Extrem aggressiver AIDS Virus

Benutzer1769  (36)

<b>V</b>ery <b>I</b>mportant <b>P</b>enis
Mediziner schlagen Alarm

"Mediziner haben bei einem New Yorker, der Sex mit hunderten Männern hatte, einen extrem aggressiven Aidsvirus entdeckt. Der bisher nur äußerst selten diagnostizierte Stamm von HI-Viren führe zur vollen Ausbildung der tödlichen Immunschwächekrankheit Aids in nur acht Wochen, berichtete der Fernsehsender CBS am Samstag. Er habe sich zudem als nahezu völlig resistent gegen alle bekannten Medikamente zur Eindämmung von Aids erwiesen.

Die New Yorker Gesundheitsbehörde forderte deshalb alle Krankenhäuser und Arztpraxen auf, Personen, bei denen HIV entdeckt wurde, auch auf diesen besonders gefährlichen Stamm des Aids-Virus zu testen. "Wir sehen in dieser Entdeckung ein potenziell gewaltiges Problem", sagte New Yorks Gesundheitsstadtrat Thomas Frieden. "Dies ist ein Alarmruf für alle."

Nach Behördenangaben wurde der besonders gefährliche Virusstamm bei einem Mann von Mitte 40 entdeckt. Er habe ungeschützten Analverkehr mit hunderten Männern gehabt. Der Mann, dessen Identität von den Behörden geheim gehalten wird, und viele seiner Partner hätten aufputschende Drogen genommen und so genannte Sex-Marathons veranstaltet. "


Quelle: n-TV.de


Mal abgesehen von derartigen sexualleben finde ich die tatsache, dass es einen solch aggressiven Virus gibt sehr bedenklich. 8 Wochen ist wirklich schnell, was dem Virus aber vllt. auch zum verhängnis werden kann, da in einer solch kurzen zeit (im vergleich zu Jahrzehnten) nicht so viele neue Opfer angesteckt werden können. Mal sehen wie sich diese Situation entwickelt.

Mondmann :/
 

Benutzer18354 

kurz vor Sperre
Naja,..... ich finds gut! Ähnlich der Spanischen Grippe wird ein recht schnell tödliches Virus sich selbst vernichten. Und da die Welt eh überbevölkert ist........
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Weiß nicht, was ich bedenklicher finde: Ein neues aggressives HI-Virus oder die Tatsache, dass immer noch so viele Menschen ohne Kondom wild durch die Gegend poppen..
 

Benutzer2770 

Verbringt hier viel Zeit
das beste Mittel gegen Aids ist immer noch Treue :zwinker:

Zum Teufel mit den Kondomen :link: :smile:
 
Q

Benutzer

Gast
Das ist wohl wahr,Treue ist der einzig wahre Schlüssel sich vor solchen Krankheiten zu bewahren.Nur leider hält auch ne Beziehung net immer ewig und es gibt gewisse Leute die vielleicht "früher"noch einen gewissen Lebenswandel hatten.Darüber sollte man dann aber reden und sich erkundigen.
Nen Bekannter von mir war mit ner Nympho. zusammen,ja und bei denen kann ich mir net vorstellen das sie treu sind (was ja wohl Krankheitsbedingt ist bei sowas)was aber keine Verurteilung sein soll.Nunja reden,reden und nochmals reden....viel Vertrauen und dann gehts schon! :zwinker:
 

Benutzer1539 

Sehr bekannt hier
HIV kann man nicht nur über Sex bekommen ... da ist Treue also auch kein 100%iger Schutz.

*nur mal so anmerken will* :zwinker:

Juvia
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
Treue ... naja.
Wenn du treu bist ist das toll, bringt dir aber nüsse wenn der Partner es nicht ist. Und es weiß NIEMAND ob sein Partner treu ist.
 

Benutzer15441  (36)

Benutzer gesperrt
Juvia schrieb:
HIV kann man nicht nur über Sex bekommen ... da ist Treue also auch kein 100%iger Schutz.

*nur mal so anmerken will* :zwinker:

Juvia

es gibt sehr viele wege indem man sich anstecken kann,8wochen ist wirklich sehr heftig,aber ich denke auchmal das den leuten dieser neue HIV-Virus zum nachdenken gibt. (ich hoffe es)
 

Benutzer2073 

viele 1Satz Beiträge
tja, was soll man zu so viel dummheit noch sagen. hoffentlich wird dieser erbärmliche abschaum vom virus hinweggerafft bevor sie auch noch unschuldige anstecken.

mit abschaum meine ich übringens nicht homosexuelle, sondern leute mit einem derartigen sexualverhalten. nur um missverständnissen vorzubeugen. :zwinker:
 

Benutzer13167 

Verbringt hier viel Zeit
Bedenklich????

Jedem das Seine!!!

Bedenklich ist stark untertrieben, finde ich. Vorbilder sind diese Leute auf jeden Fall keine, aber ich bin zuversichtlich, dass die Wissenschaft "bald" etwas richtig Wirksames gegen Aids entdeckt und iiiirgendwann kapieren auch die Dümmsten!
 

Benutzer1769  (36)

<b>V</b>ery <b>I</b>mportant <b>P</b>enis
Birdy schrieb:
Jedem das Seine!!!

Bedenklich ist stark untertrieben, finde ich. Vorbilder sind diese Leute auf jeden Fall keine, aber ich bin zuversichtlich, dass die Wissenschaft "bald" etwas richtig Wirksames gegen Aids entdeckt und iiiirgendwann kapieren auch die Dümmsten!

Aber die Dümmsten sollten verstehen, dass Vorsicht besser als Nachsicht ist.

Mondmann
 

Benutzer26321 

Verbringt hier viel Zeit
8 Wochen ist wirklich schnell, was dem Virus aber vllt. auch zum verhängnis werden kann, da in einer solch kurzen zeit (im vergleich zu Jahrzehnten) nicht so viele neue Opfer angesteckt werden können.

sorry das ich dich da enttäuschen muss. nach 8 Wochen hat sich der Virus auf das gesamte Abwehrsystem des Menschen ausgebreitet - aber deshalb ist dieser noch lange nicht tot!

BTW: Bisher ist noch niemand an einer HIV-Infektion gestorben! Das Virus schwächt lediglich das Abwehrsystem des Menschen und macht ihn so für andere Krankheiten anfälliger und empfindlicher - diese können dann zum Tod führen! Aber am HIV-Virus bzw. Aids ist noch niemand gestorben!

thats it
 

Benutzer1769  (36)

<b>V</b>ery <b>I</b>mportant <b>P</b>enis
hahahahaHA

Situation aus dem Film Colleteral, Tom Cruise erledigte gerade sein erstes Opfer:

Man hört Schüsse! Das Opfer fliegt durch das Fenster des ersten Stockes auf das Taxi.
Taxifahrer zu Tom: Verdammt du hast ihn getötet
Tom: ich habe ihn nicht getötet. Der Sturz und die Scherben haben ihn getötet.

Hoffentlich kannst du das auf das Thema HIV/AIDS beziehen...


Mondmann
 

Benutzer10697 

Verbringt hier viel Zeit
Zumal auf vielen Totenscheinen von Verstorbenen Krebskranken (zumindest in der Vergangenheit) oft/meist eine andere Todesursache stand, z.B. Herzversagen.
Warum ?
Weil diese Krebskranken durch die oft monate/jahrelange Erkrankung, der sehr sehr belastenden Chemotherapie, der verminderten Essensaufnahme (Krebs am Verdaungstrakt) usw. so geschwächt waren, dass ihr Herz aussetzte ...

Und weil es sich besser in den Statistiken machte, um die Wahre Zahl an Krebstoten zu beschönigen !
So wie bei den Arbeitslosenzahlen ... :kotz:
 

Benutzer18780 

Geheimdienstchef
auf dass ich in in den boden diskutiert werde:

http://aids-kritik.de/

Es gibt gegenwärtig keinen anerkannten Standard für die Feststellung der An- oder Abwesenheit von HIV-1-Antikörpern in menschlichem Blut.

http://aids-info.net/micha/hiv/aids/ain_index.htm

-> unter "afrika+ 3te welt" --> "aids in afrika"

In Afrika gibt es gleich 3 verschiedene AIDS- Definitionen. Jeder Arzt kann sich eine aussuchen, je mehr AIDS- Fälle diagnostiziert werden, um so mehr Geld gibt es von der WHO. Zwei Definitionen verlangen einen Elisa- Test, der aus Geldmangel nur sehr selten durchgeführt wird. Die gebräuchlichste ist die Bangui- Definition: Es reicht aus, z.B. 10% Körpergewicht verloren zu haben, 1 Monate unter Durchfall zu leiden, und zu husten, z.B. wegen TBC, einer in Afrika häufigen Krankheit. Und schon hat man AIDS, natürlich ohne HIV- Antikörpertest. Die Symptome, die hier AIDS diagnostizierbar machen, tauchen bei vielen Krankheiten auf



Bundeszentrale für ges. Aufklärung (BZgA) fordert auf, Getestete selbst entscheiden zu lassen, ob sie nun positiv sind oder negativ. Zitat: "Letztendlich können nur die Betroffenen selbst das Ergebnis interpretieren."

Der HIV- Test wird sowieso schon im Labor interpretiert, denn er gibt kein eindeutiges ja/nein- Ergebnis. Alle Proben, egal ob von "Infizierten" oder "nicht- Infizierten" reagieren, "Positivität hängt davon ab, wie stark diese Reaktion ist. Ab einen Level, dass von Staat zu Staat, von Region zu Region unterschiedlich festgesetzt ist, wird er als positiv angesehen.


nur mal ein kleiner denkanstoß zum selber weiterlesen und recherchieren.
googlen kann man mit den begriffen "aids" "kritik" etc.


Mann im M :schuechte nd
 

Benutzer505 

Team-Alumni
Oh, die tolle Diskussion "AIDS gibts nicht"?

Mensch, dass muss ich gleich mal meinem Onkel erzählen, der stirbt da nämlich grad in aller Seelenruhe dran :downunder


Die Seite aids-kritik.de ist vermutlich genau so objektiv wie pro-leben.de, man sollte Propaganda Seiten nicht als Quellen heran ziehen.
Und dass in Afrika AIDS auf Verdacht diagnostiziert wird, hängt vermutlich eher damit zu sammen, dass es da unten so oft vorkommt und Tests schlichtweg zu teuer sind.. Da unten sterben die Leute wie die Fliegen an Hunger, da würd ich auch kein Geld für kostspielige Tests ausgeben..
 

Benutzer25309  (42)

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde doch einige Meinungen hier sehr bedenklich...vor allem diese "alle hinwegraffen" etc...

HALLO????

Natürlich sollte man sich durch Kondome schützen. Aber das bleibt jedem selbst überlassen. Und dieser neuartige Stamm, bzw. Unterart ist schon recht heftig.
 

Benutzer26321 

Verbringt hier viel Zeit
hallo,

Oh, die tolle Diskussion "AIDS gibts nicht"?
Das hat niemand behauptet! Ich habe nur festgestellt, dass noch niemand an AIDS gestorben ist - was der Wahrheit entspricht! AIDS öffnet lediglich anderen Krankheiten die Tür.
Dadurch, dass das Gesundheitssystem in denn USA doch besser ist als in den 3. Welt Ländern, werden die Leute also nicht sofort nach 8 Wochen an einer Krankheit sterben - worauf ja spekuliert wurde -, sondern wohl doch noch ein paar Jahre leben. So können Sie auch weiterhin andere Menschen infizieren.
Das habe ich gesagt - und nur das.

killer
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren