Euer Schamgefühl vor Notarzt/Rettungsleuten?

Benutzer505 

Team-Alumni
Hier scheinen sich ja lauter Hobbymediziner im Thread rumzutreiben die genau bescheid wissen wann welche Notfall-Maßnahmen zu setzen sind. :kiss:
Sowohl Hobby als auch Mediziner ist falsch - nichtmedizinisches Fachpersonal wäre der richtige Ausdruck.

Wie gesagt, das EKG wäre in diesem Fall nicht unbedingt nötig - tut aber nicht weh und gehört bei internistischen Sachen, sofern genug Zeit ist, einfach zum Basismonitoring.
 

Benutzer34914 

Meistens hier zu finden
Ein Epianfall ist zwar schon was schlimmes, aber der dauert nur ein paar Sekunden und wenn der Rettungswagen da ist gehts dir schon wieder gut und er bringt dich dann nur mehr quasi wie ein Taxi ins Krankenhaus.

ich will jetzt nix sagen aber ein Epi ist immer ne Lebensbedrohliche Sache, in der Regel dauert der zwar nur ein paar Sekunden, aber es gibt auch schlimmere Epis und die Nachfolgen können, schlimm sein z.B: Epi während dem Rad fahren oder auf der Treppe etc...

Also ich bin auch in diesem Sektor tätig und hab da eher keine Probleme die Leute überall anzufassen in so ner Situation denken die Patienten eh ganz anders. Aber ich sag mal so wenn noch ein weibliches Mitglied bei der Behandlung dabei ist, wäre es angebrachter sie einige Sachen machen zu lassen da das auch ggf. ein bissel angenehmer ist für eine weibl. Patientin.

Und mir wäre es egal wer mich behandelt und wie viel ich ausziehen müsst, hauptsache net die Johaniter :zwinker:


Snake
 

Benutzer19845  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Und mir wäre es egal wer mich behandelt und wie viel ich ausziehen müsst, hauptsache net die Johaniter :zwinker:

Die Johaniter werden auch Johanniter geschrieben so neben bei.... Aber vom DRK oder ASB oder MHD will ich auch lieber nicht gerettet werden - wenn ich die Wahl hätte dann der Verein wo ich selbst arbeite - aus "meinem" regionalverband.. Da weiss ich dass die kompetent sind...



Im übrigen: Epileptische Anfälle sind schon in der Regel schlimm vor allem wenn man zum ersten mal "krampft" - die gefahr dabei besteht dass ein Blutgefäß im Hirn platzt oder ein geplatztes Gefäß Grund für den Anfall ist... nicht so toll in der regel...
Epileptische Anfälle können nur wenige Sekunden aber auch mehrer Minuten dauern - die längeren werden dann mit medikamenten in der notfallsituation abgestellt...
 

Benutzer18029 

Verbringt hier viel Zeit
Hier scheinen sich ja lauter Hobbymediziner im Thread rumzutreiben die genau bescheid wissen wann welche Notfall-Maßnahmen zu setzen sind. :kiss:
Ich bin kein Hobbymediziner oder sonst irgendeiner sondern ich hab einfach nur gefragt, weil es mir nicht klar war. Ist daran etwas auszusetzen?
 

Benutzer61687  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Hier ist auch noch jemmand

Ich junger Hüpfer der mit beiden Beinen mitten im Leben steht ist auch beim DRK:zwinker:

Ich würde dazu mal sagen das spielt in dem moment echt keine Rolle wenn wir zu einer Hilflosen Person gerufen werden dann tun wir unser Ehrenamt und man achtet dann nicht auf die Körperformen vom Patzienten seien sie noch so schön :engel: Persöhnlich hätte ich aber auch kein Problem mich auzuziehen die Sanis wollen nur Helfen das sind keine Perversen Spanner die sonst etwas wollen, sie tun nur ihren job also in der Hinsicht könnt ihr ganz beruhigt sein
 

Benutzer20461 

Verbringt hier viel Zeit
Die Johaniter werden auch Johanniter geschrieben so neben bei.... Aber vom DRK oder ASB oder MHD will ich auch lieber nicht gerettet werden - wenn ich die Wahl hätte dann der Verein wo ich selbst arbeite - aus "meinem" regionalverband.. Da weiss ich dass die kompetent sind...

Naja, die Diskussion find ich jetzt mal grad arg daneben!

Die Berufsausbildung zum Rettungsassistenten findet ja wohl unter staatlicher Aufsicht statt, völlig unabhängig von der Organisation, bei der man später arbeitet!
Denke jedem, der dieses Job professionell macht, also nicht nur zum Blaulichtfahren, ist es grad egal, welches Wappen auf dem Oberarm klebt, hauptsache der Lohnzettel stimmt!
 

Benutzer56675 

Verbringt hier viel Zeit
@Topicstarter
Ich würde, im gegensatz zu anderen, nicht gleich pauschal sagen das du im falschen Job bist weil du bei zwei hübschen Brüsten kurz mal eingeschüchtert bist, aber sowas darf dir eig. nicht passieren, ist auch ne Gewöhnungssache bei manchen...

Wie auch immer, konzentrier dich mehr auf die Sache und den Job und grübel beim anlegen über das Krankheitsbild, Ursachen, Komplikationen etc. dann biste gut abgelenkt und lernst noch was dabei :zwinker:

Allerdings muss ich mal anmerken wie überrascht ich bin das hier derart viel Personal aus Kliniken und Rettungsdienst unterwegs ist...
 

Benutzer24802 

Verbringt hier viel Zeit
Für mich mußte in der Firma mal der Notarzt wegen Verdacht auf Bandscheibenvorfall gerufen werden, tat sch...weh und ich konnte mich keinen Zentimeter bewegen.

War ausgerechnet an dem Tag ziemlich sexy angezogen mit Mini, schwarzen Strumpfhosen, kurzes Top usw.

Die Sanis (kamen zu viert + Doktor) mußten mich in einen Tragstuhl setzen und durch das Büro-Treppenhaus nach unten tragen. Vor den Sanis hab ich keine Scheu gehabt, die machen ihren Job, aber die vielen Kollegen und Schaulustigen waren nicht so das Wahre. Mein Rock und das Top war total verrutscht und ich glaube man konnte so ziemlich alles sehen. Aber ich konnte nix dagegen tun, was fast bewegungsunfähig.

Ich glaub, so rot war mein Kopf noch nie. Das möchte ich nicht wirklich nochmal erleben.

Ach ja, war "nur" ein einklemmter Nerv, war bald schon überwunden.
 

Benutzer61066  (34)

Verbringt hier viel Zeit
Also ich weiß ja nicht wie du die Elektroden klebst aber normaler weise kommt man mit den Brüsten nicht in berührung (und ja ich bin jetzt seit 2 Jahren Rettassistent und habe davor mit 10 Jahren in der Rot Kreuz Jugend bekonnen und dann noch dazu es wir keiner gezwungen sich zu entblösen selbst wenn man einen Reanimieren muss (bei einer Frau) kann man den BH geschlossen halten und wenn er geöffnet werden muss dann im RTW. Dann zu den andern krankheiten im unterleib oder so auch da versucht man so wenig wie möglich auszuziehen und wenn es dann würklich in den Intimbereeich geht (z.B. Krampf beim Sex) da hat man zwei dinge die man machen kann entweder wenn man sich zu sehr schämt nicht anrufen oder zusammen reissen er lacht keiner von denen und es werden auch keine Bilder gemacht und jeder hat so was schon gesehen selbst ich der noch kein Sex hatte und ehrlich gesagt das ist echt nicht schlimm und man versucht immer das schamgefühl des Patienten zu wahren in dem so wenige wie möglich das angucken z.B. ein Rettassistent guckt sich das an der rest wartet im nachbarraum und wen ein notarzt da ist dann kommt höchstens der notarzt ins zimmer. Also sollte man sich da nicht so den kopfdrum machen und es ist wichtge gesund zu werden als sich vorscham gefühl die schmerzen zu ertragen.
 

Benutzer61736 

Verbringt hier viel Zeit
ich versteh das problem irgendwie nicht!^^ in einer notsituation wäre es mir völlig egal, wenn mich jemand nackt sieht. in diesem moment will ich einfach nur, dass mir geholfen wird....ich hatte letztens auch einen schweren unfall und hab auch nicht darüber nachgedacht, dass irgendwer meine brüste geschweige denn mich ganz nackt sieht. was sein muss, muss halt sein. lieber sehen mich irgendwelche leute nackt als das ich verrecke. also kA was das hier sein soll.....achja und ich bin auch bei nem männlichen frauenarzt, ich mein der sieht jeden tag 200 muschis und 200 brüste, als ob der sich gerade merkt, wie meine aussieht....also echt!^^
 

Benutzer49683 

Verbringt hier viel Zeit
Ich glaube in so Notsituationen wäre mir das so ziemlich egal! Die Sannis sind ja nicht da um sich an mir aufzugeilen sondern um mir zu helfen!


das sehe ich genauso, und hätte ich irgendwas, würd ich indem moment nicht an sowas denken, mich zu schämen oder so... ausserdem nach einen epileptischen wie ichs von einer freundin kenne, kennt die sich danach nicht aus und weis nicht was los ist, ist eher müde
 

Benutzer62822 

Verbringt hier viel Zeit
Hmmm komisch, ich glaub egal wie schlecht es mir ginge, ich würde mich trotzdem noch schämen. Ich weiß selber das Ärzte, Sanis und Pflegepersonal sowas ständig sehen, aber ich empfinde das eben so.
Letztens als ich beim Arzt war, sollte ich meinen Oberkörper freimachen, also BH konnte ich natürlich anlassen und er hat mein Herz abgehorcht und Blutdruck gemessen. Ich war so aufgeregt deswegen, dass der Arzt einen halben Lachkrampf bekommen hat als er meinen Blutdruck gesehen hat :schuechte
Zitat:"Na den Blutdruck kauf ich ihnen aber nicht ab, sie sind wohl ein bisschen aufgeregt?" lol :grin:
Es geht nicht darum, dass ich auf den Arzt stand oder dass ich denke, dass er sich irgendwie an mir aufgeilt, aber für mich gibt es einfach keine assexuellen Menschen. Ich seh nur ich bin alleine mit einem Mann in einem Zimmer, halbnackt und der fummelt mit dem Sthetoskop in der Nähe meiner Brüste rum. Ich geb aber auch gerne zu, dass ich da ein bisschen komisch bin :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren