für sekunden weggetreten

Benutzer48781 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo !!!! Ich habe gestern dinge bemerkt die mir irgendwie angst machen !!!!!:ratlos:

Es ist ziemlich schwer zu beschrieben aber ich versuche mein Bestes!
Vorarb ich hatte davor eine Schlimme nacht konnte kaum einschlafen :-( vielleicht nur 3-4 Stunden und dann musste ich Arbeiten un dies war an diesem tag auch sehr anstrengend für mich dauernd auf den PC zu schauen wenn man nicht gut geschlafen hat.

Naja gestern beim Mittagstisch merkte ich aufeinmal wie mein Kopf für eine halbe Sekunde weggewesen ist, es ist schwer zu beschreiben aber ich weiß nur wie mein Kopf für ne halbe sekunde nach unten gehangen ist bis ich bemerkt habe was los ist!!!!

Und Abends vor dem Fernseher ist mir genau das gleiche passiert!
Es fühlt sich so an wie als würde mein Kopf runter fahren wie son PC...... so kann man es irgendwie am besten Beschreiben.und dies immer nur für Sekunden!!! Mein Blutdruck habe ich gemessen also der ist normal nicht das ich irgendwie weggekippt wäre oder so. Aber ich frag mich echt was des gewesen sein könnte, mach mir schon die ganze Zeit sorgen und habe ANgst das dies wieder passiert vielleicht an ungünstigen momenten wie beim Autofahren oder so :frown:
 

Benutzer95214  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Vielleicht war es, ausgelöst durch die unruhige, wenig erholsame nacht, sowas wie sekundenschlaf...hattest du sowas schonmal oder ist es dir das erste mal passiert/aufgefallen?
 

Benutzer3806 

Meistens hier zu finden
Ich vermute mal, dass das so eine Art Sekundenschlaf war. Du hast zu wenig geschlafen, da kann das schon passieren und ist ja auch im Prinzip nicht schlimm - es sei denn, du fährst so übermüdet Auto. Also ausschlafen bzw. genug Schlaf bekommen und dann sollte das auch nicht mehr vorkommen.
 

Benutzer48781 

Verbringt hier viel Zeit
Ja ich hab das schon mal gehabt aber relativ ganz ganz selten! hatte es mal mit 12 oder 13 Jahren als ich zu lange am PC gesessen bin daran kann ich mich noch erinnern!also wenn überhaupt hatte ich sowas 3-4 mal in meinem leben! nur gestern halt 2x !!!!! Ja ich hatte ne schlimme Nacht hinter mir , ich konnte vor Angst nicht einschlafen weil ich mir immer eingebildet hatte das ein Einbrecher bei uns im Haus einbrechen könnte (Wohnen sehr abgelegen) und 2 tage zuvor hatte ich auch schon so ne nacht das ich nur 2-3 Stunden geschlafen hatte! ich glaube sogar 1 Woche davor hatte ich sogar schlafstörungen 2-3 Nächte Lang das ich jede Stunde aufgewacht bin und auf die Uhrgeschaut habe ..... ! kann vielleicht wirklich was mim Schlafen zutun haben!
 

Benutzer40590  (42)

Sehr bekannt hier
Klingt auch für mich nach nem Sekundenschlaf, das kenn ich nur zu gut wenn ich übermüdet bin.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Klingt auch für mich nach nem Sekundenschlaf, das kenn ich nur zu gut wenn ich übermüdet bin.
jetzt haben schon drei Leute etwas von "Sekundenschlaf" geschrieben - ich denke mal es wird wohl auch so sein.

Was mich etwas "stört" ist das der Begriff "Sekundenschlaf" so verharmlosend in den Beiträgen klingt! Gerade im Straßenverkehr kann er tötlich sein!

@Threadstarterin:

du hast schon mehrmals die Vermutung "Sekundenschlaf" gehört - allerdings muss es das nicht sein. Du solltest es auf jeden Fall mal beobachten ob das öfter auftritt... wegen ein- zweimal würde ich mir keine Gedanken machen...
Nur würde ich eben "gefährliche" Dinge meiden wenn ich extrem übermüdet bin - das solltest du dir zu Herzen nehmen...
 
D

Benutzer

Gast
Da stimme ich brainfoce nur zu.

Wenn ma total übermüdet ist und dazu noch Angst im Körper grassiert....da hast du deine "Innere Uhr" komplett verdreht. Dein Hirn will schlafen, dein Körper ist in "Abwehrstellung" und will reagieren. Schleißlich ist "TAG" und nicht Nacht.
Oftmals Atmet man falsch (unterbewusst) dein Körper verteilt den Sauerstoff auf andere Bereiche um reagieren zu können....... da würde ich beobachten was passiert und einen Arzt aufsuchen.....Vom Zuckerspiegel, der absackt bis hin zum Blutdruck....kann es viele Dinge geben, die dir solche "Bewusstseinsstörungen" bescheren.

Primär solltest du deine Angst loswerden und dich fragen warum du sie hast......
 

Benutzer3806 

Meistens hier zu finden
Was mich etwas "stört" ist das der Begriff "Sekundenschlaf" so verharmlosend in den Beiträgen klingt! Gerade im Straßenverkehr kann er tötlich sein!
.

Überhaupt nicht! Und ich habe auch direkt auf das Problem im Straßenverkehr hingewiesen. Aber jetzt Panik zu machen "Sekundenschlaf = tödliche Gefahr" ist ja auch überzogen, WENN sie eben zu Hause rumsitzt ist es das definitiv nicht.
 

Benutzer11345 

Meistens hier zu finden
es ist überhaupt nicht übertrieben. Ein Freund von mir ist aufgrund eines "Sekunden"schlafes gestorben.

Er kann nicht nur im Straßenverkehr passieren sondern auch meinetwegen beim Kochen wenn du eine Ölpfanne in der Hand hälst.

Das was die TS beschrieben hat könnte auch Epilepsie sein. Sogenannte Absencen.
Es könnte jedoch auch was ganz anderes sein. Das kann letztlich hier niemand von uns klären.
 

Benutzer3806 

Meistens hier zu finden
Er kann nicht nur im Straßenverkehr passieren sondern auch meinetwegen beim Kochen wenn du eine Ölpfanne in der Hand hälst.

Daran ist er gestorben? Wie denn?

Zudem geht es hier ja vordergründig darum, ob die TS eine schlimme Erkrankung hat und deshalb diese Aussetzer hatte - oder ob es eben nur eine Folge der angespannten Situation ist. Und Sekundenschlaf lässt sich eben umgehen.
 

Benutzer93633  (36)

Meistens hier zu finden
Tja, vom Auto fahren würde ich dir auch höchst abraten. Bist du auf das Auto angewiesen? Ich denke zwar auch, das es wegen übermüdung ist, wäre trotzdem besonders achtsam. Hatte das auch mal, da hab ich noch beim Friseur gearbeitet. Schon die zweite oder 3te nacht kaum was geschlafen, als ich zur Arbeit kam war noch alles ok. Bis ich im Stehen beim Haare waschen eingenickt bin :ashamed: Immer nur ganz kurz, dafür das ganze drei mal, bis mein Chef was mitbekommen hat..

Ehrlich gesagt, hoff ich für dich, das es Sekundenschlaf war. Dann kannst dich darauf einstellen und dementsprechend verhalten, wenn du wenig geschlafen hast.
 

Benutzer11345 

Meistens hier zu finden
Daran ist er gestorben? Wie denn?

Zudem geht es hier ja vordergründig darum, ob die TS eine schlimme Erkrankung hat und deshalb diese Aussetzer hatte - oder ob es eben nur eine Folge der angespannten Situation ist. Und Sekundenschlaf lässt sich eben umgehen.

Naja. Gut. An den Folgen des Sekundenschlafes. Er verursachte in Folge des Sekundenschlafes einen Verkehrsunfall. Lag dann noch gut eine Woche lang bei Bewußtsein auf der Intensiv ehe er verstarb.

Schlimme Erkrankung hin oder her. Das können wir nicht beantworten.
 

Benutzer3806 

Meistens hier zu finden
Na also, auch im Straßenverkehr. Das haben wir ja nun schon in fast jedem Beitrag erwähnt.

Nichtsdestotrotz: tut mir leid.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn ich mal wieder ein großes Schlafdefizit habe, weil ich fürs Studium Nachtschichten einlegen musste, passiert mir so etwas vorzugsweise in langweiligen Vorlesungen auch manchmal.

So bald ich mich auf irgendetwas konzentrieren muss (Autofahren, interessante Vorlesung, Unterhaltung mit anderen Leuten, praktische Tätigkeit, usw.), kommt dieser Sekundenschlaf aber nicht mehr vor.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren