Musik ESC 2022 Thread

Benutzer172677 

Beiträge füllen Bücher
sondern überhaupt um mehr als 15 Minuten Ruhm.
Ohne da weit zu wühlen- immerhin in ihrer Heimat sind doch viele noch recht erfolgreich, Duncan Laurence und Ilse de Lange laufen in den Niederlanden im Radio rauf und runter, Mons Dingsbums ist in Schweden nicht ohne Erfolge, bei vielen scheint zumindest oberflächlich auf Wikipedia betrachtet Musik Lebensunterhalt zu sein- sehe ich dennoch nicht so recht, inwiefern das nun ein Kriterium sein soll.
Mir ist das völlig wurscht, ich finde etwas unterhaltsam oder halt nicht.

Und massentauglich kommerziell erfolgreich zu sein ist doch auch kein unbedingtes Qualitätsmerkmal.

Zumal es lustig ist, wenn einerseits beklagt wird, der ESC sei doch so schrecklich kommerziell, andererseits aber keiner der Künstler kommerziell erfolgreich genug nach dem ESC..
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189208 

Sorgt für Gesprächsstoff
Womit sie das meiste Geld verdient spielt erstmal keine Rolle, sie hat das Glück gehabt den Sieg einmal für Deutschland zu holen! Das kann man gut finden oder eben nicht, dennoch verdient so Jemand Respekt in meinen Augen.
Hab ja nicht geschrieben, dass ich das nicht gut finde. Habe mich damals auch gefreut. Und natürlich verdient es Respekt. Aber man sollte es auch nicht überbewerten. Es ist musikalisch einfach nicht zu vergleichen mit einem Namen wie bspw. Adele, die nie bei einem solchen Event angetreten wäre und das aus nachvollziehbaren Gründen. Und Lena ist auch schon ewig her. Heute könnte Mozart für Österreich antreten und würde nicht gewinnen, nichtmal gegen Kosovo.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189208 

Sorgt für Gesprächsstoff
Zumal es lustig ist, wenn einerseits beklagt wird, der ESC sei doch so schrecklich kommerziell, andererseits aber keiner der Künstler kommerziell erfolgreich genug nach dem ESC..
Das ist doch nur ein gepushtes Event, bei dem es gar nicht um die „Künstler“ geht, sondern um die Werbung und die Einschaltquoten, also die Profite der TV-Sender. Ist also kein Wunder, wenn die „Künstler“ hinterher nicht erfolgreich sind. Weil die „Kunst“ dazu eben nicht reicht. Meistens ist das Kunstvollste dabei die Lightshow oder die Kostüme, in die die „Künstler“ gesteckt werden.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer160853 

Meistens hier zu finden
Ich verstehe eigentlich fast nichts, um was es hier geht:

"Lena" gewann seiner Zeit einen Komponistenwettbewerb für eine Dänin. Das war weder "für Deutschland" noch für "uns", warum ich darauf jetzt "stolz" sein muss, weiß ich nicht.

Zweite Bemerkung: Dieses Geflenne, um "Punkte, die sich zugeschoben werden", ist sehr amüsant. Kann es nicht einfach daran liegen, dass Menschen in Rumänien, Ungarn und anderen Ländern schon wegen einer räumlichen Nähe eine ähnliche Prägung haben? Bei Belgien, Frankreich und Deutschland würde dies mit größter Sicherheit nicht bekrittelt.
Damit ist es ja genauso. Oder Olympia. Alles einfach nur noch sinnentleerter Kommerz. Das war schon früher mal anders, auch wenn früher sicher nicht alles besser war.
Gut, dass bei Abba und Beatles immer nur der Hut nach dem Konzert rumgeht. Kommerz scheint etwa so zu sein, wie "ich schaue dies nur in der Originalsprache".
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189208 

Sorgt für Gesprächsstoff
zuletzt vergeben von

Benutzer172677 

Beiträge füllen Bücher
bei dem es gar nicht um die „Künstler“ geht, sondern um die Werbung
Sicher.
Wo es sonst in der Musikindustrie natürlich immer um die reine Kunst geht, nicht etwa um Geld.
Und immer ausschließlich hochqualitative Musik ausgezeichnet wird! :tongue:
Meistens ist das Kunstvollste dabei die Lightshow oder die Kostüme,
Wie gut informiert Du bist für jemanden, der vorhin gar nicht wusste, ob es den ESC noch gibt! :zwinker:

Gute Güte, es ist ein vollkommen unwichtiges Ding, man kann es sich anschauen, wenn es einem Spaß macht, man kann es lassen, wenn nicht.
Man kann das tief ernsthaft betrachten oder einfach mit einem Augenzwinkern.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer160853 

Meistens hier zu finden
Ich habe es selten erlebt, dass Menschen mit einem solchen Tremelo erklären, dass sie etwas NICHT interessiert.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189208 

Sorgt für Gesprächsstoff
Wie gut informiert Du bist für jemanden, der vorhin gar nicht wusste, ob es den ESC noch gibt! :zwinker:
Gut. War klar zu erkennen, wie es gemeint war oder ?
Wo es sonst in der Musikindustrie natürlich immer um die reine Kunst geht, nicht etwa um Geld.
Es gibt schon noch Leute, denen es um Kunst geht in erster Linie in der Musik. Die lassen sich aber halt ihre Stücke nicht von Bohlen & Co. schreiben.
Man kann das tief ernsthaft betrachten oder einfach mit einem Augenzwinkern.
Wenn ich komisch unterhalten werden will, gehe ich halt ins Kabarett oder so. Hier dachte ich, es ist eine ernsthafte Diskussion. Aber vielleicht ist es das ja auch nicht. Dann entschuldige
 
zuletzt vergeben von

Benutzer165770 

Öfter im Forum
Klar schau ich den ESC. Deutschland hat natürlich keine Chance, aber auch selbst schuld wenn man keinen entsprechenden Sing ins Rennen schickt. Nicht falsch verstehen, ist ein guter Popsong aber er sticht eben nicht aus der Masse heraus. Mann sollte den Song wieder in wählen , dann war es die Mehrheit, die die Songazswahl vermasselt hat oder es warhalt nichts besseres da.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189843 

Klickt sich gerne rein
zuletzt vergeben von

Benutzer189208 

Sorgt für Gesprächsstoff
Musst nicht unfair werden. Das bringt es auch nicht weiter, oder macht die Sache an sich besser 😎
Man darf auch mal etwas mit einem Augenzwinkern schreiben oder ? Die Welt ist ernst genug.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer165770 

Öfter im Forum
zuletzt vergeben von

Benutzer189843 

Klickt sich gerne rein
P.S. Dichke Finger und Handytastatur zu klein :flennen:
Jetzt stell dir vor die Tastatur wäre so groß das es passt... dann müsste man nen Rucksack für das Handy haben 😂. Um die Tastatur in der einen Hand zu halten...
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189208 

Sorgt für Gesprächsstoff
P.S. Dichke Finger und Handytastatur zu klein :flennen:
Geht mir genauso. Deshalb hab ich kein Handy bzw. nur eins für Notfälle. Nimm mir den Kommentar nicht übel. War nicht ernst gemeint ;-).
 
zuletzt vergeben von

Benutzer172677 

Beiträge füllen Bücher
Ich verfolge das schon lange nicht mehr.

War klar zu erkennen, wie es gemeint war oder ?
Mit obigem Zusatz dachte ich dann schon, dass Du es lange nicht mehr geschaut hast.
Hier dachte ich, es ist eine ernsthafte Diskussion.
Ich meinte eigentlich auch das Event, das man nicht so ernstnehmen muss, aber gut, ich nehme die Diskussion nun auch nicht viel ernster..
Man darf auch mal etwas mit einem Augenzwinkern schreiben oder ?
Was? Ich dachte, das ist hier eine ernste Diskussion!
 
zuletzt vergeben von

Benutzer163532  (38)

Beiträge füllen Bücher
Ich fand den ESC letztes Jahr richtig gut. Die Beiträge aus Schweiz, Italien, Frankreich und Ukraine haben wir zu Hause noch längere Zeit gehört, den Schweizer und die Italiener hab ich auch musikalisch weiterverfolgt.
Fand ich gar nicht schrottig :smile:.

Keine Ahnung, ob ich es heute schaffe, reinzuschauen, ich würde gerne.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer36720 

Verbringt hier viel Zeit
ESC kann man doch überhaupt nicht mit den Brit Awards oder den Grammys vergleichen. Bei den Letztgenannten geht es doch nur um Auszeichnungen für kommerziell erfolgreiche Künstler.

Wir schauen den ESC immer und finden es spannend welche Künstler so von anderen Ländern ins Rennen geschickt werden.
Wer am Ende gewinnt ist doch egal, es ist einfach gute Unterhaltung und mal was anderes als DSDS und ähnlich Formate.
 
zuletzt vergeben von
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren