Studium Experteninterview Abschlussarbeit

Benutzer105448 

Sehr bekannt hier
Hi zusammen,
ich hätte mal eine Frage an alle die, die schon Interviews in ihrer Abschlussarbeit haben durchführen müssen.
Mein Fachbereich hat dort leider keine genauen Vorgaben bzw. einen Leitfaden und mein Betreuer ist in der Hinsicht ebenfalls keine große Hilfe.

Mir geht es darum, dass ich im Rahmen meiner Abschlussarbeit ein Interview führe um bestimmte Abschnitte wissenschaftlich zu untermauern.(Das ist auch mit meinem Betreuer so abgesprochen, es war quasi seine Idee) Ich weiß also was ich im Interview frage und welche Antworten kommen (sollten) :grin:.
Aus Raum-Zeit-Gründen wird das Ganze auch eher ein Fragebogen, den ich verschicke und ausgefüllt zurückbekomme.

Wie habt ihr das Ganze dann dokumentiert?
Ich hatte vor einen Verweis ins Literaturverzeichnis zu packen und das komplette Interview dann in den Anhang.
Wahrscheinlich ist dazu dann eine kurze Einleitung mit Vorstellung des Interviewpartners nötig, oder?
Brauche ich dann zusätzlich noch einen Beleg vom Interviewpartner?
Sprich sowas wie die Eidestaatl. Versicherung.


Vielen Dank schonmal:anbeten:
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Im Text würde ich einfach auf den Anhang verweisen ("siehe Anhang, Interview 5"), in den du die Fragebögen am besten packst. Dass du die Fragebögen in den Anhang packst, macht insofern Sinn, als dass es dir andernfalls das Seitenlimit sprengt. :tongue:
 

Benutzer150245 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich hatte selber vor kurzem ein Experteninterview für meine Abschlussarbeit.
Ich habe das Interview per Telefon geführt. Die Fragen habe ich mir vorher notiert und mit meinem Betreuer abgestimmt.
Das Interview an sich selber habe ich dann mit einem Recorder aufgenommen. Die digitale Version habe ich dann mit der pdf-datei der Arbeit auf eine CD gebrannt.
Erwähnt habe ich in der Einleitung, dass ich ein Experteninterview mit der Person in die Arbeit einbringe und dann bei der Auswertung des Interviews bin ich in dem Kapitel extra noch einmal genauer auf Experten und das Unternehmen eingegangen in dem er gearbeitet hat.
 

Benutzer105448 

Sehr bekannt hier
Im Text würde ich einfach auf den Anhang verweisen ("siehe Anhang, Interview 5"), in den du die Fragebögen am besten packst. Dass du die Fragebögen in den Anhang packst, macht insofern Sinn, als dass es dir andernfalls das Seitenlimit sprengt. :tongue:

Aber nur den ausgefüllten Fragebogen, korrekt?

Danke euch beiden!
 

Benutzer150245 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn du nur eine Person befragst, dann den ausgefüllten Fragebogen in den Anhang.
Ist nur die Frage, ob sich der "Experte" die Mühe macht und den Fragebogen so ausführlich beantwortet, im Vergleich zu einem persönliches Treffen. Da könnte er sich eventuell nicht so wertgeschätzt fühlen :zwinker:
 

Benutzer105448 

Sehr bekannt hier
Wenn du nur eine Person befragst, dann den ausgefüllten Fragebogen in den Anhang.
Ist nur die Frage, ob sich der "Experte" die Mühe macht und den Fragebogen so ausführlich beantwortet, im Vergleich zu einem persönliches Treffen. Da könnte er sich eventuell nicht so wertgeschätzt fühlen :zwinker:

Das ist weniger das Problem, da er ein guter Bekannter ist und es für ihn auch einfacher ist als sich einen Termin freizuschaufeln :smile:
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Alle ausgefüllten Fragebögen (sofern mehr als ein FB) in den Anhang. Der Blanko-FB ist ja dann nicht mehr notwendig. Dein Betreuer sieht die Fragen dann ja. Übrigens sollte auch deine Mail in den Anhang, in der du deine Interviewpartner nach einem Interview gefragt hast.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren