Eure Meinung Über Facebook!

Wie nutzt Ihr Facebook?

  • Privat

    Stimmen: 57 60,0%
  • Beruflich

    Stimmen: 3 3,2%
  • Beides, aber inhaltlich getrennt

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ich habe kein Facebook

    Stimmen: 34 35,8%
  • Ich habe Facebook

    Stimmen: 47 49,5%
  • Facebook ist nützlich

    Stimmen: 35 36,8%
  • Facebook ist nicht nützlich

    Stimmen: 24 25,3%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    95

Benutzer102324 

Benutzer gesperrt
Welche Meinung habt Ihr über Facebook? Wie sinnvoll ist es für Euch? Wie viele Daten gebt Ihr preis?

Immer wieder hört man über Facebook das Gleiche: Persönliche Daten werden an Dritte weitergereicht und man hat kaum mehr Rechte an eigene Daten! Benutzt man Facebook nun privat und stellt peinliche Partyfotos hinein oder benutzt man es beruflich um neue Kontakte zu knüpfen? Vielleicht benutzt man Facebook gar für beide Seiten?

Ein Beispiel: Man zieht vom Norden Deutschlands in den Süden Deutschlands, man kennt dort keinen Menschen und wird dort Musik studieren. Nun kann man alte Freunde und Bekannte aus dem Norden in einer Art Liste zusammenfassen, neue Freunde und Bekannte hingegen aber auch. Darüber hinaus kann man dann alle beruflichen Kontakte (Lehrer/Dozenten/Studenten) ebenso in einer Liste zusammentragen, gefolgt von Familie und Verwandte. Alles also erst einmal sehr übersichtlich. Meiner Meinung nach kann man sich in der neuen Umgebung dann erste Kontakte suchen und sich einen neuen Kreis aufbauen.

Habt Ihr Facebook?
 

Benutzer85918 

Meistens hier zu finden
Habe Facebook, nutze es mit einem Phantasienamen und habe dort noch NIE ein Foto von mir hochgeladen. Ich nutze es sogar mit einer komplett anderen Emailadresse und meine ganzen Daten sind ausgedacht...
 

Benutzer84947 

Verbringt hier viel Zeit
Habe Facebook, nutze es mit einem Phantasienamen und habe dort noch NIE ein Foto von mir hochgeladen. Ich nutze es sogar mit einer komplett anderen Emailadresse und meine ganzen Daten sind ausgedacht...
Wo ist dann dabei der Sinn?

Ich nutze Facebook primär um mit Bekannten in Kontakt zu bleiben und um alte Bekanntschaften wieder neu aufzufrischen (real dann).
Dazu ist es nötig den realen Namen anzugeben und ein Foto, viel mehr Infos stehen über mich dann auch nicht drin.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Mal schauen, ob ich die einzige Person bin, die Facebook nur vom Hörensagen kennt.
Bin ich deswegen rückständig?
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Fotos gibt es von mir (allerdings keine, für die man sich in irgendeiner Form schämen müsste), meinen echten Namen gebe ich bei Facebook (und auch sonstwo im Netz) aber nicht preis.
Ebenso keine Stadt, Adresse etc.

Meine Freunde finden mich schon. Oder ich finde sie. Das hat bisher bestens geklappt. Da meine Freunde ziemlich verstreut in ganz Deutschland, ja, auf der ganzen Welt, leben, ist dies eine ganz angenehme Möglichkeit, sie irgendwo zu "vereinen".
Und natürlich bin ich, bedingt durch die Fotos, auch nicht mehr wirklich anonym. Allerdings entgehe ich so der Möglichkeit, dass mich Lehrer, potenzielle Arbeitgeber etc. durch googeln meines Namens finden können, was sehr wichtig für mich ist.

Ich habe mich lange gegen Facebook gesträubt. Inzwischen allerdings habe ich es ziemlich schätzen gelernt. Es ist das einzige Social Network auf dem ich mich regelmäßig aufhalte. All meine Freunde sind dort vertreten, der Stream ist ständig mit mehr oder minder spannenden News gefüttert, der Seitenaufbau (vgl. MySpace) angenehm minimalistisch.
Ich freue mich zum Beispiel immer über gute Musiktipps, interessante Eventeinladungen... und ein paar dieser abdrehten Nerd-Posts :zwinker:
 

Benutzer65590 

Beiträge füllen Bücher
Ganz einfache Meinung: brauche ich nicht.

Allerdings ist das kein "brauche ich nicht, will ich nicht, finde ich teuflisch, omfg meine Daten, sollte man verbieten, hier in DOITSCHLÄND lassen wir sowas nicht zu!", sondern ein ganz einfaches "habe ich nicht nötig". Wenn sich später mal die berufliche oder private Notwendigkeit ergeben sollte, werde ich mir halt einen Account anlegen.

Prinzipiell sind solche social networks ja gar nichts schlechtes, aber für mich lohnt sich der Aufwand momentan noch nicht. Ich organisiere mich noch ganz primitiv über skype und studivz (also quasi dieTechnologie von gestern), und alle notwendigen Freunde erreiche ich regelmäßig persönlich.
 

Benutzer85918 

Meistens hier zu finden
Wo ist dann dabei der Sinn?

Wenn ich meine Freunde finden will, dann schreibe ich ihnen eine kurze Nachricht und daraufhin wissen sie, dass ich es bin. Ich sehe zb. keinen Sinn darin meine Fotos und Daten überall im Netz zu verteilen! Kontakte knüpfen kann ich auch im realen Leben, dafür brauche ich keine SocialNetworks..
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich hab Facebook, bin aber selten online. Ich benutze es nicht als Selbstdarstellungs-Profil, sondern nur der Netzwerk-Zwecke wegen. Ich habe Verwandte, Freunde und Bekannte jenseits der großen Wasser und auf diese Weise kann ich ihnen nah sein :smile: Fotos, Adresse, Telefonnummer, Statusmeldungen, etc. gibt es bei mir keine. Mein Profil ist ziemlich tot.
 

Benutzer37399 

Benutzer gesperrt
Ich benutze Facebook hauptsächlich als internationale Plattform, um mit meinen Freunden und Bekannten weltweit in Kontakt zu bleiben. Peinliche Fotos gibt es von mir keine und ich lasse mich auch ohne Zustimmung nicht auf irgendwelchen Bildern verlinken.
Um neue Kontakte zu knüpfen habe ich es noch nie gebraucht. Ist für mich auch nicht Sinn der Sache.
 

Benutzer37284 

Benutzer gesperrt
Ich bin auch bei Facebook und finde es aber nicht übermäßig toll. Meistens nervt es mich sogar, weil Freunde von mir sich dort dauernd selbstdarstellen müssen und ihnen das noch nicht einmal auffällt :grin:

Allerdings poste ich auch ab und zu auf Pinnwände oder gute Lieder und Sprüche. Joa.
 
D

Benutzer

Gast
Welche Meinung habt Ihr über Facebook?
Wie bei vielen Dingen, die mit dem Internet zu tun haben, bin ich dem Hype um das Gesichtsbuch mehr als Kritisch eingestellt, weil ich die Gefahren und auch die Lücken kenne.

Wie sinnvoll ist es für Euch?
Es ist eine Seuche und eine Pest, dem sich viele vor allem junge Menschen nicht mehr entziehen können. Sicher haben 50 Milliarden Menschen nur drauf gewartet, sich rund um den Erdball vernetzen zu können. Ein WENIG von Allem und ein "gesunder, kritischer Umgang" mit Facebook und Co. ist anzuraten und auch nicht schlecht. Da sich aber immer mehr damit identifizieren und die Realität ausser Acht lassen - es garnicht vorgelebt bekommen oder anders lernen - das ist eine gefährliche Entwicklung. Es gibt Singles, kaputte Beziehungen, immer mehr einsame und vereinsamende sowie gemobte Menschen jeden Alters als je zuvor....und .....komisch, das sich das umkehrt, obwohl die Macher dieser Onlineportale einem etwas anderes vorgaukeln....

Wie viele Daten gebt Ihr preis?
Auch ich war unter anderem Namen, ohne Bild und mit eigens dafür generierter Mailadresse dort angemeldet.....

Habt Ihr Facebook?
Nein, ich bin dort nicht mehr angemeldet....(Immer dieses Anspruchsdenken...."Habt ihr Facebook? Hast du ICQ?....:zwinker: Das ist ein Dienstleister wie die Post auch....Wenn man über die Post einen Brief verschickt, sagt man doch auch nicht: "Hast du Deutsche Post?" ....Es gibt zig Portale, Statistikportale und auch einige Spezialsuchmaschinen, die sich darauf spezialisiert haben - Inhalte, Bilder, Adressen und Verknüpfungen zu finden und darzustellen.....Dazu braucht man eigentlich nicht dort angemeldet zu sein, (oh Sorry, "Man braucht kein FB zu haben") mittlerweile findet man auch so sehr viel heraus.
 
D

Benutzer

Gast
Ich bin bei Facebook und find es gut. Ich hab ein Foto, damit man mich erkennt, mein Profil ist ehrlich (könnte jeder lesen, der es will), aber nur Freunde dürfen es sehen. Spiele etc. nutze ich nicht.
Ich verabrede mich mit Leuten dort regelmäßig zum Treffen, find ich sehr praktisch. Ich hab eine Gassigehgruppe gegründet und so ist man meist nicht allein mit dem Hund unterwegs, wenn man nicht will.
Ich find es gut und sehr praktisch.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Habe Facebook. Bin 3mal angemeldet, 2mal mit Fantasienamen um mehr Nachbarn für Spiele zu haben bzw. mir selber Sachen schicken zu können für Spiele. Bin ständig online. Kommt sehr selten vor wo ich mal nicht online bin. (zb Urlaub), bin auch mit handy auf FB wenn ich mal für längere Zeit nicht zuhause bin und mich meinen Freunden mitteilen möchte. Da ich sehr mitteilungsbedüfrtig bin ist das ideal für mich. *gg* Ich liebe Facebook, habe viele Freunde weider gefunden wo der Kontakt schon ziemlich eingeschlafen wenn nciht im Koma war und dank FB besteht er wieder. :smile: Meine alten Hauptschulkollegen hab ich auch gefunden und man lernt sich wieder neu kennen bzw. den erwachsenen Teil. :zwinker: Meine Eltern sind auch bei FB man hat dann auch privat einen viel lockereren Umgang miteinander.

Bezügl. Privatsphäre: Man muss das halt einstellen WAS WER sehen darf. Ich sag mal man ist selber schuld wenn man den Freunden (od. Freunden von Freunden, Allen) den Zugriff auf alles gibt (Fotos, Infos etc). Wenn man nix in sein Infokastl schreibt ist es am Besten.
Mir ist es egal. Ich hab keine Adresse dort stehen und keine Handynummer (wer das angibt und dann auch noch schreibt wann er im urlaub ist:dem ist nicht mehr zu helfen :rolleyes:) Ich hab zig Fotos drinnen auch vom Urlaub die aber alle erst ca. 2 Wochen NACH dem Urlaub online gestellt werden, Nie während des Urlaubes, ich bin auch während dem Urlaub NICHT online.

Ob sinnvoll oder nicht, es ist eine Freizeitbeschäftigung die Spaß macht und es werden auch neue Freundschaften/Bekanntschaften geschlossen aufgrund der Nachbarn die man braucht/haben möchte für die Spiele. :zwinker:

Fazit: Ohne Facebook gehts nicht! (für mich :grin:)
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Nein, bist du nicht :grin:
Ich war noch nie dort angemeldet und hab es auch nicht vor.

Ich brauche diesen ganzen Schmarrn einfach nicht und weiß nicht einmal, wie die Seiten aussehen..aber das betrifft nicht nur Facebook, sondern auch noch all die anderen Dinge, bei denen sich Millionen von Menschen anmelden.

Mir reichen Telefon und E-Mails...(sogar hin und wieder Briefe sind noch drin)...da erwische ich all die Leute, die mir wichtig sind.
Für mich ist Vieles einfach zu unpersönlich und es geht nichts über den Kontakt im wahren Leben.
Außerdem muss nicht die ganze Welt wissen, was ich gerade mache, was ich denke, wie ich aussehe...verstehe auch nicht, weshalb manche eine derartige Mitteilungswut besitzen.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
was ich von facebook halte?
nix. :smile:
das ist so überflüssig wie hühnersuppe im gummistiefel.

ich bin da zwar auch (unter falschem namen) angemeldet, aber auch nur wegen einer einzigen person.
nichts gebe ich von mir persönlich dort preis.

freunde kann man sich nicht erklicken.
wenn ich einen neuen freundeskreis aufbauen möchte, dann sehe ich denen dabei in die augen und nicht auf einen bildschrim. :zwinker:
ich muss die auch nicht in bestimmte listen einsortieren. :smile:
 

Benutzer42876 

Meistens hier zu finden
Klar kann man ohne Facebook sehr gut leben. Aber ich finde es mittlerweile recht praktisch.
Angemeldet habe ich mich ursprünglich nur, um den Kontakt zu Freunden zu halten, die ins Ausland gegangen sind. Dafür eignet es sich gut. Bin dort auch unter falschem Namen angemeldet, habe meine Privatsphären Einstellungen auf so rigid wie möglich gestellt und gebe nicht mehr als nötig preis. Speziell diese ganzen Spiele a la Farmville kommen mir nicht ins Haus, wobei vielleicht gerade dieser "alles unter einem Dach" Ansatz von Facebook seinen Erfolg ausmacht.
 

Benutzer38570 

Planet-Liebe Berühmtheit
Da wird mehr Drama drum gemacht, als dass es tatsächlich ist. Wer zu blöd ist, bei Facebook nur die Daten preiszugeben, die einem nicht schaden können, wird auch sonst immer wieder anecken.

Ich selbst nutze Facebook, allerdings mehr beruflich wie privat. Über potentielle Bewerber will man ja schließlich was wissen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren