Es ist Schluss, und ihm ist es egal, er will trotzdem wegfahren Hilffeee

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Ich fahre oft alleine ins Ausland, meist für einige Tage, um mich mit Kumpels zu treffen. Meine Partnerin hat damit absolut kein Problem. Wozu auch? Sie fährt auch öfters mal ohne mich weg, und das macht mir genausowenig aus.
Bei Dir scheint der Knackpunkt zu sein, dass Du in der Beziehung derart frustriert bist, dass dieser Umstand halt so missfällt. Ich bin sicher, wenn Du glücklich wärst, würdest Du Dir deswegen weniger einen Kopf machen.
Überdenk mal die Beziehung, denn die hängt an einem seidenen Faden, und sei Dir bewusst, Du kannst niemanden einsperren. Jeder braucht seinen Freiraum.
Wenn meine Frau mir sagen würde, Du fährst jetzt nicht dorthin, würd ich ganz klar nen Scheissdreck drauf geben, denn ich lasse mir Auslandstrips, vor allem wenn ich Freunde besuchen will, von niemandem verbieten.
Deshalb mein Rat: Lass ihn fahren, denn in Anbetracht Eurer Situation wäre es sogar besser, wenn Ihr Euch ne Zeit lang nicht seht, damit jeder mal Ruhe zum Nachdenken hat. Wenn Du ihn festhältst, machst Du es nur noch schlimmer.
 

Benutzer63891 

Verbringt hier viel Zeit
Ganz ehrlich:Ich glaube es tut euch mal gut, dass er wegfährt.:zwinker:
So kannst du mal drüber nachdenken, ob du diese Beziehung noch wirklich willst unter den ganzen Umständen, die du hier aufgelistet hast.
Und ihm wird vielleicht auch vieles klarer:zwinker:

Was ich nicht verstehe:
Er schreit dich an, beleidigt(!)dich und du siehst ihn noch als deinen Traummann an?

Was ich an deiner Stelle machen würde:
Mit ihm ganz klar reden und ihm sagen, dass du ihn liebst, aber du das gefühl hast, dass er das nicht mehr erwidert?

Ihm sagst, dass er ganz normal mit dir reden könnte, wenn er wieder rumschreit.
p.s es sind immer 2 an einem Streit schuld. Du lässt dir da wahrscheinlich viel zu viel gefallen(bezogen auf anschreien,beleidigen etc...)aber anders gibst du ihm vielleicht auch zu wenig Freiraum und reagiert deswegen so?
 

Benutzer56439 

Verbringt hier viel Zeit
Er ist in der Ausbildung, und jetz die Klassenfahrt. Vielleicht liegt es echt daran das ich in der Beziehung jetzt frustriert bin, wenn ich glücklich wäre würde es mich vieleicht nicht so stören. Aber wir haben schon seit längere Zeit unsere Probleme, er schreit mich an wegen auch kleinigkeit, flippt schnell aus, darüber habe ich schon mal mit ihm geredet aber er hat sich nicht geändert, wennich ihn bräuchte war er nicht für mich da. am ende sagte er auch dass es ihm leid tut. Er macht immer was und erst danach merkt er das es falsch war. Wenn ich ihn um was bete z.b mir zu helfen, oder andere dinge tut er auch nix für mich. Er hat mir noch nie einfachso mal gezeigt das er mich liebt.z.b mit rose oder so er sagt es immer nur. Und jetzt hab ich ihn einmal gebeten das er nicht fährt weil ich es wirklich nicht will, und das tut er auch nicht, auch einen grossen einfluss haben seine Eltern auf ihn. Wenn die was sagen dann heisst es das macht er auch bin echt verzweifelt er will das ich aufhöre zu streiten, aber ich will nicht einfach so tun als ob nix wäre :kopfschue
 

Benutzer75118 

Verbringt hier viel Zeit
Weshalb sollte er sich von einer maroden Beziehung die Abschlussfahrt versauen lassen? Ob es zu einer Trennung kommt oder nicht, sollte nicht von wenigen Tagen, die er woanders verbringt, abhängen.
Du übertreibst! Es ist anmaßend, dich derart in die Planungen deines Freundes einzumischen. Du hast weder das Recht, es ihm zu verbieten, noch bisher plausible Gründe genannt.
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
Und jetzt hab ich ihn einmal gebeten das er nicht fährt weil ich es wirklich nicht will, und das tut er auch nicht,
Sag mal, wie egoistisch bist du eigentlich?
Egal, was dahinter steckt du kannst deinem Freund eine Klassenfahrt nicht verbieten. Das ist alleine seine Entscheidung, ob er fährt oder nicht.
Hast du eigentlich auch mal darüber nachgedacht, was ist, wenn er nicht mit fährt? Er wird dir ewig dafür Vorwürfe machen. Einmal wegen der Fahrt und zum anderen, weil ihn alle für bescheuert halten, das er sich von seiner Freundin sowas sozusagen verbieten läßt.
Sorry, aber bei einer Klassenfahrt hast du absolut kein Mitspracherecht.

Und bei dem was du schreibst, frag ich mich auch ehrlich gesagt, warum du noch mit ihm zusammen bist. Er scheint ja nichts für dich zu machen, nie für dich dazusein, so nach dem Motto du fühlst dich, als wärest du ihm egal.

hab so ein wenig das Gefühl, das du zwar unglücklich bist, aber dich auch nicht trennst, weil du Angst vor dem alleine sein hast.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn mir meine Freundin verbieten wollte, mit meinen Kumpels, Vereinskameraden oder Komilitonen (Klassenkameraden hab ich keine mehr) wegzufahren (natürlich auch ins Ausland...), hätte sie damit keine Chance, wenn es nicht einen wirklich wichtigen Grund gibt (z.B. etwas, was wir zu diesem Zeitpunkt unbedingt zusammen machen wollen oder wenn wir ansonsten nie Zeit zusammen verbringen könnten).

Wie kommt man nur auf so eine Idee?!?

Ich würde meiner Freundin doch auch niemals verbieten mit anderen Leuten Urlaub zu machen, wenn sie es nicht gerade andauernd macht und dadurch keine Zeit mehr für mich hat.
So etwas nennt sich Vertrauen und das ist meiner Meinung nach absolute Grundvoraussetzung für eine Beziehung :grin:.

Also: Lass deinem Freund seine Freiheiten, sonst ist er bald nicht mehr dein Freund.
(Wobei ich sowieso nicht weiß, wie so eine Beziehung, wie du sie beschreibst, funktionieren kann...)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren