(ESC) Wer soll nach Malmö fahren?

L

Benutzer

Gast
luxxy schrieb:
Ich glaub in der Richtung gibts kaum Musiker, die besser sind.

Das klingt jetzt ein bisschen so, als hätten LaBrassBanda den Stil erfunden. Ich kenne mich mit den verschiedenen Ska-Wellen jetzt nicht so gut aus, aber Punk, Reggae und Ska sind in den Siebzigern ja bereits miteinander verschmolzen. LaBrassBanda machen also nichts wirklich Neues und wenn die Texte nicht bayerisch wären, wäre es nur eine weitere, x-beliebige Szene-Band. Ob's jetzt Musiker gibt, die besser sind, mag ich nicht beurteilen: Musik ist kein Hochleistungssport.
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wetten, dass die Uni das mal wieder komplett anders darstellen würde und die BLÖD das wieder klickhurengerecht verkürzt und sinnentstellt hat? :rolleyes:
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Wetten, dass die Uni das mal wieder komplett anders darstellen würde und die BLÖD das wieder klickhurengerecht verkürzt und sinnentstellt hat? :rolleyes:
ich würds auch wetten, zumal ich es seltsam finde, musikalisch gleichklingendes von linguisten analysieren zu lassen, und nicht von musikwissenschaftlern.
aber dass es ne gewisse ähnlichkeit hat zu euphoria kann man nicht abstreiten - ist wohl auch der einzige punkt aus dem artikel, der stimmt^^ (also der, dass es ähnlich ist ^^)
 
S

Benutzer

Gast
..und Lenas Art zu singen, ist 1:1 von Kate Nash abgekupfert... ist doch nichts Neues...
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Dass die ihre Instrumente nicht beherrschen, wage ich zu bezweifeln. Ich glaub in der Richtung gibts kaum Musiker, die besser sind.

Heute traf ich einen Freund der Musikredakteur ist und wir unterhielten uns über den Vorentscheid. Und was sagte der mir: "LaBrassBanda müssten erst mal ihre Instrumente richtig beherrschen, ehe sie zum ESC-Finale fahren..." Ich sagte ihm, dass ich das genau so sehe. Man sollte nicht (Beispiel Fußball) die Kandidaten aus der 3. Liga zum Vorentscheid einladen, sondern aus der 1. Liga. :zwinker:
 
L

Benutzer

Gast
Heute traf ich einen Freund der Musikredakteur ist und wir unterhielten uns über den Vorentscheid.
Rein interessehalber: Für welche Zeitschrift schreibt denn der Gute?
Man sollte nicht (Beispiel Fußball) die Kandidaten aus der 3. Liga zum Vorentscheid einladen, sondern aus der 1. Liga. :zwinker:
Der Vergleich hinkt. Labrassbanda war die einzige Band, die beim Vorentscheid live gespielt hat. Das sowas am ESC-Sitzplatz-Publikum vorbei geht, überrascht mich aber nicht. Nur deinem Redakteur hätte ich etwas mehr Sachverstand zugetraut.
 
L

Benutzer

Gast
Mich würde auch die Zeitschrift interessieren.

ProxySurfer schrieb:
Man sollte nicht (Beispiel Fußball) die Kandidaten aus der 3. Liga zum Vorentscheid einladen, sondern aus der 1. Liga.

Du argumentierst mit einem Fußballvergleich? Nicht böse gemeint. :zwinker:
 
A

Benutzer

Gast
Wieso fällt sowas denn nicht vor dem Entscheid schon auf ? Ist ja nicht so das es die Lieder erst an dem Abend das erste Mal zu hören waren.

Ich habe es erst NACH dem Entscheid gehört, also... wer weiß^^

Nein, ich meine, es ist schon verwunderlich, wie das Lied überhaupt zugelassen werden konnte. Aber die Irrungen in der deutschen Grand Prix Szene sind ja eh undurchdringlich^^
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Ich habe den Vorentscheid nicht gesehen und kenne da auch keinen Menschen außer die Söhne Mannheims und Cascada. Die Söhne Mannheims sind schon gar nicht mehr in irgendeiner Schubladen, sondern einen Stock tiefer und Cascada ist in der untersten. Trotz allem dachte ich erst, dass die vielleicht damit die breite Masse treffen. Hier im Radio wird schon ne Woche darüber gespaßt, wie ähnlich Glorious und Euphoria sind. Ich hab das abgetan, für mich hört sich dieser "neumodische" Dancekram eh immer gleich an *hust*.
Mal sehen, was dabei rauskommt.
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Zur Bewusstseinserweiterung (ohne Wertung):

  • "Sie hören: Cascada - mit Loreens "Euphoria", nur mit mehr Bumm. Klare Kopie. #esc #usfm" (Imre Grimm für @haz, Twitter)
  • "Und jetzt die Cascada-Version von "Euphoria" aus dem letzten Jahr #usfm" (Stefan Niggemeier / @niggi, Twitter)
  • "Ich denke mittlerweile, wenn ich das noch weiter analysieren würde, käme ich wohl eher zu dem Schluss, dass es sich **nicht** um ein Plagiat handelt, sondern wahrscheinlich um ein Soundalike. Ein Soundalike ist ein Werk, das einen sehr ähnlichen Gesamteindruck wie ein Original bewirken soll, aber in den entscheidenden, geschützten musikalischen Details abweicht. Sehr üblich in der Werbung, um Lizenzgebühren zu sparen. Hier wahrscheinlich mit der (bewussten oder unbewussten) Absicht geschehen, an dem Vorjahreserfolg von Loreen anzuknüpfen." (Musikwissenschaftler Dr. Klaus Frieler im Bildblog-Artikel "Plagiorious")
  • " "Wenn hier etwas ein Plagiat ist, dann die Debatte selbst: ein Plagiat der ewigen Plagiatsdebatten." #Cascada #esc #usfm morgen in der @haz" (Nochmal Imre Grimm / @ImreGrimm, Twitter)
  • "Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie (IDMT) in Ilmenau haben genau das am Montag getan. Mit einer speziellen Software verglichen sie beide Songs. Ihre Einschätzung: "Glorious" ist vielleicht ein Abklatsch, aber kein Plagiat." (stern.de)
  • "Wirklich ärgerlich am Sieg Cascadas ist, wie sehr er sich bei »Euphoria« bedient hat, Loreens Siegertitel aus dem vergangenen Jahr — dem »Vorbild« des Songs, wie es Peter Urban halbdiplomatisch nannte. Das schien auch eine größere Sorge zu sein bei den (halb)professionellen Grand-Prix-Beobachtern gestern in Hannover: Dass man sich nicht blicken lassen könne in Malmö mit etwas, das von den internationalen Freunden und Kollegen als kalkulierte Kopie wahrgenommen werden dürfte." (Stefan Niggemeier in seinem Blogeintrag "Euer Song für Malmö")
"(Billige) Kopie, aber kein Plagiat", so kann man das wohl zusammenfassen, was die ESC-erfahrenen Personen (von Hans Hoff über Jan Sedelies bis hin zu Thorsten Schorn konnte ich leider keine Statements finden) so schreiben.
 
V

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Ich mache "Plagiat" jetzt schon zu meinem persönlichen Unwort des Jahres!

Ob nun Plagiat oder Soundalike, mir an Cascadas Stelle wäre es peinlich gewesen, einen Song zu präsentieren, der einfach SO ähnlich klingt wie der letzte Gewinnersong. Für einen Zufall kann man das jedenfalls nicht halten.
 
S

Benutzer

Gast
Vor allem finde ich nicht, dass Cascada so etwas nötig hat. Die waren in ihrer Sparte ja vorher schon erfolgreich.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren