Eure Kraftraining/Bodybuilding Pläne

Benutzer155599 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn dir aber jemand mit mehreren Titeln sagt, deine Technik beim BD ist scheiße, dann ist sie das. Auch wenn die Person nicht mehr aktiv ist. Das war jetzt nur ein Beispiel.

Das ist ja auch was anderes, davon spreche ich nicht. Wenn mir Arnold Schwarzenegger sagt, ich trainiere scheiße und mache die und die Übung falsch, dann werde ich mir das hinter die Ohren schreiben, obwohl er die letzten 20 Jahre kaum eine Hantel gestemmt hat. Aber wenn mir ein Hobby BB sagt ich trainiere scheiße und er alle modernen Studien und Wissenschaften zum Thema kennt, selber traniert (darum gehts), aber nicht annährend so aussieht, wie er aussehen sollte, dann sage ich danke für die Info.
[doublepost=1498589689,1498589641][/doublepost]
[doublepost=1498589467,1498589256][/doublepost]Ach und zu dem Typ. Wenn mir jemand sagt er macht nen 6er Split dann hören ich schon gar nicht mehr hin.

Jap.
 

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
Die 65 Kg sind in dem Fall aber einfacher zu drücken, weil du bei den KH eben mehr Muskeln stabilisieren und mehr koordinieren musst, ganz zu schweigen davon dass es sich um Schrägbankdrücken handelt.
Das interessiert den großen Muskel aber nicht wenn der sich langweilt, weil andere Muskeln, die an der Übung sekundär beteiligt sind, das Gewicht limitieren. Das ist halt so wie Kniebeuge auf einem Wackelbrett.

Wie gesagt, Kurzhantelübungen sind eine gute Assistance und können manchmal aus gesundheitlichen Gründen auch angezeigt sein, als Hauptübung taugen sie aber im Prinzip halt nicht.

Eben. Und eine korrekte Technik beim KH drücken wirkt sich nochmal effektiv auf die Brstumuskulatur aus, wenn man schweres Gewicht dückt.
Nein. Nur wenn du das gleiche Gewicht bewegst wie mit der Langhantel. Das geht aber de facto nicht. Außer du trainierst nur Kurzhantelbankdrücken und an der Langhantel fehlt dir folglich völlig die Koordination, aber das ändert an der Grundaussage nichts.

Ich bin kein totaler Anfänger und sagte ja bereits, dass ich bei den meisten Grundübungen wohl deutlich mehr stemmen und drücken kann als ich es momentan tue, daher weiß ich nicht, ob so ein Anfänger GK das richtige für mich ist.
Den Gewichten nach, die du sicher und mit (evtl.) sauberer Technik bewegen kannst, bist du es. Punkt.
Was du eventuell glaubst irgendwie bewegen zu können, interessiert mich da ehrlich gesagt nicht. Wenn du es könntest, würdest du es ja tun. :zwinker:

was sind deine Körpermaße
Soll ich dir ein Nacktfoto schicken Schnucki? :bussi:

Das tut an sich überhaupt nichts zur Sache. Ich sag dir soviel, dass meine Kraftwerte vor der aktuellen Verletzung mindestens im oberen Drittel des Intermediate-Bereichs und teilweise an der Grenze zu Advanced lagen.

Ich mache ja Ass to grass. Geht das auch im Rack? Muss ich morgen mal ausprobieren.
Logisch geht das. Wäre sonst ein komisches Rack oder du bist sehr klein. Falls du klein bist musst du dir ein Studio mit Power-Rack suchen, da kann man die Höhe der Safety-Bars verstellen. Außerhalb eines Racks mit schweren Gewichten zu beugen ist leichtsinnig bis dumm, denn selbst mit der besten Abwerftechnik kannst du in tiefer Position nicht abwerfen, erst recht nicht bei Lowbar. Wenn du dich da verletzt oder auch einfach nur nicht mehr hochkommst wird's "interessant" ohne Rack.

Wie beugst du denn überhaupt? Lowbar, Highbar, Frontsquat? Bzw. kennst du den Unterschied?
Bei Lowbar ist ATG überflüssig (und auch ziemlich schwierig von den Anforderungen an die Beweglichkeit), "below parrallel" reicht da völlig aus. Auch bei Highbar-Beugen muss das nicht sein. Zumal man da eben auch sehr beweglich sein muss damit einem die Technik nicht wegbricht. Kann mir irgendwie auch nicht vorstellen, dass du das sauber bringst wenn du noch an der Technik feilst. Aber kannst ja mal ein Technikvideo posten, filmen wirst du dich ja ohnehin immer wenn du noch am üben bist.

Aber wenn mir ein Hobby BB sagt ich trainiere scheiße und er alle modernen Studien und Wissenschaften zum Thema kennt, selber traniert (darum gehts), aber nicht annährend so aussieht, wie er aussehen sollte, dann sage ich danke für die Info.
Ziemlich beknackt jemandes Kompetenz danach zu beurteilen, wie er aussieht. Rippetoe sieht z.B. auch aus wie ein ganz normaler, kräftiger älterer Mann und ist trotzdem wahrscheinlich einer der kompetentesten Trainer überhaupt.
[doublepost=1498593329,1498591194][/doublepost]
Ich glaube ein Rack mit dieser Höhe haben wir im Studio nicht, für KNiebeugen ja, aber bisher habe ich noch keines gesehen, wo man aus einer höheren Position die Hantel absichert.
Sicherung brauchst du da nicht, nur die Ablage. Zur Not nutzt du halt das Squatrack, das hat Ablagen in entsprechender Höhe.
 

Benutzer155599 

Verbringt hier viel Zeit
Das interessiert den großen Muskel aber nicht wenn der sich langweilt, weil andere Muskeln, die an der Übung sekundär beteiligt sind, das Gewicht limitieren. Das ist halt so wie Kniebeuge auf einem Wackelbrett.

Aha, du weißt also besser wie mein Muskel darauf reagiert? ;-)

Wie es aussieht, hast du dein Wissen aus Büchern, nicht vom Training selber.


Nein. Nur wenn du das gleiche Gewicht bewegst wie mit der Langhantel. Das geht aber de facto nicht.

Lies nochmal was ich schrieb. Selbst 22er Kg KH Schräg-Bandrücken sind schwer durchführbar. Ein Kumpel von mir drückt 50 Kg Bandrücken, kann aber mit den Kurzhanteln nur 12 Kg pro Seite auf der Schrägbank drücken.
Außer du trainierst nur Kurzhantelbankdrücken und an der Langhantel fehlt dir folglich völlig die Koordination, aber das ändert an der Grundaussage nichts.

Ist nicht der Fall
Den Gewichten nach, die du sicher und mit (evtl.) sauberer Technik bewegen kannst, bist du es. Punkt.
Was du eventuell glaubst irgendwie bewegen zu können, interessiert mich da ehrlich gesagt nicht. Wenn du es könntest, würdest du es ja tun. :zwinker:

Wenn ich ein Totaler Anfänger würde ich keine 22er Pro Seite drücken können und meine Werte wären viel niedriger bei sauberer Anwendung. Ebenso beim Forantaldrücken, da habe ich vorher noch 20 Kg gedrückt und bin dann zwecks sauberer Ausführung etwas rutnergegangen. Ich vermute du schaffst das Gewicht nicht. Richtig?

Soll ich dir ein Nacktfoto schicken Schnucki? :bussi:

Das tut an sich überhaupt nichts zur Sache. Ich sag dir soviel, dass meine Kraftwerte vor der aktuellen Verletzung mindestens im oberen Drittel des Intermediate-Bereichs und teilweise an der Grenze zu Advanced lagen.

Alles klar Verletzung. Kurz gesagt, du trainierst seit Jahren und hast keinerlei Fortschrite gemacht, willst mir aber erzählen wie die Welt funktioniert, weil du im Internet was gelesen hast. Danke für deine Mühe. :smile:


Ziemlich beknackt jemandes Kompetenz danach zu beurteilen, wie er aussieht. Rippetoe sieht z.B. auch aus wie ein ganz normaler, kräftiger älterer Mann und ist trotzdem wahrscheinlich einer der kompetentesten Trainer überhaupt.

Du hast die Aussage gar nicht verstanden. Ich sprach von Leuten, die trainieren, aber so aussehen, als hätten sie kaum eine Hantel angefasst und dann aber Tipps geben. Das ist so als würde die Reiner Calmund Diät tipps geben.

Mark Ripptoe hat zudem wirkliche Titel und war mal Powerlifter.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Bodybuilder, Fittnessmodels und Co. sind einfach schon deshalb oft scheiss Ratgeber mit ihren Trainingsplänen, weil die meisten nicht sauber sind und auf Stoff auch die dümmsten Trainingspläne was bringen.
Ali Mente Ali Mente gibt hier eigentlich nur "Standardwissen" wieder, was gut erprobt ist und, wenn man Studien und vielen Trainierenden und Trainern glauben darf, "funktioniert". Insofern ist auch scheissegal, wie er aussieht und was er wegdrückt.

Für jemanden auf dem Niveau von L Lebowski korrelieren einfach Stärke und Aussehen noch gut. Man kann also guten Gewissens kraftorientiert trainieren. Bzw., wenn es das aussehenstechnisch nicht rum reisst, wird man auch mit irgendwelchen Pumpersplits oft nicht weiter kommen. Da steckt ja auch viel Genetik drin.
 

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
Lies nochmal was ich schrieb. Selbst 22er Kg KH Schräg-Bandrücken sind schwer durchführbar. Ein Kumpel von mir drückt 50 Kg Bandrücken, kann aber mit den Kurzhanteln nur 12 Kg pro Seite auf der Schrägbank drücken.
Lies nochmal was ich schrieb: Dass es Kurzhanteln schwerer durchführbar ist, hat nichts damit zu tun dass das einen größeren Effekt auf den Brustmuskel hat.

Wie es aussieht, hast du dein Wissen aus Büchern, nicht vom Training selber.
Wie es aussieht, weißt du nicht, wovon du redest.

Wenn ich ein Totaler Anfänger würde ich keine 22er Pro Seite drücken können und meine Werte wären viel niedriger bei sauberer Anwendung. Ebenso beim Forantaldrücken, da habe ich vorher noch 20 Kg gedrückt und bin dann zwecks sauberer Ausführung etwas rutnergegangen.
Sorry, aber du musst einfach mal akzeptieren dass deine Leistungen, gerade beim Kniebeugen und Kreuzheben so in etwa 1. Aufwärmsatz nach der leeren Stange sind bei einem auch nur halbwegs trainierten Athleten. Auch beim Bankdrücken bist du nunmal Anfänger. Das denke ich mir auch nicht aus um dich zu diskreditieren, sondern ich beziehe mich dabei auf die gemeinhin anerkannten Kraftstandards die man überall auf der Welt benutzt um den Stand eines Athleten einzuordnen. Und da das nunmal so ist, ist der optimale Plan für dich auch ein Anfängerplan, ob du das willst oder nicht. Du willst das nicht, und ich sag dir halt: Kannst du machen, aber ist halt dumm (weil du langsamer vorankommst als du könntest).

Ich vermute du schaffst das Gewicht nicht. Richtig?
Falsch. Wie du dir aus meinen Ausführungen denken kannst, mache ich zwar kein Schrägbankdrücken und erst recht nicht mit Kurzhanteln, das ist erfahrungsgemäß aber locker drin. Auf der Bank mache ich dich sowieso nass (auch das was du angeblich mal vor Jahren gedrückt hast), und bin dabei noch einige KG leichter als du. Wenn du halbwegs verstanden hättest, was ich gesagt habe, hättest du dir das aber selbst ausrechnen können. Und wie gesagt, von deinen anderern Werten muss man garnicht erst anfangen.

Lächerlich, dass du denkst, du könntest dich mit deinen Kraftwerten aus dem Fenster lehnen.

Kurz gesagt, du trainierst seit Jahren und hast keinerlei Fortschrite gemacht, willst mir aber erzählen wie die Welt funktioniert, weil du im Internet was gelesen hast.
Lolwut? Wenn ich nicht gerade ins Berlin Strength marschiere gehöre ich in quasi allen normalen Fittis, die ich bisher so von innen gesehen habe, mit meinen Werten zu den stärksten 10% und habe dabei auch noch eine absolut saubere Technik, kann sogar sauber cleanen. Und das sieht man auch, auch wenn ich das letzte mal mit 14 eine Hantel gecurlt habe und auch kein Hypertrophietraining mache.

Du weißt einfach nur nicht, was meine von dir zitierte Aussage bedeutet, aber das hast du in diesem Thread ja nun schon oft genug bewiesen.

Dass ich nicht überall Advanced bin und auch keine großen Sprünge mehr mache, liegt ganz einfach daran, dass ich Krafttraining nur ergänzend betreibe und mein Hauptsport eine Ballsportart ist die 3-4 mal die Woche ausübe. Mit meinen Kraftwerten ist es dann auch einfach nicht mehr möglich "nebenbei" auf Progression zu trainieren, wie soll das gehen von der Regeneration? Das endet quasi sicher in Verletzungen und Fortschritte hat man dabei auch nicht gemacht, sondern ist schlicht ausgebrannt. Hab ich übrigens trotzdem schon mit allen möglichen Plänen probiert, aber es ging einfach nicht, auch nicht mit 'ner großen Tube Voltaren. Und es ergibt sich nunmal auch, dass man sich in der Hauptsportart immer mal wieder verletzt und dann eben nicht oder nicht richtig trainieren kann. Und wie du mit 'nem Kreuzbandanriss, wie ich ihn aktuell habe, trainierst musst du mir auch mal zeigen.

Was bei dir in jedem Satz einfach eklatant deutlich wird, ist die absolute Abstinenz jeglichen Grundlagenwissens.

Du hast die Aussage gar nicht verstanden.
Ich glaube du hast Kraftsport gar nicht verstanden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Aber wenn mir ein Hobby BB sagt ich trainiere scheiße und er alle modernen Studien und Wissenschaften zum Thema kennt, selber traniert (darum gehts), aber nicht annährend so aussieht, wie er aussehen sollte, dann sage ich danke für die Info.
Falls dir das als Referenz reicht: Die optischen Trainingserfolge kann ich bestätigen. :tongue:
 

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Da trainiert ein guter Kumpel von mir auch und wenn ich ihn demnächst besuche, komme ich sicher auf ein Drop in vorbei :tongue: Der hat nämlich schon gesagt ich muss mit.
Neid. Ich will da auch noch einmal im Leben trainieren. Alle die da waren sind ja nur am schwärmen.
 

Benutzer155599 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:

Falls dir das als Referenz reicht: Die optischen Trainingserfolge kann ich bestätigen. :tongue:

Das war eigentlich gar nicht auf Ali Mente bezogen, sondern eher auf den Typen im meinem Studio, aber was du gut findest muss ich ja nicht gut finden.:zwinker:
[doublepost=1498651248,1498649571][/doublepost]
Lies nochmal was ich schrieb: Dass es Kurzhanteln schwerer durchführbar ist, hat nichts damit zu tun dass das einen größeren Effekt auf den Brustmuskel hat.

Und ich sagte, ich nehme die KH nicht raus, weil es den Muskel ganz anderers trifft und reizt. Wenn du das nicht selber probierst, kannst du es auch nicht wissen, egal was deine schlauen Bücher sagen. Du kannst bei den KH die Brust besser pressen, vor allem bei der Schrägbank.

Sorry, aber du musst einfach mal akzeptieren dass deine Leistungen, gerade beim Kniebeugen und Kreuzheben so in etwa 1. Aufwärmsatz nach der leeren Stange sind bei einem auch nur halbwegs trainierten Athleten. Auch beim Bankdrücken bist du nunmal Anfänger.

Ich bin erst seit 4 Wochen dabei, aber mir ging es darum, dass ich kein "totaler" Anfänger bin, sonst könnte ich niemals die Gewichte drücken, selbst wenn es laut deinem link im Anfängerbereich liegt. Ich habe nichts dagegen als Anfänger bezeichnet zu werden, aber da ich jahrelang auch viel experimentiert habe, weiß ich, welche Übungen mir gut tun.


Das denke ich mir auch nicht aus um dich zu diskreditieren, sondern ich beziehe mich dabei auf die gemeinhin anerkannten Kraftstandards die man überall auf der Welt benutzt um den Stand eines Athleten einzuordnen. Und da das nunmal so ist, ist der optimale Plan für dich auch ein Anfängerplan, ob du das willst oder nicht. Du willst das nicht, und ich sag dir halt: Kannst du machen, aber ist halt dumm (weil du langsamer vorankommst als du könntest).

Wie gesagt, WKM fände ich noch ganz interessant, ansonsten bleibe ich bei dem jetzigen Plan.
Falsch. Wie du dir aus meinen Ausführungen denken kannst, mache ich zwar kein Schrägbankdrücken und erst recht nicht mit Kurzhanteln, das ist erfahrungsgemäß aber locker drin. Auf der Bank mache ich dich sowieso nass (auch das was du angeblich mal vor Jahren gedrückt hast), und bin dabei noch einige KG leichter als du. Wenn du halbwegs verstanden hättest, was ich gesagt habe, hättest du dir das aber selbst ausrechnen können. Und wie gesagt, von deinen anderern Werten muss man garnicht erst anfangen.

triggered lol

Ich bezweifle aber, dass du die KH stemmen könntest, wenn du das nicht in deinem Programm hast. Aber selbst wenn, es kommt ja drauf an:

Ich mache schließlich zuerst BD, das sind ca. 6 Sätze mit Aufwärmsätzen und 3 Arbeitssätzen, danach Schrägbank mit KH, da mache ich auch 1-2 Aufwärmsätze bevor ich an die 22er rangehe, dann Frotanldrücken, Seitheben and am Ende noch reverse Butterfly, jeweils 3 Sätze. Zum Schluß Trizeps und Bauch und zwischen den Sätzen mache ich 2 Minuten Pause. Klar könnte ich beim BD mehr schaffen, aber ich habe halt die ganze Routine noch vor mir und daher gehe ich Schritt für Schritt voran, damit ich sehen kann, wie es läuft. Momentan läufts. Und hinzu kommt, dass ich Brust und Schulter alle 2 Wochen 2 mal innerhalb der Woche trainiere.



Lächerlich, dass du denkst, du könntest dich mit deinen Kraftwerten aus dem Fenster lehnen.

Ach, damit kann ich mich nicht brüsten, ist auch gar nicht meine Absicht. Aber wenn ich dafür besser aussehe, als jemand, der viel mehr drückt, who cares? :zwinker:

Wir haben einen Typen, der drückt 160 Kg beim BD. Seiner riesen Wampe hilft das aber auch nichts.



Lolwut? Wenn ich nicht gerade ins Berlin Strength marschiere gehöre ich in quasi allen normalen Fittis, die ich bisher so von innen gesehen habe, mit meinen Werten zu den stärksten 10% und habe dabei auch noch eine absolut saubere Technik, kann sogar sauber cleanen. Und das sieht man auch, auch wenn ich das letzte mal mit 14 eine Hantel gecurlt habe und auch kein Hypertrophietraining mache.

Supi. Freut mich.

Dass ich nicht überall Advanced bin und auch keine großen Sprünge mehr mache, liegt ganz einfach daran, dass ich Krafttraining nur ergänzend betreibe und mein Hauptsport eine Ballsportart ist die 3-4 mal die Woche ausübe. Mit meinen Kraftwerten ist es dann auch einfach nicht mehr möglich "nebenbei" auf Progression zu trainieren, wie soll das gehen von der Regeneration? Das endet quasi sicher in Verletzungen und Fortschritte hat man dabei auch nicht gemacht, sondern ist schlicht ausgebrannt. Hab ich übrigens trotzdem schon mit allen möglichen Plänen probiert, aber es ging einfach nicht, auch nicht mit 'ner großen Tube Voltaren. Und es ergibt sich nunmal auch, dass man sich in der Hauptsportart immer mal wieder verletzt und dann eben nicht oder nicht richtig trainieren kann. Und wie du mit 'nem Kreuzbandanriss, wie ich ihn aktuell habe, trainierst musst du mir auch mal zeigen.

Siehst du, du betreibst nebenbei noch eine andere Haupt-Sportart und alleine deswegen haben wir beide unterschiedliche Trainings-Ziele. Daher mag dein Plan für dich gut sein, aber er muss es nicht für mich sein und umgekehrt.


Ich glaube du hast Kraftsport gar nicht verstanden.

Richtig, deswegen mache ich ja auch Bodybuilding. :zwinker:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer140528  (50)

Meistens hier zu finden
Auf der Bank mache ich dich sowieso nass (auch das was du angeblich mal vor Jahren gedrückt hast), und bin dabei noch einige KG leichter als du.
Schwanzvergleich Schwanzvergleich Schwanzvergleich :cool::bier:

Die Hälfte von dem was ich hier lese, verstehe ich eh nicht. Zu viele Fachbegriffe.
Ich hab vor 2,5 Monaten mit Krafttraining begonnen und habe mit den niedrigsten Gewichten angefangen.
Ich sehe zwar nicht so aus, aber ich weiß, wie man Übungen sauber ausführt.
Seit ich 18-19 bin, bin ich immer wieder mal trainieren gegangen. Aber nie durchgezogen. Scheiss Disziplin.
Ich sehe viele Kerls mit toller Figur im Studio. Viele davon arbeiten aber unsauber und mit viel Schwung.
Dann könnte ich auch mehr Gewicht nehmen. Will ich aber nicht.
Dennoch sehen die super aus. Ob das mal gesundheitsschädlich wird für die ? Gut möglich.

Auch beim Bankdrücken nur mit der Stange angefangen. Ist mir auch total wurscht wie andere das sehen würden.
Mir tat und tut es gut. Ich sehe Fortschritte bei mir.
Ich habe angefangen mit 3 Sätzen a 10 Wiederholungen und bin nun bei 12.
Und das bleibt auch so für die nächsten 3 Monate.
Ich denke mir immer, wenn ich nicht den Mega Muskelkater bekomme, habe ich richtig trainiert.
Klar, ich merk schon was, aber harmlos.
Und so in 2-3 Wochen schaffe ich es dann jeweils links und rechts eine 10kg Scheibe aufzulegen.
Also ganz piano.
Mit 18-19 konnte ich, glaube ich, so 60 oder 80 kg drücken. Davon bin ich Lichtjahre entfernt.
Ist auch heute nicht mehr wichtig für mich. Mein Ego definiert sich nicht über zu stemmendes Gewicht.

Da ich mit Mitte 40 auch gerne mal Rücken bekomme und mir dachte, besser wirds im Alter nicht, sollte ich den Kumpel Disziplin ernst nehmen und was für mich tun.
Seitdem nix mehr Probleme mit Rücken für de olle deep voice. :zwinker:
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Zu wenig Gewicht ist aber auch Mist, das hat doch dann irgendwann gar keinen Trainigseffekt mehr. Gerade bei freien Hantelübungen verfälscht es auch die Technik, weil man gar nicht lernt, Gewicht zu stabilisieren. Also mehr als die Hantelstange sollte man als Kerl ohne fatale Krankheiten und unter 70 schon bewegen :ninja:
 

Benutzer140528  (50)

Meistens hier zu finden
Zu wenig Gewicht ist aber auch Mist, das hat doch dann irgendwann gar keinen Trainigseffekt mehr. Gerade bei freien Hantelübungen verfälscht es auch die Technik, weil man gar nicht lernt, Gewicht zu stabilisieren. Also mehr als die Hantelstange sollte man als Kerl ohne fatale Krankheiten und unter 70 schon bewegen :ninja:
Ja ja ja, mein Klugscheisserlein. :bier:
Natürlich hab ich gesteigert. In allen Übungsbereichen. Aber gaaaanz langsam. Geduld ist eine Tugend.
MIR muss es gut tun und das zählt.
Meine Technik ist absolut i.O.. Und Gewicht zu stabilisieren schaffe ich so grad.
Meistens frag ich ne Oma, ob sie mal kurz aufpassen kann, das mir nicht die Gewichte aus den Händen rutschen.
Natürlich stöhne ich dabei laut, damit alle im Studio auch schön beeindruckt sind. :tongue:
 

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
Wie gesagt, WKM fände ich noch ganz interessant, ansonsten bleibe ich bei dem jetzigen Plan.
Was mir noch einfiel gerade ist Greyskull. Sollte von allem was du bisher geäußert hast ein sehr interessantes Programm sein für dich, da es recht variabel das Hinzufügen von Assistance um den Grundübungsrahmen herum vorsieht.

Wenn du das nicht selber probierst, kannst du es auch nicht wissen, egal was deine schlauen Bücher sagen.
Wie zur Hölle kommst du auf die absurde Idee, dass ich noch nie in meinem Leben mit Kurzhanteln trainiert habe? :whoot:

Ich bin erst seit 4 Wochen dabei [...] aber da ich jahrelang auch viel experimentiert habe, weiß ich, welche Übungen mir gut tun.
Du trainierst also seit Jahren und bewegst trotzdem quasi keine Gewichte aber erklärst hier allen wie's Muskelaufbau funktioniert? Oder du trainierst seit 4 Wochen und erklärst allen wie's wirklich ist? Lass ich mal so stehen. :anbeten:

Ich bezweifle aber, dass du die KH stemmen könntest, wenn du das nicht in deinem Programm hast.
Mach das, wenn du dich dann besser fühlst. :knuddel:

Siehst du, du betreibst nebenbei noch eine andere Haupt-Sportart und alleine deswegen haben wir beide unterschiedliche Trainings-Ziele. Daher mag dein Plan für dich gut sein, aber er muss es nicht für mich sein und umgekehrt.
Meinen Plan habe ich dir hier garnicht vorgeschlagen, das würde aus vielen Gründen keinen Sinn ergeben. Ich habe dir gesagt: "Mach erstmal einen Anfängerplan." (WKM ist übrigens auch ein Anfängerplan). Dein Ziel habe ich durchaus verstanden, und darauf habe ich diesen Ratschlag auch aufgebaut.

Richtig, deswegen mache ich ja auch Bodybuilding. :zwinker:
Dann solltest du mal zusehen, dass du stark wirst :zwinker:
squat-franco-colombu-arnold-schwarzenegger-ken-waller-1.jpg
deadlift.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer155599 

Verbringt hier viel Zeit
Wie zur Hölle kommst du auf die absurde Idee, dass ich noch nie in meinem Leben mit Kurzhanteln trainiert habe? :whoot:

Das habe ich so nicht gesagt. Nur, wenn du jetzt BD machst, von mir aus 100 Kg oder wieviel du auch alleien drückst, dann versuche mal danach KH mit höheren Gewichten zu machen, was du ja momentan nicht tust, soweit ich es verstanden habe. Ich habe heute auf 70 Kg BD erhöht a 3 Sätze und habe dann hinterher noch KH auf der Schrägbank mit den 22ern eingeworfen ebenfalls 3 Sätze. Die Brust war aufgepumpt wie sonst was und da ich niemanden kenne, der die KH auslässt, werde ich das auch nicht tun, ist einfach eine viel zu gute Übung.

Dann habe ich mich nochmal mit dem Thema der Langhantel MP und KH Frontaldrücken beschäftigt. Wie es aussieht zeigen Studien, dass man zwar mit der Langhantel mehr Gewicht drücken kann, die Kraft steigert und es generell eine gute Grundübung für den Oberkörper ist, allerdings das KH die drei Schultermuskeln besser trifft und auch mehr für ein ästhetisches Aussehen der Schultern sorgt, was ja eher mein Ziel ist. Zudem soll ein KH Schulterdrücken im Stehen am effektivsten sein, also praktisch KH Frontaldrücken im Stehen > Langhantel im Stehen/Sitzen und KH im Sitzen. Auch da spüre ich meine Schultern deutlich.

Du trainierst also seit Jahren und bewegst trotzdem quasi keine Gewichte aber erklärst hier allen wie's Muskelaufbau funktioniert? Oder du trainierst seit 4 Wochen und erklärst allen wie's wirklich ist? Lass ich mal so stehen. :anbeten:

Ich hatte zuletzt um 2001 in einem Studio trainiert und danach jahrelang zu Hause mein eigenes kleines "Studio" aufgebaut, daher weiß ich auch, dass KH Übungen für mich sehr effektiv sind und ich gewisse Gewichte auch drücken kann. Ich habe früher auch mit 25 Kg KH Bankdrücken gemacht und das mehrere Sätze, aber damals hatte ich keine Langhantel für das normale BD, war vorher also nicht durch Flachbankdrücken bereits erschöpft. Und daher taste ich mich momentan auch vorsichtig ran, weil ich mehr Übungen, Gewichte und Auswahl an Geräten habe.


Meinen Plan habe ich dir hier garnicht vorgeschlagen, das würde aus vielen Gründen keinen Sinn ergeben. Ich habe dir gesagt: "Mach erstmal einen Anfängerplan." (WKM ist übrigens auch ein Anfängerplan). Dein Ziel habe ich durchaus verstanden, und darauf habe ich diesen Ratschlag auch aufgebaut.

Wenn du eine Ballsportart betreibst, dann vermute ich mal, dass du viel Kondition, Koordination aund sicherlich auch Kraft brauchst. In dem Fall sind zu viele Muskeln aber vielleicht hinderlich, abgesehen von den Beinen vielleicht.

WKM ist laut den Beschwörern auch für Fortgeschrittene gedacht, wenn man es richtig macht und schwer ist es schon. Du musst ja pro Übung 2-3 Aufwärmsätze mit einer gewissen Prozentzahl des Höchstgewichts machen, bevor du an die Arbeitssätze rangehst, ähnlich wie ich es mache, und außerdem macht man eine stetige Erhöhung der Gewichte. Das einzige was mich daran hindert WKM zu machen ist, dass manche sagen, sie haben Erfolg damit und viele andere aber sagen, sie hätten zwar ihre Kraft gesteigert, aber nicht viel Muskelmasse aufgebaut, weil dieses Programm ja u.a. von Isolationsübungen absieht und pro Muskel nur eine Übung vorsieht. Dann trainiere ich z.B. die Brust praktisch nur einmal mit BD und fertig. Bestenfalls halt zweimal in der Woche.


Dann solltest du mal zusehen, dass du stark wirst :zwinker:
Anhang anzeigen 47738
Anhang anzeigen 47740
[/QUOTE]


Arnie hat viel mit Flys und Schrägbank BD gearbeitet und natürlich auch mit der Arnold press und Seitheben.
 

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
und auch mehr für ein ästhetisches Aussehen der Schultern sorgt, was ja eher mein Ziel ist.
Das stand in Studien? Würde ich gerne mal sehen, vor allem wie das gemessen wurde.

Die Brust war aufgepumpt wie sonst was
Pump fühlt sich vll. gut an, sagt aber erstmal nichts über potentiellen Fortschritt oder Muskelwachstum aus. (Steroidnutzer erzählen vll. was anderes, für die stimmt das u.U. ja auch).

Nur, wenn du jetzt BD machst, von mir aus 100 Kg oder wieviel du auch alleien drückst, dann versuche mal danach KH mit höheren Gewichten zu machen, was du ja momentan nicht tust, soweit ich es verstanden habe. Ich habe heute auf 70 Kg BD erhöht a 3 Sätze und habe dann hinterher noch KH auf der Schrägbank mit den 22ern eingeworfen ebenfalls 3 Sätze.
Weriß nicht worauf du hinaus willst. Ich habe ja nicht bezweifelt, dass KH-Übungen gute Übungen sein können (aber eben meist nicht als Hauptübung, wo man primär möglichst viel Gewicht bewegen will, auch wenn man auf Masse aus ist). Ansonsten überschätzt du mMn. die ermüdende Wirkung vorhergehender Übungen. Das ist vor allem Gewöhnung, nach ein paar Wochen beeinflusst das die nachfolgende Übung nicht mehr besonders stark (zumindest meine Erfahrung). Wenn man dran gewöhnt ist kostet das vll. maximal 1-3 Wiederholungen im Bereich um 10RM. Aber wie gesagt, meine Erfahrung. Falls dich das so stark beeinträchtigt dass du signifikant weniger schaffst sind deine Pausen vermutlich zu kurz.

Ich hatte zuletzt um 2001 in einem Studio trainiert und danach jahrelang zu Hause mein eigenes kleines "Studio" aufgebaut, daher weiß ich auch, dass KH Übungen für mich sehr effektiv sind und ich gewisse Gewichte auch drücken kann. Ich habe früher auch mit 25 Kg KH Bankdrücken gemacht und das mehrere Sätze, aber damals hatte ich keine Langhantel für das normale BD, war vorher also nicht durch Flachbankdrücken bereits erschöpft. Und daher taste ich mich momentan auch vorsichtig ran, weil ich mehr Übungen, Gewichte und Auswahl an Geräten habe.
Mir ging es um deine eigene Aussage :zwinker:
[...]selber traniert (darum gehts), aber nicht annährend so aussieht, wie er aussehen sollte, dann sage ich danke für die Info.

Du musst ja pro Übung 2-3 Aufwärmsätze mit einer gewissen Prozentzahl des Höchstgewichts machen, bevor du an die Arbeitssätze rangehst, ähnlich wie ich es mache, und außerdem macht man eine stetige Erhöhung der Gewichte.
Vll. mal grundlegend: Aufwärmsätze werden im Trainingsvolumen deshalb nicht berücksichtigt bzw. sind diesbezüglich egal, weil sie so gestaltet werden sollen und müssen, dass sie nicht übermäßig ermüden und somit die Leistung in den Arbeitssätzen nicht beeinflussen. Deshalb sind es ja Aufwärmsätze.
Wenn ich z.B. 5x150kg Kreuzheben vorhabe als Arbeitssatz, dann mache ich ein paar Wiederholungen mit der leeren Stange, 5x50; 5x70; 3x90; 2x110; 1x130 und danach 5min Pause. Wenn ich dann zum Arbeitssatz an die Stange gehe, bin ich warm, aber fühle mich überhaupt nicht vorermüdet.

Wenn du eine Ballsportart betreibst, dann vermute ich mal, dass du viel Kondition, Koordination aund sicherlich auch Kraft brauchst. In dem Fall sind zu viele Muskeln aber vielleicht hinderlich, abgesehen von den Beinen vielleicht.
Mich würde an der Stelle mal interessieren, was dein optisches Ziel ist. Kannst du vll. mal ein Bild posten, das dem, entspricht, was du erreichen willst?

WKM ist laut den Beschwörern auch für Fortgeschrittene gedacht, wenn man es richtig macht
Das ist mir neu. Ich kenne WKM nur als Anfängerplan, und das ist er vom Aufbau ja auch: Ganzkörperplan aus wenigen Grundübungen ohne Periodisierung. Das taugt eigentlich nichtmal als Intermediate-Plan, schon garnicht als Fortgeschrittenenplan (also für Leistungsstufe "Advanced").
Wo hast du denn so eine Abwandlung gesehen? :confused:

Arnie hat viel mit Flys und Schrägbank BD gearbeitet und natürlich auch mit der Arnold press und Seitheben.
Klar. Aber die Jungs waren trotzdem strong as fuck. Beispiel Powerlifting-Rekorde von Columbo (auf 84kg Körpergewicht -> 4xBW Deadlift(!!) )
  • Bench press 525 Lbs / 238 kg
  • Squat (exercise) 655 Lbs / 297 kg
  • Deadlift 750 Lbs / 340.2 kg

Und auch Schwarzenegger war nun wirklich nicht schwach, wenn man sich die Bestwerte aus seiner Powerlifting-Zeit anschaut (Gewichtheber war er ja auch mal):
  • Clean and press – 264 lb (120 kg)
  • Snatch – 243 lb (110 kg)
  • Clean and jerk – 298 lb (135 kg)
  • Squat – 545 lb (247 kg)
  • Bench press – 520 lb (240 kg)
  • Deadlift – 710 lb (320 kg)
Es ist halt einfach nicht korrekt zu glauben, man sähe iwann aus wie Schwarzenegger wenn man nur mit Riesen-Volumen und Minigewichten arbeitet. Steroidnutzer machen das teilweise auch nur wegen der Verletzungsgefahr. (Und ohne Steroide hat man ohnehin keine Chance auch nur annähernd so auszusehen wie Arnie)

Als natural der auf Masse aus ist, kommt man nunmal trotz allem nicht drum herum mindestens periodenweise auf Kraft zu trainieren. Und wie ich dann schon oft sagte, ist es NICHT optimal, wenn man auf dem Leistungsstand eines Anfängers (im Sinne der Kraftstandards) eben nicht auf Kraft trainiert, weil man da eben enorme Fortschritte machen kann in kürzester Zeit und bei Anfängern noch Kraftzuwachs=Massezuwachs gilt.
 
Zuletzt bearbeitet:
3 Woche(n) später

Benutzer155599 

Verbringt hier viel Zeit
Hi,

ic wollte hier eigentlich schon länger antworten aber wegen privater sorgen hatte ich keine motivation dazu. Vielleicht mache ich es morgen, ich brauche ablenkung
 
1 Monat(e) später

Benutzer167086  (26)

Ist noch neu hier
Ich nutze sehr gerne einen 3er und 4er Split Training zum Muskelaufbau

Mein aktueller Trainingsplan:
4er-Split Muskelaufbau: Kraftzuwachs und größere Muskeln
Nach diesen Trainingsplan traniere ich sogar an guten Wochen 6x in der Woche. Meistens halte ich meine Pläne für 2Monate und wechsel danach wieder zu einem 4er und später wieder zurück. So halte ich die langeweile auch beim Training frei.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren