Fühle mich vernachlässigt, wenn sein Kind da ist.

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Hast du ihm das denn mal genauso geschildert? Wenn ja: Was hat er denn dazu gesagt?
 

Benutzer141323 

Benutzer gesperrt
...
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer18168 

Planet-Liebe Berühmtheit
lohnt sich die beziehung für dich überhaupt noch? wenn man deine threads der letzten 4 monate mal anschaut passt dir an der beziehung eigtl nichts..
 

Benutzer85989 

Meistens hier zu finden
Ich kann dich sehr gut verstehen, denn mir wäre ein einziger Abend plus Nacht im 14 tägigen Rhythmus auch zu wenig. Wie kommt es, dass ihr euch nicht bspw. von Freitag bis Sonntag sehen könnt? Und fährt er immer zu dir oder wie regelmäßig fährst du zu ihm?
 

Benutzer159558  (27)

Benutzer gesperrt
Also für mich wäre das auch viel zu wenig Zeit füreinander :frown: Ich würde mir an deiner Stelle Gedanken machen ob du das so weiterführen willst und ob es nicht eher Sinn macht, sich anderweitig umzuschauen^^
 

Benutzer141323 

Benutzer gesperrt
...
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer150857 

Sehr bekannt hier
Also sieht er seine Tochter jedes Wochenende und dich nur alle 14 Tage oder wie ist das zu verstehen?
 

Benutzer141323 

Benutzer gesperrt
...
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer85989 

Meistens hier zu finden
Und es ist keine Option, wenn du an diesen Wochenenden zu ihm fährst? Er wird dann zwar durcharbeiten, aber man kann durchaus am Abend zusammen Zeit verbringen und beieinander übernachten.
 

Benutzer150857 

Sehr bekannt hier
Nein das Wochenende dazwischen sieht er keinen von uns beiden, da arbeitet er durch (im Ausland).
Ist denn ein Ende dieser Situation abzusehen? Ist ja irgendwie für alle nicht so ganz geil, auch für ihn sehr stressig, weil er niemandem richtig gerecht werden kann.
 

Benutzer85989 

Meistens hier zu finden
Die Kombination aus Fernbeziehung und Partner mit Kind erschwert natürlich eure Beziehungssituation, aber es hängt auch immer stark davon ab, welche Ansprüche beide Partner stellen und wie viel Engagement von beiden gezeigt wird. Das du als Studentin kaum Geld besitzt, um jedes 2. Wochenende zu ihm (ins Ausland) fährst, ist vollkommen nachvollziehbar für mich, aber da du einen berufstätigen Partner hast, halte ich es persönlich für selbstverständlich, wenn man sich entweder die Fahrkosten teilt oder sogar der verdiende Partner die Kosten übernimmt - natürlich nur unter dem Aspekt, wenn der Partner sich ebenfalls mehr gemeinsame Zeit wünscht. Wenn er jedes 2. Wochenende durcharbeitet, dann wäre es eine gute Möglichkeit, um an solchen Tagen selbst etwas sinnvolles zu tun, wie bspw. für die Uni, damit man nicht nur beschäftigt ist, sondern seinen eigenen Verpflichtungen nachgeht.

Außerdem musst man nicht zwangsläufig jedes 2. Wochenende zum Partner ins Ausland fahren/fliegen, sondern man kann durchaus auch mal jedes 4. Wochenende vereinbaren. Ich zumindestens würde das vorschlagen und mir anhören wollen, was mein Partner davon hält. Wenn man das Wochenende durcharbeitet, dann kommt man irgendwann auch Heim und es würde mir selbst schon gut tun, meinen Partner zu sehen, zu fühlen, zu riechen und neben ihm in der Nacht zu liegen. Wem das zu wenig ist, sollte dann natürlich nicht die lange Fahrt auf sich nehmen.

Leider fällt mir nichts mehr ein, was ich dir noch raten kann. Wahrscheinlich gibt es keine Ultimativlösung für deine bzw. eure Unzufriedenheit. Entweder man macht Kompromisse und beide kommtn sich entgegen oder man akzeptiert wie es jetzt ist oder man beschließt die Trennung.
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich finde es unglaublich lieb von ihm, dass er sich trotz dessen, dass er seine Tochter nur jedes zweite Wochenende sehen kann, die Zeit für dich nimmt. Bei einem Kind, dass auch noch regelmäßig seinen Schlaf braucht, sind das nur 22 - 28 Stunden in zwei Wochen, die er effektiv Zeit mit ihr hat! Das ist nicht viel. Und dass du zu einigen Aktivitäten mit der Kleinen noch mitgenommen wirst, ist ein zusätzliches Plus.

Wie sieht es denn aus, wenn die Kleine so gegen 8 Uhr ins Bett geht? Kuschelt er dann mit dir weiter? Dann könnt ihr es euch doch gemeinsam gemütlich machen. Ich würde ihm niemals das Kuscheln mit seinem Kind absprechen und auch niemals ansprechen, dass ich das Gefühl habe, den Kürzeren zu ziehen. Denn ja, das tust du. Natürlich. Wäre aber in jeder Beziehung mit einem guten Vater so. :zwinker:

Das Problem ist doch ein anderes: Ihr habt keine Möglichkeit, euch an den anderen Tagen zu sehen und du kannst nicht besonders gut mit den langen Pausen umgehen, die zwischen eurer gemeinsamen Zeit liegen. Wenn ihr da auf kurz oder lang keine Lösung findet, mit der ihr beide glücklich sein könnt. Wenn er irgendwann in den Genuss kommt, mehr Zeit für euch beide zu haben, kann man durchaus ansprechen, dass man das Kind auch mal vom Babysitter betreuen lässt oder sich ein Wochenende ohne Kind freihält.
In der aktuellen Situation käme ich mir als Kind zurückgesetzt vor und das würde ich der Kleinen niemals antun wollen.
 

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Du wirst die Tochter nicht los und du wirst auch die Art wie er mit ihr umgeht, sie zb in den Schlafbegleiten, nicht verändern. Zumindest solltest du das nicht. Dieses Kind braucht seinen Papa und du hast einfach 0 Recht auf ihn. Sie dafür jedes. Ich finde alle 14 Tage in dem Alter VIIIEL zu wenig. Würden mein Mann und ich uns trennen, wäre unser Ziel, dass unsere Tochter, die ja in etwa so alt ist wie "dein" Kind, möglichst viel Zeit mit beiden Eltern verbringen könnte - sicherlich nicht nur 1-2 Tage alle 14 Tage.
Das Kind braucht den Papa beim Einschlafen, weil es jede Sekunde mit ihm Aufsaugen will, wie ein Schwamm.
Entweder du kannst damit leben - oder nicht.
Ich verstehe, dass das für dich hart und überhaupt nicht schön ist. Aber es hat wirklich nichts mit dir zu tun. Kinder gehen IMMER vor.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Er fährt immer zu mir. Er kommt auch aus meiner Stadt, bzw ein Dorf - 30km von hier entfernt wo seine Eltern leben. Seine Tochter wohnt in einer Stadt 1h von hier entfernt.
Daher muss er sowieso hierher fahren. Wir sehen uns dann ca. 2 Tage, aber dann eben mit kind, also nicht zu zweit. Und dann ist er meist noch einen Tag mit Kind allein. (Do Abend zu zwei, Freitag und Samstag mit Kind und Sonntag dann nur Kind und er.)

Mir wäre das auch mit einem Mann ohne Kind zu wenig. Und ja Dami Dami - das kann man schon so denken, aber weißt du was das Problem ist? Ich liebe ihn.
Ich schließe mich Dami Dami an. Du solltest mehr auf dich achten, das hier sit doch nur die Spirze des Eisberges. das Problem mit dem Sex schlägt ja noch gewichtiger rein.

Sie doch ganz ehrlich zu dir selsbt, eigentlich stört dich doch viel mehr und es ist nur ein Punkt den du jetzt stellvertrettend so hochbauschst.

Mach eine pro und Contraliste und schau dann ganz rational was du noch raus hast . Wenn die Contraseite überwiegt weißt du deffinitvi, dass du deine Sachen packen solltest.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Das ist echt eine blöde Situation.
Letztlich hast du es aber selbst schon gesehen. Entweder es funktioniert oder es funktioniert nicht. Es kann nicht beides sein.

Dass das Kind vor geht weißt du..das muss man dir nicht um die Ohren hauen.
Ich kann dich da auch gut verstehen...23...gute Güte..das ist schon ein bisschen her. Leider kann ich dir nicht mehr raten, als du selbst schon weißt. Ich denke wirklich klappen kann das nur, wenn man dicht beieinander wohnt oder sogar zusammen. Dann kann man die Zeit besser einteilen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren