Everything in the world is about sex except sex.

Benutzer91095 

Team-Alumni
Everything in the world is about sex except sex. Sex is about power.

Ich hab diesen Spruch schon sehr oft gehört, konnte aber noch nie was damit anfangen, vor allem nicht mit dem zweiten Satz. Was haltet ihr davon? Wie interpretiert ihr das und stimmt ihr dem zu?
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Für mich macht es den Anschein, dass sich im täglichen Leben viel um Sex dreht. Mit wem habe Sex? Mit wem habe ich keinen Sex? Mit wem kann ich Sex haben und mit wem nicht?

Infolgedessen kann man Sex durchaus eine gewisse Macht zusprechen, nämlich dann, wenn (die Chance auf) Sex zwischenmenschliche Beziehungen und Entscheidungen beeinflusst.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Ich glaube, dieser Aussage liegt der Gedanke zugrunde, dass sämtliche Zivilisation, Kunst und Kultur letztlich nur eine Sublimation des Sexualtriebs sei. Sprich: der Musiker macht Musik, weil er eigentlich ficken will aber gerade nicht kann. Monet, Kandinsky, usw. - alles dieselbe Motivation.

Nur wer Sex hat, der braucht nicht mehr sublimieren und hat daher die Macht.

Was ich davon halte? Nichts. Das statement ignoriert die Grundbedürfnisse. Wenn man bspw. kein Dach über den Kopf, nichts zu essen hat und Bomben vom Himmel regnen ist mangelnder Sex wirklich nicht mehr das große Problem.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich glaube, dieser Aussage liegt der Gedanke zugrunde, dass sämtliche Zivilisation, Kunst und Kultur letztlich nur eine Sublimation des Sexualtriebs sei. Sprich: der Musiker macht Musik, weil er eigentlich ficken will aber gerade nicht kann. Monet, Kandinsky, usw. - alles dieselbe Motivation.
Off-Topic:
Hat der Adolf deswegen seinen Kampf geschrieben? :ninja:
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Tut mir Leid. Ich kann Dir da wohl gerade nicht wirklich weiterhelfen.
Den ersten Teil ("everything in the world is about sex") würde ich wohl noch ähnlich interpretieren wie Fuchs Fuchs , also quasi "Freudianisch". Die "Libido" ist das zentrale Motiv von Menschen und deswegen ist irgendwie alles mehr oder weniger "angesext" und die Produkte der Menschen sind subliminierte Sexualenergie. Ich persönlich sehe ich das nicht so, weil ich eben kein "Freudianer" bin ;-).

Den Rest ("except sex, sex is about power") verstehe ich leider überhaupt nicht.

Gibt es für den Spruch evtl. eine Art Kontext (woher kommt er, wenn verwendet ihn denn etc. pp.). Vielleicht könnte man dann eine Erklärung finden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer111070 

Team-Alumni
Ich verstehe darunter einfach die Behauptung, dass das Erlangen und Halten von Macht über andere letztendlich die Triebfeder aller Lebewesen sei und diese eben vorzugsweise in Form von Sex (und sei er nur theoretisch) ausgeübt werde.

Wenn ich den Satz höre, denke ich an Sprüche zum Thema "Sklaven der Biologie"; Männer, die Frauen zur patriarchalischen Machtdemonstration vergewaltigen und Frauen, die ihre Beziehungspartner mit Sex manipulieren. Das ist wohl ein mögliches Weltbild, aber ein viel zu simples.
 
G

Benutzer

Gast
Wenn ich nach dem Sex lieber zocke als Sex, wäre das dann die zweite Runde? :unsure:
Bei dem Sex, den ich hab, geht´s zumindest nicht um "Power".Oder wir bemerken es gar nicht...
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Ich glaube, dass die wahre Bedeutung des Satzes ist, dass das Leben auf zwei Ebenen faehrt: Auf der Alltagsebene findet alles nur deshalb statt, damit Sex irgendwie, irgendwann stattfinden kann; tut der das dann, wird die zweite Ebene betreten, und auf der werden Hierarchien entschieden.
 

Benutzer145807 

Verbringt hier viel Zeit
Was ist denn dann mit sexuellen Machtspielchen? Das ist ja dann quasi beides in einem, wie praktisch :zwinker: :grin:
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Da bin ich ja beruhigt :smile: Hatte den Eindruck, dass die ganze Welt dem Satz zustimmt und war schon ganz besorgt :grin:
 

Benutzer146984 

Meistens hier zu finden
Kann es sein, dass in den Spruch auch ne ganze Menge Historie mitreinspielt? Adelshäuser, die Heiraten aus machtpolitischen Gründen arrangieren, Mätressen, die sich nach oben schlafen, ...
Und in Kriegen war es schon oft so, dass die Frauen eines eingenommenen Landes von der Soldaten der siegreichen Macht vergewaltigt wurden. Da geht es nicht um Sex, da geht es um Machtdemonstration.

Wobei es bei Sex mMn nicht immer um Macht geht. Wenn ich mit meinem Monster schlafe, will ich sicher nicht irgendwelche Hierarchien aushandeln oder weiß der Geier was, da will ich einfach Liebe machen.
Aber wie es bei Bauernregeln, Faustformeln und ähnlichen Sprüchen nunmal so ist, müssen sie sehr generalisierend formuliert sein, um gut rüber zu kommen.

"A lot of things are about sex, yet sex can be about power." klingt halt nicht so prägnant.
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren