(ESC) Wer soll nach Malmö fahren?

Benutzer113048 

Sehr bekannt hier
Bin ich eigentlich der einzige, der diese ganze Vorentscheid-Sendung irgendwie ziemlich seltsam fand? Ich frag mich, was Anke Engelke im Tee hatte, Rohypnol?
Hab nur das Ende gesehen, aber ich fand auch, dass Anke Engelke schon mal besser war. Auf mich hat sie gewirkt, als ob sie heute überhaupt keinen Bock hätte, diese Sendung zu moderieren...


Cascada find ich ziemlich schlimm :confused: Hab aber ehrlich gesagt auch die anderen nicht gehört und nachdem, was ich hier so lese ist das wohl auch besser so :tongue:
 
L

Benutzer

Gast
1. Blasmusik
2. Lederhosen
3. Dialekt
Ob da jetzt der zwölfte Trance-Techno-Electropop-Aufguss aus der Konserve weniger peinlich ist, darüber lässt sich sicherlich streiten. Gewinnen werden wir mit beiden keinen Blumentopf.

Wobei mir immer noch nicht ganz klar wird, was an ner deutschen Musik-, ner deutschen Kleidungsvariante und nem deutschen Dialekt peinlich sein soll.
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wobei mir immer noch nicht ganz klar wird, was an ner deutschen Musik-, ner deutschen Kleidungsvariante und nem deutschen Dialekt peinlich sein soll.
Guck Dir bei Youtube den Halbfinalauftritt der Trackshittaz vom letzten Jahr an - dann kriegst Du eine Ahnung. Und im Gegensatz zu LaBrassBanda haben die Ösis damals gut verständliches Deutsch "gesungen". :rolleyes: Der Kauderwelsch von LaBrassBanda stammte eher von OGLE-2005-BLG-390Lb...
 
L

Benutzer

Gast
Das Chiemgauerisch in Hamburg nicht sonderlich verbreitet ist, verwundert mich jetzt nicht.

Ein kleiner Test, ohne zu googeln: Um was gehts denn in den anderen Liedern? Was habt ihr denn da vom Text mitgenommen?
 
L

Benutzer

Gast
Mir persönlich ist der Dialekt egal, wobei ich zugeben muss, dass wieder einmal das Vorurteil bestätigt worden wäre, in Deutschland gäb's nur Lederhosen und Sauerkraut. Der Song Contest ist halt immer peinlich und dass Cascada nach Malmö fährt, zeigt einmal mehr, wie unwichtig die Musik bei dem Ding ist.
 

Benutzer63483  (41)

Sehr bekannt hier
Der Song Contest ist halt immer peinlich und dass Cascada nach Malmö fährt, zeigt einmal mehr, wie unwichtig die Musik bei dem Ding ist.

hm, aber wenn die Musik unwichtig war, was ist denn dann der Grund für das Ergebnis?
Die mehr als unangemessene Optik der Frau Cascada :grin: gestern war eigentlich auch nicht Grand-Prix-würdig :engel:
 
A

Benutzer

Gast
Das habe ich mich auch gefragt! Zum Fremdschämen.. Wenn die Deutschland repräsentiert hätten.. :what:

Ich fand alle Teilnehmer schlecht. Cascada ist aber besser, als irgendwelche bayrischen Heinis mit ihrem schrecklichen Dialekt.

Ich schäme mich fremd, dass wir mit einem Plagiat des Vorjahressiegertitels auftreten. Dann doch lieber witzige Blasmusikpunkrocksongs :smile:

Was mich aber auch entsetzt ist der Einfluss der Jury egegnüber der Volksabstimmung. Naja, irgendwo müssen ja die GEZ-Gebühren investiert werden^^
 
V

Benutzer

Gast
LaBrassBanda hätte ich cool gefunden. Mal was Anderes, mal etwas mutiger. Ja, vielleicht im ersten Moment etwas befremdlich, aber ich musste schon nach wenigen Takten lächeln.
Cascada finde ich dagegen ganz und gar langweilig und diese Blondine ohne Hals ist weder eine besonders gute Sängerin noch wirkt sie irgendwie besonders interessant. Vom Lied mal ganz zu schweigen, mehr langweiliger Pop-Einheitsbrei geht ja kaum.
 

Benutzer99399 

Beiträge füllen Bücher
2. keine Lederhosen oder Dirndl
3. eine Sprache, die man versteht

Naja, die Corsage war jetzt aber auch nicht besser, ne? Ich dachte eigentlich, dass man da etwas schnürt und die weibliche Körperform betont werden soll, stattdessen erinnerte mich die Dame stark an eine Tonne - und das, ohne wirklich dick zu sein.
Und dass beim ESC in der jeweiligen Landessprache gesungen wird, finde ich eher begrüßenswert. Deswegen hätte ich mir weder Cascada noch LaBrassBanda gewünscht.
Wenn ich mich aber zwischen den Beiden entscheiden müsste, dann doch LaBrassBanda. Die nehmen sich nicht so ernst und es ist ne lustige Nummer. Ob wir da in Malmö gewinnen oder auf dem letzten Platz landen, ist mir ehrlich gesagt auch egal. Ich bin da nicht so kompetitiv.
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Was mich aber auch entsetzt ist der Einfluss der Jury egegnüber der Volksabstimmung. Naja, irgendwo müssen ja die GEZ-Gebühren investiert werden^^
Äh, Dir ist bewusst, dass die Volksabstimmung gestern schwerer gewichtete als beim ESC selbst? Gestern war's 66,6 : 33,3, beim ESC ist es 50:50.

Und ob das Radiovoting tatsächlich so den Volkswillen abbildete, ist auch nicht so klar. Das war nämlich nicht nur durch die Möglichkeit, dass jeder bei allen neun Radiostationen abstimmen konnte, manpulierbar, sondern auch durch die Möglichkeiten einer Vielzahl von Email-Adressen einer einzelnen Person plus der zu automatisieren. Kleines Beispiel gefällig?
Mit Lazarus kann man relativ einfach eine Applikation schreiben, die als kombinierter Browser und Email-Client funktioniert: Automatisiert geht der Client nacheinander die Radiowebseiten ab (einfach per vordefinierter Liste), stimmt ab wie vorbestimmt (anhand der Feld-ID in der HTML-Seite), trägt die Mailadresse (ebenfalls aus einer Liste) ein und schickt das Formular ab. Dann horcht der POP3-Client auf Maileingänge mit der jeweils eingetragenen Mailadresse, holt die Mail vom Server, extrahiert den Link aus dem Quelltext und ruft ihn in der Browserkomponente auf, womit die Eintragung bestätigt wäre. Danach fährt die Browserkomponente mit dem nächsten Sender bzw. der nächsten Mailadresse fort.

Stell Dir dieses automatisierte Verfahren mal vor unter der Prämisse, wie viele kostenlose Maildienste es gibt und wie viele Mailadressen. Allein beim GMX hab ich sieben Adressen. Dann hab ich noch 2 Domains. Das kleinste Hostingpaket bei 1&1 beispielsweise hat 200 Mailpostfächer drin, plus Weiterleitungsadressen; bei Hetzner sind's 100/100. Wenn so ein Programm nur von 50 Fans eines bestimmten Acts ausgenutzt würde, wäre das ein Stimmvolumen pro Radiosender von (ausgehend von Hetzner) 10.000 Stimmen für einen einzigen Act. Gemessen an der Zahl derer, die via Internet bei so einem Radiosender auf der Seite überhaupt für den ESC-Vorentscheid abstimmen, ist das ein gewaltiges Volumen!

Ich sage nicht, dass es so war. Aber möglich und denkbar ist es.
 
V

Benutzer

Gast
Naja, die Corsage war jetzt aber auch nicht besser, ne? Ich dachte eigentlich, dass man da etwas schnürt und die weibliche Körperform betont werden soll, stattdessen erinnerte mich die Dame stark an eine Tonne - und das, ohne wirklich dick zu sein.
Aber echt, ich finde, das sah unmöglich aus.
Mein Mann findet, sie bewege sich wie ein Sumo-Ringer :grin:.
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ole Ole, das wird wieder nichts dieses Jahr :grin:

Cascada ist ja so schon nur begrenzt geil, und dann noch so eine Kopie des letzten Siegerliedes, das wird hundert pro mal wieder so eine good ol german Weltkriegsniederlage.
 

Benutzer77547 

Planet-Liebe Berühmtheit
Naja, ich finde diesen ganzen ESC ja sowieso schon immer mega-peinlich.
Dann schadet es auch nicht wirklich, wenn man sowas wie diesen Cascada-Song dahin schickt, der genauso klingt wie der Siegersong des vergangenen Jahres, der übrigens auch schon scheiße war. Klingen beide so als hätte man sie schon tausendmal vorher gehört. Öde. Morgen schon wieder vergessen.

Der beste Song ever auf dem ESC war für mich sowieso der Siegersong 1965 von France Gall und komponiert von Serge Gainsbourg. Seit damals - und da war selbst ich noch nicht mal geboren :zwinker: - kam da eigentlich nix mehr, was mir auch nur halbwegs zusagt.

 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Seit damals - und da war selbst ich noch nicht mal geboren :zwinker: - kam da eigentlich nix mehr, was mir auch nur halbwegs zusagt.

Wie Markku Aalto so schön sagte:
"Das Problem mit der Musik ist das, dass manche dieser Songs - ich weiß wirklich nicht, wo in aller Welt sie die gefunden haben. Bedenken Sie folgendes: Das hier ist die größte Musik-Fernsehshow, absolut die größte. Und es ist die zweitgrößte Fernsehshow der Welt. (...) Aber im Showbusiness gehört diese hier zu den größten der Welt. Denkt man das mal so durch, sollten hier die besten Acts der Welt in dieser Show auftreten. Nein, ich weiß nicht, warum."
Quelle
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wie Markku Aalto so schön sagte:
"Das Problem mit der Musik ist das, dass manche dieser Songs - ich weiß wirklich nicht, wo in aller Welt sie die gefunden haben. Bedenken Sie folgendes: Das hier ist die größte Musik-Fernsehshow, absolut die größte. Und es ist die zweitgrößte Fernsehshow der Welt. (...) Aber im Showbusiness gehört diese hier zu den größten der Welt. Denkt man das mal so durch, sollten hier die besten Acts der Welt in dieser Show auftreten. Nein, ich weiß nicht, warum."
Quelle
Wäre der GP nicht diese jährliche Freakshow, wäre es doch nicht viel mehr als die üblichen Preisverleihungen/Musicshows, die es weltweit jährlich zu dutzenden gibt.
 
L

Benutzer

Gast
Wäre der GP nicht diese jährliche Freakshow, wäre es doch nicht viel mehr als die üblichen Preisverleihungen/Musicshows, die es weltweit jährlich zu dutzenden gibt.

Wobei ich - gefühlt - den Eindruck habe, dass man mit einem Grammy oder Brit Award tatsächlich etwas in der Hand hat, das einen als Künstler auch nach vorne bringt. Der Gewinn dieses Contests spielt scheinbar auch gut Kohle ein (Satellite, Euphoria), aber trotzdem ist es schwer, danach musikalisch Fuß zu fassen.
 

Benutzer76250 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wobei ich - gefühlt - den Eindruck habe, dass man mit einem Grammy oder Brit Award tatsächlich etwas in der Hand hat, das einen als Künstler auch nach vorne bringt. Der Gewinn dieses Contests spielt scheinbar auch gut Kohle ein (Satellite, Euphoria), aber trotzdem ist es schwer, danach musikalisch Fuß zu fassen.
Nun muss man sagen, dass der ESC eigentlich ein Wettbewerb für Komponisten und Songschreiber ist (die werden nämlich eigentlich ausgezeichnet!) und nicht für Interpreten.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Was ist denn an denen jetzt im Speziellen peinlich?
Und was ist an Cascada denn jetzt besser?

LaBrassBanda beherrschten ihre Blasinstrumente nicht richtig, da gingen öfter Töne daneben. Und das kann man in Malmö nicht anbieten. Das hat die Jury vermutlich auch erkannt und die Truppe zu recht abgestraft. Dass sie originell sind reicht nicht.

Cascada war nicht besser. Langeweilepop ohne originellen Einfall, dazu noch (wie schon erwähnt) klingt der Titel tatsächlich wie der Siegertitel aus Schweden von 2012.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren