Eure Meinung zu SM

Benutzer43927 

Verbringt hier viel Zeit
Mich würde mal interessieren, wie Ihr so über SM denkt.

SM ist ja nicht gleich SM und ist umfassender, als so mancher hier glauben mag, und neben den UNterscheidungsformen von Soft- SM und harten SM gibt es noch mehrere Möglichkeiten dabei.

Ich habe schon von Bekannten gehört, die eigentlich im Regelfall normalen Sex praktizieren, dass die auch so die eine und andere SM- Einlage gut finden, ist das bei manchen von Euch auch so?

Findet Ihr es denn krank, wenn z. B. Kerle auf Ohrfeigen, Spanking, Hodentritte (durch Frauen), oder Peitschenhiebe stehen? Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob man so etwas als krank bezeichnen kann, deswegen frage ich an dieser Stelle Euch!
 

Benutzer34289 

Verbringt hier viel Zeit
SM mit Stromspiele etc. finde ich nicht a priori krank, sondern es stellt für mich keinen Reiz dar, weder in der Fantasie noch sonst wo. Mit meiner Partnerin habe ich aber jedoch entdeckt, dass sie auf leichtes bis mittleres Spanking und leichtes Würgen steht. Ab und zu wird das ins Liebesspiel eingebaut, wenn wir beide auf etwas wilderes Lust haben, aber im Normalfall muss leichtes SM und erst recht SM nicht sein. Aber Leute die das praktizieren sollen, ich verurteile sie nicht (solange alle einverstanden sind).
 

Benutzer10997  (38)

Verbringt hier viel Zeit
Ich halte von diesem Soft und auch Hart SM nichtviel...

Okay ein bischen fesseln mit handschellen und Augen verbinden ist okay aber mehr dann auch nicht....
 

Benutzer31213  (37)

Verbringt hier viel Zeit
ich lese und staune und lerne was es so alles gibt.
ob es krank ist? naja, manches kann wohl krank machen: hodentritte, stromspiele usw.
aber letztlich müssen das die beteiligten selbst untereinander ausmachen. sind sie halt beide krank. wen störts dann?
 
D

Benutzer

Gast
leichtes fesseln, augen verbinden <--bestimmt nicht krank.
wenns dann anfängt mit strom da stelle ich mir dann die frage was das soll, also so ganz normal kann derjenige nicht mehr sein.
hab vor kurzem wo gelesen dass sich manche gerne vorstellen sie wären ein käfer und die frau ein riese, wems gefällt :tongue: aber so besonders normal find ich das nicht :schuechte
 

Benutzer16921  (58)

Verbringt hier viel Zeit
Megalomanie200 schrieb:
....Findet Ihr es denn krank, wenn z. B. Kerle auf Ohrfeigen, Spanking, Hodentritte (durch Frauen), oder Peitschenhiebe stehen? Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob man so etwas als krank bezeichnen kann, deswegen frage ich an dieser Stelle Euch!....

na dann mache ich mich mal wieder bei allen sm-liebhabern unbeliebt.
was ist denn das für eine frage? meinst du sm-neigungen zu haben und erwartest hier ne antwort ala "nee ist total normal!"

wenn du so fragst.... na klar ist das krank!
würdes du es als gesund bezeichnen wenn ich dir ne ohrfeige verpasse und du dabei lust empfindest. :ratlos:
würdes du es als normal bezeichnen wenn mir "einer flöten geht" weil ich dich verkloppe?
wohl kaum.
schmerz ist für die meisten normalen menschen etwas was absichtlich vermieden wird und nicht absichtlich zugefügt weil es soooo geil ist.


lg
kerl


ps.
und bitte keine diskussion was normal ist.
 

Benutzer10833  (41)

Verbringt hier viel Zeit
Also das eine oder andere würde ich schon mal ganz gerne in meinem Leben ausprobieren.
Aber z.B. Cutting oder KV-Spiele würde ich ausschließen oder Dinge die bleibende Spuren hinterlassen (damit meine ich jetzt lebenslang bleibende)
 

Benutzer43927 

Verbringt hier viel Zeit
@Kerl Ich glaube, Du verwechselst da etwas: Schmerz muss nicht gleich Schmerz sein, wenn ich mich z. B. verbrenne beim Kochen, oder beim Fussball den Knöchel prelle ist das etwas anderes, als der Schmerz den man beim Sex erduldet, eben bei SM- Praktiken. Das mag auf Dich jetzt merkwürdig wirken, tut aber an dem Wahrheitsgehalt meiner Aussage keinen Abbruch!

Es liegt in der Seele oder der Körperchemie, wie auch immer, dass man je nach Veranlagung (Hetero oder Homo) eben doch Schläge vom Mann als unangenehm, aber ebensolche von einer Frau als angenehm und hinreißend empfindet. Ist eben so.....

Und was ist denn heute schon noch normal :zwinker: :grin:
 

Benutzer16921  (58)

Verbringt hier viel Zeit
Megalomanie200 schrieb:
@Kerl Ich glaube, Du verwechselst da etwas: Schmerz muss nicht gleich Schmerz sein, wenn ich mich z. B. verbrenne beim Kochen, oder beim Fussball den Knöchel prelle ist das etwas anderes, als der Schmerz den man beim Sex erduldet, eben bei SM- Praktiken
das ist ja genau das was ich meine! für jeden normalen menschen ist schmerz immer unangenehm und er wird ihn vermeiden wollen.
du suchst den schmerz bzw. meinst ihn vergeben zu müssen.

Das mag auf Dich jetzt merkwürdig wirken, tut aber an dem Wahrheitsgehalt meiner Aussage keinen Abbruch!
keine sorge, mit dem thema habe ich mich ausgibig mit einer menge beteiligter beschäftigt. da erscheint mir nichts merkwürdig. :zwinker:


Es liegt in der Seele oder der Körperchemie, wie auch immer, dass man je nach Veranlagung (Hetero oder Homo) eben doch Schläge vom Mann als unangenehm, aber ebensolche von einer Frau als angenehm und hinreißend empfindet. Ist eben so.....
sm = veranlagung? nicht wirklich. die wurzeln werden meist in der kindheit dafür gelegt.

Und was ist denn heute schon noch normal :zwinker: :grin:
sm auf alle fälle nicht, :grin: auch wenn man eine zeitlang den eindruck gewinnen konnte.
da wurde in jeder noch so seltsamen "sendung" im fernsehn das thema behandelt wie ein bericht über das wetter.
kmittlerweile ist es wieder das was es ist: etwas besonderes! :grin:


lg
kerl
 
D

Benutzer

Gast
das_ding schrieb:
leichtes fesseln, augen verbinden <--bestimmt nicht krank.
wenns dann anfängt mit strom da stelle ich mir dann die frage was das soll, also so ganz normal kann derjenige nicht mehr sein.

Dem stimm ich zu. Genau so sehe ich das auch.

evil
 

Benutzer39093  (36)

Verbringt hier viel Zeit
das ist doch nicht die frage, was normal ist, sondern was allen teilhabenden gefällt und mit dem sie einverstanden sind. einfach nur ne sexuelle richtung, und solange man niemanden belästigt oder missbraucht, ist das doch die persönliche freiheit (genau wie bei anderen sonderformen, natursekt, fisting etc)
ich lese gerade ein buch von "marquis de sade" aus dem 18. jahrhundert, nach ihm würde das wort "sadismus" benannt. es ist sehr pervers und pornografisch, und beim lesen hab ich mich gefragt, warum es keine altersbegrenzung für diese literatur gibt....er saß damals 30 jahre für seine literatur dafür im knast, aber mittlerweile sind wir ja eine offene gesellschaft.
ich bin selber ein bisschen sub, hatte aber noch nie das bedürfnis es real auszuleben.
lg marigold
 

Benutzer43927 

Verbringt hier viel Zeit
@Kerl Die Wurzlen des SM werden in der Kindheit gelegt? Erkläre das mal bitte näher! Meinst Du damit etwa, dass z. B. bestimmte Erlebnisse mit Frauen, und wenn es nur die eigene Mutter ist, könnten später mal für die Herausbildung einer SM- Veranlagung verantwortlich sein?

Kläre mich mal bitte auf!
 

Benutzer42888  (57)

Verbringt hier viel Zeit
Minimalste Schmerzreize können sicher auch luststeigernd sein, leicht Bisse oder mal mit den Fingernägeln etwas fester zupacken beispielsweise.

Wenn es aber um demütigen oder gedemütigt werden geht, ist bei mir Feierabend. Und ja, das finde ich dann krank.
 

Benutzer9381 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich persönlich kann SM - egal in welcher Ausprägung - nichts abgewinnen.

Weder habe ich Spaß daran, jemandem weh zu tun oder zu demütigen, noch habe ich auch nur das geringste Vergnügen daran, mit mir so umgehen zu lassen.

Manche Spielarten von SM, beispielsweise das Verkleiden in Gummianzügen, Pseudo-Dominante Sprechrollen mit Laienschauspielflair etc. finde ich gerade zu lächerlich.

Sorry an die, die dem etwas abgewinnen können. Euer Spaß sei Euch natürlich unbenommen und ich wünsche dabei viel Vergnügen.
 

Benutzer18133  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Megalomanie200 schrieb:
Findet Ihr es denn krank, wenn z. B. Kerle auf Ohrfeigen,
Spanking oder Peitschenhiebe stehen? Ich bin mir nämlich nicht sicher,
ob man so etwas als krank bezeichnen kann, deswegen frage ich an dieser Stelle Euch!
Ich denke nicht, daß man das als "krank" bezeichnen sollte, vielleicht eher ungewöhnlich...
Eine Menge Menschen stehen dem SM nach wie vor etwas skeptisch gegenüber,
und erst recht den Menschen, die es praktizieren, egal ob diese es "hauptsächlich" so tun oder
nur "gelegentlich"... Ich selber schließe mich da diversen Vorrednern an:
solange es von beiden Partnern gewollt und vereinbart ist, sollte man es dabei belassen...

Gibt genug andere Sachen, die selbst ich als "Krank" titulieren würde;
denen sollte man sich eher widmen als diesem Schmerzen-und-Demütigen-Mikrokosmos,
und den anderen dazugehörigen "Phänomenen"...
 

Benutzer16921  (58)

Verbringt hier viel Zeit
Megalomanie200 schrieb:
@Kerl Die Wurzlen des SM werden in der Kindheit gelegt? Erkläre das mal bitte näher! Meinst Du damit etwa, dass z. B. bestimmte Erlebnisse mit Frauen, und wenn es nur die eigene Mutter ist, könnten später mal für die Herausbildung einer SM- Veranlagung verantwortlich sein?

Kläre mich mal bitte auf!

nö, mach dich selber schlau wenn du es nicht schon gemacht hast.
dann kennst du auch verknüpfung von schmerz mit freude und was es bedeutet dieses in der kindheit wenn auch unfreiwillig erfahren zu haben. :zwinker:

lg
kerl


ps.
mit muddi hat das wohl wenig zu tun! :grin:
 

Benutzer30246  (32)

Verbringt hier viel Zeit
@Kerl:

bitte erklär nochmal genauer, du meinst jetzt wenn man in der kindheit erlebt hat, dass auf Schmerzen Freude folgt, setzt das die Grundvoraussetzungen zum SM?

Mich interessiert das ganze schon sehr, aber wie soll ich mich selber schlau machen, im Internet nach irgendwas was mit Sex zu tun hat zu suchen habe ich nicht vor, dass ist dann zu eklig.

Lg crazy
 

Benutzer12410  (53)

Verbringt hier viel Zeit
Sunny-89 schrieb:
@Kerl:

bitte erklär nochmal genauer, du meinst jetzt wenn man in der kindheit erlebt hat, dass auf Schmerzen Freude folgt, setzt das die Grundvoraussetzungen zum SM?

Das würde mich dann allerdings auch interessieren - vor allem, woher Kerl seine Informationen hat und auf welchen Untersuchungen die beruhen. Die Spielarten innerhalb des grossen Bereiches "SM" sind derart vielfältig, dass es viel zu einfach ist zu sagen "das kommt daher"! Aussagen dieser Art werden einer Sache nie gerecht.


Sunny-89 schrieb:
@
Mich interessiert das ganze schon sehr, aber wie soll ich mich selber schlau machen, im Internet nach irgendwas was mit Sex zu tun hat zu suchen habe ich nicht vor, dass ist dann zu eklig.

Wieso denn? Es gibt auch im INternet durchaus niveauvolle beiträge zum Thema. Lass Dich doch einfach mal überraschen und lies ein paar Einträge aus folgender Seite durch:

http://www.smalltag.de

Möglicherweise stehen dort ganz andere Dinge als Du ertwartet hast. Was im Netz (und den medien im allgemeinen) als SM verkauft wird, hat nämlich rein gar nichts mit SM aus dem Leben zu tun. Gelebter SM begründet sich auf VIEL Vertrauen gegenüber dem/der Partner/in - und noch einigem mehr...

Viel Spass!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren