Euer Partner - Frau/Mann der vielen/wenigen Worte?

Benutzer61136 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo ihr Lieben! :smile:

Mich würde mal interessieren, ob eure Partner viel oder wenig reden!
Müsst ihr ihnen viel aus der Nase ziehen?
Nervt es, dass euer Partner viel zu wenig redet?

Und andersherum :

Ist euer Partner eine kleine "Labertasche" und ihr habt das Gefühl, ihn/sie manchmal bremsen zu müssen?

Und wie sieht es mit euch aus, redet ihr so viel/wenig, dass es sich dann im Endeffekt gut ausgleicht?


Ich mache mal gleich den Anfang!

Mein Partner gehört eher zum Typ "ich erzähle nur das wichtigste und höre eher zu" !
Find ich persönlich super, ich hatte bis jetzt nur Freunde die auch wirklich seeeehr viel geredet haben... und jetzt hab ich jemanden, der genau anders ist.
Aber ich mag diese Redenspausen (es sind halt keine unangenehmen Redenspausen) zwischendurch sehr gerne und genieße dann die Stille und das einfache Zusammensein mit ihm ohne viele Worte!
Trotzdem können wir uns über ernsthafte Sachen unterhalten, haben auch oft tiefgründige Gespräche und lachen viel zusammen! :smile:

Ich freue mich auf eure Antworten!


Liebe Grüße

K!tty
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Es kommt ganz drauf an, um welches Thema es geht. :zwinker:
Mein Freund kann durchaus reden wie ein Wasserfall, v.a. wenns um seine ARbeit geht und was da alles spannendes vorgefallen ist. Wenn ihn da was richtig bewegt, dann schildert er das gerne im Detail und immer wieder. :grin:

Wenns um Gefühlsäußerungen geht, so im privaten Bereich oder wenns um seine Familie geht und eben sein Innerstes, dann ist er eher verschwiegen, man muss viel nachbohren oder ihm ein Glas Wein geben. :grin:
 

Benutzer15156 

Meistens hier zu finden
eher zu wenig. er ist nicht der mann der vielen worte und erzählt nur was er für wirklich wichtig hält.
ich hätte nichts dagegen wenn er ein bisschen mehr erzählen würde, aber ein richtiges problem hab ich nicht damit.
 

Benutzer24402  (34)

Beiträge füllen Bücher
meiner ist ein mann der vielen Worte :zwinker: außer der Fernseher läuft :zwinker:
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Mein Freund redet normal wenig/viel. :grin: Also ICH rede sehr viel wenn er mich von Arbeit abholt dann red ich wie ein Wasserfall und erzähle und erzähle..... dann frag ich ihn nach seinem Tag und dann erzählt er ein bisschen was, meistens redet er da nicht so viel weil er müde ist nach Arbeit. Das wird dann eher gegen Abend mehr. Wenn wir wo sind und es gibt was zu erzählen dann erzählt er das auch gerne. Mir passt das schon und wenn er mal nix redet na dann reden wir mal nix miteinander.
 

Benutzer73266 

Meistens hier zu finden
Obwohl es hin und wieder wechselt, würd ich schon sagen, dass er der ,,Erzähler" und ich die ,,Zuhörerin" bin. Mir passt das ganz gut, finde nicht dass er zuviel redet oder so:herz:..... wobei er in letzter Zeit schon meint, dass ich mehr reden könnte :ashamed: ....... ich glaub das pendelt sich noch ein :zwinker:
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Er redet viel (jdf, wenn er weiß, dass er es darf und vertrauen kann), erzählt mir echt viel. Ich rede genauso viel.
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Ich entspreche dem Rollenklischee, sprich bin Vielrednerin.

Er redet im Beruf viel weil er muß, daheim generell eher weniger.
Er ist zwar kein einsilbiger Fisch, ich kann gut mit ihm diskutieren, aber er hört mir lieber zu als daß er selber groß auftischt. Er ist da eher der Freund der scharfzüngigen Zwischenworte, was bei uns für viel gemeinsames Lachen sorgt. Mag ich sehr.
Wenn negative Gefühle im Spiel sind, verstummt er ganz und gar. Finde ich für ihn schade. Würde mir nix ausmachen, wenn er da weniger grausam mit sich wäre.

Finde ich auch schön, ich genieße das sehr, aber ich bin auch nicht genervt, wenn er ruhig ist. Ich finds ganz gut wie er ist.
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Generell redet er viel und gerne und es ist schön, ihm da zuzuhören, weil er ein begnadeter Erzähler ist (und nicht umsonst damit auch teilweiuse sein geld verdient, gewissermaßen *g*). Aber wenn er Probleme hat, fällt es ihm oft nicht leicht darüber zu sprechen und er neigt dazu, das dann totzuschweigen, obwohl ihm das langfristig nicht gut tut. Da wäre es schön, wenn er etwas offener wäre und nicht manchmal so lange versuchen würde, alles zu unterdrücken.
 
R

Benutzer

Gast
Ich hatte bisher immer eher gesprächige Männer und das ist auch gut so. :tongue:
 

Benutzer82466  (42)

Sehr bekannt hier
Es kommt ganz drauf an, um welches Thema es geht. :zwinker:
Mein Freund kann durchaus reden wie ein Wasserfall, v.a. wenns um seine ARbeit geht und was da alles spannendes vorgefallen ist. Wenn ihn da was richtig bewegt, dann schildert er das gerne im Detail und immer wieder. :grin:

Wenns um Gefühlsäußerungen geht, so im privaten Bereich oder wenns um seine Familie geht und eben sein Innerstes, dann ist er eher verschwiegen, man muss viel nachbohren oder ihm ein Glas Wein geben. :grin:
So ähnlich ist es bei meinem Freund auch :zwinker: Aber ich kann auch für uns beide quatschen :grin:
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Ja also ueber Bloedsinn bzw. unbedeutende Dinge quatscht er eigentlich staendig. Ueber wirklich wichtige Dinge hingegen gar nicht, da muss ich ihm alles aus der Nase ziehen was mich ziemlich stoert! Alles in allem redet er nicht so viel, ist auch unterschiedlich!
 

Benutzer54465 

Meistens hier zu finden
Also wenn ich jetzt mal von meinem letzten Freund ausgehe: Der hat immer viel erzählt, aber eben nur über diese allgemeinen Dinge: Arbeit oder politisches Geschehen. Manchmal wäre es mir lieber gewesen, er redet mal über unsere Probleme, aber zu solchen Dingen hat er sich meistens ausgeschwiegen...
 

Benutzer90972 

Team-Alumni
Mein Freund ist manchmal wirklich eine Labertasche. Dann kommt er vom Hundersten ins Hunerttausendste und findet kein Ende. Manchmal vergisst er sogar, worauf er eigentlich hinaus wollte. :totlach:
Wenn ich ihn dann darauf aufmerksam mache, dass er gerade wieder einen Endlosvortrag hält, dessen Ziel unersichtlich ist, schämt er sich immer so süß und fast sich ganz kurz.

Macht aber alles nichts, ich bin auch eine kleine Quaselstrippe. :grin:
 

Benutzer111179 

Sorgt für Gesprächsstoff
Mein Freund ist eher ein Mann der vielen Worte. Das passt zu meinen Vorlieben - ich mag kommunikative, redegewandte, unterhaltsame Männer, die ganz ohne Fluchtreflex auch über Gefühle und Probleme reden können.
Wenn er auf seine Lieblingsthemen kommt, muss man ihn manchmal ein wenig bremsen, auch wenn ich es eigentlich sehr süß finde, mit welcher Leidenschaft und Detailverliebtheit er da teilweise anfängt zu dozieren.:grin: In größerer Runde wird er tendenziell etwas ruhiger und zurückhaltender, was ich sehr sympathisch finde, denn der Typ lauter Dampfplauderer, der alle übertönt und immer Mittelpunkt stehen will, wäre dann auch nicht so meins.

Leute, die den Mund nicht aufbekommen und denen man alles aus der Nase ziehen muss, finde ich geschlechterunabhängig sehr anstrengend.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren