Evolution oder Gott?

Benutzer79467  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Da zur Zeit auch die Diskussion um den Urknall hier im Forum läuft will ich nun einmal wissen was ihr denkt, wie die Lebewesen in ihrer heutigen Form entstanden sind.
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
Evolution.
Und auch die netten Zeugen (die komischerweise nicht mehr kommen :-D) können mich nicht vom Gegenteil überzeugen.
 
C

Benutzer

Gast
Ich weiss es nicht.
Interessiert mich nicht, da mir das Wissen darüber keine Vorteile bringt.

:tongue:
 

Benutzer31418 

Sehr bekannt hier
Muss sich das ausschließen? Ich glaub, Gott hat die Evolution in die Puschen gebracht.
 

Benutzer79467  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Die Kombination würd ich dann mal auch als "irgendetwas anderes" betrachten.
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
Da zur Zeit auch die Diskussion um den Urknall hier im Forum läuft will ich nun einmal wissen was ihr denkt, wie die Lebewesen in ihrer heutigen Form entstanden sind.
ich verstehe ja das es Leute gibt die Zweifel am Urknall haben bzw. der Meinung sind das dieser von "Gott" bzw. einem höherem Wesen initiiert wurde.

Wer aber die Evolution ernsthaft in Frage stellt der ist woh etwas zu "fundamentalistisch" eingestellt. Kann mir kaum jemanden hier im Forum vorstellen der tatsächlich die Geschichte mit Adam und Eva für bare Münze hält.:ratlos:
 

Benutzer26398 

Beiträge füllen Bücher
@franzius:
genau das wollte ich schreiben (auch wenn ich manche deiner Worte nicht kenne.:tongue: )
 

Benutzer63135  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Evolution.... in diesem Fall. Auch wenn sie in manchen Weltanschauungen sehr interessant verpackt ist :smile:
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Wer aber die Evolution ernsthaft in Frage stellt der ist wohl etwas zu "fundamentalistisch" eingestellt.

Soweit ich weiß gibt es da immer noch den "Missing Link".
Da ich aber nicht an Gott glaube, ziehe ich die Evolution natürlich viel eher in Betracht.
Auch wenn es noch genug andere interessante Theorien gibt (Spaghetti Monster schließe ich mal aus :grin:).
 

Benutzer58944 

Meistens hier zu finden
Naja das Wasser bei null grad gefriert, ist eine viel gewagtere These, als zu behaupten, die Evolutionstheorie würde mit allen Auswirkungen zutreffen ;D
 

Benutzer65590 

Beiträge füllen Bücher
Das Element "Gott" ist für das Funktionieren der Evolutionstheorie nicht notwendig, also sehe ich keinen Grund, es im Zusammenhang mit der Entwicklung der Arten ins Spiel zu bringen.
...
Aber ich finde es bemerkenswert, dass gerade dank des in letzter Zeit wohl massiv im Einfluss stärker werdenden "creative designs" so vermehrte Zweifel an der Richtigkeit der Evolutionstheorie aufgekommen sind. Und zwar nicht im wissenschaftlichen Sinne von "folgendes Detail müssen wir nach neuesten Erkenntnissen neu formulieren", sondern schön primitiv a la "neee, das war ga nich so nich, das is ja auch voll komisch so, das kapier ich auch nich, neee, das war da liebe gott."

Off-Topic:
Das einzige, was mich an der Evolutionstheorie nervt, ist der ständige Versuch von irgendwelchen Horsts, die evolutionären Prinzipien 1:1 als Erklärung für menschliches Verhalten und für Mann-Frau-Probleme zu nehmen ("Wir sind so verschieden, weil schon in der Steinzeit...") - ohne sich natürlich im Geringsten an Sachfragen zu stören.
 

Benutzer70315  (33)

Beiträge füllen Bücher
Evolution ---

aber ich denke es müsse bald etwas wie eine "Evolution- Reloaded" geben. Noch sind einige Aspekte in der Evolutionstheorie nicht mit bedacht worden. Dafür aber ist sie , verglichen mit der Schöpfungstheorie (Konstanz der Arten, Unveränderbarkeit der Arten, Gott als Schöpfer) noch die passendere und glaubwürdigere.

Mal eine Frage, die mich beschäftigt?
Wie bringt ihr das Gefühl der Liebe mit der Evolutionstheorie in Verbindung? bzw. denkt ihr, dass es im tierreich auch etwas wie "liebe" gibt? oder ist das eine "rein menschliche Erfindung" ?(alles schön mit anführungsstrichen)

lg

Off-Topic:
@many : das wovon du sprichst, kenne ich nur zu gut. M.E. ziemlich ätzend sowas.
 

Benutzer46933  (41)

live und direkt
evolution ist doch wissenschaftlich belegt, oder nicht? :grrr_alt:
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Komische Alternative.

Ich habe nicht das Gottesbild der kreationistischen Fundamentalisten. Die Bibel spricht ja auch schon von einer Evolution.
Die Vorstellung von der Evolution hat sich wissenschaftlich bewährt. Aber daraus kann man nicht ableiten, dass Gott nicht existiert.
Darum verstehe ich die überzeugten Atheisten so wenig wie die Kreationisten.
 

Benutzer79467  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Naja bewiesen ist die Evolutionstheorie im eigentlichen Sinne noch nicht, aber sie ist sehr wahrscheinlich.
Und die Tatsache das etwas bewiesen oder wahrscheinlich ist hält viele leute immernoch nicht davon ab etwas anderes zu glauben.

Im übrigen würd ich schon sagen das sich gott und evolution ausschließen, denn die Evolution ist ja nunmalper definition ein zufälliger Prozess, wenn da ein Gott mitmischen würde gär der zufall ja dahin und das ganze ginge eher in richtung inteligent design.
Deshalb ab jetzt bitte für "Gott" abstimmen wenn ihr wirklich dieser auffassung seid.

Und mal so als frage am Rand, was genau soll Gott da bewerkstelligt haben?
 

Benutzer52655 

Sehr bekannt hier
Mal eine Frage, die mich beschäftigt?
Wie bringt ihr das Gefühl der Liebe mit der Evolutionstheorie in Verbindung? bzw. denkt ihr, dass es im tierreich auch etwas wie "liebe" gibt? oder ist das eine "rein menschliche Erfindung" ?(alles schön mit anführungsstrichen)[/OT]
Liebe stärkt den Zusammenhalt der Sippe, Familie, des Rudels, was auch immer. Sie sorgt dafür, dass die Nachkommen beschützt werden.
Kann also durchaus sinnvoll sein.
Aber die Evolution "erschafft" nicht nur sinnvolle Dinge, sie ist ein "Trial an Error"-System. Liebe musss also nicht unbedingt zu was nutze sein, um zu existieren :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren