Fahrrad: Kette rausgesprungen

R

Benutzer

Gast
Hallo,

da ich ja nun ohne Mann im Haus bin, stehe ich gleich mal wieder vor einem Problem, mit dem ich mich daher an euch wenden muss. :grin:

Als ich grade nach Hause gefahren bin, ist die Kette von meinem Fahrrad (7 Gänge, altes Damenrad) rausgesprungen. Vorne ist sie noch drauf, aber hinten hängt sie runter.

Hab natürlich versucht, sie wieder "drüberzustülpen", aber das ging nicht.

Gibt es irgendwelche Tipps, oder muss ich damit jetzt zum Fahrradladen?:ashamed:
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Was ging denn daran nicht? Das sollte eigentlich eine recht einfache Operation sein.
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
vorne runterziehen, hinten draufziehen ... dann vorne einhaken und das pedal drehen
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Rad auf den Kopf stellen, Schrauben des Hinterrads lockern zwecks "Spielraumgewinn" - das hilft, wenn die Kette so stramm sitzt, dass es mit dem normalen "Wiederauffädeln" nicht klappt.
 
R

Benutzer

Gast
Rad auf den Kopf stellen, Schrauben des Hinterrads lockern zwecks "Spielraumgewinn" - das hilft, wenn die Kette so stramm sitzt, dass es mit dem normalen "Wiederauffädeln" nicht klappt.
Das klingt aber kompliziert. :tongue:

Ich hab bisher einfach nur versucht, die Kette eben hinten wieder draufzustülpen. :ashamed:

Mit was lockert man denn die Schrauben? Reicht da ein normaler Schraubenziehern? :ashamed:
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Also bei mir ging das nie so kompliziert. :grin:

Schau mal das Bild hier an: Klick

Das umkreiste kannst du nach oben drücken, dann solltest du eigentlich genug Spiel haben.
 
R

Benutzer

Gast
Oh, danke für das Video, genau sowas hab ich gesucht. :grin:

---------- Beitrag hinzugefügt um 14:42 -----------

Also bei mir ging das nie so kompliziert. :grin:

Schau mal das Bild hier an: Klick

Das umkreiste kannst du nach oben drücken, dann solltest du eigentlich genug Spiel haben.

Sowas hab ich nicht. :hmm:

Ich geh jetzt mal schauen, zur Not melde ich mich nochmal. :tongue:
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Off-Topic:
Jahrzehntelang keine Reifenpanne - hast Du ein Glück. :zwinker:

Hilft das Video weiter? Ggf. kannste auch Nachbarn fragen - oder eben zum Laden und dort direkt fragen, ob sie wissen, wo es Radreparaturkurse gibt.
An meiner Uni gabs auch eine Fahrradwerkstatt zum Selbstreparieren - mit anleitewilligen Leuten. :zwinker:
 
R

Benutzer

Gast
Nee, ich hatte echt noch nie eine Panne, dabei fahre ich ja täglich Rad.

Also ich kapier das Video schon, allerdings scheitert es nun an meiner Kraft, ich kriegt die Schraube einfach nicht locker, die bewegt sich nichtmal.

Naja, entweder ich bitte meinen Ex, falls er heute heimkommt, oder ich muss morgen doch zum Laden.

Danke euch jedenfalls!
 

Benutzer99837 

Sorgt für Gesprächsstoff
oha ;D
einfach die kette zwischen 6-9uhr (wenn du auf der rechten seite des fahrrad stehst und aufs ritzel bzw zahnkranz guckst) einhaken, so das die untere kettenhälfte auf möglichst vielen "zacken" sitzt und dann die kurbel/pedale vorn drehen, dann zieht die sich wieder allein drauf.

ob du sie vorn oder hinten draufziehst is völlig wurst, nur vorne muss die kette dann logischerweise zwischen 12-3uhr eingehangen werden.

ich hab da da mal ne hochdetailierte und anspruchsvolle zeichnung erstellt...
http://imageshack.us/photo/my-images/838/unbenanntsky.png/
unbenanntsky.png
 
R

Benutzer

Gast
Danke, ich werds nachher ausprobieren! Erstmal was essen, vielleicht bin ich dann ja stärker. :zwinker:

Ach, ihr seid alle so nett zu mir... :grin:
 

Benutzer86665 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn es dir möglich ist kannst du mal mit einem Handschuh versuchen etwas kräftiger zuzpacken beim einhängen. Hat bisher noch immer funktioniert...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren