Esst ihr Fleisch?

Esst ihr Fleisch?

  • ja alles

  • nur Geflugel

  • nein aus religion Grunde

  • nein aus Tier Liebe

  • nein aus andere Grunde


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.
G

Benutzer

Gast
Ich esse Fleisch, doch nicht alles. Schweinefleisch versuche ich größtenteils zu meiden und kaufe dann lieber Geflügel und Rind.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:

und genau das irritiert mich immer wieder.
Was soll man denn sonst essen?

Vielleicht was Pflanzliches?
:smile:
Was mich schon lange verunsichert, ist, dass heute viele Menschen Fleisch essen, aber nicht toeten koennen. Ich frage mich, was das seelisch mit einem macht. Ich weiss, ich koennte nicht toeten, und deshalb sollte ich wohl auch kein Fleisch essen, denn da besteht offensichtlich eine Diskrepanz.

Klar kann man noch immer hie und da aus Versehen ein Tier essen, oder jemand gibt einem ein Stueck ab, aber da muss es dann auch enden. Mein momentanes Konsumverhalten bzgl. Fleisch ist im Gleichgewicht mit meinem Selbstimage als (Nicht-) "Jaeger."
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
:ROFLMAO: Natürlich....bei Übergewicht IMMER Stoffwechsel oder evtl. doch die Schilddrüse?

Klar, so liebe ich Diskussionen.
Wenn du richtig gelesen hättest, und auf mich eingehen wolltest, würdest du festgestellt haben, dass ich geschrieben habe, dass viele Leute die Billigfleisch kaufen auch sonst sehr oft sorg- und gedankenlos konsumieren. Alles relativ ... und im statistischen Mittel belegbar

Aber gott sei dank darf ja jeder das essen, was er mag.
Ich mag übrigens auch ein gutes Fleischgericht essen. Und hin und wieder esse ich auch einen Burger.
Aber ich weiss es halt entsprechend einzuschätzen und zu würdigen.

So, mehr hab ich dazu nicht mehr zu schreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer163294 

Sorgt für Gesprächsstoff
Letztendlich muss jeder für sich entscheiden was er essen will und verantworten kann.
Wer ein großes Stück Fleisch für 2 € kauft kann sich natürlich selbst belügen, aber Fakt ist nunmal, dass diese Tiere höchstwahrscheinlich nicht gut gehalten wurden. Vom Rest ganz zu schweigen.

Verwerflich finde ich nur die Doppelmoral.
Wer dieses günstige Fleisch kauft, der sollte sich nicht aufregen wenn im Fernsehen Berichte von Massentierhaltung etc. gezeigt werden.
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
Letztendlich muss jeder für sich entscheiden was er essen will und verantworten kann.
Wer ein großes Stück Fleisch für 2 € kauft kann sich natürlich selbst belügen, aber Fakt ist nunmal, dass diese Tiere höchstwahrscheinlich nicht gut gehalten wurden. Vom Rest ganz zu schweigen.

Verwerflich finde ich nur die Doppelmoral.
Wer dieses günstige Fleisch kauft, der sollte sich nicht aufregen wenn im Fernsehen Berichte von Massentierhaltung etc. gezeigt werden.

Genau so sehe ich das auch.
Und dann immer den Überbringer der Nachricht zu schelten ist echt öde...
Das hat mit Dickenklischees überhaupt nichts zu tun...

Übrigens:
Wenn ich krank bin hole ich mir lieber Antbiotika in der Apotheke, als ein Putensteak zu essen...
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
ich esse gar keine tierprodukte,ich lebe vegan-und zwar überwiegend aus ethischen gründen.ich selbst möchte ja auch nicht ausgebeutet und umgebracht werden.
neben ethischen gründen sprechen natürlich ebenso soziale und ökologische faktoren eine rolle.

ich esse aber sehr gerne vegane fleischalternativen-aus seitan,lupinen oder soja.vermissen muss ich als veganer geschmacklich gar nichts.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ja, ich esse Fleisch. Mehr gibts da eigentlich nicht zu sagen.
 

Benutzer28811  (32)

Meistens hier zu finden
ich esse aber sehr gerne vegane fleischalternativen-aus seitan,lupinen oder soja.vermissen muss ich als veganer geschmacklich gar nichts.

Nun möchte ich gerne was fragen :smile: Finde vegan super spannend und auch lecker. Kenne einige veganer und die kochen tolle Sachen.

Was ich ganz schrecklich finde ist (gilt auch für Vegetarier) wenn die Leute vegane oder vegetarische Produkte in Wurstform pressen :ratlos: und das dann "vegetarische" Wurst nennen. Wieso zum Henker sollte das jemand essen? Wieso sollte ein Veganer oder Vegetarier sowas wollen? Wie hältst du es damit Felicia80 Felicia80 ?
 

Benutzer153493 

Meistens hier zu finden
Oha das ist ein Thema, da kann man mich wahrscheinlich richtig gut hassen :grin:

Meine Familie besteht nur aus großen Fleischessern und ich habe entsprechend nicht gerade einen geringen Fleischkonsum.

Bei mir gibt es wahrscheinlich 4-5 mal die Woche etwas zu essen, wo viel bis wenig Fleisch drin ist!

Da ich beruflich und privat unter der Woche viel eingespannt bin, passt es zeitlich für mich auch nur gerade so, wenn ich meinen Einkauf in einem Supermarkt an einem Tag komplett erledige unser Rewe hat zwar einen Metzger mit drin, aber ich hab auch schon oft gesehen, wie dann aus dem abgepackten Kühlregal die Biosteaks aufgemacht wurden und in die Fleischtheke kamen^^

Da kann ich auch selbst zum abgepackten Bioprodukt greifen.

Ich kaufe zwar meist das "teurere" Produkt und meistens auch BIO, aber was das genau für das Tier heißt weiß ich auch nicht. Durchaus andere Ernährung und andere Haltung, aber da gibts ja auch wieder mehrere Siegel und Klassen.

Ich versuche meinen Fleischkonsum gering zu halten, aber letztendlich schmeckt es mir mit Fleisch auch am besten und so landet dann doch mal noch das Hühnergeschnetzeltes im WOK.

Kann ich was konkretes zu meiner Verteidigung sagen? Absolut nicht! Ich weiß es ist falsch, ich weiß wenn ich eine Stunde pro Woche investiere könnte ich zu mindestens "glücklicheres" Fleisch kaufen. Hier versage ich einfach auf ganzer Linie. Evtl siehts mal anders auch wenn ich eine Familie habe und man sich Zeit für den Einkauf nehmen kann, aber bis dahin bin ich ein unverbesserlicher Egoist.

Mein Gewissen beruhigt sich letztendlich irgendwo damit, dass ich nicht glaube das sich durch das Ändern meinerseits sich irgendwas verbessern wird. Ja ich weiß! Jede Stimme zählt, ich bin auch Jemand der wählt keine Sorge, aber aus meiner Sicht sind Vegetarier (Diese die das tun um gegen die Fleischindustrie zu rebellieren) wie APPD-Wähler (Ich will mit dem Vergleich kein Ideenvergleich oder Herabsetzung aufzeigen), da wird es einfach noch Jahrzehnte brauchen bis die Gemeinschaft so groß ist das Sie ein Gehör finden kann (Nur bei der APPD wird das niemals der Fall sein^^) und bis das soweit ist, wird sicher hat der Staat schon eventuell bereits eingeschaltet, denn das was wir den Tieren und der Umwelt antun ist eine so starke Ressourcen-Verbrennung, das kann nicht ewig weiter betrieben werden.

Ich mein die Grünen werden für einen wedgie day in der Kantine quasi als Teufelsanhänger verurteilt, was denen einfallen würde sowas zu verlangen und ich frage mich wo ist das Problem. Muss Fleisch wirklich jeden Tag zu jeder Sekunde irgendwo verfügbar und erreichbar sein? Wohl kaum.

Mein Fleischkonsum hat sich in den Jahren reduziert, mein Fischkonsum ist allerdings auch hochgegangen. Irgendwann Sitz ich wahrscheinlich mit Gicht in den Händen im Schaukelstuhl und denk mir, dass hättest du auch besser machen können - bis dahin ist Fleisch aber leider ein Stück Lebensqualität für mich. Ein gutes Steak so wie ich es mag in einem Restaurant ist für mich so erfüllend wie für andere evtl. ein Massage/Sauna Programm. Essen ist für mich eine Leidenschaft und Fleisch schmeckt mir am besten, wär mir auch lieber wenn es Salat wäre aber so ist es nicht.

So gerne könnt ihr mich nun angehen :zwinker:

MfG Boarnub
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Was ich ganz schrecklich finde ist (gilt auch für Vegetarier) wenn die Leute vegane oder vegetarische Produkte in Wurstform pressen :ratlos: und das dann "vegetarische" Wurst nennen. Wieso zum Henker sollte das jemand essen? Wieso sollte ein Veganer oder Vegetarier sowas wollen? Wie hältst du es damit Felicia80 Felicia80 ?
warum man das essen sollte?weils lecker ist.wer als omnivorer gern fleisch und wurst gegessen hat,möchte diesen geschmack halt nicht missen,solang er eben leidfrei erzeugt wurde.
und welche form sollte zb eine vegane wurst denn haben,wenn nicht die form einer wurst?denk an verbraucherfreundlichkeit.du willst,wenn du einkaufen gehst,ja direkt sehen bzw erkennen,um welche waren es sich vor deinen augen handelt-läge da ein block irgendwas rum,der in keinster weise an ein lebensmittel,das du kennst,erinnert,würdest du es dir vermutlich nicht näher ansehen,geschweige denn kaufen.
ebenso verhält es sich mit der bezeichnung:jeder weiß,was eben zb eine wurst ist und heißt ein produkt dann eben "vegane fleischwurst",weiß der verbraucher,was er geschmacklich und hinsichtlich der konsistenz zu erwarten hat.
ich selbst liebe seitanbraten,vegane schnitzel etc pp und finds schlicht super,dass ich auch als veganer mein früheres lieblingsessen (sauerbraten mit knödeln und rotkohl) weiterhin genießen kann!:smile:
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Was ich ganz schrecklich finde ist (gilt auch für Vegetarier) wenn die Leute vegane oder vegetarische Produkte in Wurstform pressen :ratlos: und das dann "vegetarische" Wurst nennen. Wieso zum Henker sollte das jemand essen? Wieso sollte ein Veganer oder Vegetarier sowas wollen? Wie hältst du es damit Felicia80 Felicia80 ?
Jerry Seinfeld brachte es mal auf den Punkt: "Bring us food in the form of a stick or ball, quickly, quickly!" Die einfache Antwort duerfte sein, dass es nur eine begrenzte Anzahl geometrischer Formen gibt, die Essen einnehmen kann:
  • Stab ( = Wurst)
  • Ball
  • Scheibe
  • Block
  • Haufen (nicht geometrisch)
Und das war's dann eben.
:smile:
 

Ähnliche Themen

G
  • Umfrage
2
Antworten
21
Aufrufe
2K
G
Antworten
46
Aufrufe
3K
G
Antworten
1
Aufrufe
342
G
  • Umfrage
2
Antworten
36
Aufrufe
1K
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren