ob du jemals den Wunsch verspürst, irgendwann welche in die Welt zu setzen.
Und so lange das in deiner Beziehung eh kein Thema ist und deine Freundin nicht ankommt, weil sie einen festen Zeitpunkt genannt haben will, wann du dafür "bereit" bist bzw. schon große Muttergefühle verspürt, so lange solltest du auch deine "Freiheiten" sowie die Zweisamkeit mit deiner Partnerin unendlich genießen.

Alles wird so kommen, wie es kommen muss und manchmal braucht es eben länger, bis man(n) sich reif für Kinder fühlt...so etwas kann sich im Laufe der Zeit durchaus ändern - auch dann, wenn eventuell eine andere Frau ins Spiel kommt.
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Du bist 23 mit 23 hab ich auch noch so gedacht aber heute sieht das anders aus insofern mach dir keinen Kopf. Ich hab neulich auch davon geträumt das meine Frau und ich ien Kind haben und es war ein sehr schöner Traum aber ich mittlerweile 35 also ein paar Tage älter als du-

Denk nicht soviel drüber nach
 
D

Benutzer

Gast
Das beruhigt mich... Dankeschön. Ist halt komisch, wenn man so einen Traum öfter hat... Es erzeugt schon ein schlechtes Gewissen :zwinker:
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Im echten Leben geht es mir aber genauso: Würde (Konjunktiv) ich ein Kind haben, wäre ich wahrscheinlich unglücklich. Ich weiß nicht warum. Ich will keine Kinder zur Zeit und habe Angst, dass ich nie welche will. Eigentlich ist das doch Ziel des Lebens: Leben in und mit einer Familie...

Du lebst im JETZT! Deshalb solltest Du Dich von Gedanken frei machen, die Dich nur unnötig quälen. Denkst Du auch tagsüber daran. Denn es scheint Dich doch - möglicherweise auch nicht wirklich bewusst - Dich zu beschäftigen. Denn im Grunde träumt man das, was einen am meisten beschäftigt.
Aber in einem Punkt kann ich Dich beruhigen: Solange Deine Freundin nicht mit dem Wunsch kommt, hier und jetzt ein Kind haben zu wollen, kannst Du der Sache gelassen gegenüberstehen, da es ja augenscheilich nicht das Thema ist.
Und selbst wenn - Du hast ja immerhin (als zukünftiger Vater) auch ein Wörtchen mitzureden. Ein Kind setzt man mal nicht mal eben so in die Welt, denn zunächst müssen die erforderlichen Weichen gestellt werden und die Rahmenbedingungen vorhanden sein.
Du hast mit 23 noch alle Zeit der Welt. Mit 30 kannst Du mal langsam darüber nachdenken.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Laß dir kein schlechtes Gewissen machen...jedenfalls nicht von einem Traum, wo dein Unterbewußtsein sonstwas zusammengebastelt hat...

Es ist völlig OK keine Kinder zu wollen, gerade wenn man noch *hüstel* so jung ist :zwinker: Aber auch später ist das doch völlig ok. Die Lebensplanung wird sich immer entwickeln und hängt letztlich auch vom Parnter ab. Ob man dann irgenwdann Kinder in die Welt setzt entscheidet man ja, wenn mans richtig macht, zusammen. Je nach Partner wird es da unterschiedlich ausfallen, ob man sich das überhaupt vorstellen kann.

Leb dein Leben und denk gelegentlich darüber nach, aber messe einem Traum keine übergroße Bedeutung bei!
 

Benutzer88245  (34)

Benutzer gesperrt
Du hast mit 23 noch alle Zeit der Welt. Mit 30 kannst Du mal langsam darüber nachdenken.

ich wünschte, das würde man mir als frau auch mal sagen.. ich will auch erst ab 30 anfangen langsam darüber nachzudenken, aber mein freund sagt, dann will er es nicht mehr weil das risiko ein behindertes kind zu bekommen zu hoch ist!
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
ich wünschte, das würde man mir als frau auch mal sagen.. ich will auch erst ab 30 anfangen langsam darüber nachzudenken, aber mein freund sagt, dann will er es nicht mehr weil das risiko ein behindertes kind zu bekommen zu hoch ist!
Was ein Schmarrn :ratlos:! Ab 30 ist das Risiko vielleicht minimal erhöht, aber erst jenseits der 35 steigt die Wahrscheinlichkeit wirklich an. Und bis dahin hat man doch noch 5 Jahre Zeit :zwinker:.
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
ich wünschte, das würde man mir als frau auch mal sagen.. ich will auch erst ab 30 anfangen langsam darüber nachzudenken, aber mein freund sagt, dann will er es nicht mehr weil das risiko ein behindertes kind zu bekommen zu hoch ist!

Das ist Käse, dein Freund sollte sich erst mal vernünftig informieren bevor er sowas vom Stapel lässt!
 
3 Monat(e) später

Benutzer106482 

Sorgt für Gesprächsstoff
Überleg´s Dir gut...

Also mich widert der gesellschaftliche Druck so an, dem frau heute - in einer Zeit der angeblich rückläufigen Bevölkerungsanzahl (merk nur nix davon) ausgesetzt ist. Das könnte durchaus dazu führen, dass ich niemals Kinder in die Welt setzen werde, weil mir durch den erhobenen öffentlichen Zeigefinger das Gefühl für meinen eigenen Körper genommen wird und ich nicht nur ein Kind aus irgendwelchen "Rahmenbedingungen" heraus in die Welt setzen möchte, oder "weil man´s halt so macht", sondern aus innerer Bereitschaft.

Insofern kann ich dich schon verstehen, dass Du mit 23 nicht gerade scharf darauf bist, Vater zu werden. Aber selbst wenn Du älter wärst, wäre das kein Beinbruch. Solltest dich aber so früh wie möglich mit Deiner Partnerin einigen, um ihr in einigen Jahren - wenn bei Dir der Kinderwunsch definitiv ausbleibt, sich anderweitig zu orientieren. Weißt ja, Frauen fühlen sich, was ihre biologische Uhr betrifft (was ihnen auch in konservativen Kreisen eingeredet wird) ab Mitte 20 wie ein Kurzzeitwecker ;-)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren