Essen und Trinken auf Toilette mitnehmen

Habt ihr schonmal Lebensmittel (die ihr noch essen wolltet) mit auf Toilette genommen?

  • Nein, noch nie.

    Stimmen: 27 77,1%
  • Ja, kommt vor (bitte Grund nennen).

    Stimmen: 8 22,9%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    35

Benutzer71335  (54)

Planet-Liebe ist Startseite
Grade ist mir wieder was eingefallen, was ich vor ein paar Wochen auf einem lokalem Oktoberfest mehrfach erlebt habe.

Als ich mit vielen anderen Frauen in der Schlange zur Toilette anstand und die sich öffnenden Türen im Toilettenwagen beobachtete und wer da so rauskam, waren doch tatsächlich einige Mädels (alle so zwischen 18-25), die ernsthaft mit ihrer halben Mass Bier aus der Toilette traten.:eek::eek::eek:

Die Damen (in meinem Alter) vor mir und ich stöhnten etwa gleichzeitig ein entsetztes lautstarkes "urrrkks" aus und schauten uns fragend an.
Und ich witzelte und verbalisierte das auch nochmal "Wer nimmt denn sein Getränk mit auf Toilette? Hat da etwa auch jemand noch sein Wurst dabei? Oder ist das die Urinprobe im Glas?":grin:
Wir konnten es uns nicht erklären (klar haben wir über die Angst vor Ko-Tropfen und sowas gemutmasst, aber da gibt es ja wohl andere Lösungen), haben es aber mehrfach an dem Abend dann noch beobachten können.

Warum macht jemand sowas?
Was macht man mit dem Glas während des Pinkelns?
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Nee, echt nicht. :grin: Schon gar nicht auf öffentlichen Klos. Klar, wenn ich von der Küche ins Wohnzimmer gegangen bin, hab ich auch mal den geschlossenen Joghurtbecher samt Löffel auf dem Waschtisch abgestellt. Sowas kommt vor. Aber ich pack doch nicht das Butterbrot auf den Spülkasten eines öffentlichen Klos. :grin:

Würden junge Frauen nicht ständig das Bedürfnis zum Synchron-Pinkeln haben, könnte man ja Freunde darum bitten, das Bier/die Wurst/den Schweinebraten mal eben zu halten oder zu beaufsichtigen. Es sei denn, man hat so tolle Kollegen wie ich. Dann ist mit Sicherheit die Cola gepfeffert und gesalzen wenn man zurück kommt. :grin:
 
L

Benutzer

Gast
Ich gehe grundsätzlich zwischen zwei Drinks auf Toilette, weil ich dann keinen "Aufpasser" fürs Getränk brauche und es auch nicht mitnehmen muss. Sollte ich es doch mal mitnehmen, biete viele Pissoirs ja Abstellmöglichkeiten vor der Nase. Essen würde ich nie mit auf die Toilette nehmen.
 

Benutzer54399 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich hab mal "Nein" gesagt, weil es im Normalfall und so wie die Frage gestellt wurde, nicht vorkommt. Was allerdings schon vorkam ist, dass ich eine verschlossene Flasche mit aufs Klo genommen habe. Die wurde im Büro-Kiosk gekauft und sonst hätte ich erst am Klo vorbei ins Büro, Flasche abstellen und dann wieder den langen Weg zurück zum Klo gehen müssen.
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
Kann ich mir nur mit den hohen Mass-Preisen erklären ...
schwupp ist ein unbeaufsichtigtes Getränk weg.
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Eine verschlossene Flasche nehme ich manchmal in der Uni auch mit auf's Klo. Meistens ergibt sich das, wenn ich zwischen den Vorlesungen etwas trinken möchte und gleichzeitig auch auf die Toilette gehe.
Offene Getränke würde ich aber auch nicht mitnehmen. Prinzipiell kann da ja nicht viel passieren, aber ein komisches Gefühl habe ich trotzdem dabei.
Warum die Frauen das gemacht haben? K.O.-Tropfen, sie hatten niemanden, der die Maß halten konnte,...?
 

Benutzer122163 

Benutzer gesperrt
Die Sache mit den K.O.-Tropfen spielte früher ja keine Rolle. Und früher nahm man eben nichts Ess- oder Trinkbares mit auf die Toilette. Aus hygienischen Gründen sollte es wohl auch so bleiben.

Ich sehe da nur eine Lösung, von der ich weiß, dass sie auch praktiziert wird:
nach Möglichkeit schon mal zu Hause auf's Klo gehen. Austrinken, wenn man in der Kneipe gehen muss. (So lange wird man's doch aushalten können.) Wenn man zurück kommt, neu bestellen.
 
A

Benutzer

Gast
Ich weiß noch, dass meine Eltern monatelang sicher gebraucht haben, um mir das Essen und Trinken auf der Toilette abzugewöhnen und ich immer ewige Predigten deswegen anhören musste. Als Kind hab ich überhaupt nicht verstanden, warum ich meinen Apfel nicht einfach auf dem Klo weiteressen kann :grin: Vielleicht hatten die beide ja nicht so ausdauernde Eltern.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Essen nicht, aber beim Zähneputzen sitze ich meistens auf dem Klo, wei ich da immer einen Harndrang verspüre. :confused:
 

Benutzer20579  (37)

Planet-Liebe ist Startseite
Höchstens eben unterwegs, wenn ich Sachen in meiner Handtasche habe.

Offene Lebensmittel wohl eher nicht, auch wenn ich schon ein Kandidat bin, der manchmal die Kaffeetasse ins Bad trägt und irgendwo da abstellt - und dann vielleicht doch nochmal auf Toilette geht und danach den Kaffee austrinkt.

Bei öffentlichen Toiletten würde ich das aber meiden. Dann hält eben eine die Maß vor der Tür und die andere danach die beiden anderen - dann geht das. Ich kann mir das nur durch eine entsprechende Alkoholisierung erklären, dass man eben schon soviel Bier intus hat, dass man eh dauernd aufs Klo muss und dann eben auch sein Bier einfach trägt.

Wenn ich einmal angefangen habe, Bier zu trinken, kann ich auch nicht garantieren, dass ich eine komplette Maß ohne Toilettenbesuch aushalten würde - mal eben austrinken wäre dann also eventuell ein Problem :zwinker: Aber ich würde das dann eher meinem Freund oder einer Freundin zur Beaufsichtigung in die Hand drücken.
 

Benutzer71335  (54)

Planet-Liebe ist Startseite
Eben, an austrinken und neu bestellen (gut villeicht hatten die Mädels echt nur Geld für 1-2 Halbe:confused:, wobei der Eintritt ja schon einen gewissen Verzehr in Marken beinhaltete, der für eine junge Frau durchaus ausreicht und ich wäre ohne meinen Mann an meiner Seite und ohne Geld sicher auch nicht verdurstet:grin:, keine halbwegs hübsche Frau wäre das:grin:) wäre mein erster Gedanke gewesen, der Zweite eben das man das Bier mal seiner Freundin (man geht ja sicher nicht allein auf so ein Fest) in die Hand drückt und abwechselnd aufs Klo geht (bis zum Eingang der Toiletten lasse ich mir das ja noch gefallen) solang kann das ja jeder aushalten oder man trinkt halt wenig, geht daheim nochmal aufs Klo und trinkt langsam.

Ich muss allerdings sagen das ich das zum ersten mal auf einem Fest gesehen habe und es waren eben nicht nur 2-3 sondern ganz viele und nur Mädels, von den Männern hat das keiner gemacht.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Also auf öffentlichen Toiletten kommt das vor. Aber nur, wenn ich das Getränk vorher gerade gekauft habe, und ncht weiss wo ich es hinstellen soll dass es nachher noch da ist.
Und wenn es schon offen wäre, dann hätte ich es wenigstens unter meiner Kontrolle.... (das zum Thema Hygiene)

Zu Hause ist das etwas anderes. Doppelt anders. 1. würde mich nichts dran hindern, 2. ist es aber nicht nötig, weil ich in der kurzen Zeit weder verdurste noch verhungere :zwinker:
 
V

Benutzer

Gast
Jein.
Mit in die Kabine hab ich noch keine Lebensmittel genommen, aber kam schon vor, dass wir mit Essen oder Getränken zum Klohäuschen gelaufen sind - Dann hat immer eine von uns gewartet und das Essen/Trinken gehalten, bis die andere fertig war, und dann wurde abgewechselt.
 
T

Benutzer

Gast
Wenn ich direkt auf Toilette gehe, nehme ich keine Lebensmittel mit, auch nicht in Kneipen; in meinem Freundeskreis ist es zum Glück nicht üblich, sich gegenseitig die Getränke zu versauen. :smile:
Zu Hause nehme ich am Wochenende morgens gern eine Tasse Tee mit ins Bad; beim Duschen, Föhnen, Haare machen und ähnlichem trinke ich zwischendurch gern ab und zu einen Schluck Tee, das macht mich schön munter.
 

Benutzer39498 

Planet-Liebe ist Startseite
Ins Bad nehme ich meinen Kaffee immer mit. Sogar in die Dusche. Da passiert ja nix, ein Tropfen Spritzwasser in der Kaffeetasse vergiftet ja niemanden. Im Sommer nehme ich auch mal Radler mit unter die Dusche und beim Baden sowieso Wein :grin:
Wenn in dem Bad auch ein Klo ist, macht mir das nichts aus. Pipi hüpft ja nicht magisch auf die andere Seite des Raumes, ich pinkel doch nicht im Stehen...
Warum ich allerdings gezielt Essen oder Trinken auf eine Toilette außerhalb vom Bad mitnehmen sollte, wüsste ich nicht. Ach, doch: wenn ich Kotzen muss, nehm' ich meist Wasser mit um direkt den Mund ausspülen zu können. Aber wenn man eh schon über der Schüssel hängt ist eh alles egal.
 

Benutzer94944 

Meistens hier zu finden
Auf solchen Festen nimmt man es ja durchaus mal locker, mein Fall wäre das dennoch nicht, schließlich verwende ich auch kein Toilettenpapier als Serviette oder Tischset. Andere, noch vulgärere Vergleiche spare ich mir an dieser Stelle.
 

Benutzer18889 

Beiträge füllen Bücher
Ich kaufe nicht gezielt etwas, um es dann auf dem Klo zu essen oder zu trinken, aber wenn ich in der Uni einen Chai Latte kaufe, kommt der auch ggf. mit aufs Klo. Das ist doch alles verpackt und keine nackte Wurstscheibe, die ich auf dem Spülkasten/Fußboden ablege.

Wenn ich z.B. im Kino bin und Popcorn habe, nehme ich das auch manchmal mit auf die Toilette, sofern meine Begleitung nämlich auch mal muss und ich nicht erst warten möchte, bis er/sie fertig ist.

Ich stelle mich bei sowas generell nicht so an, wasche auch oft Obst/Gemüse vor dem Verzehr nicht ab. Die Tatsache, dass ich noch nie eine Erkrankung hatte, die auf verunreinigten Lebensmitteln beruhte, bestätigt mich in diesem Verhalten.
 

Benutzer40590  (42)

Sehr bekannt hier
Ist bei mir schonmal vorgekommen, allerdings weiß ich den Grund dafür nicht mehr - normalerweise trinke ich vorher aus oder bitte einen Kumpel mal eben drauf aufzupassen.
Ich sehe allerdings kein Problem darin ein Glas mitzunehmen. Kommt ja nichts ins Glas, daher kann ich den Hygienefaktor irgendwie nicht nachvollziehen (da hab ich mehr Bedenken wenn das nicht bei mir ist, allerdings machen meine Freunde keinen Mist damit)
 
S

Benutzer

Gast
Auf Partys passiert mir das relativ häufig. Wenn man z. B. in der Disco ist und noch ne Buddel Bier am Anschlag hat, dann nehm ich die auch mit. Schnell in Mund gesteckt, Geschäft verrichtet, Hände gewaschen und weiter gehts. Essen würde ich jetzt nicht unbedingt mitnehmen sondern vorher aufessen.
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich glaube einfach im alkoholisierten Zustand sinkt die Toleranzgrenze was das anbelangt.

Auf die Idee ein Getränk mit aufs Klo zu nehmen, bin ich allerdings noch nie gekommen. Eher stelle ich es irgendwo ab und vergesse, dass es da steht :grin: Wenn ich gerade esse und noch am Kauen bin, habe ich aber kein Problem schon mal aufs Klo zu gehen^^
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren