Erstes Mal mit bestem Freund? Ja oder Nein?

Benutzer102157 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo
ich hab nix gefunden, was genau auf meine Situation passt, also dachte ich, ich frag nochmal direkt.

ich bin 22 und noch Jungfrau. Ist nicht so, dass es mir an gelegenheit gefehlt hätte, ich wollte nur nie mit den typen, die mit mir wollten.
jetzt bin ich seit ca. einem halben jahr wieder richtig gut mit einem früheren Kumpel befreundet, weil es wieder in die Stadt gezogen ist. Wir haben uns schon immer super verstanden und kennen uns eigentlich auch schon ewig.
inzwischen sind wir beste freunde und sind fast jeden tag zusammen. ich mag ihn wirklich sehr.
unsere freundschaft wird immer enger und ich weiß langsam auch nicht mehr ob sie nicht schon ungewöhnlich eng ist. wir geben uns küsschen, kuscheln und so weiter.
Vor kurzem saßen wir zusammen in meinem Auto auf ner Party, weils uns drin zu laut war. und dort hat er dann gesagt, dass er Lust hätte mal mit mir zu schlafen. er war betrunken, sonst hätte er mir das glaube ich nicht gesagt.
ich hab natürlich im affekt gleich nein gesagt. aber mittlerweile gefällt mir die vorstellung immer mehr. allerdings nicht immer.

ich glaube, er mag mich wirklich und will auch mit mir zusammen sein. Ich schwanke da aber mit meinen gedanken immer hin und her. an manchen tagen denk ich mir *okay, schlaf doch mal mit ihm, das wird dir sicher gefallen* und an anderen tagen bin ich mir überhaupt nicht sicher.
ich weiß auhc nicht, ob ihc mit ihm zusammen sien will. ich mag ihn sehr, aber er war immer nur ein guter freund und ich weiß nicht, ob ich ihn als festen freund will.
dann agbs wieder augenblicke an denen ich dachte, ich mach sowas wie eine affäre mit ihm, aber da fühl ich mich dann wieder wie leicht zu haben.

davor, dass unsere freundschaft kaputt geht hab ich keine angst. das hält die aus. wir beide sind ziemlich locker normalerweise.

ich denke aber manchmal, dass er nur was mit mir will, weil er schon länger niemanden mehr hatte udn nicht weil er mit MIR zusammen sein will.

wie ihr seht, bin ich sehr sehr verwirrt und wollte hier einfach mal meine gedanken austauschen und euhc um rat bitten.

Grüße
 

Benutzer12784  (39)

Sehr bekannt hier
Naja, der Partner sollte eigendlich der beste Freund sein. Was also spricht dagegen den besten Freund zum Partner zu machen?

Wenn du allerdings nicht verliebt bist, und kein Interesse an einer Partnerschaft hast. Würd ichs an deiner Stelle lassen. Du sagst er ist verliebt in dich, und ich glaube das ist nicht die beste Vorraussetzung für Sex und aufrechterhaltung der Freundschaft. Auch wenn du jetzt meinst ihr wärt beide locker und würdet das überstehen.

Überleg viel eher was dich davon abhält dich zu verlieben.
 

Benutzer102157 

Sorgt für Gesprächsstoff
was mich davon abhält?

ich weiß es nicht genau.

oder, vielleicht schon.
ich will nicht, dass er mich einfach will, weil ich gerade anscheinend am einfachsten zu haben will. wenn er nicht in mich verliebt ist, will ichs auch nicht sein.
und dann auch nohc wohl eher unwichtige sachen. da schäm ihc mich auch dafür, dass mich das so stört.
ich hab angst, was die leute sagen. wir sind von so vielen klatschtanten umgeben, die sich die mäuler zerreißen werden, wenn wir eine beziehung anfangen. ich weiß, das sollte mich nicht stören, tut es aber irgendwie trotzdem.
und dann sein äußeres erscheinungsbild. er ist eigentlich nicht mein typ. und ich hätte gerne, dass er sich ein bisschen mehr pflegt.

ich weiß, dass diese sachen eher unwichtig erscheinen, aber ich denke, das sind die gründe, warum ich mich nicht voll drauf einlassen kann, mich kin ihn zu verlieben.
 

Benutzer48617 

Meistens hier zu finden
Dann schlaf auch nicht mit ihm. Warum du dich nicht darauf "einlassen" kannst, aus welchen Gründen auch immer (wobei man so etwas ja eigentlich kaum rational betrachten kann, entweder man verliebt sich oder man verliebt sich nicht), ist eigentlich egal. Ich fände es nur unfair ihm gegenüber, wenn er tatsächlich etwas für dich empfinden sollte.

Es ist einfach, aus der Perspektive, die nicht verliebt ist, zu sagen, die Freundschaft halte so etwas aus. Vielleicht würde er dir oberflächlich sogar zustimmen. Aber Sex kann einiges auslösen, gerade wenn Gefühle im Spiel sind. Und letztendlich macht ihr euch vielleicht beide unglücklich damit.

Und ganz ehrlich: So viel, wie du darüber nachdenkst, das kann doch nicht richtig sein. Entweder, ich will mit jemandem schlafen oder ich will es nicht. Klar kann man sich über die moralische Seite Gedanken machen, aber deine Überlegungen gehen ja noch viel weiter. Also müsstest du dir eigentlich nur spontan die Frage stellen: Will ich oder will ich nicht? Und ohne nachdenken antworten.
 
K

Benutzer

Gast
Wenn du keine Gefuehle fuer ihn hast bzw. dir auch nichts mit ihm vorstellen kannst, dann solltest du nicht mit ihm schlafen. Es ist schliesslich dein erstes Mal, und da solltest du keine Zweifel haben. Wenn du dir nicht sicher bist, dann rede mal mit ihm drueber. Schaden kann das nie und wenn ihr sowieso locker miteinander umgeht, sollte das kein Problem sein.
 

Benutzer98824 

Benutzer gesperrt
ich rate dir auch davon ab. du hast keine gefühle für ihn, kannst dir auch nicht vorstellen welche zu entwickeln bzw. eine beziehung mit ihm einzugehen. damit hast du dir die antworten eigentlich schon selbst gegeben.
da du weißt das er in dich verliebt ist, solltest du es erst recht sein lassen. das hat er dann echt nicht verdient. viel mehr solltest du ihm klar machen das keine chancen für ihn bei dir bestehen. das wäre fair.

ich frage mich ausserdem eher warum es überhaupt zur debatte steht miteinander sex zu haben wenn er doch eh nicht dein typ ist?
such dir doch jemanden, der auch für eine partnerschaft, respektive sex eher in frage kommt.

im übrigen mag es in der heutigen zeit zwar altmodisch klingen, aber ich finde man sollte das erste mal nur haben wenn BEIDE gefühle füreinander haben.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich finde es auch nicht gut, mit deinem besten Freund zu schlafen, wenn er vermutlich mehr möchte, du aber nicht. Das wäre nicht fair und würde es ihm nur sehr schwer machen.
Sei ehrlich zu ihm, dass du ihn gern hast, aber eben nicht mehr.
 
M

Benutzer

Gast
Ich denke du hast dir mit deinen Zweifeln schon selbst die Frage beantwortet. Manchmal sollte man einfach auf sein Bauchgefühl hören und das schreit bei dir eindeutig "Nein!".
Du bist nicht in ihn verliebt, aber er eventuell in dich. Da wäre so eine Aktion einfach nicht fair.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Die Aspekte "Sex mit gutem Freund, der verknallt ist und sich mehr vorstellt" bzw. "das Erste Mal ohne Verliebtsgefühle und/oder Beziehung poppen" lasse ich mal außen vor, denn die wurden ja bereits zur Genüge angesprochen, wobei man da durchaus geteilter Meinung sein kann.
Ich finde nicht, dass es unfair ist, wenn man vorher sagt, dass eben keine großartigen Gefühle (im Herz) vorhanden sind, denn schließlich ist der Mann erwachsen genug, um für sich selbst zu entscheiden, auf was und wen er sich einlässt.

Aber irgendwie kann ich so gar nicht herauslesen, dass zumindest Gefühle im Unterleib und die Lust auf Sex vorhanden ist, denn scheinbar fehlt beim besagten Mann die sexuelle Anziehungskraft und ich verstehe gar nicht, wie man überhaupt in Erwägung zieht, mit einem Typen zu poppen, wenn dieser als ungepflegt eingestuft wird.
Und Küsschen geben und Kuscheln ist nämlich ganz was anderes als sich einem Menschen total hinzugeben und mit ihm Intimitäten austauschen.

Okay...ich kann mir vorstellen, dass man mit 22 Jahren durchaus neugierig auf Sex ist und wenn durch die enge Freundschaft bereits großes Vertrauen da ist, erscheint das oftmals als wichtigster Punkt und ausreichende Grundlage.
Ich bin aber der Meinung, dass dieser Mann nicht der Richtige für unsere TS ist...sie soll lieber warten bis ein Mann auftaucht, der nicht nur äußerlich ihren Geschmack trifft, sondern sie wirklich in allen Belangen "umhaut".
Wenn das der Fall ist, dann pfeift man auch auf irgendwelche "Konventionen" oder Klatschtanten in der Umgebung, weil sich ALLES einfach nur richtig anfühlt.
 

Benutzer101283 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich glaub strawberrycheesecake weiß einfach noch nicht genau was Liebe ist.
Vl stehst du wirklich vor deinem Lebenspartner, traust dich nur nicht.
Denn was zum "Freund" wirklich fehlt kannst du uns scheinbar nicht beantworten.

Ich würde mit ihm schlafen wenn sich die Gelegenheit ergibt, es ist ja nichts schlimmes.
Oder willst du ewig auf deinen Prinzen warten?
 

Benutzer101786 

Benutzer gesperrt
Ich würde es an deiner stelle bleiben lassen, wenn du ihn nicht liebst. und falls du es doch machst, dann kläre doch vorher ab, dass es eine einmalige Sache ist
 

Benutzer102157 

Sorgt für Gesprächsstoff
hm...einerseits denke ich ihr habt recht, aber ich muss denk ich nochmal ein paar sachen dazu erklären.

das ist vielleicht ein wenig falsch rübergekommen. es ist nicht so, dass ich ihn nicht attraktiv finde. das tat ich bis vor kurzem, aber seit wir uns so gut kennen, gefällt er mir immer besser. Ungepflegt war auhc der falsche ausdruck. er wäscht sich schon oft und gründlich, doch er sieht ungepflegt aus, weil er keinen haarschnitt hat, einnen bart und schlabbrige klamotten anzieht.
ich glaube das habe ich zu verspitzt ausgedrückt.

die sache ist glaube ich auch die, dass ich extrem wählerisch bin und eine perfektionistin, ich finde an jedem was, was wir nicht gefällt und das habe ich immer als ausrede genommen, warum ich mit denen nichts anfangen will.
ich bin bei männern auch sehr schreckhaft. er ist der einzige bei dem ich wirklich "normal" sein kann und dem ich vertraue. und davor hab ich auch ein bisschen angst um ehrlich zu sein.

und zu der sache, dass ihc mir zu viele gedanken mache: das ist richtig. war schon immer bei allem so. ich habimmer das bedürfnis mich extra abzusichern und alles genau zu prüfen, weil ich zu große angst hab, schlechte konsequenzen zu bekommen. gebt mir ein stück brot und ich diskutiere stundenlang mit mir selbst, ob ich honig oder marmelade draufschmier und was die vor- und nachteile sind...(...ne, ok, spaß beiseite)

wie gesagt, ich finde es auch nicht gut, wenn einer die gefühle von jemand ausnutzt und ich will ihn ja auf keinen fall verletzen aber er war doch derjenige, der mir das so dreist angeboten hat. ich hab ihn dann auch gefragt, warum er das will und die worte " weil ich dich mag" oder ähnliches sind nie gefallen, statt dessen hat er gesagt: weil ich gerade lust drauf hätte. und sex ist dazu da, um seine lust zu befreidigen.

hatte auch schonmal im kreis von ein paar freunden eine generelle diskussion über sex. ich und meine freundin haben damals die sich "sex hat was mit liebe zu tun" vertreten und er hat auf seinem standpunkt beharrt, dass sex dazu da ist, um seine triebe auszuleben und für ihn wenig mit liebe zu tun hat. dass man die person mit der man schläft auch liebt ist nur ein schöner nebeneffekt.

also, .ich weiß nicht, aber nach jemandem der probleme hätte gefühle vom körperlichen zu trennen klingt das ja irgendwie nicht oder?

und dazu dass ich nicht weiß was liebe ist: ja, kann sein. bestriete ich gar nicht. habe ja auch nie gesagt, dass ihc ihn liebe.

wie gesagt, ich bin mir so unsicher. irgendwie will ich schon sehr, aber was ihr jetzt alle geschrieben habt hat mir sehr zu denken gegeben. ich will ihm auf gar keinen fall wehtun!
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
hatte auch schonmal im kreis von ein paar freunden eine generelle diskussion über sex. ich und meine freundin haben damals die sich "sex hat was mit liebe zu tun" vertreten und er hat auf seinem standpunkt beharrt, dass sex dazu da ist, um seine triebe auszuleben und für ihn wenig mit liebe zu tun hat. dass man die person mit der man schläft auch liebt ist nur ein schöner nebeneffekt.

Naja, aber das spricht ja dann für dich eigentlich auch dagegen, mit ihm Sex zu haben, oder? Denn verliebt bist du ja nicht, wie du sagst.

Mal abgesehen von der Angst, dass er verletzt werden könnte, oder dass die Freundschaft darunter leidet: Möchtest du dein erstes Mal mit jemandem haben, in den du nicht verliebt bist und der auch nur mit dir schlafen möchte, weil er halt 'grade Lust drauf hat'?

Ich meine das jetzt nicht wertend, es ist nicht für jeden wichtig, dass Sex auch was mit Liebe zu tun hat, und das ist auch legitim; aber du scheinst das doch eigentlich anders zu sehen. Und jemandem, der eigentlich Liebe mit Sex verbindet, könnte es später leid tun, wenn er sein erstes Mal mit einem guten Freund 'hinter sich gebracht hat'. Spätestens wenn du jemanden kennenlernst, der dich glatt umhaut, wo du Schmetterlinge im Bauch hast, könntest du dir vielleicht wünschen, dass du's nicht getan hättest.

Extrem wählerisch und perfektionistisch sein ist eine Sache, da wirst du sicher etwas an dir arbeiten müssen; aber das allein ist m.E. kein Grund, es dann einfach mit dem 'nächstbesten' Freund zu tun.
 

Benutzer102157 

Sorgt für Gesprächsstoff
wie gesagt ist diese diskussion schon etwas länger her.
meine meinung dazu hat sich zwar nicht groß geändert, ich denke immernoch, dass man nicht mit jedem schlafen soll, einfach nur weil man lust hat.
zumindest sehr mögen sollte man sich.

ich meine, ihc bin jetzt 22. hab die ganze zeit nach demjenigen gesucht, mit dem ich wirklich zusammenpasse und den ich über alles liebe und bis jetzt war nichtmal annähernd jemand dabei. bis auf ihn jetzt. ich bin mir zwar nicht sicher, aber vielleicht ist er es ja.

es ist immer leicht als außenstehender, der nicht "betroffen" ist zu sagen "warte doch lieber, bis du den richtigen findest. es ist doch nicht schlimm mit 22 noch jungfrau zu sein."

tatsache ist aber leider: die meisten finden das doch komisch. wenn ihr in meiner situation wärt würde es euch mit ziemlicher sicherheit auch belasten in meinem alter noch keine erfahrungen in der hinsicht zu haben.
ich denke, es einfach mal mit jemandem zu tun wird mich nicht mehr belasten, als es die letzten jahre getan haben in denen ich mich immer in der hinsicht unter druck gefühlt habe.

so, das nur mal zu generellen...

ich geh nochmal gründlich in mich und werde wohl auch nochmal mit ihm reden, wenn sich die gelegenheit bietet.
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
es ist immer leicht als außenstehender, der nicht "betroffen" ist zu sagen "warte doch lieber, bis du den richtigen findest. es ist doch nicht schlimm mit 22 noch jungfrau zu sein."

tatsache ist aber leider: die meisten finden das doch komisch. wenn ihr in meiner situation wärt würde es euch mit ziemlicher sicherheit auch belasten in meinem alter noch keine erfahrungen in der hinsicht zu haben.
ich denke, es einfach mal mit jemandem zu tun wird mich nicht mehr belasten, als es die letzten jahre getan haben in denen ich mich immer in der hinsicht unter druck gefühlt habe.

Hmm mit 22 ist man doch noch Jung. :zwinker:
Aber was ich nicht verstehe ist, wieso du dich so sehr unter druck setzt? Du hast doch gute Vorsätze, wieso willst du sie nun über Board werfen, nur weil du glaubst das es ANDERE komisch finden, dass du noch Jungfrau bist?!
Du hast dich doch bis jetzt auch nicht nur auf Sex eingelassen, nur damit du deine Jungfräulichkeit verlierst? Wieso willst du es also jetzt machen?
Auf der anderen Seite, solltest du wirklich was für ihn empfinden und das ganze halt was mit Gefühlen zu tun hat, dann hophop! Es muss keine Beziehung entstehen etc...
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Ich finde nicht, dass der Partner auch der beste Freund sein sollte, denn verliert man einen, verliert man beide.

Wenn ich du wäre, würde ich mir das ganze von wegen "wir sind normalerweise locker" nochmal durch den Kopf gehen lassen, denn Sex ist nunmal nicht irgendwas. Bloß einmal bringt nix, denn Sex wird erst mit der Zeit besser. Für eine Affaire bist du nicht offen genug, glaubst, du würdest zu leicht zu haben sein und Beziehung magst du auch nicht. Hm.
 
3 Monat(e) später

Benutzer105258 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich kenne deine situation. War bis vor kurzen in ungefähr der selben.

Also ich war auch noch jungfrau und mein bester Freund hat gesagt, er wolle gern mit mir schlafen. (Wir sind seit ungefähr 2 jahren sehr gut befreundet.) Allerdings war von uns beiden von vornherein klar, das keine gefühle im spiel sind, wir sind nur befreundet und finden uns gegenseitig sexuell anziehend. Das solltet ihr beide euch erstmal klar werden. Wie so oft schon gesagt wurde, wenn einer mehr empfindet, wird's rotz.

Letztendlich war es dann nicht mehr die frage "ob es passiert", sondern "wann es passiert". Und vor kurzem war es dann soweit.

Im nachhinein muss ich sagen, war wirklich das beste was ich machen konnte. Er war keine jungfrau mehr und hatte schon erfahrung, war sehr vorsichtig und kannte sich somit aus. Durch die freundschaft war es auch nicht peinlich, das ich noch nicht so richtigen plan hatte was ich machen muss, was vielleicht beim ersten mal mit dem festen freund anders ist, da man dort ja schon alles richtig machen will.

Ich finde es deshalb auch nicht schlimm, wenn man sein "erstes mal" nicht mit einer person erlebt die man liebt.
Ich weiß, das war jetzt kein großer ratschlag, aber vielleicht hilft es dir ja trotzdem weiter. ;-)
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren