Führerscheinprüfung BE- wann fällt man durch?

Benutzer7447  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Hey ramalan.
Mehrmals ja.
Allerdings auch nur auf Durchreise oder kurzfristig.
Dass dort aber eine sehr hohe Arbeitslosigkeit herrscht ist ja allgemein bekannt.
Ich kann dir daher auch nicht sagen,
wie dass dort abläuft.
Ich denke mal gleich,
aber kann es dir nicht versprechen.
Ich kann ja nur von meinen Erfahrungen und Erlebnissen reden.



Bis denn


Ostwestfale
 

Benutzer21337  (34)

Benutzer gesperrt
RamalaM bidde :zwinker:

Nuja, is ja uch egal. Gibt eben gute und schlechte Prüfer.
 

Benutzer26336 

Verbringt hier viel Zeit
Hi Ramalan,

das tut mir leid für Dich. Aber petz am besten die A- BAcken zusammen und mach die Prüfung einfach nochmal. Kostet leider Zeit und erst recht Geld, aber mit Anfechten macht man sich keine Freunde, auch wenn Du evtl. Recht hast. Das kann ich nicht beurteilen.

Aber jeder Prüfer ist etwas anders. Als ich meinen Lappen gemacht habe, ist ein Freund vor mir gefahren und der hat sich einen richtig großen Schnitzer geleistet (Beschleunigungsstreifen hat nicht gelangt, von hinten kam ein LKW, dann noch den Standstreifen mit genutzt, hat auch nicht gelangt und dann noch einen weiteren Beschleunigungsstreifen mit benutzt.). Das war schon harter Tobak und er hat den Lappen trotzdem ausgehändigt bekommen.

Deshalb macht euch keinen Kopf um den Prüfer, sondern konzentriert euch auf die Fahrt und dann wird das schon.

Ach ja und eine Schnade ist das wirklich nicht. Meine Cousine hat drei Anläufe benötigt und die fährt wirklich gut.

Viel Erfolg fürs Nächste mal.
 

Benutzer3806 

Meistens hier zu finden
Ganz kurz: Dein FL ist wohl ne Pfeife und dein Prüfer hat alles richtig gemacht. Wenn der Fahrschüler vor dem Rückwärtsfahren keinen Sicherungsposten bestellt (--> dein FL), dann ist er durchgefallen. Fertig.

Es ist rechtens, dass du die Prüfung wiederholen musst.
 

Benutzer21337  (34)

Benutzer gesperrt
Hi Ramalan,

das tut mir leid für Dich. Aber petz am besten die A- BAcken zusammen und mach die Prüfung einfach nochmal. Kostet leider Zeit und erst recht Geld, aber mit Anfechten macht man sich keine Freunde, auch wenn Du evtl. Recht hast. Das kann ich nicht beurteilen.

Aber jeder Prüfer ist etwas anders. Als ich meinen Lappen gemacht habe, ist ein Freund vor mir gefahren und der hat sich einen richtig großen Schnitzer geleistet (Beschleunigungsstreifen hat nicht gelangt, von hinten kam ein LKW, dann noch den Standstreifen mit genutzt, hat auch nicht gelangt und dann noch einen weiteren Beschleunigungsstreifen mit benutzt.). Das war schon harter Tobak und er hat den Lappen trotzdem ausgehändigt bekommen.

Deshalb macht euch keinen Kopf um den Prüfer, sondern konzentriert euch auf die Fahrt und dann wird das schon.

Ach ja und eine Schnade ist das wirklich nicht. Meine Cousine hat drei Anläufe benötigt und die fährt wirklich gut.

Viel Erfolg fürs Nächste mal.
Danke schon (auch wenns RamalaM heißt), ick fechte dat uch nich an. Kommt in ner Kleinstadt nich so gut, nachher kann mich kein Prüfer mehr leiden...


Dein FL ist wohl ne Pfeife und dein Prüfer hat alles richtig gemacht. Wenn der Fahrschüler vor dem Rückwärtsfahren keinen Sicherungsposten bestellt (--> dein FL), dann ist er durchgefallen. Fertig.
Nee, nur wenn ne Gefährdung besteht. Und die bestand nich.
Ach is egal, nächsten Dienstag tret ick wieda an und dann sack ick den Lappen ein. Feddich.
 

Benutzer21337  (34)

Benutzer gesperrt
kleine frage: darf der fahrlehrer während dessen das fahrzeug denn überhaupt verlassen? ich dachte er ist immernoch fahrzeugführer... ?!
Jo, darf er . In der Prüfung fährst du ja so, als wärst du allein im Auto. Auch ohne Farschule-Schild und allet.

Aba ma wat anderet: Wenn man IMMER nen Sicherungsposten hinstellen muss, dann darf man ja mit Hänger niemals alleine fahren oda wat? Dat is doch in der Praxis gar nich machbar, so n Schiet.
 

Benutzer22359  (37)

Sehr bekannt hier
kleine frage: darf der fahrlehrer während dessen das fahrzeug denn überhaupt verlassen? ich dachte er ist immernoch fahrzeugführer... ?!

Naja, die besonderheit bei BE ist ja eigentlich, das man vorher B haben muss (entweder am gleichen Tag gemacht, oder ein paar Monate/ einige Zeit vorher). Somit wär man ja zumindest schoneinmal berechtigt das Auto zu fahren. Und zumindest bei mir war es in den BE Prüfungen (leider sinds zweie gewesen) so, das der Anhänger der dahinter war unter der 750 kg Grenze war (bzw. das andere Kriterium da erfüllt hatte), so das man ihn auch mit dem B-Führerschein fahren konnte. Aber wie das sich nun genau verhält in der Allgemeinheit wird man wohl nen Fahrlehrer explizit selber Fragen müssen (denn besonders bei den LKW-Geschichten wäre diese Argumentation nicht mehr wirklich stimmig).
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
hm......... also uns hat man von anfang an gesagt, dass WENN sowas zu tun ist, dass man den prüfer selbst um hilfe bitten soll, da der fahrlehrer im auto bleiben MUSS.

So kenne ich das auch, dass der Fahrlehrer das Auto nicht verlassen darf aber keine ahnung, ob das stimmt
 

Benutzer21337  (34)

Benutzer gesperrt
dass der Anhänger der dahinter war unter der 750 kg Grenze war (bzw. das andere Kriterium da erfüllt hatte), so das man ihn auch mit dem B-Führerschein fahren konnte.
Na dann nehm ick ma an, is die ganze Prüfung vom Bundesland abhängig. Hier muss der Hänger mindestens 800 Kilo schwer sein. Und statt des Prüfers muss der Fahrlehrer raus und sichern.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren