Fastenzeit beachten?

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Ja ich faste und verzichte daher auf Alkohol. Warum? Da ich sowieso von Haus aus selten bis nie einen Alkohol trinke fällt das nichts so ins Gewicht. Rotes Fleisch esse ich sowieso nicht.
 

Benutzer102242  (34)

Sorgt für Gesprächsstoff
ich faste mit verzicht auf alkohol, süssigkeiten und kaffee - eigentlich achte ich in der zeit auf gesunde ernährung, keine fertiggerichte, kein fastfood, keine fettgetränkte nahrung
ich möchte mich in den wochen einfach "gesünder" fühlen und meinen körper entlasten
aber ob ich es ganz durchhalte ist mir nicht wichtig, es wäre schön aber wenn was dazwischen kommt wo ich nicht wiederstehen kann auch kein weltuntergang
 

Benutzer41390 

Verbringt hier viel Zeit
Ich verzichte seit dem 31.10.2011 auf mein Cabrio, hat ein Saisonkennzeichen von April bis Oktober.
Das hat auch was von Fastenzeit, vor allem bei dem schönen Wetter im letzten November...
Abgesehen davon halte ich nichts davon, mich selbst zu geißeln.
 

Benutzer72455 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde, wenn man schon Christ ist, sollte man die Zeit auch einhalten.
"Kein Christ ist zu den Werken, die Gott nicht geboten hat, verpflichtet. Er darf also zu jeder Zeit jegliche Speise essen." Mit dieser Begründung wurde bei der Reformation im Jahr 1523 die Fastenzeit offiziell abgeschafft. Darum ist in einigen Gegenden das Fasten ein völlig unbekannter Brauch. Ich weiß beispielsweise nicht mal, wann denn eigentlich diese "Fastenzeit" wäre und auf was und warum man dann verzichten sollte.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Fasten? - Warum sollte ich das tun?

Warum sollte ich freiwillig und grundlos auf irgendwelche Genüsse verzichten?
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich faste ein- bis zwei mal die Woche 24 Stunden komplett. Year round.
 

Benutzer58944 

Meistens hier zu finden
"Kein Christ ist zu den Werken, die Gott nicht geboten hat, verpflichtet. Er darf also zu jeder Zeit jegliche Speise essen." Mit dieser Begründung wurde bei der Reformation im Jahr 1523 die Fastenzeit offiziell abgeschafft. Darum ist in einigen Gegenden das Fasten ein völlig unbekannter Brauch. Ich weiß beispielsweise nicht mal, wann denn eigentlich diese "Fastenzeit" wäre und auf was und warum man dann verzichten sollte.
Daran sieht man mal wieder, warum ich - wenn ich meinen Atheismus ablegen würde (da man leider nicht zum Judentum übertreten kann) der katholischen Kirche beitreten würde - und wie unysmpathisch mir doch die reformierte ist.
Früher gab es jede Woche mehrere Tage, wo man z.b. nur Fisch essen durfte. Da hat man heute doch schon glück.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Früher gab es jede Woche mehrere Tage, wo man z.b. nur Fisch essen durfte. Da hat man heute doch schon glück.

Glück? Weil man sich nicht mehr religiös geprägten gesellschaftlichen Zwängen unterwerfen muss? Das sollte heutzutage eigentlich eher eine Selbstverständlichkeit sein. Ich lass' mir doch nicht von irgendeinem, von Menschen geschriebenen, uralten Buch vorschreiben, wann ich was essen sollte. Sinnlos hoch drei.
 

Benutzer58944 

Meistens hier zu finden
Ja find ich auch nicht gut, deswegen bin ich ja Atheist. Aber wenn man religiös ist, kann man sich nicht nur die Rosinen rauspicken, sondern muss auch nach den Regeln leben. Genauso wie dann ein Leben in Demut, Bescheidenheit usw normal sein sollte.
 

Benutzer9517  (31)

Benutzer gesperrt
Ja find ich auch nicht gut, deswegen bin ich ja Atheist. Aber wenn man religiös ist, kann man sich nicht nur die Rosinen rauspicken, sondern muss auch nach den Regeln leben. Genauso wie dann ein Leben in Demut, Bescheidenheit usw normal sein sollte.
:totlach:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren