Fühle mich leer.

Benutzer154939  (46)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ihr Lieben,
bin neu hier und momentan sehr sehr Unglück.
Erstmal zu meiner Person bin 40 zig,habe 3 wunderbare Kids, Die ich überalles Liebe.
Bin aber mit dem Vater der Kinder tot unglücklich.
Wir sind jetzt insgesamt 10 Jahre verheiratet, hatten aber schonmal 2010 eine Trennung.
Dann baute sich 2011 langsam wieder etwas auf. Ende 2011 ist er wieder zu uns gezogen.
Aber Anfang 2012 nahm das Schicksal seinen Lauf, er wurde krank hat im koma gelegen und keiner wusste ob er es überlebt , er hat es überlebt aber seitdem ist es kein schönes zusammen leben mehr.
Aber wegen der Kids , wohnen wir halt immer noch zusammen.
Nähe und Zärtlichkeiten sind ein Fremdwort für ihn. Er will wenn überhaupt nur Sex, aber Sex ohne liebe geht nicht bei mir

Vor 2,5 Wochen ist leider unser Wohnzimmer ausgebrannt und das ganze Haus deswegen unbewohnbar.
Ich bin mit den Kids momentan woanders untergekommen.
Aber er ist nicht für uns da,
das öffnet mir gerade die Augen das mein leben so nicht weiter geht.

Jetzt gibt's jemanden in meinem Leben, Kopf der mich auffängt aber ist das richtig jemand anderen zu treffen und sich wohl zufühlen.

Bin total durcheinander und mit der ganzen Situation überfordert.

Sorry das es soviel ist und momentan nicht ordentlich mit Grammatik usw beachtet ist. Aber ich musste mir das einfach mal runter schreiben.
Dies ist ja momentan die einzige Privatsphäre die ich habe.
 

Benutzer138875 

Beiträge füllen Bücher
Zwei Baustellen, wenn Du mich fragst. Welche Möglichkeiten siehst Du in der Beziehung zum Vater deiner Kinder?
Du schreibst, Du seist absolut unglücklich. Wünscht Du, das diese Beziehung wieder funktionieren möge oder hast Du Dich bereits entschieden, einen Ausweg zu suchen?

Nach Deiner Schilderung lässt er Dich in dieser unglücklichen Lage mit den Kindern allein. Du musst Dich also allein um sie kümmern. Das ist vermutlich, trotz der wunderbaren Kids, ohne eigene Wände, eine strapazierende Situation.

Wenn es also jemanden gibt, der Dich unterstützt und Dir gut tut, so dürfte es keine Frage sein, ob Du diese Zuneigung auch annehmen darfst. Ja!

Welche Konsequenzen Du aus der offenbar glücklosen Beziehung zu dem Vater der Kinder ziehst, solltest Du Dir davon losgelöst überlegen.
 

Benutzer124226 

Beiträge füllen Bücher
Ich bin mit den Kids momentan woanders untergekommen.
Wo bist du untergekommen? Eltern? Familie? Freunde?
Würden die dich auch im Falle einer Trennung unterstützen? Wie lange wird es dauern, bis euer Haus wieder bewohnbar ist? Bist du finanziell gut abgesichert?

Aber ich musste mir das einfach mal runter schreiben.
Dies ist ja momentan die einzige Privatsphäre die ich habe.
Lass dich hier ruhig aus. Das Forum ist für solche Probleme genau der richtige Ort! :knuddel:
 

Benutzer154939  (46)

Sorgt für Gesprächsstoff
Wo bist du untergekommen? Eltern? Familie? Freunde?
Würden die dich auch im Falle einer Trennung unterstützen? Wie lange wird es dauern, bis euer Haus wieder bewohnbar ist? Bist du finanziell gut abgesichert?

Wohne momentan bei Schwiegereltern im Keller.

Bis das Haus wieder bewohnbar ist , wird es 12 Wochen oder länger dauern.
Finanziell trage ich eh alle Kosten fürs Haus incl Darlehn , Versicherung usw.
beteilung seinerseits null.
Zwei Baustellen, wenn Du mich fragst. Welche Möglichkeiten siehst Du in der Beziehung zum Vater deiner Kinder?
Du schreibst, Du seist absolut unglücklich. Wünscht Du, das diese Beziehung wieder funktionieren möge oder hast Du Dich bereits entschieden, einen Ausweg zu suchen?

Nach Deiner Schilderung lässt er Dich in dieser unglücklichen Lage mit den Kindern allein. Du musst Dich also allein um sie kümmern. Das ist vermutlich, trotz der wunderbaren Kids, ohne eigene Wände, eine strapazierende Situation.

Wenn es also jemanden gibt, der Dich unterstützt und Dir gut tut, so dürfte es keine Frage sein, ob Du diese Zuneigung auch annehmen darfst. Ja!

Welche Konsequenzen Du aus der offenbar glücklosen Beziehung zu dem Vater der Kinder ziehst, solltest Du Dir davon losgelöst überlegen.
Zwei Baustellen, wenn Du mich fragst. Welche Möglichkeiten siehst Du in der Beziehung zum Vater deiner Kinder?
Du schreibst, Du seist absolut unglücklich. Wünscht Du, das diese Beziehung wieder funktionieren möge oder hast Du Dich bereits entschieden, einen Ausweg zu suchen?

Nach Deiner Schilderung lässt er Dich in dieser unglücklichen Lage mit den Kindern allein. Du musst Dich also allein um sie kümmern. Das ist vermutlich, trotz der wunderbaren Kids, ohne eigene Wände, eine strapazierende Situation.

Wenn es also jemanden gibt, der Dich unterstützt und Dir gut tut, so dürfte es keine Frage sein, ob Du diese Zuneigung auch annehmen darfst. Ja!

Welche Konsequenzen Du aus der offenbar glücklosen Beziehung zu dem Vater der Kinder ziehst, solltest Du Dir davon losgelöst überlegen.


Lass dich hier ruhig aus. Das Forum ist für solche Probleme genau der richtige Ort! :knuddel:
[DOUBLEPOST=1438866971,1438866623][/DOUBLEPOST]
Zwei Baustellen, wenn Du mich fragst. Welche Möglichkeiten siehst Du in der Beziehung zum Vater deiner Kinder?
Du schreibst, Du seist absolut unglücklich. Wünscht Du, das diese Beziehung wieder funktionieren möge oder hast Du Dich bereits entschieden, einen Ausweg zu suchen?

Innerlich habe ich mit dem Thema abgeschlossen, aber wegen der Kids ist es schwierig den Absprung zuschaffen

Nach Deiner Schilderung lässt er Dich in dieser unglücklichen Lage mit den Kindern allein. Du musst Dich also allein um sie kümmern. Das ist vermutlich, trotz der wunderbaren Kids, ohne eigene Wände, eine strapazierende Situation.

Ich fühl mich alleine, versuch alles zu regeln.
Er hat nach diesem Brand mich kein einziges mal in den arm genommen und gefragt wie es mir geht.
Ich war an diesem Tag nicht zuhause, sondern ausnahmsweise mal verabredet.
Desweitern setzt er Bilder des Brandes in einem Forum ein
da komm ich nicht mit klar.


Wenn es also jemanden gibt, der Dich unterstützt und Dir gut tut, so dürfte es keine Frage sein, ob Du diese Zuneigung auch annehmen darfst. Ja!

Klar aber dieser jemand ist meine erste grosse Liebe.
Ich genieße die Zeit mit ihm , die nähe
aber dann kommen wieder Zweifel.



Welche Konsequenzen Du aus der offenbar glücklosen Beziehung zu dem Vater der Kinder ziehst, solltest Du Dir davon losgelöst überlegen.
 

Benutzer124226 

Beiträge füllen Bücher
Gibt es eine Möglichkeit bei deinen Schwiegereltern auszuziehen? Zu deinen Eltern?
Wenn du finanziell alles selbst regelst, stehst du schonmal auf der sicheren Seite. Du bist also nicht abhängig von ihm.
Was hält dich noch bei ihm? Für mich klingt das, als hättest du schon längst abgeschlossen
 

Benutzer154939  (46)

Sorgt für Gesprächsstoff
Zu meinen Eltern hab ich seit Jahren keinen Kontakt mehr.
ausziehen bei der Schwiegereltern schwierig, da Kids so in ihrem Umfeld bleiben und hier fühlen sie sich wohl und haben ihre Spielzeug usw.

Irgendwie hab ich schon abgeschlossen, aber andererseits wegen der Kids . Habe ich dieses Spiel seit jahren mitgemacht.
Er schläft ja in seinem Büro und das auch nicht erst seit gestern
deswegen im Prinzip leben wir seit Jahren getrennt im gleichen Haus.
 

Benutzer154939  (46)

Sorgt für Gesprächsstoff
Gestern abend ,hab ich ihn gesehen .
Er wollte mich in den arm nehmen und wissen wie es mir geht

Es fühlte sich falsch und eiskalt .
Gefühle gleich null, er ist mir egal.
 

Benutzer124226 

Beiträge füllen Bücher
Gestern abend ,hab ich ihn gesehen .
Er wollte mich in den arm nehmen und wissen wie es mir geht

Es fühlte sich falsch und eiskalt .
Gefühle gleich null, er ist mir egal.
Trenn dich von ihm. Was bringt es (vor allem den Kindern gegenüber) eine Scheinwelt auFzubauen?
Deine Schwiegereltern werden dich doch nicht sofort rausschmeißen oder?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren