Faszination Bondage

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ich benutze keine fertig gekauften Fesseln, sondern ich habe ein Seil und knote selber einen Strick, einen Knebel, Hand,- Fuss- oder aehnliche Fesseln. In der Hinsicht lebe ich meine kreative Ader aus. Mich reizt, gaube ich, weniger der Gedanke jemanden zu Fesseln, als der direkt visuelle Aspekt, wenn ich ihn fessle. Ich lasse meine Muskeln und Kraft spielen, beweise Staerke und Geschick.

Umgekehrt reizt mich, wenn er mich fesselt, das Machtgefaelle. Vielleicht auch Abgabe von koerperlicher Freiheit und Verantwortung, Gewinn von mentaler Freiheit. Abwechslung zum Alltag, Stressabbau.

Und nicht zuletzt Frischhaltefolien-Fesselung; diese dient dem Spass und Vergnuegen.
 
A

Benutzer

Gast
Es geht wohl eher um anderes. Wenn Dir das suspekt ist, dann laß es. Für ihn wird die Unterwerfung die wichtigste Rolle spielen - ob Du nun gefesselt bist oder nicht. Die Frage dürfte wohl sein, bist Du devot oder nicht. Wenn nicht, beende es sofort, wird Dir nichts bringen.
 
T

Benutzer

Gast
mich reizt einfach das abgeben der kontrolle.
wenn man sich nicht wehren kann und ganz vertrauen muss... ich mag diesen kribbelnden reiz, der dadurch irgendwie durch meinen körper fließt
 
S

Benutzer

Gast
Ich denke, was die Leute reizt, ist unterschiedlich. Für mich ist der optische Aspekt eher zweitrangig. Wichtiger ist mir der Aspekt der Wehrlosigkeit und - wie Xoxo auch sagt, das Machtgefälle. Dem Partner einfach ausgeliefert sein.

Aber wenn er darauf steht, dich zu fesseln (nicht umgekehrt) ist das natürlich etwas heikel, wenn es "nicht unbedingt dein Ding" ist. Du brauchst natürlich volles Vertrauen, und darüber hinaus musst du dir auch irgendwie vorstellen können, dass es dir Spaß macht. Wenn dich die Vorstellung eher erschreckt / dir unangenehm ist, würde ich es seinlassen! Nicht jeder steht so auf devot.

Und nicht zuletzt Frischhaltefolien-Fesselung; diese dient dem Spass und Vergnuegen.
Aha? Was ist denn das?
 

Benutzer12391  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
wurde dieses "frischhaltefoliending" nicht auch schon für irgendwelche Diäten benutzt. Meine ich hätte da mal so was gehört, gelesen oder gehört...:tongue:
 

Benutzer86978  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Beim Bondage gibt es verschiedene Gründe fürs warum:

die mir bekannten:

Der äußerliche (gerade im typisch Japanischen Bondage häufig zu finden - gibt da ja richtige Bondage-Künstler die ausstellungen haben selbst in Deutschlang) rein der visuelle Effekt von Fesseln, harten materialien im Kontrast zu zarter Haut, zu Muskolöser oder eben halt einem Körper der gefällt.
- Es kann aber auch nur das viel deutlichere sehen der devoten ROlle des gefesselt seins des unterwerfens sein der Hingabe dass es dadurch zum Ausdruc kgebracht wird und dadurch erregt.

Dann die Devote rolle als solche ist natürlich auch immer Interesant, dass sich der Partner voll udn ganz unterwirft und hingibt. Hat auch einiges mit vertrauen und innigster Zuneigung zu tun.

Uff dass alles auseinander zu friemeln is garn icht so einfac hweil sich alles überschneidet... naja

Viele erregt auch die Bewegungsunfähigkeit oder auch WEhrlosigkeit das gefühl zu bekommen dass sie machen könnten was sie wollten.

Also alles in allem ist es einfach etwas was gesprächsthema bleiben sollte.
 

Benutzer78066  (43)

Sehr bekannt hier
Für mich wäre das nichts. Wenn mit "devot" Hingabe gemeint ist, geht das für mich auch ohne Bondage; ich kann mich auch anders hingeben bzw. devot sein.

Und ich mag es nicht wehrlos oder ausgeliefert zu sein, vom Gefühl her nicht. Wenn ich das will, mache ich von mir aus ohne Frischhaltefolie :zwinker: .

Die Augen würde ich mir noch verbinden lassen .... aber ich weiß nicht, gehört das überhaupt schon dazu?
 

Benutzer8236 

Verbringt hier viel Zeit
Viele Punkte sind geil am Bondage. Ich finde es einfach schön anzusehen, wenn meine Freundin gefesselt vor mir steht/liegt/sitzt. Es ist extrem anturnend. Zudem hat es schon etwas von einem Machtspielchen, denn wenn sie gefesselt ist, kann man alles mit ihr machen :zwinker: Zudem ist es so, dass es über das einfache fesseln hinausgeht, man kann Bondage so betreiben, dass die Fesselungen fast wie Gewand aussehen, dass sie zu einem Kunstwerk werden. Mir gefällt also der Teil, sie zu fesseln, und auch wenn sie dann schlussendlich fertiggefesselt ist.

Zudem umgekehrt, eigentlich das selbe. Ich denke, sie würde die Punkte von oben genauso aufschreiben.
 

Benutzer84200 

Verbringt hier viel Zeit
Mich reizt besonders japanische Bondage "Shibari", ein Begriff, der mir dazu immer wieder einfält "faschistische Schönheit".
Der Körper wird betont und die akkurate Schnürung, die Perfektion der Seileführung üben einen ganz speziellen Reiz auf mich aus.
Link wurde entfernt zb meine ich damit :zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
C

Benutzer

Gast
Die Augen würde ich mir noch verbinden lassen .... aber ich weiß nicht, gehört das überhaupt schon dazu?
Ob es dazu gehört? Nicht wirklich, aber gehört es auch nicht dazu? Das nun auch nicht wirklich.
Je nach Vorliebe kann man es einsetzen oder man lässt es eben sein. :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren