Fake Geschichten - Spekulum

Benutzer111067 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hi!

In verschiedenen Internetforen ist schon geschrieben worden, dass man bei der FA-Untersuchung ist und plötzlich die Arzthelferin herein kommt und über einen telefonischen Notfall berichtet. Der Arzt oder die Ärztin stürmt dann raus und man liegt einige Minuten mit geöffnetem Spakulum (dem Metallteil) auf dem Stuhl, bis wieder jemand kommt. Der Arzt oder die Ärztin entschuldigen sich dann vielmals und macht weiter. Dies sind wohl alles Fake-Geschichten, die wohl so nicht passiert sind.

Meine Freundinnen und ich haben uns jetzt gefragt, was passieren würde, wenn das Spekulum nicht nur Minuten sondern gleich Stunden in einem wäre. Eine Freundin meinte, dass der Körper es als Fremdkörper ansehen würde und sich dann entsprechend melden würde. Es würden wohl Schmerzen entstehen, die mit starken Menstruationschmerzen vergleichbar wären. Stimmt dies wirklich? Es ist ja schon unangenehm, wenn es nur ein paar Minuten in einem ist. Jedenfalls ist es für mich der Horror. Oder würde man sich mit der Zeit daran gewöhnen und es gar nicht mehr so unangenehm empfinden?

Durch die Fake-Geschichten sind wir halt auf das Thema gekommen und nun würde uns die Antwort schon interessieren. Wäre nett, wenn jemand antworten würde.

Liebe Grüße,

Sarah.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Ich glaube nicht, dass es da zu Schmerzen kommen würde, wenn, dann deshalb weil man sich verkrampft.
Es sollte auch nicht so sein, dass man währenddessen Schmerzen hat sondern eigentlich ist es "nur" unangenehm.

Ich frage mich gerade, was an dieser Geschichte denn so spektakulär ist, dass man sie sich ausdenkt? :ratlos:

Mir ist es z.b. schon passiert, dass der Ärztin die Watte in mir drinnen abgefallen ist, das war schon ziemlich blöd :grin:
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Schlimm/schädlich kann auch eine länger andauernde "Belassung" des Spekulums nicht sein, findet es doch bei (ausgefallenen Hardcore-)Sexpraktiken Anwendung - man google mal nach "Doktorspielen" insbesondere "Gyno Sex".

Angenehm stelle ich mir die von Dir beschriebene (Fantasie?-)Situation bei FA trotzdem nicht vor und sie könnte bei jungen Mädchen/Frauen wohl auch schon irgendwie schmerzhaft rüberkommen ... alleine schon, wegen der Situation als solche.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Also ich denke, dass es schon unangenehm wäre weil ja alles gedehnt wird aber sooo schlimme Schmerzen würde man vermutlich nicht kriegen.
Glaube nicht, dass dies schmerzhafter werden würde im Laufe der Zeit sondern immer gleich bleibend von Anfang an.

Nur ist das so unrealistisch, dass dies niemand herausfinden wird.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass auch nur ein halbwegs kompetenter Arzt einen mit geöffnetem Spekulum sitzen lässt und rausrennt.
Der Großteil ist hier ganz bestimmt gelogen.
 

Benutzer11345 

Meistens hier zu finden
abgesehen davon muss bei einer Untersuchung eines Arztes immer noch eine weitere weibliche Arzthelferin dabei sein. Diese wird wohl auch wissen wie man das Gerät bedient.
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
abgesehen davon muss bei einer Untersuchung eines Arztes immer noch eine weitere weibliche Arzthelferin dabei sein. Diese wird wohl auch wissen wie man das Gerät bedient.
Das ist aber in der Praxis nicht immer der Fall. Bei meinem Arzt ist nie eine Helferin dabei, bei den Ärzten meiner Freundinnen ist das auch nicht anders. Ich kenn das eigentlich nur ausm Internet, dass das so sein sollte, aber in der Realität kenne ich glaube ich niemanden, bei dem das tatsächlich so ist. <g>
 

Benutzer11345 

Meistens hier zu finden
Ich habe meine Quelle aus erster Hand. Eine Vereinskollegin ist Arzthelferin bei einem Frauenarzt. Nach ihren Angaben MUSS es so gemacht werden und WIRD auch in deren Praxis so gemacht.
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube das ja auch und habe es auch öfter auf medizinischen Seiten im Internet gelesen ... nur scheint es nicht SO selten zu sein, dass es nicht gemacht wird. Was mich etwas wundert, wenn es Vorschrift ist (auch wenn ich in meinem Fall sogar froh darüber bin, weil ich nicht alle Arzthelferinnen so mag und nicht jede von denen dabei haben wollte). Vielleicht frag ich ihn mal nächstes Mal, warum das bei ihm eigentlich nicht so gehandhabt wird, hatte meinen Kontrolltermin aber gerade erst.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Ich habe meine Quelle aus erster Hand. Eine Vereinskollegin ist Arzthelferin bei einem Frauenarzt. Nach ihren Angaben MUSS es so gemacht werden und WIRD auch in deren Praxis so gemacht.

Es ist aber eben nunmal oft NICHT so.
Wieso muss das denn eigentlich so sein, weshalb sollte eine Arzthelfeirn drin sein? Ist bei anderen Ärzten auch nicht so.

(Bei mir ist aber tatsächlich zur Dokumentation noch jemand mit dabei :zwinker:)
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Wieso muss das denn eigentlich so sein, weshalb sollte eine Arzthelferin drin sein? Ist bei anderen Ärzten auch nicht so.
Ich glaub, einfach zur Absicherung, damit keine Patientin sich wegen Belästigung beklagen kann, was bei einem Frauenarzt sicher eine höhere Gefahr hat als bei einem Zahnarzt oder sonstigem Arzt. Und bestimmt fühlen sich viele Frauen besser, wenn eine Helferin dabei ist, gerade wenn sie nur gezwungenermaßen zu einem männlichen FA gegangen sind, weil es keine große Auswahl gibt, die eigene Ärztin in Urlaub ist etc. Wobei ich mich auch schon bei anderen Ärzten zumindest obenrum frei machen musste und keiner dabei war. <g>
 

Benutzer11345 

Meistens hier zu finden
Es ist aber eben nunmal oft NICHT so.
Wieso muss das denn eigentlich so sein, weshalb sollte eine Arzthelfeirn drin sein? Ist bei anderen Ärzten auch nicht so.

(Bei mir ist aber tatsächlich zur Dokumentation noch jemand mit dabei :zwinker:)

Zwischen es müsste und es ist besteht oftmals ein Unterschied.

Es handelt sich in der Tat um eine Absicherung für den Arzt, sodass dieser nicht wegen sex. Nötigung angeklagt wird.
Wie oft hört man Geschichten von "der hat meine Brust geknetet und sich daran ergötzt." Um eben soetwas vorzubeugen ist eine weitere Person dabei.

Andere Ärztegruppen, teilweise weniger potentielle Nötigung.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Es handelt sich in der Tat um eine Absicherung für den Arzt, sodass dieser nicht wegen sex. Nötigung angeklagt wird.
Wie oft hört man Geschichten von "der hat meine Brust geknetet und sich daran ergötzt."

Sorry aber das kann ich mir nicht vorstellen.
Beim Proktologen ist ja auch keine Arzthelferin mehr dabei und der sieht "da unten" ja noch viel mehr.
Also ich weiß nicht, das ist doch nur ein Arztbesuch und irgendwie kann ich nicht glauben, dass aus diesem Grund noch jemand daneben stehen sollte.

---------- Beitrag hinzugefügt um 14:33 -----------

Und bestimmt fühlen sich viele Frauen besser, wenn eine Helferin dabei ist, gerade wenn sie nur gezwungenermaßen zu einem männlichen FA gegangen sind, weil es keine große Auswahl gibt, die eigene Ärztin in Urlaub ist etc. Wobei ich mich auch schon bei anderen Ärzten zumindest obenrum frei machen musste und keiner dabei war. <g>

Bisher hab ich nur von Frauen gehört, die sich daran störten. :tongue:
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Das Spekulum zu entfernen, dauert höchstens 3 SEkunden. Warum sollte eine Ärztin oder ein Arzt das also nicht erst entfernen bevor sie/er zum Notfall geht?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren