Eure/euer Ex hat eine(n) Neue(n) - Kommt ihr leichter über sie/ihn hinweg ?

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Angenommen die Trennung liegt 2 Monate zurück, ihr habt Liebeskummer und eure/euer Ex hat eine(n) Neue(n).
Kommt ihr dann leichter über sie/ihn hinweg oder erschwert das den Verarbeitungsprozess nochmal ? Warum ?
Macht es einen Unterschied, ob ihr Schluss gemacht habt, oder sie/er ?
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Den Fall mit einer Ex hatte ich noch nicht, aber ich komme leichter über Liebeskummer hinweg, wenn sie vergeben ist. Vielleicht, weil es die Sinnlosigkeit des Hoffens verdeutlicht :zwinker:...
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hatte den Fall noch nicht, aber ich stelle es mir sehr schlimm vor. Würde den ohnehin schon starken Schmerz nochmal verschlimmern. Man kennt zwar die Begweggründe des anderen nicht, warum er wieder neu vergeben ist, aber ich würde automatisch vermuten, dass er mich leicht vergessen hat (obwohl es ja sein kann, dass man sich nur zur Ablenkung in was Neues stürzt), dass ich schnell ersetzbar war, dass er jetzt genau die Dinge zu ihr sagt, die er zu mir sagte etc. Ich bin auch generell niemand, dem solche Schockerlebnisse gut tun bei der Verarbeitung - ich brauche eher langsame Ablösungsprozesse.
 

Benutzer76802  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Leichter würde ich nun nicht sagen, hatte den fall auch nur beim ersten das er ne "Neue" hatte.

ich war aber auch relativ kurz danach wieder vergeben. Ich Trauer keinen Mann hinterher, dafür ist das leben viel zu kostbar und kurz.

LG ViolaAnn
 

Benutzer67627  (51)

Sehr bekannt hier
nachdem 3 monate schluss war, hab ich ihn mit einer neuen gesehen. seltsamerweise hatte ich ein paar tage davor noch ganz schön an der trennung zu knabbern...aber als ich die beiden sah....

wow... die war so total anders als ich. sie ähnelte ganz extrem seiner ex-frau.

da war mir dann klar, dass ich wohl "typtechnisch" nur ein ausrutscher war und fasste es als kompliment auf, dass er überhaupt mit mir zusammen war :zwinker:
seitdem gehts mir prima :grin:
 

Benutzer11128 

Beiträge füllen Bücher
Natürlich macht es einen Unterschied, wer Schluss gemacht hat.
Wenn ich es war, dann sagte ich "Lebe wohl" und meinte das auch genau so.
Dann freue ich mich sogar darüber.

Wann man sellbst verlassen wird, sieht das etwas anders aus.
Wenn "er" der Grund dafür war, warum sie mich verlassen hat, tut das dann wohl nicht so sonderlich gut ...
Ansonsten würde es wohl keinen Unterschied machen.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Bislang habe immer ich Schluss gemacht bzw. wenn ein Mann dies getan hat, stand er wenige Tage/Wochen später sowieso wieder vor meiner Tür. Keiner dieser beiden Männer hatte in dieser Zeit eine neue und das wäre auch seltsam gewesen, weil wir sowieso weiterhin Kontakt hatten und klar war, die würden wieder bei mir ankommen.

Es hat bislang nur ein einziger meiner Ex-Freunde wieder 'ne Freundin. Mit dem hab' ich aber nichts mehr zu tun, weiß es nur durch Studi und es ist mir völlig egal. Es wäre mir aber bei jedem Ex egal. Für einen speziellen würde ich mich sogar sehr freuen. Wir sind befreundet und ich gönne ihm was positives.
 

Benutzer81010 

Benutzer gesperrt
Wie mein Großvater (alter Pferdenarr!) so schön sagte: "Es bringt nichts, einen toten Gaul anzutreiben."
Mit anderen Worten: vorbei ist vorbei. Liebeskummer kennt fast jeder. Ich hatte ihn drei Jahre lang. Die trübsten drei Jahre meines Lebens. Hat es was gebracht? Nein. Außer, dass ich zu festen Bindungen nicht fähig war und mich spätestens nach dem dritten Ritt nicht mehr bei einer Frau gemeldet habe.

Die Welt dreht sich weiter, egal, was man macht. Also kann man auch gleich das machen, was einem gefällt und sein Leben leben und die Zeit, die der HERR uns gönnt, sinnvoll nutzen. Rausgehen, sich selbst feiern, flirten...und vielleicht...ja, vielleicht verliebt man sich neu. :zwinker:
 

Benutzer84565  (35)

Benutzer gesperrt
das zu erfahren würde die wunden nur wieder aufreissen.
ihm gehts gut und er hat schon ersatz und man selbst ist einsam und traurig -super
 

Benutzer83572 

Verbringt hier viel Zeit
Bei mir hat es den Prozess nochmal zusätzlich erschwert.Ich hab die beiden quasi jeden Tag gesehen, deswegen hab ich ewig gebraucht bis ich damit durch war..

Ich denke schon, dass es einen Unterschied macht.Hätte ich Schluss gemacht, dann wäre ich nicht mehr zufrieden gewesen mit allem, so wäre es für mich ja einfacher ein Schlussstrich unter allem zu ziehen.
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
Bislang habe immer ich Schluss gemacht bzw. wenn ein Mann dies getan hat, stand er wenige Tage/Wochen später sowieso wieder vor meiner Tür. Keiner dieser beiden Männer hatte in dieser Zeit eine neue und das wäre auch seltsam gewesen, weil wir sowieso weiterhin Kontakt hatten und klar war, die würden wieder bei mir ankommen.

Es hat bislang nur ein einziger meiner Ex-Freunde wieder 'ne Freundin. Mit dem hab' ich aber nichts mehr zu tun, weiß es nur durch Studi und es ist mir völlig egal. Es wäre mir aber bei jedem Ex egal. Für einen speziellen würde ich mich sogar sehr freuen. Wir sind befreundet und ich gönne ihm was positives.

Dann sollte man wohl hoffen das man nicht mit dir zusammen kommt. Könntest die letzte Frau sein.:grin:
 
R

Benutzer

Gast
Also wenn ich noch nicht drüber weg bin, nehme ich an, dass ER Schluss gemacht hat.
Dann fällt es mir deutlich schwerer, mit der Situation umzugehen, wenn er "gleich" wieder eine Neue hat - den Fall hatte ich bereits, 15 Monate zusammen, er macht Schluss und hat nichtmal 3 Wochen später ne Neue.

Ich fühle mich dann ersetzt, ausgetauscht, frage mich, was an ihr so viel toller ist usw.
Außerdem kriegt die Beziehung im Nachhinein einen blöden Beigeschmack für mich, ich frage mich, wie lange er sie wohl schon kennt, ob er sie schon kannte, als wir noch zusammen waren etc.

Ich wurde auch schon verlassen und mein Ex hatte sehr lange keine Neue, das fiel mir 1000 Mal leichter!
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Wenn ich Schluß gemacht habe, gönne ich meiner Ex für gewöhnlich, dass sie einen neuen Partner findet. Wenn sie Schluß gemacht hat, gestaltet sich die Situation schwieriger.

Wenn sie dann wen Neuen hat, kann das natürlich helfen, gewisse falsche Hoffnungen zu bekämpfen, die man sich im Liebeskummer gerne macht. Meiner bisherigen Erfahrung nach glaube ich aber nicht, dass es die Sache wirklich einfacher oder schwerer macht. Ich neige nicht dazu, meine Verzweifelung dann auf die neuen Partner zu projezieren (zumindest bemühe ich mich), aber Liebeskummer ist und bleibt halt mies... :confused:
 

Benutzer84670  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Bei mir war das vor kurzem der Fall.. Mein "Freund" hat Schluss gemacht und ich weite jeden Tag und wollte ihn um alles in der Welt zurück, dann hab ich ihn gesehen mit seiner Neuen.. Seit dem will ich ihn gar nicht mehr weil ich da so böse war auf ihn.. Jetzt bin ich über ihn hinweg..
LG
 

Benutzer60100  (33)

Meistens hier zu finden
Ich war noch nie in der Situation dass ich großartigen Liebeskummer nach einer Trennung hatte, im Gegenteil. Ich hab mich eher für meine Expartner gefreut, da ich meist auch selbst wieder schnell einen neuen Partner hatte und so spielte das garkeine Rolle mehr. Über ihn hinweg war ich also eigentlich immer schon nach der Trennung.
 

Benutzer92718 

Sorgt für Gesprächsstoff
Kommt ihr dann leichter über sie/ihn hinweg oder erschwert das den Verarbeitungsprozess nochmal ? Warum ?
Bei meinem letzten Ex hätte ich mir sogar gewünscht, dass er eine Neue hat, weil es dann wenigstens einen erkennbaren Grund für die Trennung gegeben hätte und ich hätte aufhören können zu hoffen und sauer sein können. Ich glaube, am Anfang tut sowas sehr weh, aber es geht schneller vorbei, als wenn man nie eine Erklärung bekommt.

Macht es einen Unterschied, ob ihr Schluss gemacht habt, oder sie/er ?
Ja, wenn ich Schluss mache, dann meist, weil ich keine riesigen Gefühle mehr habe und dann freue ich mich vielleicht sogar eher für meinen Ex, wenn er ein neues Glück gefunden hat....
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren