Erziehung mit dem Kochlöffel

Benutzer69922 

Verbringt hier viel Zeit
Mal abgesehen davon das ich auch mit mehr oder weniger Gewalt roß geworden bin, bin ich ehrlich gesagt manchmal klim heimlich wenn ich mich dabei ertappe für ein Wartschn oder so.

Allerdings nicht bei Kleinkindern die haben noch garnicht das verständnis dafür. Zumal Kleinkinder kann man noch prima mit sanften gewalt freien Methoden zu netten antiasoziale Menschenerziehen (sorry für das wort aber ich weiß echt nicht wie ich das sonst beschreiben soll)


WEnn ich so manche Jugendliche seh, da denke ich echt was haben die Eltern dort verpasst??!(sind ja angeblich die kinder die von eltern die antiautoritär aufgewachsen sind ...)

Ich rede hier nicht von den teenis die heimlich mal im Park ein bier trinken gehen weil es cool ist.

Ich rede von denen die pöbelnd und respektlos schule ist scheiße in der gegend rum rennen.

Die könnten alle mal ne ordentliche Trachtprügel gebrauchen.







Aber sonst bin ich auch für iene Gewalt freie erziehung, Ich werde bei meinen Kinder (falls ich mal welche haben sollte) kein Gewalt benutzen,
 
S

Benutzer

Gast
Auch das finde ich nicht in Ordnung! Gerade schläge oder "tatscher" ins Gesicht sind sehr entwürdigend!

Genau, gerade das finde ich total schlimm. Ich wurde eher selten geschlagen, aber wenn, dann richtig (vor allem für Nichtigkeiten :ratlos: ).

Ich glaube, ich kann meinen Eltern (bzw. meinem Vater) dankbar dafür sein, dass sie mir anschaulich verdeutlicht haben, was man in der Erziehung alles falsch machen kann - mein Kind wird ein traumhaftes Leben haben! :ratlos:
 

Benutzer67771 

Sehr bekannt hier
Wurde nie geschlagen und Gewalt gegen Kinder (in welcher Form auch immer) ist absolut inakzeptabel.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Es kam vor, (nicht sehr oft, aber für mich häufig genug) dass mein Bruder und ich geschlagen wurde, auch mit Kochlöffeln und 1x mit einem Gürtel...und das fand ich so was von entwürdigend und schrecklich.
Zum Glück habe ich davon kein Trauma zurückbehalten und meinen Eltern (beide Teile sind mittlerweile verstorben) auch verziehen, weil ich letztendlich doch wusste, dass sie mich dennoch liebten. Maßgeblich war mal ein Gespräch, das ich mit ihnen als Erwachsene geführt und ihnen meine damalige Gefühlslage geschildert habe...sie waren dermaßen erschrocken, betroffen und entsetzt, was sie da eigentlich angerichtet haben. Meine Mutter entschuldigte sich bei mir unter Tränen, so dass ich sie letztendlich trösten musste.

Ich habe zwar keine Kinder und weiß somit auch nicht, wie es ist, sie selber zu erziehen und ob hin und wieder ein Klaps auf den Po oder den Fingern definitiv schadet...aber eines weiß ich sicher: Ich würde alles Erdenkliche versuchen, ohne irgendwelche körperlichen Züchtigungen oder grausamen Wortspielen auszukommen.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Zwar nicht mit dem Kochlöffel, aber es kam schon mal vor dass mir mein Papa früher eine runtergehauen hat. Das war aber meistens dann wenn er mir versucht hat Mathe beizubringen und ich absolut keinen Plan von irgendwas hatte. :grin:
 

Benutzer48619  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Auch das finde ich nicht in Ordnung! Gerade schläge oder "tatscher" ins Gesicht sind sehr entwürdigend!

Meine Kinder haben noch nie einen Klaps bekommen. Und das wird auch so bleiben.
Ich finde, man kann Kinder auch ohne Gewalt erziehen.

Ich habe als Kind ganz schlimme Dinge sehen und erfahren müssen, so etwas möchte ich meinen Kindern nicht antun.:kopfschue

tja so ist das halt alles ansichts sache.

ich finde es mehr als gerechtfertigt, wenn ein kind meint es müssse die mutter als:

"drecks schlampe, saufot.e, schiebs dir doch in deinen dicken arsc.. fi.. dich, hoffentlich wirst du von einem lastwagen überrollt und stirbst ganz langsam und mit viel schmerzen! oder, ich bring dich um!"
etc alles betitteln, mit abscheulichsten wörtern, (will hier nicht alles aufschreiben)!

und das NUR weil das kind kein geld von der mutter bekommen hat, für ein päckchen zigis!!!
hab ich alles schon mitbekommen....

dann hat es einen watsch an den mund, mehr als verdient!
ja das ist entwürdigend!

aber was das kind alles getan und gesagt hat genau so.

so erfährt es die gleichen gefühle, kann danach daraus schliessen, das man dies besser nicht mehr tut! das es ja wie gesagt auch entwürdigend ist!


ich finde sowas richtig. und würde dies auch tun.

ich spreche nicht von abschlagen!
ich weiss auch nicht was du alles erlebt hast, aber von einer ohrfeige ist noch keiner gestorben.
ganz im gegenteil. manchen hätte es wohl nicht geschadet.


aber jeder so wie er will! :zwinker:
 

Benutzer41720 

Verbringt hier viel Zeit
Ich kann mich nicht dran erinnern, jemals geschlagen worden zu sein... meinen einen Bruder hats auch nur mehr aus Versehen erwischt (mein Vater wollte ihn ein Stückchen wegschieben, weil er ihm im Weg stand und mein Bruder macht in dem Moment nen Satz nach vorne und hat voll die Hand meines Vaters in den Bauch gekriegt) und mein anderer Bruder hat sich einmal eine Ohrfeige eingehandelt... ansonsten kann ich mich nicht dran erinnern, dass meine Eltern jemals zu so einer Maßnahme gegriffen hätten...
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
tja so ist das halt alles ansichts sache.

ich finde es mehr als gerechtfertigt, wenn ein kind meint es müssse die mutter "als drecks schlampe, saufot.e, schiebs dir doch in deinen dicken arsc.. fi.. dich, hoffentlich wirst du von einem lastwagen überrollt und stribst ganz langsam und mit viel schmerzen! oder, ich bring dich um!" etc alles betitteln, mit abscheulichsten wörtern, (will hier nicht alles aufschreiben)!

dann hat es einen watsch an den mund, mehr als verdient!
ja das ist entwürdigend!

aber was das kind alles getan und gesagt hat genau so.

so erfährt es die gleichen gefühle, kann danach daraus schliessen, das man dies besser nicht mehr tut! das es ja wie gesagt auch entwürdigend ist!


ich finde sowas richtig. und würde dies auch tun.

ich spreche nicht von abschlagen!
ich weiss auch nicht was du alles erlebt hast, aber von einer ohrfeige ist noch keiner gestorben.
ganz im gegenteil. manchen hätte es wohl nicht geschadet.


aber jeder so wie er will! :zwinker:
:ratlos: Wenn das Kind solche Ausdrücke benutzt (vor allem seiner Mutter gegenüber), dann haben die Eltern meiner Meinung nach in ihrer Erziehung total versagt!
Dann solten sie erst mal ihr eigenes Verhalten und ihre Erziehung überdenken, bevor sie ihr Kind schlagen!
 
S

Benutzer

Gast
...bzw. plappern Kinder manchmal auch Ausdrücke nach, die sie irgendwo aufgeschnappt haben und sind sich des Inhaltes überhaupt nicht bewusst. Sie dann zu schlagen ist total überzogen :ratlos: So etwas sollte eine geeignete Mutter/ein geeigneter Vater anders regeln!!
 

Benutzer48619  (36)

Verbringt hier viel Zeit
:ratlos: Wenn das Kind solche Ausdrücke benutzt (vor allem seiner Mutter gegenüber), dann haben die Eltern meiner Meinung nach in ihrer Erziehung total versagt!
Dann solten sie erst mal ihr eigenes Verhalten und ihre Erziehung überdenken, bevor sie ihr Kind schlagen!

was ich da erzählt habe war mein kleinster bruder.

wir sind 4 kinder zuhause.

alle wurden gleich erzogen!!
keiner der andern hat sowas jemals gesagt!

nur der eine hatte dann halt wie gesagt so ne "phase" gehabt.
die hat er aber durch nen watsch an den mund, schnell wieder verlohren. ich hätte es nicht anders gemacht, ich stand fast daneben und hätt ihm selbst gerne eins kekläpft! :angryfire :kopfschue


klar hat meine mutter ihm sonst auch alles gestrichen.
hat einpaar tage nix mehr für ihn gemacht, bis er sich entschuldigt hat.
(keine wäsche, kein essen, nix, nciht mit ihm gesprochen) hat ja auch genüzt.


aber in DEM MOMENT, möcht ich ja mal die mutter sehen, die in dem moment "so cool" bleibt und da nicht ausrastet.

kinder sind sich der audrücke nicht bewusst?????

also wenn das ein 5 jähriger sagt kann ichs verstehen. aber so ab 10-12 jahren, weiss jeder was er sagt!
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
Ich hätte es trotzdem anders geregelt und mal überlegt, warum er solche Ausdrücke benutzt...
 

Benutzer48619  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hätte es trotzdem anders geregelt und mal überlegt, warum er solche Ausdrücke benutzt...

jaja :zwinker: kannst du jetzt schon sagen :zwinker:

kann ja auch sein. :zwinker:


warum er solche ausdrücke benuzt? weil er dachte das bringt was.
er war einfach sauer weil er kein geld bekam!
ganz banaler grund!

und dann ist er wütend geworden.
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
jaja :zwinker: kannst du jetzt schon sagen :zwinker:

kann ja auch sein. :zwinker:
:smile: Da bin ich mir ganz sicher. Meine Kinder haben mich auch schon in Situationen gebracht, wo ich sie hätte klatschen können :grin: ...aber das bringt doch nix. Da lass ich mir lieber was anderes einfallen und mach die Tür zu und schrei mal laut meine Wut raus, anstatt sie an kleineren und schwächeren Menschen auszulassen.
 

Benutzer48619  (36)

Verbringt hier viel Zeit
:smile: Da bin ich mir ganz sicher. Meine Kinder haben mich auch schon in Situationen gebracht, wo ich sie hätte klatschen können :grin: ...aber das bringt doch nix. Da lass ich mir lieber was anderes einfallen und mach die Tür zu und schrei mal laut meine Wut raus, anstatt sie an kleineren und schwächeren Menschen auszulassen.


ja das waren wohl nicht solche "extremsituationen". :zwinker: ?

deine kinder sind ja auch erst 5 und 9? oder?

evt wartest du bis sie in die pupertät kommen? :engel:


ne also ich finds schon gut wenn, andere es anders handhaben.

es sollte einfach dem kind nach der strafe klar geworden sein um was es geht.

meine mutter hat uns auch anderst bestraft. aber wir haben auch nie sowas wie mein jüngster bruder gesagt, oder getan.

situations gerecht behandelt, sag ich dem mal. :zwinker:

(so gute nacht, bis morgen :zwinker: )
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ich habe in erster Linie gespürt, dass mich meine Eltern lieben. Das ist die Hauptsache.

Im Zweifelsfall ist Liebe mit Ohrfeigen vielleicht doch besser als Gefühlskälte ohne, oder gar "verbale Ohffeigen.

Der Pa hat grundsätzlich (und auch weil er ein ruhiger Typ ist) uns Kinder nie geschlagen.
Mit dem Mam ging manchmal das Temperament durch, da versuchte sie uns eins hinten drauf zu geben, aber ohne durchschlagenden Erfolg:tongue:

Auf den Kopf sollte man ohnehin nicht schlagen, besonders nicht auf die Ohren.

Wenn die Eltern ihre Kinder schlagen, ist das oft ein Zeichen der Überforrderung. Auch ruhebedürftige Nachbarn und andere Mitmenschen können Auslöser von elterlicher gewalt sein.
 

Benutzer76959  (30)

Verbringt hier viel Zeit
Joah, ab und zu gab's schon ne Tracht Prügel aufm Popo. Hab aber keine Erinnerungen mehr daran und Schäden hab ich auch nicht davongetragen. Ich selber würde allerdings niemals einen Klaps geben, da ich von Natur aus eher ruhig bin und nie Gewalt anwende.
 

Benutzer7157 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Im Nachhinein hat mir meine Ma mal erzählt, dass es ihr mehr weh getan hat (in der Seele), als es mir wahrscheinlich körperlich weh getan hat.
Sorry, aber wenn ich diesen Spruch höre, könnte ich jedes mal kotzen. Dann soll die Mutter es halt lassen, wenn ihr doch ach so doll weh tut. Und dem Kind tut es garantiert auch nicht nur körperlich weh, wenn es geschlagen wird!
(Das ist jetzt nicht speziell auf deinen Fall bezogen. Aber diesen Spruch hört man so oft, besonders auch in Fällen, in denen die Kinder wirklich grün und blau geschlagen werden. Das geht echt gar nicht.)


Zum Thema: Nein, ich wurde nie geschlagen und ich halte von solchen "Erziehungsmethoden" auch rein gar nichts!
 

Benutzer57179  (32)

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab öfter mal 'n Kochlöffel bekommen...

und dann durfte ich kochen!
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren