Es ging fast alles schief

Benutzer99985 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo,

ich und meine Freundin sind beide 16 Jahre alt.

Gestern abend wollten wir beide unser erstes Mal haben. Also hatten wir ein kleines Vorspiel. Bei ihr wurde es ganz schön nass und mein Penis wurde auch steif, damit ich ein Kondom überziehen konnte.

Es ging dann schon gut los, als ich das Kondom drüber ziehen wollte und es mir direkt schon kam :-( Das lag daran, dass ich vorher schon ziemlich auf ihr hin und her bin und mir dadurch schon ein Orgasmus gekommen war. Ich muss auch sagen, wir hatten ein sehr langes Vorspiel.

Danach musste ich erst mal warten und das Kondom abmachen. Und irgendwie wurde auch nicht mehr richtig steif danach. Zwar ein bisschen, aber das drüber ziehen hat danach nicht mehr so wirklich geklappt.

Testweise wollte ich dann mal versuchen, ob ich überhaupt in sie rein komme. Er war etwas steif, aber ich weiß nicht, ob es genug war, denn auf jeden Fall kam ich nicht in sie rein. Ich hatte mir das eigentlich leichter vorgestellt. :-(

Meine Freundin bekam anfangs noch nicht mal ein Tampon in ihre SCheide rein, inzwischen klappt das jedoch, auch wenn es für sie immernoch mit etwas schmerzen verbunden ist, besonders dann, wenn sie es wieder raus nimmt. Ihre Öffnung ist auch relativ klein. Kann es sein, dass ihr Jungfernhäutchen relativ stabil ist?

Auf jeden Fall weiß ich nicht so recht, wie ich in sie rein kommen soll. Das ist irgendwie nicht leicht.:confused:

Habt ihr Tipps, wie es am besten klappt?

Es lag bestimmt auch daran, dass meiner nicht mehr ganz steif wurde, aber ich hoffe, dass mein Penis nicht zu groß für ihre Scheide ist. Wir waren beide auch sehr aufgeregt... Kann es vielleicht sein, dass sie zu verklemmt war?

Naja, am ende dann war bei ihr auch alles trocken und dann haben wir aufgehört. Jetzt wollen wirs demnächst nochmal versuchen. Meine Freundin hat Angst, dass bei ihr etwas zu klein ist und ich habe Angst dass mein penis zu groß ist, wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass er zu groß ist. Er ist durchschnittlich.

Falls das Jungfernhäutchen wirklich sehr stabil ist... Wie komm ich am besten in sie rein, denn irgendwie muss es ja klappen, auch es zu zerstören. Ich weiß, dass das für sie auch mit Schmerzen verbunden ist...


Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.
Wir haben das auf jeden Fall fürs erste Mal mit Humor genommen.

Gruss
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Also, es kann sein, dass ihr Jungfernhäutchen zu fest ist, sogar ganz verschlossene kommen ab und zu in der Natur vor, sie sollte mal beim Frauenarzt nachfragen, man kann es, wenn extrem fest, sogar vom Arzt in einer winzigen OP durchtrennen lassen, nur für den Fall der Fälle. Hast du denn vorher mal versucht mit ein oder zwei Fingern einzudringen? Das ist besser als es gleich ganz zu versuchen, so siehst du ja auch, wie eng sie ist. Gleitgel wäre auch eine Möglichkeit, falls sie zwischendurch wieder trockener wird.
 

Benutzer99985 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe es mit einem Finger schon versucht, ja. Man kommt rein, aber ist schon etwas eng. Und ich habe auch nicht den dünnsten Finger. Manchmal tut es ihr weh, wenn es bei ihr trocken ist. Wenn sie aber feucht ist, dann macht ihr das eigentlich nichts aus. Ich würde es ja auch am liebsten ohne Arzt regeln.
 

Benutzer99983  (26)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich kenn euer Problem, mein Freund und ich hatten vorm ersten Mal ähnliche Probleme (ich werd Anfang Oktober 16, er ist 18)

Bei ihr wurde es ganz schön nass und mein Penis wurde auch steif, damit ich ein Kondom überziehen konnte.

Es ging dann schon gut los, als ich das Kondom drüber ziehen wollte und es mir direkt schon kam :-(

Ich muss auch sagen, wir hatten ein sehr langes Vorspiel.

Das ist ja im Grunde schonmal ne sehr schöne Vorrausetzung, dass ihr ein schönes Vorspiel habt und sie nass und der Penis steif wurde.
Allerdings dürft ihr nicht den Fehler machen, das Vorspiel zu lange und intensiv auszudehnen, sonst passiert sowas wie, dass man viel zu früh kommt.
Das man aber beim ersten Sex dann schon recht schnell kommt, ist noch normal für ungeübtere Jungs und kein Grund zum Schämen.
Rede mit ihr darüber (auch darüber dass es vorkommen kann dass du schon recht früh kommst) und setzt eure Erwartungen nicht zu hoch fürs ertse Mal. Von mal zu mal wird der Sex schöner, versprochen!

Also, Vorspiel sehr gut, aber nicht zu intensiv.


Er war etwas steif, aber ich weiß nicht, ob es genug war, denn auf jeden Fall kam ich nicht in sie rein. Ich hatte mir das eigentlich leichter vorgestellt. :-(

Das Problem kennen mein Freund und ich. Der Penis msus schon schön steif sein damit man gut eindringen kann, grade wenn sie noch Jungfrau ist, sonst wird das eher nix.

Meine Freundin bekam anfangs noch nicht mal ein Tampon in ihre SCheide rein, inzwischen klappt das jedoch, auch wenn es für sie immernoch mit etwas schmerzen verbunden ist, besonders dann, wenn sie es wieder raus nimmt. Ihre Öffnung ist auch relativ klein. Kann es sein, dass ihr Jungfernhäutchen relativ stabil ist?

ob stabil hin oder her, das geht bei jedem Mädchen, außer denen, dei von Gebrut an überhaupt keine Öffnung im Jungfernhäutchen haben (eher seltener, muss operativ entfernt werden und wird meist schon zur Geburt festgestellt) Hat deine Freundin aber wohl nich, wnen sien Tampon reinbekommt.

Es ist ganz normaldass sie Am Anfang noch eng ist,n ist bei jeder Jungfrau in der Regel so. Das ändert sich, wenn ihr paar mal Sex hattet.

Hatte als Jungfrau auch leichte Schmerzen beim Rausnehmen vom Tampon.

Das ist aber alles halb so wild und ganz normal. Hats du sie schon egfingert? Wenn nein, solltet ihr das tun bevor ihr an Sex denkt, um sie daran zu gewöhnen wie das ist, wenn etwas "in einem drin ist". Anfangs mit einem Finger, danach mit zwei, wenn ihr mögt mehr :grin:

Dadurch weitet sich das ganze schon ein klein wenig und siebekommt ein Gefühl für das Ganze, entspannt sich vielleicht dann auch mehr wenn ihrs wieder probiert.

Kann es vielleicht sein, dass sie zu verklemmt war?

Ganz genau. Kann ich "aus der Ferne" ;D schlecht abschätzen, aber wenn sichd as Mädchen nicht entspannt und sich unbewusst oder bewusst verkrampft, wird das Eindringen schwerer, vor allem beim 1. Mal.

Meine Freundin hat Angst, dass bei ihr etwas zu klein ist und ich habe Angst dass mein penis zu groß ist, wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass er zu groß ist. Er ist durchschnittlich.

Gibt kein zu klein oder zu groß. Dass die Öffnung bei ihr anfangs noch sehr eng ist, ist total normal.
Wenn ihr aber beide geil seid (sie feucht und du steif) und sie sich einfach entspannt dann wird da schon klappen.

Nur Geduld, nicht hetzen. Macht's erst wenn ihr beide bereit dazu seid - euch bereit dazu fühlt. Beide. Davor mit Fingern anfangen.

Ein Tipp von mir ist auch: Doggystyle :grin: So gings bei mir beim 1. Mal am besten, Missionarsstellung haben wir nich hinbekommen. Von hinten find ichs einfacher.

Ein leichter kurzer Schmerz beim 1. Eindringen ist normal, muss nicht sein ist aber öfter so. War bei mir auch so. War aber nur ganz kurz und danach tats garnicht weh.

Also keine Sorgen, ihr packt das.

LG
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Deine Freundin kann ein Tampon einführen. Eine Pussy ist sehr dehnbar, also wird dein Schwanz auch reinpassen. Ich sehe das Problem eher darin, dass sie Angst davor hat, dass sie zu eng ist und es wehtun wird. Mit dem Gedanken wird es das sicher auch. Ihr verstand beengt sie und dementsprechend wird auch der Körper reagieren. Wenn die Vorfreude nicht überwiegt, sondern die Angst, dann würd' ich's noch nicht mit Sex versuchen.
 

Benutzer99985 

Sorgt für Gesprächsstoff
Naja, ich sehe das so, dass ihre Angst wahrscheinlich schwinden wird, wenn ich einmal in ihr drin war. Es ist für sie das erste Mal, da ist es völlig natürlich, dass sie noch ein bisschen Angst hat und nicht weiß, wie es sich anfühlt, usw... Ich denke, dass bei ihr dann auch erst die Vorfreude kommen wird, wenns einmal geklappt hat.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Wenn sie keine Tampons benutzen kann, dann heißt das nicht zwangsläufig, dass sie auch keinen oder nur schwer Sex haben kann. Ich hab vor meinem ersten Sex auch keine Tampons benutzt, mein erster Sex hat aber problemlos geklappt.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ich habe nicht gesagt, dass sie keine Angst haben darf, aber sie sollte Vorfreude veerspüren, Neugierig sein und es wirklich wollen und der Wunsch sollte größer als die Angst sein. Wenn du glaubst, dass sie Vorfreude erst nach dem ersten Mal spüren wird (gerade dann, wenn es weh getan hat und man geblutet hat, ist man eher demoralisiert, als vorfreudiger), dann ist sie meiner Meinung nach noch nicht bereit dafür.
 

Benutzer99985 

Sorgt für Gesprächsstoff
Doch, sie hat Vorfreude drauf und das hat sie mir auch oft gesagt. Wir wollten schon früher, aber da sie die Pille noch nicht nahm, ging es nicht. Die Aufregung, aber auch Vorfreude war auf beiden Seiten da.

schon mal danke an die bisherigen Poster. :smile:
 

Benutzer99985 

Sorgt für Gesprächsstoff
Danke für eure Antworten, besonderer Dank gilt an petersilienkraut.

Dein Post hat uns beide am positivsten Gestimmt! Danke! :smile:

Gruss
 

Benutzer83875 

Öfter im Forum
Viel Glück und Spaß...

Ich kann auch nur sagen, dass ich es als Frau sehr schmerzhaft fand, nicht nur das erste Mal, sondern einige Zeit am Anfang...

Doggy würde ich aber nicht empfehlen, weil du dabei sehr tief in sie eindringst, was unter Umständen für sie noch schmerzhafter sein kann.

Wichtig ist natürlich - aber das ist euch ja auch klar - dass ihr beide möglichst Lust auf Sex habt und entspannt seid. Wenn sie nicht feucht ist, wird es für euch beide sehr schnell schmerzhaft. Außerdem "weitet" sie sich auch etwas, wenn sie Lust auf Sex hat.
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren