Für das erste Mal ins Bordell: OK oder undenkbar?

Benutzer15118  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Mich würde folgendes Interessieren:
Im Kummerkasten liest man von vielen männlichen Singels, vor allem zwischen 20 und 30, die weder eine Beziehung noch Sex hatten. In dem Alter ist es auch schwierig bis unwarscheinlich das sich da noch was tut.
Währe es denkbar die ersten Erfahrungen in einem Bordell zu sammeln, um vielleicht die Chancen beim weiblichen Geschlecht zu verbessen (Selbstbewusstesein,...)?
Mich würde interessieren, ob es jemand so gemacht hat, ob es sich jemand vorstellen könnte, es noch zu tun oder es vielleicht gemacht hätte wenn nötig, und was die Frauen dazu sagen wenn ihr Freund das gemacht hätte oder hat.

//edit:

Es taucht öfters die Frage auf warum ich denke das es unwahrscheinlich ist ab einem gewissen Alter noch seine sexuellen Erfahrungen zu sammeln.
Ganz einfach: Eigene Erfahrung und mein Umfeld. Die meisten Leute, die ich kenne, hatten im normalen Jugendalter ihren ersten Sex. Denen fällt es auch nicht schwer eine Freundin zu finden, falls sie nicht gerade eine Beziehung haben, wie es bei den meistern meiner Bekannten so ist.
Andere, zwischen mitte 30 und über 40 habe ich noch nie zusammen mit einer Frau gesehen. Na gut, ich kenne zwar nicht ihre Vorgeschichten, aber ich gehe mal davon aus, das da nix war.
Frauen haben von einem Mann in dem Alter auch andere Erwartungen, sie erwarten mehr. Sie spüren wenn einem die Erfahrung fehlt, oft liegt es auch am mangelnden Selbstbewusstsein.
Die Hoffnung stirbt zum Schluss, mancher nimmt sie mit ins Grab, bei dem ein oder anderem erfüllt sich der Traum vielleicht doch noch.
 
S

Benutzer

Gast
keine_ahnung schrieb:
und was die Frauen dazu sagen wenn ihr Freund das gemacht hätte oder hat.
...das ich nicht mal mit Kondom mit ihm penne bis er nen Aidstest gemacht hat sich hat impfen lassen und wir die ganze Aktion wiederholt haben nachdem die Nachweiszeit für die Erreger vorbei ist!!


Davon abgesehen glaube ich nicht, dass jemand dadurch selbstbewusster auf Frauen zugeht!!
Und es ist durchaus möglich auch in dem Alter noch ein Mädel zu finden!!
 

Benutzer10524 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde das arm finden.
Solche Leute besitzen für mich keinerlei eigenen Stolz!
 

Benutzer2404 

Verbringt hier viel Zeit
Wie um himmels willen sollte so ne aktion gut sein fürs Selbsbewusstsein ???????????

Und dann falls sich doch mal ne Beziehung ergeben sollte die Angst rumzutagen der Frau das gestehen zu wollen,zu müssen,na sowas will ich ned in meinem Leben haben.

Schon allein die Aussage einer frau dorthin gehen zu können hat mich zutiefst verletzt und für Jahre fertiggemacht.



Um zum Thema zurück zu kommen.Eher würd ich mich umbringen als dort meine unschuld zu verlieren.Wenn ich ned mehr wert bin als fürn Sex zahlen zu müssen bleibt mir kein anderer ausweg.
 

Benutzer14773 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finds nicht weiter schlimm. Es wird das Problem nicht lösen, aber wenn jemand unbedingt wissen will, wie Sex ist, dann soll ers halt bei ner Prostituierten hinter sich bringen. Es wird niemals das Gleiche sein, wie mit einer Person, die man liebt; und wahrscheinlich sind die meisten hinterher enttäuscht; aber ich finde es nicht verwerflich. Die Chancen beim anderen Geschlecht werden dadurch wahrscheinlich auch nicht erhöht (man hat ja bekanntermaßen nach dem ersten Mal nicht plötzlich ein Schild mit "keine Jungfrau mehr" auf der Stirn.)

Für mich (ich bin zwar eine Frau, aber ich antwort trotzdem mal :zwinker: ) wäre es undenkbar, weil mir Sex nicht so superwichtig ist. Aber ich würde es niemandem vorwerfen, wenn für ihn eben die Neugierde, Geilheit etc. größer war.

Demzufolge wärs mir auch bei meinem Freund egal, wenn er vor mir sowas getan hätte. Wie smileysunflower sagt, wäre ein Test auf diverse Krankheiten in so einem Fall wohl erst recht angebracht, aber das wärs auch schon.
 

Benutzer25613 

Verbringt hier viel Zeit
Da es bei Professionellen ausschließlich mit Kondom läuft, ist es dort weitaus sicherer als im anderen Fall. Wer also Wert auf einen Aidstest im Falle "früher Sex mit Prostituierten" legt, sollte erst recht darauf bestehen, wenn die Vorgängerinnen nicht vom Gewerbe waren!!!

Ich habe es getan und bereuhe es bis heute. Das Selbstbewusstsein ist dabei gestorben, ich mag mich zeitweise nicht einmal mehr im Spiegel anschauen und habe von allem die Schnauze gestrichen voll!
 

Benutzer12210  (34)

Verbringt hier viel Zeit
wüsste nicht, wieso es war am selbstbewusstsein ändern sollte. und man "lernt" dadurch auch nich unbedingt, wie mans beim richtigen ersten mal anstellen sollte. schließlich machen die damen das professionell, und nicht, weil sie dran spaß haben.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Davon abgesehen glaube ich nicht, dass jemand dadurch selbstbewusster auf Frauen zugeht!!
Und es ist durchaus möglich auch in dem Alter noch ein Mädel zu finden!!
dito.. zwischen 20 und 30 ist noch lange nix vorbei..
 

Benutzer6604 

Verbringt hier viel Zeit
Halte ich überhaupt nichts davon. Am Selbstbewusstsein könnte es sogar höchstens etwas negativ ändern: "jetzt muss ich also für Sex wirklich ins Bordell gehen.." -->nicht besonders aufbauend meiner Meinung nach.
 

Benutzer15156 

Meistens hier zu finden
wers braucht solls machen.aber mehr als dass er auch weiß,wie sich sex anfühlt wird nicht passieren. also an seinem leben,selbstbewusstsein ect wird sich imho gar nix ändern!
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich hab es so gemacht - und finde es nach wie vor richtig. Es hat wirklich mein Selbstbewußtsein gestärkt, vor allem weil ich nun genau wußte wie "es" ist. Bin seitdem nicht mehr so verklemmt und nervös, sondern viel lockerer, wenns um Sex geht. Übrigens liest man auf Homepages von Bordellen, daß es viele der Frauen dort sehr gern mit "Newbies" (d. h. unerfahrenen Männern) tun, und das hab ich auch so erlebt. Da gibts keine Sprüche wie "Du hast ja gar keine Ahnung wie mans macht", sondern sehr viel Einfühlungsvermögen. Und es erfährt hinterher auch niemand "wie man war". :gluecklic
 

Benutzer8764 

Verbringt hier viel Zeit
Hätte es vielleicht gemacht..nu ists zu spät :tongue:
Und warum kann sich hier niemand vorstellen, dass es gut fürs selbstbewusstsein ist?? man kann sich doch seiner selbst bewusster sein danach, man weiß mehr über (seine) Sexualität, AUCH WENNS NICHT DASSELBE IST WIE UNBEZAHLT, ICH WEIß! Und das man dann denkt: "ich muss schon bezahlen, um Sex zu kriegen" denkt man ja auch schon genau so vorher, ob man nun zu ner professionellen geht oder nicht.
Ich war selbstbewusster nach meinem 1. mal, einfach weil ich keine Jungfrau mehr war..und nicht weil ich "gratis" Sex hatte.
 
R

Benutzer

Gast
keine_ahnung schrieb:
Mich würde folgendes Interessieren:
Im Kummerkasten liest man von vielen männlichen Singels, vor allem zwischen 20 und 30, die weder eine Beziehung noch Sex hatten. In dem Alter ist es auch schwierig bis unwarscheinlich das sich da noch was tut..
010.gif
Wieso sollte es zwischen 20 und 30 schwierig bis unwahrscheinlich sein?!
keine_ahnung schrieb:
Währe es denkbar die ersten Erfahrungen in einem Bordell zu sammeln, um vielleicht die Chancen beim weiblichen Geschlecht zu verbessen (Selbstbewusstesein,...)?
Ich glaube nicht, dass es die Chancen beim weiblichen Geschlecht gross verbessern würde. Am ehesten noch wird es ein wenig die Unsicherheit nehmen beim ersten Mal mit einer Freundin, da man sich nicht mehr als Jungfrau fühlen muss. In dieser Hinsicht kann es schon eine Hilfe sein. Aber Menschen sind verschieden, deshalb kann man das nicht pauschal sagen. Für einige mit sehr geringem Selbstvertrauen könnte es auch negative Folgen haben.
keine_ahnung schrieb:
Mich würde interessieren, ob es jemand so gemacht hat, ob es sich jemand vorstellen könnte, es noch zu tun oder es vielleicht gemacht hätte wenn nötig, und was die Frauen dazu sagen wenn ihr Freund das gemacht hätte oder hat
Ich habe es nicht gemacht und könnte es mir auch nicht vorstellen. Der Gedanke, Nr. 657 oder 874 zu sein, finde ich nicht sehr erotisch :wuerg:

Von vielen weiblichen Bekannten weiss ich, dass man mit einem Bordellbesuch bei den meisten eine Menge Minuspunkte sammelt, da viele Frauen das gar nicht toll finden und solche Männer als Loser abstempeln.

Ironischerweise denken viele Frauen, dass ihre Bekannten niemals so etwas tun würden, obwohl die meisten Statistiken eine andere Sprache sprechen!

In zwei unterschiedlichen Studien wurde in den letzten zwei Jahren berichtet, dass es in Deutschland etwa 400'000 sog. Liebesdienerinnen gibt, welche im Durchschnitt 3 Freier pro Tag haben, das macht also 1.2 Mio. Männer pro Tag (!). Tja, nun kann das Rechnen beginnen... :grrr: Übrigens: Mehr als die Hälfte sind verheiratet! :rolleyes2

Mich würde auch das Gesundheitsrisiko stören, obwohl sich die meisten gemäss diesen Studien sehr gut schützen. Viel besser jedenfalls als diejenigen 50% der ONS, welche noch immer ohne Gummi ablaufen. Angesichts dieser Tatsache muss man sich schon manchmal fragen, wo man eigentlich das grössere Risiko eingeht, in einem Bordell oder "im richtigen Leben"?

Wie auch immer, für mich kommt es nicht in Frage :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren