Erziehung mit dem Kochlöffel

Benutzer22161 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo wer wurde von euch früher noch mit dem Kochlöffel oder ähnlichem bestraft?
 

Benutzer72148 

Meistens hier zu finden
Ich wurde nie geschlagen und finde es furchtbar, dass es immer noch Eltern gibt, die das tun.
 
C

Benutzer

Gast
Meine Freundin schlägt mich schon ab und zu mit dem Gürtel, wenn ich ihr wieder mal widersprochen hab, naja sie hat auch recht. :cry:
 

Benutzer63719 

Verbringt hier viel Zeit
ich wurde nie geschlagen oder mit gewalt erzog..einmal ist meiner mutter die hand ausgerutscht,sie hat mir aber nur kräftig auf den arsch geschlagen,was zur folge hatte,das ich zurückschlug..war ich ungefähr 12 oder so..aber ich hatte ne gewaltfreie erziehung,was auch echt sinn macht!
 

Benutzer49751 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Mutter ist mir zur Drohung mit dem Kochlöffel nachgelaufen, aber gehaut hat sie mich nie damit.

Von meinem Vater habe ich angeblich mal mit drei Jahren eine Ohrfeige bekommen, weil ich ihn gefragt habe was passiert wenn ich ihm eine gebe, er sagt "probiers aus" :ratlos:

Und einmal, da war ich 15, ist er schon mit erhobener Hand vor mir gestanden, aber ich hab ihm gesagt wenn er mich schlägt dann zeig ich ihn an. Dann hat ers gelassen. ich weiss nicht ob er es sonst durchgezogen hätte :ratlos:
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Meine Mutter weiss gar nicht, was man mit dem Kochlöffel machen kann:tongue:

Nein, wir sind nie geschlagen worden. Auch nicht mit Worten.
 

Benutzer48619  (36)

Verbringt hier viel Zeit
mit hand und füssen.
wobei das dann "nur" 1-2 arschtritte pro mal waren und sehr selten.

kam auch mal besteck geflogen. konnte aber immer ausweichen.

aber richtig geschlagen nie, einfach orhfeigen, ohren ziehen, sonst aufs arsch etc.


auch wenn viele sagen sie wollen ihre kinder GANZ ohne ohrfeige erziehen.
mir hat es also nicht geschadet und vielen würde, oder hätte es auch nicht geschadet.

und ich weiss das ich meine kinder mal nicht GANZ ohne ohrfeige erziehen werde.
ich bin kein freund von schlagen!

aber ne ohrfeige... oder einen tatsch auf den mund, oder ein haare ziepen... find ich in ordung, also akzeptabel!
wenn das kind wirklich meint es muss die grenzen wissen... dann bitte.

natürlich erst wenn alle anderen taktiken fehlschlagen und da gibt es ja mehr als genug anderes!
 

Benutzer9517  (31)

Benutzer gesperrt
mir hat es also nicht geschadet und vielen würde, oder hätte es auch nicht geschadet.


aber ne ohrfeige... oder einen tatsch auf den mund, oder ein haare ziepen... find ich in ordung, also akzeptabel!
wenn das kind wirklich meint es muss die grenzen wissen... dann bitte.

natürlich erst wenn alle anderen taktiken fehlschlagen und da gibt es ja mehr als genug anderes!

Beim Ohr wär ich aber auch in deinem Fall ein bisschen vorsichtig. Das Ohr ist ein hochempfindliches Organ und darum nun einmal von Natur aus nicht die ideale "Erziehungsfläche" - auch wenn es noch so schön "zur Hand liegt".
 

Benutzer48619  (36)

Verbringt hier viel Zeit
Beim Ohr wär ich aber auch in deinem Fall ein bisschen vorsichtig. Das Ohr ist ein hochempfindliches Organ und darum nun einmal von Natur aus nicht die ideale "Erziehungsfläche" - auch wenn es noch so schön "zur Hand liegt".


also ich meinte jetzt nicht DIE mega ohrfeige.
eher ein "backen tatscher"! :zwinker:


backen feige? :engel: :zwinker:
 

Benutzer75021 

Beiträge füllen Bücher
also ich meinte jetzt nicht DIE mega ohrfeige.
eher ein "backen tatscher"! :zwinker:


backen feige? :engel: :zwinker:
Auch das finde ich nicht in Ordnung! Gerade schläge oder "tatscher" ins Gesicht sind sehr entwürdigend!

Meine Kinder haben noch nie einen Klaps bekommen. Und das wird auch so bleiben.
Ich finde, man kann Kinder auch ohne Gewalt erziehen.

Ich habe als Kind ganz schlimme Dinge sehen und erfahren müssen, so etwas möchte ich meinen Kindern nicht antun.:kopfschue
 

Benutzer9517  (31)

Benutzer gesperrt
Wir dürfen auch nicht vergessen, dass kleine Kinder den Erwachsenen körperlich krass unterlegen und damit völlig ausgeliefert sind. Ich hätte allein schon darum starke Hemmungen, ein Kind zu schlagen.

Ebenso schlimm wie körperliche ist auch verbale Gewalt. Dazu gräbt sie sich tiefer in die Seele ein als ein schmerzender Arsch.


Noch etwas: Eine etwas zu temperamentvolle Mutter, die ihre Kinder liebt, ist trotz gelegentlichen Schlägen besser als eine gefühlskalte Person, die weiss, dass sie nicht schlagen darf. Das soll aber keine Rechtfertigung von Gewalt in der Erziehung sein.
 

Benutzer40821 

Meistens hier zu finden
2 Mal habe ich was auf'n Hintern bekommen. Find ich absolut nicht schlimm. Ich denke mal nicht, dass ich das auch machen würde, aber geschadet hat's absolut nicht. Mein Vater ist mittlerweile der Meinung, das sei nicht richtig gewesen, aber ich find's okay.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Ich wurde nie geschlagen.

Mein Freund wurde mit dem Kochlöffel geschlagen.
 

Benutzer48909 

Meistens hier zu finden
Ich wurde in meiner Kindheit 4 mal geschlagen, davon einmal mit dem Kochlöffel. Immer auf den Windel-Po -> ich gehe also mal davon aus, dass der Schreck größer war als der Schmerz; ich habe zumindest keine dramatisch schlimmen Erinnerungen an diese Erlebnisse.
Ich bin der Ansicht, dass ich es verdient hatte und dass es gut und richtig war, dass meine Mutter es durchgezogen hat. Die Sachen, für die ich "verdroschen" wurde habe ich nie wieder gemacht und sie hat es bei 3 Vorfällen vorher angedroht. Wenn sie es nicht durchgezogen hätte hätte sie sich völlig unglaubwürdig gemacht.

Bei dem vierten Vorfall, der mit dem Kochlöffel, da habe ich aus lauter Spaß an der Freude meiner Schwester - die gerade laufen konnte, also noch ganz klein war- so stark in die Finger gebissen, dass man alle Zähne sehen konnte und es ordentlich geblutet hat. Da hat meine Mutter den Kochlöffel genommen und mir mit den Worten: Da siehst du mal wie das ist, wenn dir jemand aus Spaß wehtut. den Hintern versohlt (also so 3 oder 4 ordentliche Klapse mit dem Kochlöffel). Ob das okay war oder nicht, da gehen die Meinungen sicher auseinander. Ich finde es okay und ich habe nie wieder einem Menschen oder einem Tier aus Spaß weh getan. Mir hat das nämlich gar nicht gefallen, wie mir der Hintern danach weh tat.

Im Nachhinein hat mir meine Ma mal erzählt, dass es ihr mehr weh getan hat (in der Seele), als es mir wahrscheinlich körperlich weh getan hat.

Ich bin niemand, der für wirkliche Gewalt und dauernde Schläge in der Erziehung ist. Aber hier und da ein Schlag mit der Hand auf den Windel-Po schadet meiner Ansicht nach ganz sicher nicht, wenn die Kinder es einfach übertreiben und versuchen ihre Grenzen auszureizen.
 

Benutzer46933  (41)

live und direkt
nee, gar nicht. ab und zu nur mal ne ohrfeige wenn wir was angestellt hatten. :schuechte_alt:
 

Benutzer70315  (33)

Beiträge füllen Bücher
hm nein ich wurde nie geschlagen. gut einmal von meiner mutter, als ich klein war... aber sie hat sich danach sofort entschuldigt und ichglaub ihr tat das im endeffekt mehr weh als mir.
mein vater stand einige male mit erhobener hand vor mir, hat mich aber nicht geschlagen

ich hätte es ihm glaube auch nie verziehen. aber auch schon die erhobene hand hat etwas unglaublich bedrohliches, dass ich einfach wie die pest gehasst habe.

ich finde es unglaublich schlimm, kindern in irgendeiner form gewalt anzutun. ich will da auch nicht differenzieren zwischen :"mal ne kleine backpfeife" oder n richtigen schlag.

eltern, die ihrem kind gewalt antun, sind unfähig. durch und durch! solche menschen sollten keine kinder zeugen.

lg
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren