Extreme Pornos - warum spielen da Frauen mit?

Benutzer167118  (27)

Verbringt hier viel Zeit
1. Es gibt durchaus Frauen die auf solche Dinge und Erniedrigung stehen.
2. Die Darstellerinnen werden mit Tee ziemlich gut bezahlt.
3. Nur weil es aussieht als würden sie es nicht mögen, heißt es nicht, dass das auch so ist. Auch dafür werden sie vielleicht bezahlt. Gehört ja zur Erniedrigung dazu.
 

Benutzer161012 

Verbringt hier viel Zeit
Wegen des Geldes? Ich denke in den meisten Fällen wird es wohl darum gehen. Vielleicht sind aber auch ein paar "Darstellerinnen" diesen angesprochenen Praktiken auch privat nicht ganz abgeneigt.
Drehen wir das mal um: es gibt ja auch jede Menge Filme, in denen die Männer extrem erniedrigt und gepeinigt werden. Die wenigsten werden dafür wohl gut bezahlt, sondern tun es, weil sie eine Vorliebe dafür haben: ich denke da an Ballbusting-Videos, Auspeitschen, CBT, Bondage, und alles was mit Dominas zu tun hat, usw. und so fort. Klar ist doch, dass all diese Frauen, die das an den Männern ausüben, Geld erhalten (oft sogar von den Gepeinigten direkt).
Ich denke, all diese Videos sind, sofern nicht privat gedreht, so organisiert, dass die Darstellerinnen Geld erhalten (ob nun in erniedrigter oder in erniedrigender Rolle), während Männer selbst in den o.g. Videos ("Bukkake") eher wenig bis nix bekommen oder sogar dafür bezahlen.

Also Geld spielt eine große Rolle in dem Spiel, allerdings vor allem für Frauen ein Motiv.
 

Benutzer91924 

Verbringt hier viel Zeit
Mag natürlich auch sein, das es nur eine schauspielerische Leistung ist (das es halt so aussehen soll, als ob sie es nicht mögen). Aber ich schätze mal, das ich mit meiner Vermutung richtig liege (so das viele der Darstellerinnen es einfach nur durchziehen wollen und eigentlich keinen richtigen Spaß dabei empfinden). Ist halt nicht so toll, wenn man in dieser Richtung keine Hintergrundinfos über die weiblichen Darstellerinnen bekommt. Mich würde da halt einfach die Motivation interessieren, die dahinter steckt.

Ich frage mich halt, was in deren Köpfen vorgeht. Und wie man zu sowas kommt. Also wenn ich jetzt mal von mir ausegehe. In einem Porno mitspielen, ja das klingt schon irgendwie reizvoll. Aber ich müsste da schon meine Hemmungen überwinden und ich hätte da auch so meine Bedenken (selbst wenn es sich nur um einen gewöhnlichen 08/15 Porno handeln würde).
Auf der einen Seite wäre da die vermutlich geile Erfahrung. Aber auf der anderen Seite (oh oh, was ist, wenn meine Mutter usw. etwas davon erfährt?).
Also ich finde es halt verdammt mutig, wenn Frauen in Pornos mitspielen oder aktiv bei einem Gangbang mitmachen und sich öffentlich dazu bekennen. Ein Gangbang ist halt auch so ein Thema, wo ich mich frage: Muss die Frau sich dafür überwinden? Kam sie selber auf die Idee? Oder macht sie es nur aus der Not heraus?
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Off-Topic:
Für die, die keinen Netflix-Account haben und interessiert sind an Hot Girls Wanted:

Auf YouTube kann man es anschauen, zwar sehr kleines Bild, aber vermutlich dennoch ausreichend :smile:
 

Benutzer154152 

Meistens hier zu finden
ich persönlich frag mich eh wie man manche pornos überhaupt anschauen kann. gibt so viele hard pornos die einfach nur scheiße sind. wo die kerle einfach nur junge machos sind den schwanz so weit in den mund rammen das sie schon fast tränen in den augen hat, dann die ganze zeit auf den arsch hauen das der schon harte rot farben annimmt und dann so sinnfrei rammeln das man denen ansieht das die froh sind wenn das ganze hinter sich ist. ich kann dem ganzen absolut nix heißes abgewinnen. ich bin niemand der keine pornos schaut, aber das ist defintiv etwas was ich nicht sehen will. ein etwas respektvoller umgang mit den damen und nicht so rabiat macht ein porno doch schon angenehmer wobei ich durchaus schon pornos gesehen habe wo der mann wirklich gut war und die darstellerin wirklich probleme hatte nicht sofort zu kommen das schaue ich mir viel lieber an als den anderen müll.
 

Benutzer135918 

Sehr bekannt hier
Letztens kam da auch was zu im Radio (Halt Nachts ) das war ne Radioreportage zur Pornoindustrie und gewissen Homadeleuten. Da gab es oft das Argument von vielen Frauen wie auch Männern, gerade zu solchen Hardcore Sachen. Dass es Spaß macht und auch etwas anderes sit. Viele der interviewten machten das neben dem Job. Da gibt es auch eine Deutschen Pornodarsteller, der im realen Leben viel zu schüchtern ist. Also mal abseits von den Hardcoresachen. Fazit war,: zumindest in Deutschland wäre es merh Interressenausleben als Job .
 

Benutzer63164 

Verbringt hier viel Zeit
Tatsächlich ist es so, dass die wenigsten bekannteren Darstellerinnen bei solchen Produktionen auftauchen.

Bei den hier genannten Produktionen läuft es nämlich sehr oft so ab, dass wenige (semi-)professionelle Darsteller den eigentlichen Verkehr haben, aber viele andere Männer nur als "Lieferant" mitmachen, was auch relativ deutlich in die Richtung "kriegst 30 Sekunden einen geblasen und darfst sie dann vollsauen" beworben wird.

Man liegt aus oben genannten Gründen auch nicht falsch, wenn man behauptet, dass die entsprechenden Produktionsfirmen etwas abseits der alteingesessenen Szene stehen. Es gibt nämlich tatsächlich sowas wie ein Ethos und seriöse Darstellerinnen machen das nicht mit.

Im Gegenzug tauchen da auch Typen auf, die ihre beste Zeit als Darsteller hinter sich haben und für "normale Szenen" keine Engagements mehr bekommen.

Die Darstellerinnen für so extremen Kram kommen daher tatsächlich meist aus der entsprechenden Fetisch-Ecke oder sie versuchen - wenn sie aus der Ecke "Amateurpornostar" kommen - damit einen besonders verruchten Ruf zu erlangen.

Aber das Geld sollte man auch nicht vergessen. In einem Forum hat ein Insider nicht umsonst angemerkt, dass die bekannteste deutsche Produktionsfirma für solchen Kram nicht umsonst in München residierte: Lebenshaltungskosten sehr hoch, keine nennenswerte Pornoszene vor Ort (Im Gegensatz zu Ruhrgebiet oder Berlin). Wer auf die schnelle Mark angewiesen ist und eben Porno machen will, verliert da schnell die Hemmungen.

Empfehle dazu die Recherchen von dem Herrn hier:
Philip Siegel – Wikipedia
 

Benutzer109875 

Meistens hier zu finden
Es gibt reichlich Gründe warum eine Frau in Pornos mitspielt. Ich glaube das Geld spielt eine große Rolle und wenn ich ausgefallene Sexspiele liebe und es mag dann ist die Bereitschaft gegeben. Ich möchte sagen, das ich selber auch immer wieder meine Grenzen beim Sex suche und bereit für harten Sex bin. Selber spielt es für mich keine Rolle was meine Eltern im Bettchen machen, daher lebe ich auch meine Freiheiten aus. Und wenn es ein Markt für solche Pornos gibt, muss es ja auch Leute geben die diesen Sex lieben. Selber sich nicht trauen oder die Partnerin es ablehnt. Daher ist wie immer die Weisheit ohne Nachfrage kein Markt und umgekehrt.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren