Ex Freundin bezeichnet mich als Schläger

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer172981  (23)

Benutzer gesperrt
Jetzt mal ganz neutral betrachtet: Was ist für dich so schwer daran, es dann einfach nicht zu tun? Dir wurden immerhin genug Möglichkeiten aufgezeigt, sie loszulassen und das Ganze zu beenden. Du tust es nicht, und das wird einen Grund haben.
Und zwar nicht den, dass du einfach nicht kannst, weil sie krank ist oder weil du krank bist oder weil es einfach nicht geht. Es geht nicht, weil du nicht willst, und wenn du wirklich wolltest, würdest du die dir gegebenen Ratschläge nehmen und umsetzen.
Also, warum willst du nicht? Was bekommst du davon, dass du immer wieder anfängst? Aufmerksamkeit in diesem Thread? Selbstbestätigung?
Wenn du herausfindest, warum das Karussell sich immer weiter dreht, obwohl du es nicht willst, dann kannst du auch sehen, ob du die Ursache dafür nicht behoben bekommst.
Und das sollte gerade das Einzige sein, was dich im Bezug auf dieses Karussell beschäftigt, und genau da sollte deine Therapie ebenfalls ansetzen.
Ja du hast recht aber ich habe sie doch nun überall blockiert.
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Finde trotzdem das zu wenig Verständnis hier gezeigt wird und viele Leute nicht verstehen was hier wirklich abgeht, diese Frau ist krank und weist Symptome einer Borderlinerin auf.
Das kann Dir doch SCHEIßEGAL sein. Du wirst doch eh nie mehr Kontakt mit ihr haben.


Sagst Du zumindest.


Vielleicht.


Manchmal.


Oder doch nicht? Und dann wunderst Du Dich, dass wir Dein Verhalten nicht mehr gesund finden?
 

Benutzer172981  (23)

Benutzer gesperrt
Das kann Dir doch SCHEIßEGAL sein. Du wirst doch eh nie mehr Kontakt mit ihr haben.


Sagst Du zumindest.


Vielleicht.


Manchmal.


Oder doch nicht? Und dann wunderst Du Dich, dass wir Dein Verhalten nicht mehr gesund finden?
Es ist eine Sucht. Es ist ein Suchtverhalten. Abhängikeit und Sucht
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Es ist eine Sucht. Es ist ein Suchtverhalten. Abhängikeit und Sucht
Vielleicht.
Vielleicht auch einfach nur Ausrede oder Bequemlichkeit oder Feigheit oder Angst oder mangelnde Entscheidungsfreude oder...
Aber das wird ja hoffentlich in Deiner Therapie geklärt.
 

Benutzer162226 

Verbringt hier viel Zeit
Hör auf Borderline zu googlen, hör auf dich auf sie zu fixieren. Meine Fresse... Merkst du nicht, dass dir das Null weiterhilft und du dich und deinen Anteil an der Geschichte dabei völlig aus den Augen verlierst?

Ich schreibe dazu nichts weiter. Das ertrage ich nämlich nicht. Ich hoffe, dir wird in deiner Therapie geholfen und du lernst, deine Anteile zu sehen, einzuordnen und deine Muster zu verlassen, damit du in Zukunft eine gesunde Beziehung führen kannst.
 

Benutzer172981  (23)

Benutzer gesperrt
Hör auf Borderline zu googlen, hör auf dich auf sie zu fixieren. Meine Fresse... Merkst du nicht, dass dir das Null weiterhilft und du dich und deinen Anteil an der Geschichte dabei völlig aus den Augen verlierst?

Ich schreibe dazu nichts weiter. Das ertrage ich nämlich nicht. Ich hoffe, dir wird in deiner Therapie geholfen und du lernst, deine Anteile zu sehen, einzuordnen und deine Muster zu verlassen, damit du in Zukunft eine gesunde Beziehung führen kannst.
Schau doch erst einmal das Video, dort wird nicht der Borderliner schlecht gemacht sondernd die Anteile der jewaligen Partner beleuchtet. Habe sehr viele Stellen gefunden an die ich arbeiten kann
 

Benutzer91827 

Beiträge füllen Bücher
Dann hat sie halt "passende" Symptome für Borderline. Hab ich auch.
Ich hab sogar Freunde mir einer DIAGNOSE.

Und nu? Es hat noch nie jemanden weiter gebracht, sich auf der (vermuteten) Diagnose eines anderen auszuruhen, weil er selber den arsch nicht hoch kriegen will.
Du tust ja fast so, als hätte ihr "Borderline" dich verhext und du bist jetzt wehrlos wegen IHRER (vermuteten) Erkrankung. Das ist doch Schwachsinn.
 

Benutzer172623 

Öfters im Forum
Es ist völlig irrelevant, ob sie nun Borderliner ist oder nicht.
Dein Verhalten legt den Verdacht nahe, dass deine Probleme weitaus größer sind als ihre, denn im Gegensatz du dir, scheint sie ihr Leben zu leben, auf welche Art auch immer.
Das sollte dich nicht mehr interessieren und geht dich auch schlichtweg nichts mehr an.
Und nein, kein Mensch ist dem hilflos ausgeliefert.
Du entscheidest dich ganz alleine, stets in ihr Profil zu gucken oder sie anderweitig zu beobachten.
Das kann man sich selbst verbieten.
 

Benutzer139331 

Sehr bekannt hier
Boar ich kann das auch nicht erklären aber wäre sie ne „normale“ Person als ob mich das dann alles Jucken würde. Ich hätte mir niemals so ein Kopf gemacht.

Das sehe ich anders. Ich glaube durch die ganze Sache hast du dich verändert, sofern du vorher nicht so warst.

Außerdem ist jede Trennung gleichzusetzen mit einem Drogen Entzug.

Ähm nein. Da vergleichst du Äpfel mit Birnen oder hast eine falsche Auffassung von Beziehungen, was mich im Kontext dieses Threads nicht wundern würde.

Finde trotzdem das zu wenig Verständnis hier gezeigt wird und viele Leute nicht verstehen was hier wirklich abgeht, diese Frau ist krank und weist Symptome einer Borderlinerin auf. Das ich sowieso schon am Boden bin und kaum noch sowas wie ein Selbstbewusstsein habe und trotzdem weiter auf meine Person rumgehackt wird finde ich schon anmaßend. Das wird mich einfach noch mehr verunsichern und das gerade in einer Sitaution wo ich sowieso schon kaum Lüge und Wahrheit aufgrund ihr Manipulationen unterscheiden kann. Auch das hier immer wieder betont wird das ich „krank“ sei finde ich übertrieben.

Mimimimi. Mimi. Mi!

Dir wurde oft genug gesagt was das beste ist, dir wurde oft genug Hilfe angeboteb und du hast es jedes Mal verweigert/ignoriert und hast dich wieder reingesteigert. Dass die Leute dann sauer werden und du das nicht verstehen kannst, zeigt einfach nur, dass du nicht gesund bist.

Absoluter Schwachsinn was genau ist denn krank ?

Dein Verhalten und derbständige Kreislauf in diesem Thread.

Nein möchte ich nicht

Tust du aber mal wieder.

Ja du hast recht aber ich habe sie doch nun überall blockiert.

Nachdem Sie dir die Möglichkeit genommen hat deine Dominaz zu zeigen und dich als erstes blockierte. Jetzt wird es als Trotz dargestellt und um Lob geheischt. Auch nicht gesund.

Es ist eine Sucht. Es ist ein Suchtverhalten. Abhängikeit und Sucht

Ja, das hadt du wieder mal gut erkannt. Aber die Therapie fängt ja bald an.

Schau doch erst einmal das Video, dort wird nicht der Borderliner schlecht gemacht sondernd die Anteile der jewaligen Partner beleuchtet. Habe sehr viele Stellen gefunden an die ich arbeiten kann

Oh die allwissenden Dres Google und Youtube! Ein wahrer Schatz an Wissen und das perfekte Mittel für Selbstdiagnosen und der Turbogang für die Karussellrunde. Hat die Dame im Video denn einen verifizierbaren Hintergrund oder ist sie Autodidaktin und hat ihren Therapeutenabschluss in der Schule des Lebens erworben?
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Boar ich kann das auch nicht erklären aber wäre sie ne „normale“ Person als ob mich das dann alles Jucken würde. Ich hätte mir niemals so ein Kopf gemacht.
Du... Für das, was in deinem Kopf passiert, bist alleine du selbst verantwortlich.
Wenn du das nicht zulässt, dann passiert dir da auch nix.

Und eine Diagnose "Borderline" hast du nicht zu stellen.
Dein eigenes Verhalten kannst du gerne in den Blick nehmen. Solltest du auch. Dringend. Aber nicht alleine, denn du siehst eh nur, was du sehen willst.
Du brauchst jemanden, der dir hilft.
 

Benutzer172981  (23)

Benutzer gesperrt
Du entscheidest dich ganz alleine, stets in ihr Profil zu gucken oder sie anderweitig zu beobachten.
Das kann man sich selbst verbieten.
Das mache ich auch habe noch nicht wieder auf ihre Seite geschaut. Und sie ist auf allen Kanälen blockiert. Ich Wette sowieso das das erste Gespräch im Sand verläuft bei der Psychotherapie.
 

Benutzer34612 

Planet-Liebe Berühmtheit
Redakteur
Das einzigste was krank ist, das ich das immer wieder mitgemacht habe.
Da gibt's ja auch Gründe für, an die du "Ran" solltest. Und für die kann deine Ex nichts.

Auch die Therapie an sich hast du selbst in der Hand. Da ist niemand,der dich wieder "heile macht".
Einsehen und Tun musst du selbst.
 

Benutzer139331 

Sehr bekannt hier
Das einzigste was krank ist, das ich das immer wieder mitgemacht habe.

Und es anscheinend auch immer noch tust.

Ich Wette sowieso das das erste Gespräch im Sand verläuft bei der Psychotherapie.

Nun wenn du diese Einstellung an den Tag legst wird es das auch. Ich behaupte, dass du dich nicht ändern willst. Somit ist dieser von dir verfasste Beitrag quasi eine selbsterfüllende Prophezeiung
 

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
Das einzigste was krank ist, das ich das immer wieder mitgemacht habe.

Ja, aber das ist ein Symptom, Du musst an die Ursache ran.

Dabei könnte ein Therapeut Dir helfen. Du kannst es ihm und Dir aber natürlich auch schwer oder unmöglich machen, wenn Du mit dieser Einstellung reingehst.

Da hat Guinan Guinan völlig recht, der hat keinen Werkzeugkasten, mit dem er das mal schnell repariert.
Er kann Dir den Weg zeigen, laufen musst Du schon selbst.
 

Benutzer157234 

Meistens hier zu finden
Es ist völlig irrelevant, ob sie nun Borderliner ist oder nicht.
Dein Verhalten legt den Verdacht nahe, dass deine Probleme weitaus größer sind als ihre, denn im Gegensatz du dir, scheint sie ihr Leben zu leben, auf welche Art auch immer.
Das sollte dich nicht mehr interessieren und geht dich auch schlichtweg nichts mehr an.
Und nein, kein Mensch ist dem hilflos ausgeliefert.
Du entscheidest dich ganz alleine, stets in ihr Profil zu gucken oder sie anderweitig zu beobachten.
Das kann man sich selbst verbieten.

THIS!

Ich bin mal wieder fassungslos, wie der TE hier 24 Seiten lang ein permanent krankhaftes Verhalten zeigt und dann zu dem Ergebnis kommt, dass die Einzige, die hier wirklich krankhafte Probleme habe, seine Ex sei. So viel Wahn, Realitätsferne, Selbstbetrug und Reflektionsunfähigkeit muss man auch erstmal an den Tag legen. Und das über diesen langen Zeitraum. Und genau das ist einer der Punkte, an dem man merkt, dass der TE eben richtig fette, krankhafte Baustellen hat. Jedem psychisch gesunden Menschen wäre längst aufgefallen, wie die Sache hier liegt, er hätte sich reflektiert, seine Wunden geleckt und würde sein Leben leben.

Der TE aber übernimmt null Verantwortung für irgendwas. An allem ist seine Ex Schuld. Für alles, was ihn plagt, ist die Ex verantwortlich. Sie hat ihn abhängig gemacht, sie hat ihn verliebt gemacht, sie ist Schuld, dass er sich nur im Kreis dreht. So viel Macht hätte niemand über einen psychisch stabilen und psychisch gesunden Menschen, weil jeder psychisch gesunde und stabile Mensch längst eine Grenze gezogen hätte. Kann passieren, dass man mal an toxische Menschen gelangt, passiert uns sicher allen mal. Wenn man an denen aber so beratungsresistent und wahrnehmungsverdrehend dranhängt, ist das eben Anzeichen für eigene krankhafte Baustellen, die mit dem Gegenüber einfach nichts mehr zu tun haben können. Die Ex des TE wird keinen Zauberkessel Zuhause haben, mit dem sie den TE zu all diesem krankhaften Verhalten bringt, einfach weil wir hier nicht bei Disney sind. Wir = alle außer dem TE, der eben wirklich glaubt, er sei das arme Lämmchen und die Ex die böse Hexe mit den leider heißen Brüsten.

Ich ergänze mal, dass ich hoffe, dass du mit einem anderen Mindset in die Therapie gehst. Wenn du das dort ähnlich machst, dich einfach nur da hinsetzt und sagst: "So nun machen sie mich zu nem coolen Typen, dafür sind Sie da" und darauf wartest, dass er nen Zauberspruch aufsagt, wird das recht enttäuschend. Und nein, der Therapeut ist dann nicht Schuld daran, dass es mit der Therapie nicht geklappt hat. Therapie ist zu sehr hohem Anteil Eigenleistung und Eigenverantwortung. Wenn du also glaubst, dein Mangel an Verantwortungsbewusstsein und Schuldzuweisung in alle Richtungen außer deiner eigenen würde dich durch die Therapie bringen, kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen, dass das so nicht laufen wird. Wenn du aber nen halbwegs tauglichen Therapeuten hast, macht er dir das klar - soweit man dir irgendwas klarmachen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer172981  (23)

Benutzer gesperrt
Und es anscheinend auch immer noch tust.



Nun wenn du diese Einstellung an den Tag legst wird es das auch. Ich behaupte, dass du dich nicht ändern willst. Somit ist dieser von dir verfasste Beitrag quasi eine selbsterfüllende Prophezeiung
Ich habe bei meiner Krankenkasse damals angerufen und die haben mich dann weitergeleitet und die haben mich wiederum zu irgendeiner Therapeutin weitergeleitet ob ich da überhaupt ein Platz bekomme, ist ja erstmal die Frage es ist nur ein „Erstgespräch“ was daraus überhaupt resultiert ist die Frage. Es hat natürlich was mit meiner Einstellung zu tun aber ein Platz zu bekommen das ist die erste Hürde und wie gesagt bis jetzt habe ich nur ein Erstgespräch.
[doublepost=1563456095,1563455973][/doublepost]
Jedem psychisch gesunden Menschen wäre längst aufgefallen, wie die Sache hier liegt, er hätte sich reflektiert, seine Wunden geleckt und würde sein Leben leben.
Wie gesagt es ist keine normale Beziehung gewesen
[doublepost=1563456127][/doublepost]
Reflektionsunfähigkeit
Nein bin ich nicht.
 

Benutzer157234 

Meistens hier zu finden
Ich habe bei meiner Krankenkasse damals angerufen und die haben mich dann weitergeleitet und die haben mich wiederum zu irgendeiner Therapeutin weitergeleitet ob ich da überhaupt ein Platz bekomme, ist ja erstmal die Frage es ist nur ein „Erstgespräch“ was daraus überhaupt resultiert ist die Frage. Es hat natürlich was mit meiner Einstellung zu tun aber ein Platz zu bekommen das ist die erste Hürde und wie gesagt bis jetzt habe ich nur ein Erstgespräch.
[doublepost=1563456095,1563455973][/doublepost]
Wie gesagt es ist keine normale Beziehung gewesen

Nicht böse gemeint, aber wenn du dem Therapeuten halbwegs klarmachen kannst, was du alleine in diesem Thread für ein Verhalten zeigst (nimm den Faden vll sogar mit), solltest du ganz gute Karten haben. Wünsche ich dir.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren