Für alle die, die verlassen worden sind.

Benutzer81102  (31)

Meistens hier zu finden
Tja, dass ist echt scheiße, dass du ihr nicht aus dem Weg gehen kannst...ich kann das zum Glück...mein Ex ist jetzt für 13 Jahre beim Bund und außer am WE nicht zu Haus.
Naja wenn er dann am WE da ist, sehen wir uns hin und wieder wegen unserer gemeinsamen Freunde, aber das ist wohl auszuhalten.

Wobei ich bei dir denke...vielleicht hilft dir das auf längere Sicht, dass du sie so oft siehst, weil vielleicht gewöhnst du dich mit der Zeit dran? :geknickt:
Wär vielleicht ne Chance..

wobei ganz klare Distanz weitaus besser wäre.
 

Benutzer5191  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Vermutlich erstmal nicht. Bin da der Typ der Distanz braucht. Frühestens wenn ich auch wieder ne Freundin habe, werde ich mich daran gewöhnen können. Na ja abwarten. Ändern kann ich es nicht.
 

Benutzer81102  (31)

Meistens hier zu finden
Ja so ist es leider...abwarten (wie ich das Wort hasse) :geknickt:
Aber wenigstens wissen wir ja, dass wir es irgendwann geschafft haben :smile:
 

Benutzer5191  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Stimmt! :smile:

Off-Topic:
So jetzt will ich aber deinen Thread nicht weiter mit meiner Gefühlswelt belästigen.:zwinker:
 
3 Monat(e) später

Benutzer81102  (31)

Meistens hier zu finden
...ich habe es geschafft :smile:
Ich habe die letzte Phase, bzw. die erste Phase erreicht:

NEUBEGINN :smile:

Vielleicht erinnern sich noch ein paar an mich vor ein paar Monaten, wie schlecht es mir ging wegen der Trennung...und erinnern sich an diesen Thread hier.
Ich musste nämlich gerade drüber nachdenken, dass es eine schöne Abrundung wäre, zu berichten, dass ich wieder glücklich vergeben bin :herz:

Also, an alle, die sich erinnern (sonst nachlesen):
Ich habe für das Verarbeiten insgesamt 4 Monate gebraucht.
Wie beschrieben mit Hochs- und Tiefs kreuz und queer und kunterbunt...aber seit 2 Monaten kann ich sagen - jawoll - es war besser so!

Das ist jetzt vielleicht sehr schwer verständlich, wenn man sich gerade von jemandem getrennt hat, bzw. verlassen worden ist - ich möchte damit auch nur aufzeigen, dass es immer anders kommen kann als man denkt.

Zur Zeit der Trennung und auch während der Beziehung noch habe ich NIE wahrgenommen, wie schlecht es mir eigentlich ging und wie wenig wir zusammenpassten. Das kam erst nach der Trennung mit der Zeit und mit der Distanz. Irgendwann war mein Leid soweit bewältigt, dass ich angefangen habe, darüber nachzudenken, ob diese Trennung nicht doch eigentlich besser war als cih dachte...natürlich, es hat scheiße weh getan und das "wie" darf man nicht hintenanstellen (dass es so plötzlich kam), aber ich habe für mich nach 9 Monaten Beziehung und 4 Monaten reinster Seelenqual festgestellt: hey...ich war tatsächlich garnicht so glücklich in der Beziehung!!

Ich kann es kaum fassen! Mir sind auch soviele Dinge an ihm aufgefallen, die ich vorher nicht wahrnahm...
Es ist so krass, wenn man an die Trennungszeit zurückdenkt, nochmal durchlebt, wie schlecht es einem ging, was man alles gesagt hat und was man alles gehofft hat...und dann festzustellen, dass man sich was vorgemacht hat. Es war definitiv besser so, weil cih und mein Ex (wie ich im Nachhinein sagen kann) nciht wirklich zusammen gepasst haben.
Diese Erkenntnis war mein letzter Schritt auf dem Weg des "Loslassens" und ich habe dafür wiegesagt 3-4 Monate gebraucht.

Bis dato hatte ich immer Angst ihn mit einer neuen zu sehen!
Ist dann auch passiert, allerdings hat er mir zwei ganz jungen Mädels auf ner Party rumgemacht (hintereinander) und spätestens da war mir klar - er hat sich ziemlich stark verändert und wir würden nicht mehr zusammen passen. Noch weniger als vorher. Ich fand sein Verhalten so dermaßen lächerlich, dass es mir echt den Rest gegeben hat und ich mich an dem Tag offiziell von ihm losgesagt hab (im Kreis meiner Freundinnen :tongue:).
Endlich endlich sind mir soviele Dinge klargeworden und endlich endlich konnte ich sagen : ich bin von ihm losgekommen und drüber hinweg!!

Und eine Woche später...lernte ich meinen jetzigen Freund kennen :grin: :herz: So kanns kommen!
Mittlerweile sind wir 3 Wochen zusammen und dadurch, dass ich aus meinen Fehlern aus der vorherigen Beziehung gelernt habe (die ja nicht nur an meinem Ex gescheitert ist :zwinker:) läuft es sehr viel besser. Ich weiß, man soll nicht vergleichen und ja, ich weiß auch, dass ich gerade noch in einer extremen Verliebtheitsphase stecke, ABER es fällt nicht nur mir auf, dass es mit mir und meinem neuen Freund etwas ganz anderes ist...viele sind auch zu mir gekommen und haben zugegeben, dass sie bei mir und meinem Exfreund schon ganz am Anfang nicht so das gute Gefühl hatten...

Ich schreibe das auf, um denen, denen es noch sehr schlecht geht, vielleicht ein kleines bisschen Mut zu machen.
Ihr könnt die Trennung überwinden, es ist ein harter langer Weg (3-4 Monate jeden Tag heulen ist schon ne ganze Weile), aber es WIRD mit der Zeit einfacher, WENN ihr es auch zulasst!:smile:
Und JA, ihr werdet auch wieder jemanden neues kennen lernen und JA es kann soviel toller werden mit ihm! :herz: Ich betone das, weil ich weiß, dass ich vor nem halben Jahr abgestritten habe, jemals wieder jemanden meinen Freund nennen zu können...ich habe einfach nicht geglaubt, dass ich jemanden finde, mit dem es toller laufen kann...weil ich dachte, dass es mit mir und meinem Ex super war. Wars aber nicht, wie ich letztendlich feststellte...

und jetzt bin ich umso glücklicher :grin: :grin:

Hachja, ich weiß auch nicht, bin gerade total aufgekratzt xD

Es ist einfach im letzten halben Jahr gefühlsmäßig soviel abgelaufen bei mir...9 Monate Beziehung mit tausend Streitereien und sovielen Tränen, Trennung, 4 Monate Qualen (und es ging mir zumindest in den ersten beiden Monaten nach der Trennung zum :wuerg: ) und zack - ich stelle fest: gut, dass es so gekommen ist! Gut, dass er Schluss gemacht hat! Auch wenn die Schmerzen unerträglich waren und ich soetwas NIE wieder erleben möchte :smile:weinen: ), kann ich sagen, dass es aus jetziger Sicht wirklich besser so war. Sonst hätte ich meinen neuen Freund nie kennen gelernt und nie erfahren, was es heißt, WIRKLICH *verliebt* zu sein.
Das ist in meinem Falle nun einfach so :zwinker:
Also ein sehr positives Ergebnis :grin:

Einfach nur heftig, was ich auch für einen riesen Prozess wegen der Trennung durchgemacht hab! Man kann sagen, dass ich mich sehr verändert habe, ich bin erwachsener geworden und habe ein ganz neues Selbstbewusstsein auch meinem neuen Freund gegenüber und das kommt der Beziehung sehr zu gute :smile:

Was ich euch damit sagen möchte?
Ich war eine, die TOTAL am Boden zerstört war...und JA, selbst ICH (ich muss das einfach mal so krass sagen) habe jetzt erkannt, dass sich das für diesen Jungen schlicht nicht gelohnt hat (übrigens möchte er jetzt wieder was von mir :tongue: )...

ich habe letztendlich sehr viel Leid aus der Sache mitgenommen, aber auch sehr, sehr viel positives!

Mensch, mein Text ist ganz schön chaotisch aber ich bin einfach erstaunt, was sich alles so in mir getan hat. Ich hätte vor nem halben Jahr zur Zeit der schlimmsten Seelenqualen, die ich bisher hatte, NIEMALS gedacht, dass ich jetzt hier sitze und in meine Tastatur eintippe, dass es gut war, dass es so kam. Dass ich mich mit meinem Ex nur unglücklich gemacht hätte. Dass ich dann meinen neuen Freund nie kennen gelernt hätte.Das es mir mit ihm besser geht als in den ganzen 9 Monaten mit meinem Ex.
Unglaublich, wie sich sichtweisen ändern.
 

Benutzer82466  (43)

Sehr bekannt hier
Hallo Brautprinzessin,

das sind tolle Neuigkeiten und ich freu mich riesig für Dich. Natürlich wünsch ich Dir alles Gute für Deine neue Beziehung :herz:

Ich bin ja schon paar Tage älter :tongue: Hab solche Erkenntnisse auch schon gehabt, u.a. als ich todtraurig war, dass ich meinen Job in Leipzig verloren habe und dann nach München ziehen musste. Das hieß gleichzeitig meine Beziehung aufgeben (die aber ohnehin schon angeknackst war) und ein komplett neues Umfeld. Mittlerweile bin ich aber so glücklich in der neuen Stadt mit neuen Freunden, neuer Arbeit und meinem neuen Freund, den ich ja sonst auch nie getroffen hätte :herz:

Off-Topic:
Dazu kommt noch, dass durch die aktuelle Umstrukturierung in meiner Firma ohnehin mein alter Job nicht mehr existiert und alle anderen ebenfalls dort weg mussten. D.h. ich war so und so besser dran in meiner neuen Heimat :smile:


Zitat einer Unifreundin: "Nichts ist so beschissen, dass es nicht noch was Gutes haben kann." Man braucht manchmal nur Geduld, um es zu erkennen.

Alles Liebe,
Aliena
 

Benutzer81102  (31)

Meistens hier zu finden
Und damit triffst du das auf den Punkt, was ich mit Erstaunen festgestellt hab. Man muss diese Erfahrung einfach mal selbst gemacht haben, um sie zu verstehen :smile:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Und damit triffst du das auf den Punkt, was ich mit Erstaunen festgestellt hab. Man muss diese Erfahrung einfach mal selbst gemacht haben, um sie zu verstehen :smile:

Ja, das sollte man erlebt haben. Dieses Erlebnis und die Erfahrung des Verlassens oder verlassen werdens (beides hat seine Eigenheiten und beides ist auf seine Weise schlimm), ist das was Leuten, die nur eine Beziehung im Leben anstreben, am meisten abgeht. Ein wichtiges Stück Lebenserfahrung.:zwinker:

Komischerweise vermisst man das Gefühl von Liebeskummer nach jahrzehntelanger Beziehung genauso, wie das kribbelnde Gefühl des Verliebtseins.:engel:

Liebe ist ein intensives Gefühl, auch gerade, wenn man sie loslässt.
 
2 Woche(n) später

Benutzer86876 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hab es durch zufall hier gefunden. Und bei mir ist die Beziehung vor einer Woche beendet worden weil sie einfach nicht mehr kla kam. Ich bin tod unglücklich und weiß nicht mehr weiter. Mein Leben ist ein Schrotthaufen ich würde mich am liebsten für immer und ewig ins Bett legen und einschlafen und nicht mehr aufwachen. Sie hat einfach Schluss gemacht ich weiß nicht warum... sie sagte sie liebt mich nicht mehr ? 6 monate und dann sowas...
:flennen: :flennen: :flennen: :flennen: :flennen: :flennen: :flennen:
ich weiß nicht mehr was ich machen soll... ich bin am ende :cry:
 

Benutzer81102  (31)

Meistens hier zu finden
Hey Sipy!

Lass dich mal in den Arm nehmen...soviele mussten diese grausame Erfahrung bereits machen, ich weiß gaaaaanz genau, wie du dich fühlst :cry:

Wie wärs, wenn du einen Thread eröffnest um dir dein Leid etwas von der Seele zu schreiben? Glaub mir - das hilft!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren