Familie oder freundin

A

Benutzer

Gast
Für die erwachsenen Eltern eher wohl nicht,
aber für Kinder,welche die Zusammenhänge noch nicht erkennen können,umsomehr!

Da bei mir so etwas in der Familie war und ich damit aufgewachsen bin, kann ich sagen, dass das bei mir zumindest kein Problem war. Man ist ja gar nicht mit einem Familiengefühl aufgewachsen, wenn man mit dem Rest der Familie zerstritten ist. Onkel und Tante gibts dann halt nicht, so als hätte man keine. Das ist jetzt nicht weiter tragisch - es haben ja viele andere Kinder auch keine Tanten und Onkel.
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Wow...Hexe hat dazu wirklich die richtigen Worte gefunden!!
Danke... Da bekomme ich ja glatt rote Ohren. :ashamed:


Da sollte man(er) aber auch noch einen Schritt weiter denken!
Wenn er später mal Kinder mit der deutschen Frau hat,werden diese Kinder bestimmt mal fragen
"Papa..wo ist/sind deine Mutter,dein Vater,deine Geschwister!"
So der TS dann sagen,..die wollen alle nicht mehr mit uns reden,weil ich eure Mutter geheiratet habe..?
Was wäre dann die Folge? Dass Eltern mit jeder beliebigen Forderung ihre Kinder hörig machen, nur damit der Druck so groß ist, dass man bei jedem Quatsch mit "Sonst brechen wir mit Dir!" drohen kann?

Böse gesagt: Wenn Oma und Opa so doof sind, dass sie die Mama nicht haben wollen, dann ist das das Problem von Oma und Opa, aber nicht das Problem von Mama. Auch kleine Kinder würden sowas verstehen und die Loyalität zur Mutter würde ganz zügig Oma und Opa als "die Bösen" einordnen.

Das sowas suboptimal ist, ist mir auch klar. Aber deswegen das ganze Leben an den Eltern und ihren - womöglich - abstrusen Forderungen ausrichten? Das wäre nicht mein Geschmack. Ob es der Geschmack des TEs ist, muss dieser aber für sich selbst entscheiden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer121793 

Benutzer gesperrt
[]
Was wäre dann die Folge? Dass Eltern mit jeder beliebigen Forderung ihre Kinder hörig machen, nur damit der Druck so groß ist, dass man bei jedem Quatsch mit "Sonst brechen wir mit Dir!" drohen kann?
Böse gesagt: Wenn Oma und Opa so doof sind, dass sie die Mama nicht haben wollen, dann ist das das Problem von Oma und Opa, aber nicht das Problem von Mama..
Oma und Opa sind nicht doof,sie sind halt in ihrem Glauben und Tradition gefangen!

Das ist vergleichsweise bei den Zeugen Jehova's nicht anders,verläst ein Familienmitgied diese Glaubensgemeinschaft,
so ist diese Person für den Rest der Familie auch "gestorben"!!
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Oma und Opa sind nicht doof,sie sind halt in ihrem Glauben und Tradition gefangen!

Das ist vergleichsweise bei den Zeugen Jehova's nicht anders,verläst ein Familienmitgied diese Glaubensgemeinschaft,
so ist diese Person für den Rest der Familie auch "gestorben"!!
Ich denke, dass das in dem Fall Synonyme sind.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ich bin mittlerweile ein wenig pinzig was die Begriffe "Glaube" und "Tradition" angeht. Gerade weil es ja fast immer der "Glaube an die Tradition" ist und fast nie der Glaube an eine Religion.
Um es in westliche Worte zu kleiden: Es ist fast nie das, was in der Bibel drin steht, sondern das was der Pfarrer vorne predigt. Es sind gesellschaftliche Normen, die meistens eher weniger als mehr Sinn machen. Wir haben auch viele davon und viele davon sind...nunja..irgendwo ein bisschen sinnlos. Allerdings durchwirken sie nicht das gesamte Leben so sehr, dass zu jeder Tageszeit ein Ritual daran erinnern muss, dass man sich so und nicht so zu benehmen hat. Nicht mehr...

Ich denke, dass einfach zu viel mit dem Begriff "Tradition" entschuldigt wird und noch viel mehr mit der Ausrede "ich kann nicht anders" (ich bin darin gefangen). Hätte nicht irgendwann mal jemand mit der Tradition gebrochen, gäbe es noch heute keine Pferdewagen, dafür aber sicher Menschenopfer.
Ohne jetzt polemisch werden zu wollen: Ich kann vieles nachvollziehen, aber lange nicht alles entschuldigen.
 

Benutzer102673 

Beiträge füllen Bücher
Ich hoffe, ich habe Deinen Text richtig verstanden, Damian. Ich sehe es genauso.

Ich denke schon, dass Traditionen Sinn machen. Sie geben einem Identität, die sich durch eine Verwurzelung in der Vergangenheit legitimiert. Und die Aufrechterhaltung schweißt zusammen. Vor allem, wenn die Familie sich an angeblich "althergebrachten" Werten festklammert, und nur schwarz oder weiß sieht, verstehe ich schon, dass man zögert, hier zu brechen.

Je mehr Klammern - und zwar sinnloses, an nicht nachvollziehbaren Werten - desto weniger vorhandener Halt in der Gesellschaft.

Bei Licht betrachtet ist es mehr als sinnfrei, einem Partner eine bestimmte Religion andrehen zu wollen. Sowas kann ich mir nur dadurch erklären, dass man selbst religiös eben gerade nicht gefestigt ist und sich einen identitätsstiftenden Festhaltehaken zusammenbastelt, an welchem man sich dann entsprechend definieren kann.

Je klarer die eigene Identität, desto entspannter der Umgang mit "anderen" Werten und Normen.

Off-Topic:
Dieses Kühlschrank-Kultur-Phänomen kann man bei vielen Leuten der Generation nahöstlichen Ursprungs beobachten. Es wird sich auf angebliche traditionelle, "heimatliche" Werte bezogen, die vor Ort lange nicht mehr so gelebt werden. Besonders paradox: das Kopftuch. Wer schon mal drüben war, und zwar nicht nur in den Touri-Gebieten, hat evtl. auch festgestellt, dass dort teilweise weniger bekopftuchte Frauen unterwegs sind, als hier.


Keine besondere Hilfe für den TS, aber meine Gedanken dazu.

Gruß, cocos
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Hier gehts aber nicht um Tradition sondern um dummen Rassismus gespickt mit einer Briese Religion.
Nehmen wir mal an ein Deutsches Elternpaar verbietet seinem Sohn die Freundin weil sie Jüdin ist. Dann würde es allen recht leicht fallen zur einzig richtigen Antwort zu kommen. Bleib bei deiner Freundin und mach was aus deinem Leben.

Aber zwing sie nicht zum Islam überzutreten, denn das sollte man keiner Frau antun. Und siehs mal so, wärst du ein paar Meter weiter Östlich geboren worden würdest du heute vielleicht Shiva verehren, westlich wärst du Katholik vor ein paar Jahren hättest du Zeus oder Wotan verehren können. Es ist doch egal an welche Lüge man glaubt wenn man eine Beziehung führen will.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren