(Fast) Freund mit nach Hause bringen...

Benutzer107646  (25)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo Leute,
es gibt da einen Jungen mit dem läuft es richtig gut.
Wir hatten schon 2 Dates und eigentlich sieht es so ziemlich nach was richtig Ernstem aus.
Jetzt ist es so, dass wir uns am Freitag wieder treffen möchten.
Und er hat gesagt er würde gerne sehen wie ich so wohne
Sprich er will dass wir uns bei mir Zuhause treffen
weil wir wollen endlich mal bisschen für uns sein und nicht wieder
irgendwo öffentlich also Kino, Schwimmbad, Cafe ect

Also nicht Sex haben oder so. Einfach nur ein bisschen Intimsphäre genießen. :smile:
Und eigentlich freue ich mich sehr darauf nur ist es so
dass ich ihn (noch) nicht meinen Eltern vorstellen will.
Ja irgendwie ist mir das unangenehm, weil ich noch nie einen Jungen in dem Sinne nach Hause gebracht habe...
Ich habe einfach keine Lust auf diese typischen Kommentare und Fragen.
ich hoffe irgendwer kann mir in gewisser Weise nachvollziehen....

Ich würde gerne wissen wie ihr das so macht bzw wie es denn bei euch so war..

Und was ihr mir raten würdet...
Weil fester Freund kann ich ja (noch) nicht sagen
Und die Kumpel Nummer kauft mir keiner ab glaube ich :smile:

Jetzt dachte ich eigentlich meine Mutter würde Freitag arbeiten aber sie hat sich freigenommen nächste Woche
Aber warten will ich auch nicht weil ich ihn total gerne habe :smile:

Was mache ich jetzt?
Ich bitte um ernst gemeinte Ratschläge auch wenn diese Frage für manche lächerlich rüberkommen mag...
Liebe Grüße
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Irgendwann ist für jede(n) das erste Mal...:zwinker:
Auch für Eltern, deren Kind das erste Mal einen nicht-nur-Kumpel mit nach Hause bringt. Also gib ihnen die Chance, sich beim ersten Mal so richtig dämlich und peinlich zu verhalten. Sie müssen's auch erst lernen.
Für dich gilt das Gleiche: es wird nie den perfekten und richtigen Zeitpunkt geben, wenn Du das erste Mal jemanden mit nach Hause bringst. Daher gib auch Dir die Chance, nächsten Freitag eben den eventuell nicht perfekten Zeitpunkt gefunden zu haben. Aber irgendwann wird er eh kommen, warum also nicht am Freitag?

Und noch etwas: Deine Eltern werden sich nach dem ersten Schock (wenn es den überhaupt gibt) bestimmt sehr schnell auch ein wenig freuen, daß Du anscheinend doch ein so gutes Verhältnis zu ihnen hast, daß Du überhaupt jemanden mit nach Hause bringen willst.

Also trau Dich einfach, zu verlieren hast Du eigentlich kaum etwas!

Mark11
 

Benutzer115684 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Mimi!

Zieh es durch, es wird nicht angenehmer :zwinker:

Ich würde aber an deiner Stelle auf alle Fälle vorher mit deinen Eltern sprechen und ihnen die Situation erklären. Sag ihnen, dass dich ein Junge besuchen kommt, dass ihr nicht zusammen seid, aber du schon ziemlich verliebt in ihn bist. Damit kannst du zumindest verhindern, dass du in eine peinliche Situation kommst. Wenn nämlich deine Mutter fragt "Ach hallo, ist das etwa dein neuer Freund, Mimi?", musst du drauf irgendwie antworten ohne vorher überhaupt mit deinem Schwarm darüber gesprochen zu haben, ob ihr nun fix zusammen seid oder nicht. Ich hoffe, du hast ein gutes Verhältnis zu deinen Eltern und kannst da ganz offen mit ihnen sprechen.

Übrigens: Als meine Schwiegereltern mich zum ersten Mal gesehen haben, bin ich total verkatert und mit verschmierter Schminke aus dem Zimmer ihres Sohnes getorkelt und nach einem kurzen Hallo im Klo verschwunden :wuerg:

Also: Sei froh, dass du diese Situation vorher planen und vorbereiten kannst, das minimiert den Fettnäpfchen-Faktor enorm!

Viel Glück!
 

Benutzer93807 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich denke da gibt es unterschiedliche Reaktionen von Eltern.
Meine haben gar nichts gesagt ... was mich irgendwie verwundert hat.
Würde Wenda recht geben kurz drüber Sprechen wäre nicht schlecht eventuell nur als kleiner Status bericht.

@ Wenda: Soll Sie den Typen jetzt nachdem Sie im Zimmer sind, abschminken und kein Alkohol geben? Oder war das nicht das Fazit aus deinem "ÜBrigens: ..." -Satz ? :grin:
 

Benutzer115684 

Sorgt für Gesprächsstoff
Off-Topic:
@ Wenda: Soll Sie den Typen jetzt nachdem Sie im Zimmer sind, abschminken und kein Alkohol geben? Oder war das nicht das Fazit aus deinem "ÜBrigens: ..." -Satz ? :grin:

Tja, die Geschichte bringt noch immer gute Lacher auf jeder Familienfete. Die Lieblingsanekdote meiner Schwiegermum.
Immerhin hab ich ihr nicht auf die Schuhe gekotzt :eek:



Würd echt viel dafür geben, diese erste Begegnung nochmal neu und in anderer Form erleben zu können. Daher, liebe TS, sei froh um deine momentane Situation, du hast die Fäden in der Hand!
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich kann dich sehr gut verstehen. Zudem ich noch Einzelkind bin, fixiert sich bei mir alles auf mich, was teilweise sehr anstrengend ist. Ich habe auch 'einfach' gesagt, dass ich jemanden mitbringe und schon war die Wohnung komplett geputzt, Kaffee gekocht und der Kuchen stand bereit :grin:
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Bei solchen Dingen heißt es bei mir einfach "ich bekomme Besuch". Fertig und aus.
Meine Eltern fragen dann auch nicht großartig nach.

Wenn du befürchtest, dass die Situation für dich (oder ihn) peinlich werden könnte, rede einfach mit deiner Mutter. Erklär ihr die Lage und bitte um Verständnis. Vielleicht zieht sie sich ja auch von sich ganz dezent zurück. :zwinker:
 

Benutzer115267 

Sorgt für Gesprächsstoff
Kann mich nur anschließen. Sprich mit deinen Eltern... auch sie waren ja irgendwann in der Situation den ersten Freund/die erste Freundin mit nach Hause zu bringen.

Wenn man vorher miteinander spricht, dann freuen die Eltern sich auch. Ich habe es damals auch so gemacht. Zwar war mein erster Freund nicht gerade die "beste Wahl", aber dennoch haben meine Eltern sich total super verhalten. Sie klopften an die Tür und warteten auf ein "ja, bitte" und waren auch sonst total zurückhaltend! Kaffee und Kuchen standen bereit und nach dem Kaffeetrinken und dem kurzen Kennenlernen hatten wir die ganze Zeit keine "nervigen Eltern" mehr im Nacken :zwinker: Bis zum Abend hin und dann kam ein kurzes "Auf Wiedersehen" und danach auch kein Wort mit mir über ihn. Sie dachten sich wohl: wenn sie uns schon vorwarnt, dann wird sie sich gerne auch von sich aus über ihn unterhalten wenn es "an der Zeit ist". :zwinker:

Kopf hoch, wird schon, alles halb so wild :smile:
 
G

Benutzer

Gast
Kannst du nicht deiner Mutter sagen, dass du gerne einen Freund mit nach Hause bringen würdest und du es ganz nett fändest, wenn sie keine blöden Fragen stellt, falls sie ihn sieht, sondern es vorerst einfach bei einem netten "Hallo" belässt?
Deiner Mutter kannst du ja sagen, dass er dir ziemlich wichtig ist und du noch ein bisschen unsicher bist. Sicher freut sie sich für dich. Er bleibt ja nicht über Nacht da, ich schätze mal, das würde für mehr bohrende Fragen sorgen.
 

Benutzer107646  (25)

Verbringt hier viel Zeit
Danke für die lieben

Danke für die lieben und teilweise auch humorvollen Antworten.

Ich habe gestern Abend beschlossen doch mit meiner Mutter darüber zu reden
Und ihr habt recht.
Es war alles eigentlich halb so wild
und sie freut sich auch für mich
Ich denke ich muss da jetzt einfach durch :smile:

Trotzdem nochmal danke für das Mut machen.

Liebe Grüße
 

Benutzer115684 

Sorgt für Gesprächsstoff
Schön! Wünsch dir viel Glück und vergisst nicht, uns einen Bericht zu liefern :zwinker:
 

Benutzer93807 

Verbringt hier viel Zeit
Sehr schön jetzt kann deine Mutter den Typen jetzt wenigstens nett und offen mit dem Satz "Ach und du bist der Junge in den meine Tochter verknallt ist..." begrüßen

aber sonst Glückwunsch ist doch gut wenns super gelaufen ist. Gibt für den Abend auch mehr ruhe und mutti kommt dann auch net alle 10 min rein um zu fragen ob noch was gebraucht wird. Also Cola Limo oder was zu essen
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren