Eure ekligsten Haushaltserlebnisse

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Hallo,

ich habe gerade ein etwas schockierendes Erlebnis hinter mir, und bevor ich mich nun fühle, wie die schlechteste Hausfrau der Welt, möchte ich es mit jemandem teilen...

Heute hatte ich mir nämlich vorgenommen, mal die Spülmaschine von innen zu reinigen. Das habe ich schonmal vor ein paar Monaten gemacht, damals war zwar einiges siffig, aber zumutbar.

Ich habe also die Dichtungen saubergemacht und aufgeräumt, habe dann unten beim Schmutzfilter so ein Gitterchen gefunden und konnte es lösen (Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob ich das schonmal gemacht habe :ashamed:)
Was ich da entdeckt habe, war selbst für meinen stabilen Magen beinahe zuviel. :wuerg: Alles voller schwarzem Zeug und Dreck, ein Geruch wie aus der Hölle - und bei mir zunächst Überforderung, wie ich das nun reinigen soll. Nunja, eine Weile später habe ich nun alles Grobe gereinigt und die Spülmaschine läuft im Leerlauf einmal im Kochgang durch. :schuettel:

Nun frage ich mich: Was mag es hier im Haushalt noch für Ecken geben, die ich noch nicht entdeckt habe und heimlich vor sich hin gammeln? Und: Bin ich die Einzige, die sowas "entdeckt", ohne sich vorher je Gedanken darüber gemacht zu haben? Ich bin schon ein bisschen schockiert, dass mir trotz eigentlich ordentlich geführtem Haushalt nicht bewusst war, dass es in der Spülmaschine so aussieht. :eek:

Also, ich möchte hören, ob auch schonmal jemand sowas erlebt hat - auch im Anregungen zu finden für Ecken, die einem vielleicht durch die Lappen gehen und daher unentdeckt bleiben.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also das schlimmste war für mich die Dunstabzugshaube. :wuerg:
Wir haben hier den Filter ausgetauscht als wir neu eingezogen sind. Der vorherige war mind. 10 Jahre drin, vermutlich noch länger. Unsere unmittelbare Vormieterin hat so gut wie nie gekocht, also war der Dreck wohl locker schon zwei Jahrzehnte alt und sah auch entsprechend aus. :ratlos:

Ich schätze, es sieht auch jetzt schon wieder sehr unschön aus und es würde wohl nicht schaden, den Filter zu wechseln... Ich frag meinen Freund mal, ob er das nicht machen will. :grin: Er hat diese Woche im Gegensatz zu mir Urlaub. :zwinker:

Nur mal interessehalber: Hast du bei eurer Spülmaschine nie alle 6-8 Wochen so einen Maschinenreiniger durchlaufen lassen? Wir haben unsere erst seit knapp 4 Wochen. Meine Mutter hat mir gesagt, ich soll den Maschinenpfleger regelmäßig verwenden. Ich hab auch schon einen gekauft und werde ihn wohl so in 3-4 Wochen auch mal durchlaufen lassen. Angeblich (!) sollen sich solche Schmutzablagerungen dann verhindern lassen...
 
R

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Oh nein, jetzt habe ich auch Angst, mir die Spülmaschine mal genauer anzusehen. :ashamed:

Ich hab dieses Teil auch mal rausgeholt und gesäubert, das war schon eklig, aber noch im Rahmen...allerdings habe ich nicht weiter "nachgeforscht" und kein Gitter geöffnet...


Als ich noch keine Spülmaschine hatte, habe ich das Abspülen immer so lange wie möglich rausgezögert und das Geschirr auf der Spüle gesammelt - damit nichts eintrocknet, habe ich aber alles eingeweicht und wenn ich dann gespült habe (so 1x die Woche...), hat es so widerlich gestunken und ich glaube, teilweise war auch Schimmel dabei, dass ich immer einen Brechreiz bekommen habe und nur mit Gummihandschuhe abgespült habe. :ashamed:
 

Benutzer77922 

Verbringt hier viel Zeit
Oh je... :grin: Ich weiss nicht, ob das zum Thema beiträgt.
Aber wir haben bei uns im Bad alle Fugen usw mit Silikon abdichten lassen.
Keine Ahnung, was genau passiert ist. Aber ich schiebe es mal auf die hohe Luftfeuchtigkeit, und dass immer (keine Ahnung WIE) ein wenig Wasser aus der Dusche schwappt. Zumindest wollte ich dann hinter der Toilette putzen, da es infach dazu gehört. Und finde die komplette Silikonraupe pechschwarz, verkeimt, vershcimmelt und mit diversen Haarknäulen versehen vor :eek:
Liegt vielleicht daran, dass sonst immer mein lieber Herr das Bad putzt? :hm:

Normalerweise habe ich keine dunklen Ecken bei mir zu Hause. Das einzige wa smir Sorgen bereitet, ist das Bad...
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Nur mal interessehalber: Hast du bei eurer Spülmaschine nie alle 6-8 Wochen so einen Maschinenreiniger durchlaufen lassen?
Nö, habe ich nicht. Mir war auch nicht bewusst, dass ich sowas bräuchte :zwinker: Werde ich jetzt vielleicht mal drüber nachdenken :grin:
Wir haben hier halt auch sehr weiches Wasser. Daher habe ich nie Zusatzmittel gegen Kalk oder dergleichen gebraucht, immer nur die normalen Tabs - und den 30 Minuten Durchgang. Vermutlich wurde das da nie richtig sauber.

@Riot: Mach mal und geh gucken - würde mich mal interessieren :zwinker:
 
S

Benutzer

Gast
Ich find eigentlich alles eklig. Schon wenn ich abwasche und dann Essenreste aus dem Abflussgitter sammel, damit sie mir nicht die Rohre verstopfen, bekomme ich nen Brechreiz.

Das Schlimmste aber war wohl, als ich vor kurzem mal die Waschmaschine auseinander genommen hab, um sie vollständig zu reinigen. Meine Mutter sagte mir, dass ich das ab und zu machen soll, weil sonst die ganzen Bakterien in die Klamotten kommen. Da diese Maschine schon 6 Jahre alt ist und vor der gemeinsamen Wohnung 4 Jahre ungereinigt im Gebrauch meines Freundes war, ahnte ich schon, dass da nix Gutes bei rauskommen kann.

Und tatsächlich: Ich hab dann unten so eine kleine Klappe aufgemacht. Erstmal musste man einen Teller davorstellen, damit kein Wasser unkontrolliert herausläuft sondern sich auf dem Teller sammelt. Aber schon das Wasser stank wie die Pest. :wuerg: Dann baute ich noch das Gitter raus und sah dort unzählige Haare, Fusseln etc. Der Geruch war so überaus ekelhaft, dass ich erstmal das Bad verlassen musste, um frische Luft zu schnappen.
Irgendwann konnte ich mich aber doch dazu durchringen und hab alles sauber gemacht. Seitdem mache ich das öfter mal, damit mir sowas ekelhaftes nicht nochmal passiert.

Ansonsten, was auch immer seeehr eklig ist:
Wir haben vor kurzem festgestellt, dass das Wasser in unserem Waschbecken nicht mehr ordentlich abfließt. Mein Freund hat daraufhin dann den Ablauf geöffnet und erstmal vor Ekel geschrien. :grin: Heraus kam ein riesiger Klumpen Haare und anderes Zeug. Der Klumpen war locker 20cm lang und recht dick. Zwar hat das nicht gestunken, aber die Konsistenz von solch nassen Zeug ist einfach widerlich. :schuettel:
Aber ok, ich bin nicht ganz unschuldig mit meinen vielen Haaren. :ashamed:
 

Benutzer106693 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ohje!

Zum Glück haben wir keine Spülmaschine.

Aber wenn mein Liebster kocht und dann aufräumt, füllt er alle Essensreste in eine Schale und sagt, dass er sie "Morgen oder in den nächsten Tagen isst" und stellt sie in die Abstellkammer in das obere Fach.

Doof nur, dass ich davon bis vor 3 Wochen nichts wusste, und das Wochenende Schalen suchte, als ich dann im oberen Fach eine Kiste(!) mit mind. 8 Schüsseln und Schalen fand, deren Inhalt je immer komplett verschimmelt war.

EKELHAFT :-(
 

Benutzer99399 

Beiträge füllen Bücher
Naja ganz so krasse Erlebnisse habe ich nicht hinter mir.
Aber nachdem wir auch festgestellt haben, dass die Haare nach einer Weile den Abfluss verstopfen, haben wir uns für das Bad Haarsiebe gekauft. Die sehen dann immer relativ schnell sehr eklig aus. Ich würde den Kram nur mit Gummihandschuhen oder einer dicken Lage Toilettenpapier da raus sammeln, aber mein Freund übernimmt diese Aufgabe ganz heroisch und ohne Hilfsmittel. :grin:
 
V

Benutzer

Gast
Als sich im Dezember der Schornsteinfeger ankündigte, musste ich ein Regal verschieben, da er sonst nicht richtig an den Durchlauferhitzer gekommen wäre.
Ich dachte mir (zum Glück nicht erst an dem Morgen, als er kam!), dass es eine gute Gelegenheit sei, mal unterm Regal zu wischen, also räumte ich es 2 Tage vorher mal aus und schob es vor - und zum Vorschein kamen

a) eine festgetrocknete, verschimmelte... tja, keine Ahnung, was es mal war, vermutlich eine Tomate :wuerg:.
Sie war wohl mal hinters Regal gefallen (und dann unters Regal gerollt) und dort verrottet. So wie sie aussah, musste sie aber mehrere Monate dort gelegen haben.
Jedenfalls hab ich die kaum vom Boden wieder runterbekommen.

Tja, und...

b) waren unterm Regalboden bestimmt 10 oder mehr Spinnen mit fettem Körper und kleinen, dicken Beinen :kotz: :flennen:.


Ich hab mich wie die größte Dreckwutz der Welt gefühlt.
 

Benutzer91326 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Hahaha ich liebe den Thread jetz schon. Geniale Idee!
 
R

Benutzer

Gast
Das ekligste Erlebnis war wohl, als wir beim Umzug unsere Küche ausbauen mussten...was da alles zum Vorschein kam, war echt nicht lecker und v.a. ließen sich die Spuren teilweise kaum von den Fliesen entfernen. :wuerg:

Waschmaschienenfilter saubermachen war auch ziemlich abartig, da es so faulig gerochen hat - lustigerweise fand ich dann u.a. mehrere Schrauben in diesem Filter, die hatte anscheinend mal jemand in der Hosentasche. :eek:

Als ich aus meiner 1. Wohnung auszog, wollte ich den Badschank im Minibad (ca. 2qm, es war also irgendwie immer feucht) rausnehmen und er ging gar nicht weg...mit Gewalt entfernte ich ihn dann und zum Vorschein kamen seine Konturen auf dem Fliesenboden - aus Schimmel. :wuerg: :grin:
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Die Waschmaschine von meinem Freund ist noch vom Vormieter und gut 4 Jahre alt. An sich nicht viel, als wir aber neulich mal das Flusensieb gereinigt haben mussten wir beide ganz schön an uns halten...

So wirklich eklige Dinge sind mir sonst noch nie begegnet.
 

Benutzer78662  (33)

Meistens hier zu finden
Hm, also hier in meiner Wohnung hält sich das bis jetzt in Grenzen...einmal hatten wir eine kleine Mottenplage, aber nachdem das Nest gefunden war, hatte sich das schnell erledigt. (die Tasche mit Weihnachtsdeko, da waren noch getrocknete Orangenscheiben vom letzten Jahr drin...keine Ahnung, wie die das gefunden haben, aber anscheinend stehen Motten total auf sowas).

Aber wirklich schlimm war es mal in der WG von einem Kumpel, der...naja, kein Händchen für Sauberkeit hat, um es mal nett auszudrücken. Jedenfalls gab es im Sommer dort eine krasse Fliegenplage, in der Küche war praktisch jeder Quadratzentimeter mit Fruchtfliegen bedeckt...kein Wunder, wenn sich überall leere Flaschen und Mülltüten stapeln. Ein paar Freunde und ich haben dann bei einem Besuch spontan den Notstand ausgerufen und eine General-Reinigungsaktion gestartet.

Das war an sich schon hart genug, den Fliegen mussten wir mit dem Staubsauger zu Leibe rücken, und der Rest - ich bin echt nicht zimperlich, aber da hab ich doch lieber auf Putzhandschuhe bestanden. Die absolute Katastrophe trat aber ein, als ich in der hintersten Ecke der Küche einen Topf entdeckte. Besagter Kumpel schrie noch "NICHT AUFMACHEEEEEE...", aber die Zehntelsekunde, die ich den Deckel kurz anhob, führte zu einer solchen Gestanksexplosion, daß alle würgend den Raum verlassen mussten...Anscheinend hat da schon monatelang was vor sich hingegammelt. Sowas hab ich auch noch nie gesehen, ein undefinierbarer gelber Schleim mit stechendem Geruch, der zu sofortigen Brechreiz führte.
 
S

Benutzer

Gast
ein undefinierbarer gelber Schleim mit stechendem Geruch, der zu sofortigen Brechreiz führte.

Klingt nach Kartoffeln oder Kartoffelbrei.
Ich hatte mal am Wochenende Kartoffelbrei gemacht und dann keine Lust auf Abwasch. Leider hatte ich auch die nächsten drei Tage keine Lust auf Abwasch. :rolleyes:
Irgendwann musste ich es dann aber doch mal machen und als ich den Topf mit dem Brei aufgemacht hab, hatte dieser sich ebenfalls zu einem gelben Schleim verflüssigt und stank bestialisch. :wuerg:
Und das nach nur 4 Tagen, in denen in mal faul war.
Es hatte aber auch was Gutes: Seitdem wasche ich diszipliniert jeden Tag ab. :grin:
 

Benutzer113988 

Sorgt für Gesprächsstoff
Off-Topic:
....Ich habe Dank diesem Thread echt Angst beim Umzug die Küche, die mir mein Vormieter netterweise überlassen hat, auszubauen :frown:
 
S

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Hm, ich glaube der Lerneffekt war bei ihm nicht so groß, sein Motto ist weiterhin eher "Warum abspülen, wenn man bei Ikea für ein paar Euro neue Töpfe bekommt :grin:

Haha geil, den Gedanken hatte ich damals bei besagtem Topf auch. "Warum nicht einfach wegschmeißen und nen neuen kaufen? :confused:"
Aber irgendwie hab ich mich dann vor mir selbst geschämt und mit angehaltener Luft den Topf abgewaschen. :grin:
 

Benutzer77922 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Omg, ich glaub, das wird mein neuer Lieblingsthread :grin:


Hm.. ich war auch mal faul und habe nicht abgewaschen. Man meine, dass der werte Herr auch auf die Idee kommen könnte, mal abzuwaschen wenn es sich schon stapelt. Aber nö :grin:
Hab dann Wasser ins Spülbecken gegossen und den ersten Teller hochgehoben und es kamen mir zahlreiche kleine schwarze Fliegen entgegen :eek: Insektenspray hat mich gerettet und seitdem wasche ich auch immer ab...
 

Benutzer44823 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
Ich hatte noch kein derartiges Erlebnis. Aber ich habe den Thread gleich mal abonniert, dass ich keine dieser Fallen übersehe. :zwinker:
 

Benutzer30735 

Sehr bekannt hier
Aber wenn mein Liebster kocht und dann aufräumt, füllt er alle Essensreste in eine Schale und sagt, dass er sie "Morgen oder in den nächsten Tagen isst" und stellt sie in die Abstellkammer in das obere Fach.

Hat er schon mal was von einem Kühlschrank gehört? :grin: :ratlos:

Oh Gott, vielleicht sollte ich mal meinen Geschirrspüler putzen, wir haben den jetzt gut ein Jahr und ich hab da noch nie was gereinigt :ashamed:
Mit so einem Maschinenwaschteil hab ich den auch noch nie gewaschen oder so...naja, mal sehen :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren