Fühle mich beim Kuscheln bedrängt

Petra90   (30)

Benutzer gesperrt
Mir geht es oft genauso, mein Schatz möchte nach der Arbeit unbedingt viel Zeit mit mir verbringen (was ich auch sehr an ihm schätze), klemmt dann aber auch sehr viel an mir, wenn wir zu Hause sind, möchte er unbedingt die ganze Zeit kuscheln, an meiner Seite sein, mich in den Arm nehmen und so. Wenn wir unterwegs sind, läuft er auch immer eng umschlungen an meiner Seite. Bei mir ist es unterschiedlich wie ich darauf reagiere, manchmal finde ich es wirklich schön, dass wir so viel Nähe zu einander haben, immer öfter wird mir das allerdings zuviel! Vor allem wenn ich zu Hause noch einiges erledigen zu habe, fühle ich mich dadurch immer sehr bedrängt und auch so wird es mir oft zu viel. Ich will dieses Gefühl nicht haben, aber ich kann nichts dagegen tun :frown:

Ich überlege mal einen ADHS Test zu machen, was haltet ihr davon? Ich war in der Schule schon einmal auffällig, da ich immer relativ "zappelig" war. Aber ich habe gerade gelesen, dass beim ADHS Test, auch nur ein Gespräch erfolgt, wahrscheinlich über die meine Vergangenheit, und eine körperliche Untersuchung und verschiedene Tests (Quelle), sodass ich glaube, dass man daran auch wieder nicht wirklich feststellen kann woran es liegt... Oder soll ich mal zu einem Psychologen gehen, vllt kann der mir sagen, ob ich evtl unter Klaustrophobie leide und dann kann man das therapieren?

Das Problem, dass ich zuviel Nähe als bedrängend empfinde habe ich schon in meinen 2 vorherigen Beziehungen gehabt, und das stört mich selbst sehr, eine ist dadurch sogar schon kaputt gegangen :frown:
 
Zuletzt bearbeitet:

wunderfrage   (32)

Ist noch neu hier
Ich überlege mal einen ADHS Test zu machen


wie kommst du auf ADHS? Wenn es die Nähe ist, die dich stört, ist das nicht unbedingt ein Hinweis auf ADHS... man kann soeine Diagnose in vielen Fällen sehr schnell ausschließen (wie warst du in der Schule? Bist du leicht ablenkbar? Fühlst du dich ständig innerlich getrieben? Bist du impulsiv? Fängst du ständig neue Dinge an, bevor angefangene Sachen erledigt sind? Hast du häufiger mal Dinge gesagt, die dir im Nachhinein Probleme bereitet haben? etc.)
 

schuichi  

Sehr bekannt hier
Mir geht es oft genauso, mein Schatz möchte nach der Arbeit unbedingt viel Zeit mit mir verbringen (was ich auch sehr an ihm schätze), klemmt dann aber auch sehr viel an mir, wenn wir zu Hause sind, möchte er unbedingt die ganze Zeit kuscheln, an meiner Seite sein, mich in den Arm nehmen und so. Wenn wir unterwegs sind, läuft er auch immer eng umschlungen an meiner Seite. Bei mir ist es unterschiedlich wie ich darauf reagiere, manchmal finde ich es wirklich schön, dass wir so viel Nähe zu einander haben, immer öfter wird mir das allerdings zuviel! Vor allem wenn ich zu Hause noch einiges erledigen zu habe, fühle ich mich dadurch immer sehr bedrängt und auch so wird es mir oft zu viel. Ich will dieses Gefühl nicht haben, aber ich kann nichts dagegen tun :frown:

Ich überlege mal einen ADHS Test zu machen, was haltet ihr davon? Ich war in der Schule schon einmal auffällig, da ich immer relativ "zappelig" war. Aber ich habe gerade gelesen, dass beim ADHS Test, auch nur ein Gespräch erfolgt, wahrscheinlich über die meine Vergangenheit, und eine körperliche Untersuchung und verschiedene Tests (Quelle), sodass ich glaube, dass man daran auch wieder nicht wirklich feststellen kann woran es liegt... Oder soll ich mal zu einem Psychologen gehen, vllt kann der mir sagen, ob ich evtl unter Klaustrophobie leide und dann kann man das therapieren?

Das Problem, dass ich zuviel Nähe als bedrängend empfinde habe ich schon in meinen 2 vorherigen Beziehungen gehabt, und das stört mich selbst sehr, eine ist dadurch sogar schon kaputt gegangen :frown:



So wie du das Beschreibst... lass die Idee mit dem ADHS und lass dich wenn überhaupt auf das Asperger Syndrom testen. Hab ich selbst und weiß selbst, das Menschliche Nähe für mich schnell beängstigend werden kann.
 

Felicia80  

Planet-Liebe Berühmtheit
es gibt einige störungen und syndrome,die dazu führen können,dass die betroffenen mit viel nähe nicht umgehen können.ebenso könntest du zb schlicht eine HSP (hochsensible persönlichkeit) sein und darum heftiger auf derlei dinge reagieren als andere.
ich mags auch nicht,ständig zu kuscheln.wenn mir danach ist-klar gern,dann ausgiebig.aber die meiste zeit will ich das nicht.für mich stellt das ganze auch absolut kein problem dar,da die männer,mit denen ich enger zu tun habe (affäre,freundschaft plus) wissen,wie ich ticke und das natürlich akzeptieren;außerdem treff ich mich eh nicht ständig mit affären und dates (auch nicht mit partnern,wenn ich welche habe),so dass ich wenn man sich dann sieht eh meist lust auf diese nähe habe.
ich will damit sagen:das muss kein problem sein!aber wenn du der sache auch einfach im eigenen interesse nachgehen willst,gibts im netz auch zu autismus,ADS/ADHS und HSP selbsttests,die eine tendenz in diese richtungen anzeigen können.wobei die eigentliche ADS/ADHS-diagnostik beim facharzt wirklich langwierig ist und zig testungen beinhaltet;zudem gibts da auch lange wartezeiten bis zum ersten termin.und:wenn du nicht schon in früher kindheit symptome hattest,ist es eh kein ADS/ADHS;und wenn du keinerlei aufmerksamkeits-,konzentrationsprobleme etc hast,dich so etwas im alltag also gar nicht behindert,sehe ich persönlich es als unnötig an,sich deshalb zum facharzt zu bewegen.(und btw:nur weil man wenig nähe braucht/mag/will,muss man noch lang keine störung oa haben!manche mögens eben nicht so gern und viel wie andere,dat wars)
 

Eswareinmal  

Beiträge füllen Bücher
Meiner Ansicht nach ist das weder Klaustrophobie noch Asperger noch ADHS, vor allem wenn das Nähebedürfnis das einzige "Symptom" ist.
Das ist doch das einzige Problem, oder? Das unterschiedliche Bedürfnis nach körperlicher Nähe.
Ich empfehle da meistens eines der Wundermittel des Universums: das Gespräch :zwinker: Ich nehme an, dass dein Partner nicht weiß, wie es dir da geht - oder?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren