evaluna 20 - zwei Versionen?

T

Benutzer

Gast
Hallo in die Runde,

ich war im Dezember bei meiner FA, weil ich meine Pille noch einmal wechseln wollte. Gewechselt hab ich von der Dienovel auf die evaluna 20. Sie hat mir dann wieder einen Probe-Blister mitgegeben und ein Rezept für drei Monate zum Einlösen, wenn ich während des ersten Blisters keine Probleme bemerke.

Das habe ich heute getan und dabei nicht schlecht gestutzt. Die Verpackung sah anders aus, als die meiner Probe, das selbe Motiv (die Frau mit Kappe) aber in grünlich statt bläulich.... Einmal kurz reingeschaut und auch die Blister sehen anders aus und die Tabletten selbst. Die, die ich bisher hatte sind viel rundlicher (richtig bikonvex), sodass ich tatsächlich oft Angst hatte, dass sie mir gleich aus den Fingern fallen. Die neuen sind so flach wie andere Pillen, die ich gewohnt war. Gut, dass ist eine Verbesserung, über die ich mich nicht beschweren will. Nun habe ich aber in den Beipackzettel geschaut und die Inhaltsstoffe nachgelesen. Die unterscheiden sich nicht in den Hormonen aber den ganzen Zusatzstoffen, in der Tablette und im Überzug.

Dann ist mir noch aufgefallen, dass die, die ich von meiner FA mitbekommen habe "evaluna 20 Dragees" heißen, während die aus der Apotheke nur "evaluna 2" heißen.

Gibt es also zwei Ausführungen vom selben Hersteller? Viel älter können die von meiner FA auch nicht sein, da beide Packungen ein ähnliches Ablaufdatum haben.....
Außerdem finde ich nirgends im Internet ein Bild wie die Verpackung meines Probeblisters. Nur die grüne Version.

Ich hänge mal ein Bild an von beiden Versionen. Links ist die Packung mit Blister, die ich von meiner FA mitbekommen habe, rechts die, die ich heute gekauft habe.

Dass vielleicht eine Musterpackung, die an FAs geschickt wird, ein anderes Design haben kann ist mir klar. Aber andere Inhaltsstoffe?

Kennt noch jemand die blaue Version? Ist sie vielleicht tatsächlich die ältere und es wurde kürzlich umgestellt?

Irgendwie verunsichert es mich gerade, dass ich die blaue Version nirgends finde..... :confused::ichsagnichts:
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Ich würde in einer Apotheke nachfragen :smile:

Ich schätze, dass es das selbe ist, nur eine andere (praktischere?) Form zur Handhabung.

Sind die PZN (oft am Strichcode) der beiden Packungen gleich? Ich weiß jetzt nicht, ob die geändert
 
T

Benutzer

Gast
Nein, sie haben nicht die selbe PZN.... :confused:

Auf der Seite stehen auch zwei verschiedene "Haupt-"Hersteller, aber die selben drei Mitvertriebe....
 

Benutzer98798 

Verbringt hier viel Zeit
Dass die PZN nicht gleich ist, liegt an der unterschiedlichen Packungsröße.
Ich würde sagen, dass der einzige Unterschied in der Darreichungsform liegt. Also Dragee/ Filmtablette. :smile:
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Was ich mir vorstellen könnte, ist, dass die Dragée noch nicht in der Apotheke zu beziehen sind.
Unterschiedlich ist wohl wirklich nur die Form (was aber pharmazeutisch schlussendlich doch einen Unterschied machen könnte).
Schreib doch mal den Hersteller ne Mail, ev. können die Licht ins Dunkle bringen? Ich hab die Dragées gerade auch nicht in den Verzeichnissen gefunden.
[doublepost=1452955154,1452954976][/doublepost](Hab mich gerade noch auf dem Ärzte-Info-Portal angemeldet, die Infos der Firma dort sind allerdings von 2014..)
 
T

Benutzer

Gast
soft murmur soft murmur Ich hab ja auf die Website von Rottapharm geschaut, aber nachdem ich nicht zum "medizinischen Fachkreis" gehöre, kann ich da nix zur evaluna nachlesen..... :confused:

Du meinst also, dass die Dragees die neue Version sind? Hm, worum hatte ich noch gar nicht gedacht.... Aber wäre es da nicht dumm, die zwar als Muster rauszugeben, aber nicht an Apotheken? Denn ich zum Beispiel habe ja jetzt dadurch zwangsläufig einen Wechsel in manchen Zusatzstoffen, die ja auch zu Unverträglichkeiten beitragen.... Das ist doch zum Beispiel das, was Generika untereinander unterscheidet, oder?
[doublepost=1452956526,1452956011][/doublepost]
Off-Topic:
irgendwie finde ich es merkwürdig, dass manche Informationen zu Medikamenten den Ärzten vorbehalten bleiben..... Also ist man angewiesen auf Ärzte, die aber auch oft genug zu wenig Ahnung haben (siehe die Anzahl an Threads hier, wo berichtet wird, dass der FA meinte "Pille danach nicht nötig", wenn sie es aber gewesen wäre) und kann nicht selbst dafür verantwortlich sein, dass man die Informationen verstanden hat.
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Arzt ist eben nicht Arzt.
Wenn ich als Chirurgin morgens um 3 ne Pille danach verschreiben muss, weil sie mir gerade auf den Notfall reinlaufen, dann versuch ich jedenfalls mein Bestes - aber mein Gebiet ist es definitiv nicht. Meinen Chef von der Orthopädie müsstest über sowas garnicht fragen, der hat wohl seit seinem Studium keine Gebärmutter mehr gesehen.
Drum find ich diese Verallgemeinerungen meist relativ unfair. Die Spezifikationen haben nen guten Grund, ansonsten wäre das Wissen unerlernbar. Leider sieht man im TV (z.B: Dr. House) immer wieder solche "Götter", die Kinder, Schwangere und Alte behandeln, Notfalleingriffe und Gehirnoperationen machen uns selber noch an Medikamenten forschen. Nope. Nein. Das ist NICHT Realität.


Viel mehr als das steht auf der HP nicht und "aktuelles" ist von 2014.
Ohne Titel 6 Kopie.jpg
 
T

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Off-Topic:
Arzt ist eben nicht Arzt.
Wenn ich als Chirurgin morgens um 3 ne Pille danach verschreiben muss, weil sie mir gerade auf den Notfall reinlaufen, dann versuch ich jedenfalls mein Bestes - aber mein Gebiet ist es definitiv nicht. Meinen Chef von der Orthopädie müsstest über sowas garnicht fragen, der hat wohl seit seinem Studium keine Gebärmutter mehr gesehen.
Drum find ich diese Verallgemeinerungen meist relativ unfair.
Öhm..... ich schrieb, dass FAs das auch oft nicht wissen..... und da isses peinlich, weil das ihr Fachgebiet ist. Was hier schon für Sachen berichtet wurden, dass Frauenärzte in der Beratung gesagt hätten, und was ich mir manchmal von meiner besten Freundin anhören darf, was ihre ihr erzählt hat..... brrr


Wow, das war ja wirklich wichtige Information, die da nur Ärzten zugänglich ist :grin:
Okay, ich werd dann wohl mal das nächste Mal, wenn ich bei meiner Ärztin bin, nachfragen, warum sie ein "Sondermodell" bekommen hat :grin:
Off-Topic:
Wenn das wirklich eine neue Version ist, die rauskommen soll, dann nehm ich jetzt grade den einen Blister so, die nächsten paar dann in der "üblichen" Ausgabe und dann womöglich in einigen Monaten wieder die blaue Version. :grin: :rolleyes:
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Es ist einfach nur eine andere Darreichungsform. Das gibt es bei vielen Medikamenten und es ändert natürlich nichts an der Wirkung. Wahrscheinlich hat sich eins von beiden als unpraktisch erwiesen und wurde daher umgestellt. Oder die Pille wird jetzt woanders hergestellt und die Maschine eignet sich nur für Dragees/Tabletten (was auch immer da jetzt das aktuelle ist). Die Darreichungsform wird auch gerne mal geändert um ein neues Patent für 5 Jahre zu bekommen, obwohl es im Prinzip das gleiche Produkt ist.
Ist im Prinzip auch nicht anders als würdest du ein günstigeres Generikum, statt einem Originalprodukt nehmen.
 
T

Benutzer

Gast
Okay. Dass sie wirken muss, davon geh ich mal stark aus :grin:
Ich find's nur merkwürdig, dass eine Pille zwar noch gleich heißt, aber praktisch ein Generikum voneinander ist....
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Okay. Dass sie wirken muss, davon geh ich mal stark aus :grin:
Ich find's nur merkwürdig, dass eine Pille zwar noch gleich heißt, aber praktisch ein Generikum voneinander ist....
Der Name kann der gleiche bleiben, solange die Darreichungsform eine andere ist. Es gibt ja zum Beispiel Aspirin als Tablette und Brausetablette und es heißt trotzdem gleich.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren