Fühle mich im Stich gelassen

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich glaube auch nicht, dass ich mir das von jemand anderem bieten lassen würde, was er teilweise bringt. Warum ich es mir von ihm bieten lasse, darüber denke ich zur Zeit intensiv nach...
meiner meinung nach wirklich, weil sich die perspektiven verschieben. ich bin in sowas auch schon reingerutscht und habe erlebt, wie dinge, die eigentlich selbstverständlich sein sollten, dann als besonders toll gewertet werden - und wie man abstumpft bei den negativen dingen, man gewöhnt sich daran.

wie: wenn man dir jetzt sagen würde, du bekommst für nen monat nur wasser und brot, dann würde das ganz sicher keine begeisterung hervorrufen, du bist besseres gewohnt.
würde man das allerdings einem halb verhungerten und verdursteten menschen sagen: hey, du bekommst jetzt nen monat lang wasser und brot, soviel du willst! - wäre das für den wohl schon himmel auf erden.

genauso kanns mit dem entzug von liebe und nähe gehen, und das ist ein ziemlich beschissener weg.
 

Benutzer172657  (50)

Ist noch neu hier
Ja, da könnte was dran sein. Eben weil so vieles bei ihm nicht selbstverständlich ist. Manchmal, wenn ich sehe, wie liebevoll andere Männer mit ihren Frauen umgehen, könnte ich echt heulen...
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Manchmal, wenn ich sehe, wie liebevoll andere Männer mit ihren Frauen umgehen, könnte ich echt heulen...
das sollte dir warnsignal genug sein - und, auch wenn dir dieser mann nicht das gefühl vermittelt: das ist auch für dich erreichbar. nur eben nicht mit ihm.
 

Benutzer172657  (50)

Ist noch neu hier
Das weiß ich wohl, dass ich das mit einem anderen Mann haben könnte. Das Blöde ist halt, ich will niemand anderen, ich wünsche mir das mit ihm. Auch wenn dieser Wunsch wahrscheinlich unerfüllbar ist. :depri:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Das weiß ich wohl, dass ich das mit einem anderen Mann haben könnte. Das Blöde ist halt, ich will niemand anderen, ich wünsche mir das mit ihm. Auch wenn dieser Wunsch wahrscheinlich unerfüllbar ist. :depri:
und warum wünscht du dir das unbedingt mit ihm? was ist an genau diesem mann denn so toll - speziell, wenn du seine positiven punkte aus einer normalen perspektive betrachtest? steckt da auch son bisschen "man will, was man nicht haben kann" drin?
 

Benutzer172657  (50)

Ist noch neu hier
und warum wünscht du dir das unbedingt mit ihm? was ist an genau diesem mann denn so toll - speziell, wenn du seine positiven punkte aus einer normalen perspektive betrachtest? steckt da auch son bisschen "man will, was man nicht haben kann" drin?

Hm...gute Frage. Ja, vielleicht ein bisschen. Aber er hat einfach irgendwas an sich, was mich anzieht. Was genau das ist, kann ich schlecht in Worte fassen.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Aber er hat einfach irgendwas an sich, was mich anzieht.
ja gut, davon ging ich aus. obs deswegen die sache wert ist? er wird ja nicht der einzige mann auf der welt sein, der etwas hat, das dich anzieht (oder anziehen kann).

gibt es denn mittlerweile mal wieder kontakt zwischen euch - oder besser gesagt: hat er sich gemeldet und sich entschuldigt?
 

Benutzer172657  (50)

Ist noch neu hier
Ja, er hat sich gemeldet und nein, entschuldigt hat er sich nicht. Er ist nach wie vor der Meinung, dass ich ganz allein an dem Streit schuld war. Seinen Anteil daran sieht er nicht. Ich habe da mit ihm ab einem gewissen Punkt auch nicht weiter drüber diskutiert, weil ich aus Erfahrung weiß, dass das nichts bringt.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Er ist nach wie vor der Meinung, dass ich ganz allein an dem Streit schuld war. Seinen Anteil daran sieht er nicht. Ich habe da mit ihm ab einem gewissen Punkt auch nicht weiter drüber diskutiert, weil ich aus Erfahrung weiß, dass das nichts bringt.
liebe mama. also, erzieherisch nicht wertvoll, aber, liebe mama. sehr vernünftig und rücksichtsvoll. sogar nen ticken mehr als nur "resignative reife".

nimms mir nicht übel, aber... naja... eine partnerschaft auf augenhöhe ist das echt nicht, oder? es ist wirklich eher wie eine mutter mit einem pubertären sohn, ab von dem sexuellen aspekt, der vermutlich auch eine rolle spielt bei euch.

menschlich und emotional bist du ihm offenbar weit voraus, zeigst ihm aber keine grenzen auf, und er testet, wie weit er gehen kann. ziemlich weit, wies aussieht, denn du steckst ein, verzeihst, und beharrst immernoch darauf, dass er halt "was hat" - joah, schön, haben andere männer aber auch.

letztlich ists natürlich dein ding, und würdest du dich in der konstellation wohl fühlen hätte ich mir obige kommentare auch verkniffen. tust du aber nicht, deshalb... denk vielleicht ein wenig drüber nach :smile:
 

Benutzer172657  (50)

Ist noch neu hier
naja... eine partnerschaft auf augenhöhe ist das echt nicht, oder? es ist wirklich eher wie eine mutter mit einem pubertären sohn, ab von dem sexuellen aspekt, der vermutlich auch eine rolle spielt bei euch.

Ich hab auch manchmal das Gefühl, ein bisschen seine "Mama" zu sein. Er erwartet von mir bedingungslose Liebe und Fürsorge, ich selber darf aber nichts erwarten, sondern soll dankbar sein, wenn ich zu Muttertag vielleicht ein selbstgemaltes Bild kriege, dass ich mir an den Kühlschrank pinnen kann. Dafür muss ich ihn dann aber natürlich ausgiebig loben...

menschlich und emotional bist du ihm offenbar weit voraus, zeigst ihm aber keine grenzen auf, und er testet, wie weit er gehen kann. ziemlich weit, wies aussieht, denn du steckst ein, verzeihst, und beharrst immernoch darauf, dass er halt "was hat" - joah, schön, haben andere männer aber auch.

Tja, das mit den Grenzen, das fällt mir bei ihm wirklich schwer, warum auch immer. Und wenn ich mal eine ziehe, reagiert er darauf gar nicht gut. Er wird dann wütend und versteht überhaupt nicht, was ich habe.

Sowieso hab ich oft das Gefühl, er versteht mich überhaupt nicht, ob er es nicht kann oder einfach nicht will, weiß ich nicht.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich hab auch manchmal das Gefühl, ein bisschen seine "Mama" zu sein. Er erwartet von mir bedingungslose Liebe und Fürsorge, ich selber darf aber nichts erwarten, sondern soll dankbar sein, wenn ich zu Muttertag vielleicht ein selbstgemaltes Bild kriege, dass ich mir an den Kühlschrank pinnen kann. Dafür muss ich ihn dann aber natürlich ausgiebig loben...
...und schon garnicht darfst du irgendwie gegenüberstellen, was du erbringst für ihn und die beziehung, und was von ihm (nicht) kommt, stimmts?

Tja, das mit den Grenzen, das fällt mir bei ihm wirklich schwer, warum auch immer. Und wenn ich mal eine ziehe, reagiert er darauf gar nicht gut. Er wird dann wütend und versteht überhaupt nicht, was ich habe.
tja, entweder ist er "dumm" - was ich ehrlich gesagt nicht glaube - oder er will es schlicht nicht sehen. das würde nämlich bedeuten, dass er sich mit seinem verhalten und seinen fehlern auseinandersetzen, oder, noch schlimmer, etwas daran ändern müsste.

wäre er dumm, dann würde er dich nicht so gezielt manipulieren, wie er es tut. dafür braucht es nämlich intelligenz - und einen gewissen verkorksten charakter, denn normalerweise sollten menschen hemmungen haben, so zu handeln.

letztlich läuft es doch darauf hinaus, dass er dich bestraft - durch trotzen, durch drohungen, durch emotionale kälte, durch aufmerksamkeits- und hilfeentzug - wenn du nicht funktionierst und handelst, wie er es gerne hätte. zudem sorgt er dafür, dass du.... naja, zwar (noch?) nicht selber meinst, dass du an allem schuld wärest, aber seine behauptung, dass es so sei, zulässt.
und: letztlich ists sogar scheissegal, ob es dummheit oder absicht ist, ob er nicht anders kann oder nicht anders will, denn DIR tut es nicht gut, und du bist NICHT seine mutter, du hast KEINE fürsorgepflicht.

---
...sag mal, war das ironie, mit dem muttertag und dem selbstgemalten bild?
denn wenn nicht, dann sagt alleine der punkt, dass du ausgerechnet das als beispiel heranziehst, verdammt viel aus... über ihn, über dich, über eure beziehung.

---
ich würde sagen, da haben sich zwei gefunden - ihr passt wie arsch auf eimer. er hat ungesunde, egozentrische verhaltensweisen, und du bist eine der frauen, die es mit sich machen lassen und sich der anziehung trotzdem nicht entziehen können oder wollen.
das dumme daran ist, dass das für ihn zwar von vorteil ist, für dich aber nur von nachteil.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Du bist klassisch auf den manipulativen Arschloch-Typ 'rein gefallen. Der, bei dem Frauen immer denken, dass sie, genau sie, diejenige sind, die den ganz tollen, lieben Kern, der in ihm steckt, hervor holen können. Durch ganz viel Liebe und Geduld, Hingabe und Rücksichtnahme.
Und er kitzelt das aus Dir heraus. Indem er Dich einem ständigen Wechselbad der Gefühle aussetzt. Mal ist er ganz lieb und zuvorkommend zu Dir und dann wieder stößt er Dich zurück, versagt Dir seine Zuneigung. Und Du reagierst: bist noch lieber und rücksichtsvoller, damit Du wieder seine liebe Seite erleben darfst.
 

Benutzer172657  (50)

Ist noch neu hier
Puh Nevery, harte Worte, aber leider ziemlich wahr. Der Vergleich mit Muttertag war natürlich ironisch gemeint.

Mark11, momentan reagiere ich völlig anders, indem ich auf Distanz gehe. Nicht, weil ich damit irgendwas erreichen will, sondern weil ich das gerade für mich brauche. Ich brauche momentan einfach Ruhe und Zeit zum Nachdenken.
 

Benutzer172657  (50)

Ist noch neu hier
Ich war die letzten Tage ihm gegenüber sehr distanziert, hab mich von mir aus kaum gemeldet. Er merkt wohl, das was nicht stimmt, hat auch schon gefragt, aber was soll ich ihm sagen? Er kann mit Kritik so gar nicht umgehen, egal wie vorsichtig sie formuliert ist. Als ich ihn das letzte Mal darauf angesprochen habe, hat er mir vorgeworfen ICH hätte ja kein Verständnis für IHN und mich dann 5 Tage ignoriert. Tja, was soll man da noch sagen?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren