Wohnen Eure Einrichtungsideen

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Wir haben in den letzten Jahren zwei IKEA-Küchen geplant und waren/sind sehr zufrieden.
Wegen der Anschlüsse: Abwasser zu verlegen ist schwierig (geht aber, haben wir auch machen lassen vom Klempner, aber wie weit man kann hängt davon ab wie die Anschlüsse sitzen - es muss ja genug Gefälle da sein), aber den Herd kannst du dir eigentlich frei überlegen. Für den Ofen reicht eine Mehrfachsteckdose oder ein Verlängerungskabel hinter den Schränken und der Starkstrom für den Herd kann ein langes Kabel sein.
 

Benutzer95651  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ich glaube das es keine Küche gibt, bei der auf Anhieb alles richtig und vollständig aufgebaut wurde :realmad:
Tolle Aussichten :upsidedown:

Wegen der Anschlüsse: Abwasser zu verlegen ist schwierig (geht aber, haben wir auch machen lassen vom Klempner, aber wie weit man kann hängt davon ab wie die Anschlüsse sitzen - es muss ja genug Gefälle da sein), aber den Herd kannst du dir eigentlich frei überlegen. Für den Ofen reicht eine Mehrfachsteckdose oder ein Verlängerungskabel hinter den Schränken und der Starkstrom für den Herd kann ein langes Kabel sein.
Es gab wohl mal einen Wasseranschluss auf der Seite des Starkstroms, da wäre die Spüle auch toll am Fenster gewesen und man hätte die Küchenzeile an einer Wand gehabt.
Keine Ahnung, warum der dann auf die andere Seite gelegt wurde. Aber beides auf Seite zu bauen geht so wohl nicht mehr. Vor allem, da auf der Seite mit dem Wasseranschluss auch weniger Platz ist wegen der Tür.
Schwierig :grin:
 

Benutzer95651  (35)

Beiträge füllen Bücher
So, ich habe eine ganz nette Aufteilung für die Küche hinbekommen.
Nu muss ich nur einen passenden Anbieter und ein nettes Design finden, das zu dem super hässlichen Küchenboden passt.
Und wir müssen nochmal in die Wohnung, um genau die Anschlüsse auszumessen, das war beim letzten Mal alles nur so grob :hmm:

Was auch super unpraktisch ist, ist die Tatsache, dass der große Abstellraum keine Steckdosen hat :what: Da hätte man so praktisch eine Gefriertruhe und einen eventuellen Trockner hinstellen können. Mal sehen, ob man da was machen kann.

Am liebsten würde ich jetzt schon anfangen, aber "mal eben" hinfahren ist leider nicht drin.
 
G

Benutzer

Gast
Ich denke mal, das passt hier in das Thema.

Woher habt ihr eure Küchen? Habt ihr gute Küchenplaner zu empfehlen?

Wir haben nun zum ersten Mal eine Wohnung ohne Küche und müssen somit eine kaufen.
Spiele grade ein wenig mit dem Küchenplaner von Ikea, aber bin total unzufrieden mit der Aufteilung in der Küche.
An der einen Wand ist der Wasseranschluss und an der gegenüberliegenden der Strom für Herd/Ofen.
Da ist also nicht viel Spielraum mit Tür, großem Fenster und Heizkörper :hmm:
Und eigentlich hätte ich gerne mal eine kleine Sitzgelegenheit in der Küche gehabt. :geknickt:

Alos ich habe mich für ein IKEA Küche entschieden.

Ich habe selbst ausgemessen (Lasergerät), Arbeitsplatte separat bei Casando bestellt, selbst abgeholt, selbst aufgebaut und ausgesägt und auch bis auf den Herd(da war zufällig ein Elektriker im Haus) alles selbst angeschlossen (Spüle und Spülmaschine)

Insg. waren es knapp 5m Küchenzeile und auch bei mir der Fall, Wasseranschluss und Herdanschluss auf zwei unterschiedlichen Seiten.

Bisschen Übung hatte ich, da ich vorher beruflich schon ein paar Küchen geplant habe, aber Aufbauen ist nochmal anderes.

Ging aber problemlos. War halt nicht an einem Tag gemacht, aber Rom ja auch nicht.

Bin sehr zufrieden und sie steht auch noch.

Allerding habe ich mich für die Variante ohne Oberschränke entschieden, ist wohl jetzt in und Stauraum habe ich genug.
Habe keine zusätzlichen Regale.
Wenn dich der "Look" interessiert, schicke ich gerne ein Foto per PN.

[doublepost=1511274805,1511274770][/doublepost]
Ich glaube das es keine Küche gibt, bei der auf Anhieb alles richtig und vollständig aufgebaut wurde :realmad:

Doch bei mir:tongue:
 
K

Benutzer

Gast
Was auch super unpraktisch ist, ist die Tatsache, dass der große Abstellraum keine Steckdosen hat :what: Da hätte man so praktisch eine Gefriertruhe und einen eventuellen Trockner hinstellen können. Mal sehen, ob man da was machen kann.
Verlängerungskabel vielleicht? Oder ist da 'ne Tür dazwischen? :grin: Habt ihr denn schon einen Kühlschrank den ihr mitnehmen werdet? Sonst würde sich ja eine Kühlschrank/Tiefkühler Kombi anbieten je nach Platz :smile:
 

Benutzer27534 

Meistens hier zu finden
Wir haben unsere Küche auch selbst aufgebaut und alles komplett angeschlossen, hier hat auch alles gepasst und wir sind nach wie vor zufrieden.
 

Benutzer114808  (34)

Beiträge füllen Bücher
Allerdings habe ich mich für die Variante ohne Oberschränke entschieden, ist wohl jetzt in
Echt? Bei uns mussten die Oberschränke wegen unserem krassen Größenunterschied weg. Entweder kam ich nicht mal ansatzweise dran oder er hatte sie im Gesicht. Wir bauen da nun einen Gläser- und Geschirrschrank draus. Uns fehlt der Platz nämlich.

Da unsere IKEA-Küche nicht für diese Wohnung gedacht war sondern woanders eingepasst wurde, hätte ich mir den Umbau selbst nicht zugetraut. Vom Werkzeug ganz zu schweigen. Allein der Zuschnitt der 2x4m Arbeitsplatten (nicht IKEA) auf die richtige Länge/Breite war abenteuerlich. Haben mein Vater und seine fleißigen Helfer gemacht.

Eine Freundin meinte am Wochenende, dass die Qualität dort sehr nachgelassen haben muss. Ihre ist drei Monate alt und geht kaputt (bekommt quasi Macken vom Anschauen), während unsere selbst 300km Umzug unbeschadet überstanden hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Benutzer

Gast
Echt? Bei uns mussten die Oberschränke wegen unserem krassen Größenunterschied weg. Entweder kam ich nicht mal ansatzweise dran oder er hatte sie im Gesicht. Wir bauen da nun einen Gläser- und Geschirrschrank draus. Uns fehlt der Platz nämlich.

Da unsere IKEA-Küche nicht für diese Wohnung gedacht war sondern woanders eingepasst wurde, hätte ich mir den Umbau selbst nicht zugetraut. Vom Werkzeug ganz zu schweigen. Allein der Zuschnitt der 2x4m Arbeitsplatten (nicht IKEA) auf die richtige Länge/Breite war abenteuerlich. Haben mein Vater und seine fleißigen Helfer gemacht.

Verständlich, wenn man so unterschiedlich groß ist.

Ich habe pro Schrankelement 3 Schubladen. Das macht abzgl. Spülmaschine, Inkl. Apothekerschrank 16 Schubladen. Da habeich Töpfe, Gläser etc. drinnen un komme praktisch dran.
Bei Türen hätte ich wniger Stauraum gehabt, obgleich gleiche Anzahl an Schränken.
Das war ganz hinten im Schrank gestanden hätte, kann ich jetzt einfach von oben greifen.

Die Arbeitsplatte habe ich auf Maß bestellt und musstre nur noch Spülbecken und Ceranfeld ausschneiden mit der Stichsäge.

Die haben aber auch nicht durch den Flur gepasst und mussten mit Seil und Leiter die Hausfassade hoch.
 

Benutzer114808  (34)

Beiträge füllen Bücher
Die haben aber auch nicht durch den Flur gepasst und mussten mit Seil und Leiter die Hausfassade hoch.
Wir haben sie auf der Straße zugeschnitten, über den Balkon hoch gezogen und in der Küche dann nur noch die Ausschnitte gemacht. War kein Vergnügen.

Uns sind auch die Schubladen am Liebsten. Unter dem Kühlschrank und daneben ist leider ein normaler Schrank. Da muss regelmäßig aufgeräumt werden. Bei einer neu geplanten Küche hätte ich immer Schubladen. Und zwar extra tiefe, eine tiefe Arbeitsplatte und ebenfalls keinerlei Hängeschränke.
 
G

Benutzer

Gast
Uns sind auch die Schubladen am Liebsten. Unter dem Kühlschrank und daneben ist leider ein normaler Schrank. Da muss regelmäßig aufgeräumt werden. Bei einer neu geplanten Küche hätte ich immer Schubladen. Und zwar extra tiefe, eine tiefe Arbeitsplatte und ebenfalls keinerlei Hängeschränke.

Dass das früher nicht schon so geplant wurde.

Ich habe geschwankt zwischen 2 tiefen und 3 mit 2 "normalen" und eriner tiefen.
Habe mich dann für die drei entschieden, das war auch die richtige Entscheidung. Besteck oder Gläser brauchen die Höhe ja nicht. So hätte ich sonst Raum verschenkt.
Die tiefen nehme ich für Töpfe, Schüsseln, div. Verpackungen und Co.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Also wir lassen unsere Küchen immer aufbauen :ninja: Ich glaube, wir hätten einander sonst längst umgebracht.

Wir planen unsere neue Küche abseits der klassischen "Zeilenkonzepts", es wird eher eine amerikanische Küche mit Pantry und großer Insel und so. :smile:
 

Benutzer131834 

Meistens hier zu finden
Was auch super unpraktisch ist, ist die Tatsache, dass der große Abstellraum keine Steckdosen hat :what: Da hätte man so praktisch eine Gefriertruhe und einen eventuellen Trockner hinstellen können. Mal sehen, ob man da was machen kann.
Sind die Wände aus Trockenbau? Dann kann man da eigentlich recht einfach und problemlos neue Steckdosen verlegen.
 

Benutzer95651  (35)

Beiträge füllen Bücher
Sind die Wände aus Trockenbau? Dann kann man da eigentlich recht einfach und problemlos neue Steckdosen verlegen.
Sollte massiv sein, soweit ich weiß.
Aber ich weiß auch nicht, ob ich in einer Mietwohnung soviel mit Strom verlegen planen würde. Mal sehen.

Zwei Pläne stehen grade für die Küche, wir müssen uns nur noch entscheiden.
Der erste wäre auf der einen Seite Herd und Ofen mit Arbeitsfläche und auf der anderen Seite Spüle, Kühlschrank usw.
Beim zweiten wäre dann eben alles auf einer Seite, dann wäre auch viel Platz für einen Esstisch auf der anderen Seite. Man müsste nur die Starkstromsteckdose und dann das Kabel gut sichern/verstecken.
Bei der ersten Variante wäre weniger Platz für den Esstisch. Aber da das Wohnzimmer praktisch schon voll steht, wäre der Tisch in der Küche besser platziert.

Ich bastel mal noch was rum :whoot:
[doublepost=1511377931,1511342614][/doublepost]Toll. Einen Tag nach Planung gefällt meinem Freund der eine Plan nicht und mir nicht der andere :rolleyes:
Naja, haben ja noch Zeit, da wir vorher eh nochmal runter müssen.
 
3 Woche(n) später

Benutzer95651  (35)

Beiträge füllen Bücher
Die Küchenplanung macht mich wahnsinnig!
Wir waren vorgestern zu endgültigen Wohnungsübergabe und haben dann auch mal alle Steckdosen und Anschlüsse in der Küche ausgemessen.
Dadurch mussten wir die komplette Planung verwerfen, da wir uns besonders mit dem Wasseranschluss verschätzt hatten :annoyed:

Eigentlich sollte in die Ecke mit dem Wasseranschluss ein Eckschrank, um mehr Fläche nutzen zu können. Aber zumindest beim Planer von Ikea lassen sich Spülen nur in die vorgesehenen Spülschränke setzen. Oder ich bin total blind und sehe die Möglichkeit nicht. Wobei man ja eigentlich nur die Arbeitsplatte aussägen müsste. Die vorgefertigten Löcher in den Spülschränken wären auch sinnlos für die Anschlüsse :hmm:

Auf der Herdseite ist genau mittig oben ein "offenes" Stromkabel, sicher für die Dunstabzugshaube gedacht. Vom Platz her will ich den Herd aber nicht dort hinstellen, also müsste man das Kabel verlegen und außerdem haben die Hauben doch Stecker oder nicht?
Aber anders wäre auch kein Platz mehr für eine Sitzmöglichkeit in der Küche am Fenster.

Keine Ahnung, was die sich bei der Planung der Küche gedacht haben :what:
Allein die Tatsache, dass der Wasseranschluss auf die andere Seite verlegt wurde...
Wäre es keine Mietwohnung, würden wir das alles sofort ändern lassen.
Naja, irgendwie muss es ja gehen. Wir basteln das mal grob fertig und dann gibt es danach immer noch die Besprechung mit einem Ikea-Mitarbeiter oder?

Ich spüle einfach im bad und mache eine große Feuerstelle auf der Terrasse :grin:
 
G

Benutzer

Gast
Aber zumindest beim Planer von Ikea lassen sich Spülen nur in die vorgesehenen Spülschränke setzen. Oder ich bin total blind und sehe die Möglichkeit nicht. Wobei man ja eigentlich nur die Arbeitsplatte aussägen müsste. Die vorgefertigten Löcher in den Spülschränken wären auch sinnlos für die Anschlüsse :hmm:

Die Spülschränke von IKEA haben, anders als die normalen Korpusse unten ein ca. 10cm breites Gitter und die Metallstreben, auf denen die Arbeitsplatte aufliegt sind auch ein wenig anders. (sind die gleichen Korpusse wie beim Herd).

Aussägen für den Wasseranschluss muss man die Rückwand und ggf. die Seite selbst.
[doublepost=1513254493,1513254407][/doublepost]
Keine Ahnung, was die sich bei der Planung der Küche gedacht haben :what:
Allein die Tatsache, dass der Wasseranschluss auf die andere Seite verlegt wurde...

In meiner Wohnung feiere ich das total. So habe ich eine ganz tolle durchgänge Arbeitsfläche auf der einen Seite mit Herd und auf der anderen Seite die Spüle und Spülmaschine.
[doublepost=1513254584][/doublepost]
Naja, irgendwie muss es ja gehen. Wir basteln das mal grob fertig und dann gibt es danach immer noch die Besprechung mit einem Ikea-Mitarbeiter oder?

Man kann einen IKEA-Expertencheck machen lassen. Ist bei mir weggefallen, weil ich ihn nicht brauchte. Da ich schon ein paar Küchen geplant hatte, wusste ich auf was ich zu achten habe. Haben mch zwar komisch angesehen, aber ich hab nur gesagt, jetzt mach das fertig, das passt schon.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
In meiner Wohnung feiere ich das total. So habe ich eine ganz tolle durchgänge Arbeitsfläche auf der einen Seite mit Herd und auf der anderen Seite die Spüle und Spülmaschine.

Für mich persönlich wäre die Variante nichts - oder ich habe dich missverstanden. :grin:

Ich möchte neben der Spüle meine Lebensmittel zubereiten, weil ich oft zwischendurch das Messer oder Brett abspüle, die Kerne aus einer Paprika spüle und all solche Sachen, wofür ich dann die Arbeitsfläche neben der Spüle brauche. Ich werfe LM-Reste bzw. sowas wie leere Eierschalen etc. auch häufig in die Spüle, weshalb es schon praktisch ist, wenn ich genau neben der Spüle arbeite.
 
G

Benutzer

Gast
Für mich persönlich wäre die Variante nichts - oder ich habe dich missverstanden. :grin:

Ich möchte neben der Spüle meine Lebensmittel zubereiten, weil ich oft zwischendurch das Messer oder Brett abspüle, die Kerne aus einer Paprika spüle und all solche Sachen, wofür ich dann die Arbeitsfläche neben der Spüle brauche. Ich werfe LM-Reste bzw. sowas wie leere Eierschalen etc. auch häufig in die Spüle, weshalb es schon praktisch ist, wenn ich genau neben der Spüle arbeite.

Ist glaube ich auch ein bisschen Gewohnheitssache. Hatte vorher auch eine Küchenzeile mit Spüle und Herd und dadurch weniger Platz.
Wenn du dann auf einmal 200cm zum austoben und nochmal 60cm nach dem Herd hast ist das fein.

Mein Mülleimer steht neben der Zeile in einer Niesche. Beim kochen und Schnippeln ist der auf und alles landet sofort drinnen. Brauche da keine Auffangspüle. Wäre mir aber auch zu lästig, da den Dreck jedesmal rauszuholen, wenn man ihn doch gleich entsorgen oder auf einem Zewa parken kann.

Aber das ist natürlich individuell.

Habe am Anfang auch gedacht, hui, das ist ja blöd, war ja auch mit Mehrkosten verbunden. Extra Arbeitsplatte kaufen etc. Aber im Handling, für mich besser, als einseitig.
 

Benutzer95651  (35)

Beiträge füllen Bücher
In meiner Wohnung feiere ich das total. So habe ich eine ganz tolle durchgänge Arbeitsfläche auf der einen Seite mit Herd und auf der anderen Seite die Spüle und Spülmaschine.
[doublepost=1513254584][/doublepost]
Ich plane das grade eher andersherum. Auf der einen Seite der Herd mit links und rechts 40 bzw. 60 cm Schränken und auf der anderen Seite Spüle, Spülmaschine und großer Arbeitsfläche mit Eckschrank.

Ohne Feinheiten sieht das im Moment so aus (aber irgendwie ändern sich da auch täglich unsere Vorstellungen :whistle:):

52220-1bc12b7b5d20631a2276c71f66dcc6c0.jpg

Neben dem Kühlschrank ist eine tote Ecke wegen der Türe. Der Essplatz wird so wahrscheinlich zu knapp, aber es wäre der einzige Platz, da im Wohnzimmer dafür auch kein Platz mehr wäre.
 

Anhänge

  • Küche.png
    Küche.png
    308,4 KB · Aufrufe: 27
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren