Erstes mal Auto gefahren - Haut ned ganz hin *HILFE*

Benutzer27529 

Verbringt hier viel Zeit
also das erstemal autogefahren, hm das war vor 16 jahren.
echt jetzt , bin immer von der garage rausgefahren, aber einmal is halt die garagen wand nicht auf die seite gegangen, als die fahrertüre aufging.
und das 2. mal wurde es mir sogar von meinm dahmaligen chef angeschafft, der war es leid mir imme die auto zum waschen zu fahren.die ersten 3 mal is er mit ,dann nimmer.
ja und seither bin ich schon fast alles gefahren, was räder hat.
einziger wunschtraum, wäre mal eine bagger zu fahren
 

Benutzer47124 

Verbringt hier viel Zeit
ACID-ANGEL schrieb:
Was noch besch***** war, als die Prüfung vorbei war und ich das Auto Diebstahlsicher abgestellt habe, meinte er ich soll aussteigen dann als ich Tür aufgemacht habe, sagte er: "Steig wieder ein" und das ganze ging so 5x und ich und der Fahrlehrer wussten nicht um was es geht.

Beim 6. mal sagte er wieder: "na schön, einen von beiden muss es auffallen, steigen sie aus". Ich machte wieder die Tür auf da meinte er: "Machen sie zu, hier geht es kalt rein" doch dann hab ichs gecheckt, dass ich mich nicht umgesehen habe, bevor ich aussteige (obwohl der Parkplatz eh Menschenleer war).
Erstmal Gratulation auch von mir :smile:
Das allerdings wäre bei uns ein K.O. Kriterium gewesen. War das erste was mir mein Fahrlehrer gesagt hat: "Vor dem aussteigen nach hinten schauen". Aber es seinen einige deshalb durchgefallen.
 

Benutzer42217 

Verbringt hier viel Zeit
pinepeak schrieb:
Das allerdings wäre bei uns ein K.O. Kriterium gewesen.

Ja normal schon aber das hat meinen Fahrlehrer als auch mit verblüfft, weil das der Prüfer noch NIE gefragt hat, bei niemanden. Und wegen so nem Kleinscheiss? Auf nem Menschenleeren Parkplatz? Na ich weiß nicht :zwinker: Hauptsache bestanden. Freu mich schon, wenn sich Sarah hier meldet :smile2:
 

Benutzer16527  (33)

Verbringt hier viel Zeit
ACID-ANGEL schrieb:
Ja normal schon aber das hat meinen Fahrlehrer als auch mit verblüfft, weil das der Prüfer noch NIE gefragt hat, bei niemanden. Und wegen so nem Kleinscheiss? Auf nem Menschenleeren Parkplatz? Na ich weiß nicht :zwinker: Hauptsache bestanden. Freu mich schon, wenn sich Sarah hier meldet :smile2:

Mal wieder typisch deutsche Vorschriften würde ich sagen.... weiß auch nicht, warum ich nen Schulterblick machen soll, wenn ich auf ner Landstraße mitten irgendwo im Wald abbiegen - totaler Quatsch! Diese ganzen sinnlosen Sachen habe ich mir inzwischen mal abgewöhnt! :grin:

lg Seppel
 

Benutzer5902 

Verbringt hier viel Zeit
glückwunsch :smile:

ich mach mittlerweile nur noch schulterblick beim überholen und auf der autobahn und wenn ich an bestimmten straßen rechts abbiege (die geht einen berg herunter und da sind die radfahrer schon sehr schnell mal da). ansonsten hab ich mich immer gefragt, wozu das möglichst alle 2 sekunden nötig ist. ich hab ja vorher schon den verkehr die ganze zeit beobachtet und weiß, ob vor/hinter mir jemand fährt/läuft. und in den rückspiegel schaue ich, wenn ICH dazu lust hab und denke, dass es wichtig ist.

allerdings: seit wann blinkt man an verkehrsinseln? du meinst schon die, die einfach mal mitten auf der straße stehen, um z.b. schnellfahrer zu behindern, oder?
 

Benutzer42217 

Verbringt hier viel Zeit
bamba schrieb:
glückwunsch :smile:
allerdings: seit wann blinkt man an verkehrsinseln? du meinst schon die, die einfach mal mitten auf der straße stehen, um z.b. schnellfahrer zu behindern, oder?

Eeeh was laber ich da. Ich meine die Dinger die Links und Rechts von der Straße stehen, eben damit nicht so schnell gefahren wird.
 

Benutzer16527  (33)

Verbringt hier viel Zeit
bamba schrieb:
glückwunsch :smile:

ich mach mittlerweile nur noch schulterblick beim überholen und auf der autobahn und wenn ich an bestimmten straßen rechts abbiege (die geht einen berg herunter und da sind die radfahrer schon sehr schnell mal da). ansonsten hab ich mich immer gefragt, wozu das möglichst alle 2 sekunden nötig ist. ich hab ja vorher schon den verkehr die ganze zeit beobachtet und weiß, ob vor/hinter mir jemand fährt/läuft. und in den rückspiegel schaue ich, wenn ICH dazu lust hab und denke, dass es wichtig ist.

Genau das meine ich: Man beobachtet doch sowieso die ganze Zeit den Verkehr und weiß doch, was hinter einen los ist.... grade wenn mann auf dem Lande hier unterwegs ist, dann ist der Schulterblick oftmals vollkommen umsonst.

z.B. Überholen von Radfahrern: Wenn ich danach wieder einschere... vollkommener Quatsch sich da umzudrehen.

@Acid: Ich weiß schon, was du meinst, hab mich auch gefragt, was das soll.

lg Seppel
 

Benutzer30954 

Verbringt hier viel Zeit
Heeeeeeeeeeey David, congratulations :bier: :bier: :bier:
Freu mich echt für dich, hast deinen Führerschein echt in Rekordzeit geschafft, suuper :smile:
Und mach dir nix draus wenn du ein paar Fehler gemacht hast, ich war zum Beispiel beim Parken ne Katastrophe und bin knapp durchgekommen. Erst hab ich mir voll den Kopf gemacht, aber nach ner Zeit is dir das egal und du wirst von selbst besser. Und, fährst du schon herum? Erzähl ein bissi über deine Fahrten, bin ganz gespannt.
Ich war vorgestern mit zwei Freundinnen in Burgenland. Bin von Wien losgefahren und war ein Tag vorher total aufgeregt. Erst hab ich alle abgeholt und dann sind wir los Richtung Autobahn. Hab ein Tag vorher geübt, leider wars da dunkel und ich war nicht so toll, bin mit knapp 100 auf der rechten Spur gefahren...
Aber mit meinen Freundinnen am hellichten Tag wars nicht so einschüchternt, bin ganz supi gefahren und hab sogar LKWs überholt, wow, hehe.
Den Weg hab ich gar nicht gekannt, hab ihn mir erklären lassen und meine Freundinnen haben mir SChilder lesen geholfen. Navi haben wir auch eingeschaltet, die hätte mich beinahe kurz falsch abfahren lassen, ggrr.
Im Großen und Ganzen war ich dann stolz auf mich, dass ich das alles geschafft habe, bin das erste Mal zwei Stunden am STück gefahren, war danach total fertig:smile:
Seit gestern is hier totaler Schneechaos auf den Strassen, da lass ich Baby Richard in der Garage stehen, ich brauch ihn bis Sylvester nicht so dringend.
Fühl mich aber langsam richtig wohl in meinem Auto und auf der Strasse, das is ein super Gefühl.
Das neue Jahr muss ich zwei Feedbackfahrten in der Fahrschule machen und ein Verkehrsicherheitstraining mit psychologischem Gruppengespräch oder so, sonst verlängern die Einem die Probezeit oder nehmen den Schein weg, das kostet auch wieder alles..na bin froh, wenn das alles vorbei ist und ich ihn gaanz sicher für immer behalten kann:smile: Gibts bei euch in D auch so komische Regelungen? Bei uns heisst das "Mehrphasenausbildung"..
Na dann David, gute Fahrt und halt uns auf dem Laufenden
 

Benutzer42217 

Verbringt hier viel Zeit
Heeeeeeeeeeey David, congratulations
Danke Danke Danke *megafreu* :bier:

Freu mich echt für dich, hast deinen Führerschein echt in Rekordzeit geschafft, suuper :smile:
Naja waren eigentlich doch 3 Monate :grin:

Und mach dir nix draus wenn du ein paar Fehler gemacht hast, ich war zum Beispiel beim Parken ne Katastrophe und bin knapp durchgekommen. Erst hab ich mir voll den Kopf gemacht, aber nach ner Zeit is dir das egal und du wirst von selbst besser.
Hehe zum Glück musste ich nicht einparken. Wir sind ja davor nochmal gefahren und da musste ich rückwärts seitwärts einparken. Habs nicht geschafft beim ersten mal, dann haben wir mit dem Fahrlehrer ein paar "Zeichen" ausgemacht wo/wie er mir dann immer hilft :grin:

Und, fährst du schon herum? Erzähl ein bissi über deine Fahrten, bin ganz gespannt.
Fahren tu ich noch nicht. Wir haben hier im moment Schneechaos wie Ihr (Niederbayern/Bayerischer Wald) und mein Bravissimo hat noch Sommerreifen 8) Zudem müssen wir noch nen Termin in der Werkstatt ausmachen wegen Grundinspektion (weil auch die Airbaglampe leuchtet und ne Sicherung fürn Rückscheibenwischer weg is) Aber ich denke bald fange ich an :grin: :grin:
Aber dann will mein Vater auch die ersten paar male mitfahren, wie bei dir.

Das neue Jahr muss ich zwei Feedbackfahrten in der Fahrschule machen und ein Verkehrsicherheitstraining mit psychologischem Gruppengespräch oder so, sonst verlängern die Einem die Probezeit oder nehmen den Schein weg, das kostet auch wieder alles..na bin froh, wenn das alles vorbei ist und ich ihn gaanz sicher für immer behalten kann:smile: Gibts bei euch in D auch so komische Regelungen?
Komisch, sowas haben wir hier nicht. Bzw. ich weiß es nicht. Bei uns bekommt man sowas ähnliches aufgedrückt, nennt sich Nachschulung, aber das is nur wenn man Punkte in Flensburg bekommen hat und man noch in der Probezeit ist. Aber deins scheint ja noch richtig zum "Führerschein" dazugehören. Das übrigens mit dem Verkehrssicherheitstraining fänd ich voll Spitze *auch machen will* :flennen:
Was ist denn genau diese "Feedbackfahrten" ?
 

Benutzer16527  (33)

Verbringt hier viel Zeit
laura19at schrieb:
Das neue Jahr muss ich zwei Feedbackfahrten in der Fahrschule machen und ein Verkehrsicherheitstraining mit psychologischem Gruppengespräch oder so, sonst verlängern die Einem die Probezeit oder nehmen den Schein weg, das kostet auch wieder alles..na bin froh, wenn das alles vorbei ist und ich ihn gaanz sicher für immer behalten kann:smile: Gibts bei euch in D auch so komische Regelungen? Bei uns heisst das "Mehrphasenausbildung"..

Hmm... so etwas höre ich jetzt echt zum ersten Mal, also sowas gibt es bei uns nicht.

Bei uns kann man sich in der Probezeit relativ schnell mal ne Nachschulung einhandeln, wenn man zu schnell fährt und so (hat n Kumpel grade gemacht). Aber zum Glück ist meine Probezeit schon rum und da kann einen eigentlich nicht so schnell was passieren, es sei denn, man stellt sich wirklich blöd an! :cool1:

lg Seppel
 

Benutzer30954 

Verbringt hier viel Zeit
Hey David!
3 Monate sind toll, ich war fauler als du, hab über ein Jahr gebraucht, hab dazwischen längere Pausen gemacht wegen Abivorbereitungen, du warst richtig fleissig :bier:

Gottseidank hattest du kein Einparken, aber das hättest du eh besser gemacht als ich, bin da nochimmer eine Vollniete :smile: War lieb von deinem Fahrlehrer seine Zeichen:smile:)

Jaja, der lästige Schnee..freu mich richtig auf Sommer, da wird das Fahren sicher auch ganz gemütlich, hehe.
Mim Papi fahren hat mir anfangs echt super geholfen, ist dein Papa eh geduldig?
War eh erst fünfmal so richtig allein unterwegs, sonst hab ich mir immer Opfer gesucht, die ich dann herumchauffieren durfte :tongue:

Das Fahrsicherheitstraining find ich eh brauchbar und spannend, aber die zwei Feedbackfahrten..
Weiß nicht genau, wie die ablaufen werden. Man fährt von seiner Fahrschule aus herum und der eigene Fahrstil wird bewertet, es wird auf Fehler aufmerksam gemacht ect.
Mein Kumpel hat erzählt, dass er in seiner Fahrschule beim Fahren sogar gefilmt wurde und sie dann in Gruppen bewertet und Verbesserungsvorschläge gemacht haben..Bin da nicht so heiss drauf..Ausserdem kostet der Spass wieder was..
Diese Regelung gibts erst seit ein paar Jahren bei uns und das gehört zum Führerschein dazu..Man sollte das in mindestens 3 Monatsabständen machen..bin froh, wenn ich das alles hinter mir hab.

Also, David, lass deine Fangemeinde nicht im Stich und erzähl uns dann, wie deine erste Fahrt mit deinem Papa war :smile:
Wünsch dir alles Liebe und nochmal Gratulation, hab dir ja gesagt, dass du das sicher packst :bier:

@Seppel
Deine Probezeit ist schon um? Bei uns dauert die zwei Jahre.
Wie läufts denn eigentlich bei dir so mim Fahren? Alles easy ? :zwinker:
 

Benutzer47124 

Verbringt hier viel Zeit
Da haben wir es eindeutig besser. Bei uns wird es wie bei den Schweizern gehandhabt: nach dem Führerschein gibt es keine speziellen Regelungen mehr. Keine Probezeit, keine Feedbackfahrten und kein verpflichtendes Fahrsicherheitstraining (obwohl das Sinn machen würde).
Die Preise für den Führerschein in Deutschland kenn ich nicht, aber die in Österreich sind doppelt so hoch wie unsere und das ist wirklich extrem.

Aber in Wien oder einer deutschen Großstadt den Führerschein zu machen, stell ich mir ziemlich stressig vor. In den ersten Fahrstunden ist man doch bereits überfordert wenn zwei Straßen zusammen kommen. Wenns dann aber vier sind und die hälfte auch noch doppelspurig ist... :zwinker:

In Wien wär ich jetzt noch unischer. Zum Glück musste ich dort bis jetzt noch nie selber fahren.
 

Benutzer16527  (33)

Verbringt hier viel Zeit
laura19at schrieb:
@Seppel
Deine Probezeit ist schon um? Bei uns dauert die zwei Jahre.
Wie läufts denn eigentlich bei dir so mim Fahren? Alles easy ? :zwinker:

Jepp die 2 Jahre sind bei mir schon rum, da ich ja mit 16 den Führerschein A1 (Motorrad 125er) gemacht habe und die Probezeit läuft dann halt ab dann wird wird bei Klasse B nicht noch einmal verlängert oder so. ich finds gut so! :grin:

Ich glaub das würde mich richtig :kotz: , so eine Auswertung mit Verbesserungsvorschlägen und blablabla.... als wenn ich nichts besseres zu tun hätte.... Aber na gut, was soll man machen? Vorschrift ist halt Vorschrift - vielleicht kommen die bei uns ja auch bald auf die Idee, sowas einzuführen....

Mit dem Fahren läuft es super - auch noch keine Probleme gehabt, das Auto ist also noch heil und ohne Schrammen und Beulen. Bin auch schon ziehmlich viel gefahren, auch bei Glatteis und Schnee.... ging aber.

N paar Mal gerutscht bin ich natürlich auch.... einmal haben wir uns dann mal am Freitag Abend so nen riesigen leeren Parkplatz gesucht, welcher vollkommen eingeschneit war und dann konnte man da halt wunderbar Kreise drehen usw.... hat richtig Spaß gemacht..... :tongue: Hab mich gefreut, wie ein kleines Kind..... :gluecklic

lg Seppel
 

Benutzer42217 

Verbringt hier viel Zeit
So dann sag ich mal wie heute meine Fahrt war: ICH BIN K.O.

Es ist also doch ein ganz schöner Unterschied ob Diesel oder Benziner. Also wir waren heute Winterreifen wechseln danach sind wir auf nen kleinen Parkplatz gefahren. Dort durfte ich mir alles einstellen und bisschen rumprobieren. Die Räder haben nicht mal durchgedreht (wie am Threadanfang beschrieben ^^)

Anfahren am Berg hat die ersten 2 Male nicht hingehaun, danach schon, also ich hab mich so einigermaßen "fit" gefühlt, also rauf auf die Straße und gleich mal den Blinker vergessen :engel:

Sind dann 12km Landstraße gefahren und danach kurz in die Stadt Radkappen gucken, da fingen schon die Probleme an. An der Ampel ging der 2 Gang nicht rein, und ich habe vergessen zu lenken, habs dann aber doch noch geschafft. Beim einparken alles in Ordnung aber dann wieder beim rausfahren wär ich fast an ein parkendes Auto ran :engel: :engel:

Naja bin dann irgendwie doch noch rausgekommen, dann wollten wir am real,- Parkplatz einparken, also gleich mal über 2 Parkdinger eingestellt :engel: :engel: :engel:

Also das alles muss ich noch üben, dann als wir zurückgefahren sind ist er mir bei der Ampel 2 mal vor lauter Aufregung verreckt und ich musste nochmal warten bis er auf grün schaltet. Der alte Opa hinter mir hat sie voll aufgeregt.

Naja danach hab ich meine Mutti in die Arbeit gefahren, die wollte nicht und hat voll die Panik geschoben und war total histerisch und froh als sie heil angekommen ist, bzw. ich ^^

Also das mit der Kupplung muss ich noch üben und das einparken und das anfahren am Berg. Man ich fühle mich, als wenn ich von meiner 7. Fahrstunde gerade komme: total K.O. und zittrige Knie :smile:
Aber ich hoffe, das wird schon noch. :geknickt:
 

Benutzer30954 

Verbringt hier viel Zeit
Hey David!
Klar wird das, nach dem Führerschein fangts ja erst richtig an :zwinker:
Ich war ganz am Anfang immer ko und froh, alles heil überstanden zu haben. Als ich das erste Mal mit Freundinnen mein Bundesland verlassen wollte, hab ich die Nacht vorher schlecht geschlafen.
Ich glaub, man braucht jetzt echt mal bissi länger, um diese Aufregung abzuschütteln. K.o bin ich jetzt nur mehr, wenn ich in die Innenstadt fahre, in meiner Gegend hab ich mich mal bissi eingelebt mim Auto.
Ahja, ignorier die Leute, die sich aufregen, es wird sie immer geben..Egal wie du fährst. Es passt Einem immer irgendwas nicht, ich hab echt gelernt, die zu ignorieren.
Bei uns in Wien ist seit kurzem überall 50 er Zone, ich fahr eh oft 60, sogar fast 70, trotzdem picken sie alle auf mir. Ist mir aber egal, ich kann mir ne Strafe nicht leisten, wenn die anderen gern zahlen.. War jetzt aber seit einer Woche nicht mehr auto fahren, die Strassenverhältnisse sind mies und ich hab mehr Angst vor Leuten, die mir hinten reinfahren, weils rutschig ist, als vor meinen Fahrkünsten.
Und wie schauts aus? Willst du jetzt jeden Tag rumkurven?
liebe grüsse! :smile:
 

Benutzer42217 

Verbringt hier viel Zeit
Hey danke für die flotte Antwort Sarah :smile: Freut mich echt von dir zu hören. Ja ich bin auch froh, es überstanden zu haben. Ist eben doch ganz schön der Unterschied bei nem Benziner. Am meisten nervt mich dieses ruckeln, wenn man ungleichmäßig Gas gibt. Hehe. Aber ab jetzt kann man nur noch lernen ^^

Bei uns waren heute die Straßen schwarz und kaum bis gar nicht glatt. Ich hab wiederum davor Angst, Menschen anzufahren. Bei uns sind halt die Schneemassen ziemlich weit in der Straße drinne, so das meist nur ein Auto vorbeifahren kann. Naja und die Lieben Menschen trampeln dann halt auf der Fahrbahn...

Ob ich jeden Tag fahren will weiß ich noch nicht. 1. kommts aufs Wetter bei uns an und 2. ob ich mich vom Vortag "regeneriert" habe. Hehe. Heute kamen sehr viele Stressfaktoren auf mich. Die ganzen Nachbarn von mir haben auf der Straße gestanden und zugeguckt wie ich anfahre (Gott sei Dank wohn ich auf nem Berg :grin: ) oder dann z.B. das mir mein Vater immer die Handbremse zieht wenn er merkt das ich nach hinten rolle (also bitte, ich weiß ja eh das ich auf die Bremse treten muss dann, aber ist ja normal das er paar Zentimeter nach hinten rollt beim Anfahren)..

Mal sehen wie es wird :smile:

Wie fühlst du dich eignetlich in deinem Wagen?
In meinem ist das ein ziemlich komisches Gefühl, weil ich nicht mehr "so hoch" sitze wie in dem Focus.
 

Benutzer49071 

Verbringt hier viel Zeit
Bei uns in Wien ist seit kurzem überall 50 er Zone, ich fahr eh oft 60, sogar fast 70, trotzdem picken sie alle auf mir. Ist mir aber egal, ich kann mir ne Strafe nicht leisten, wenn die anderen gern zahlen..

:confused:

50er Zone und du fährst mit 60, aber du wunderst dich wenn viele auf dir rumpicken? Oder habe ich was total falsch verstanden:ratlos:
 

Benutzer16527  (33)

Verbringt hier viel Zeit
@Acid:

Wie Sarahs schon gesagt hat, mach dir mal keine Sorgen über Leute, die sich beschweren usw... kann dir ja egal sein. Aber warte mal ab, wenn du erstmal mit deinem Auto gut klar kommst und dich drinnen wohl fühlst, was sicherlich nicht allzu lange dauert dann wirst du irgendwann genauso über Fahranfänger meckern, die das Auto abwirken lassen, wetten? Habs auch bei vielen anderes Leuten schon so erlebt....

Das mit dem anfahren usw. kommt nach kurzer Zeit von ganz alleine, dann läuft das alles ohne viel nachzudenken und ohne viel konzentration, zumindest ist es jetzt mir schon schon langsam so. Man hat es einfach Stück für Stück mehr in sich drin und dann wird es auch immer normaler Auto zu fahren.... also muss sagen bei mir ist die Aufregung jetzt glücklicherweise schon weg und es geht ganz entspannt mit dem Auto fahren. *freu*

liebe Grüße
der Seppel
 

Benutzer30954 

Verbringt hier viel Zeit
@David
ujuj, da wäre ich auch aufgeregt, wenn alle Leute zuschauen würden, wie ich losfahre :schuechte
Ja, Benziner is ganz anders, wenn man das aber richtig gut kann und dann mal zufällig wieder mit Diesel fährt, dann hat man das Gefühl, das Auto fährt von selbst:smile: Ging zumindest mir so.
Die ganzen Stressfaktoren sind schon anstrengend, aber je mehr man fährt, umso automatischer wird alles. Mein Freund fährt super und hat in meiner Anfängerzeit gemerkt, wie locker er das schon macht (im Gegensatz zu mir) Hab ihm gesagt, er soll während dem Fahren alles aufzählen, was er grad tut (schauen, blinken, schalten ect) Nach fünf Minuten hat er kapiert, wieviel er eigentlich schon ganz von selbst macht und wieviel ich lernen muss:smile:
Würd gern wieder fahren..blödes Wetter..

@tschäse
Ich hab gemeint, dass ich manchmal eh schon zu schnell fahre, weil alle drängeln, wenn ich mich an die Geschwindigkeitsbegrenzung halte. Und obwohl ich zu schnell bin, pickt einer hinten am Heck. Das find ich stressig. Wozu sind die Schilder da, wenn dann alle doch fahren wie sie wollen und bedrängen und zwingen wollen, auch schneller zu fahren. Am Anfang haben mich alle eingeschüchtert, jetzt halt ich mich an die Taferln, fahr sicher nicht zu langsam, sondern so, wie es erlaubt ist. Wems nicht passt..der kann mich ja mit 90 überholen, wenn ne Möglichkeit kommt u Strafe zahlen. das mein ich

@Seppel
Du hast voll recht, Anfahren geht mittlerweile echt automatisch. Früher hatte ich immer Angst, wenn die Ampel rot wurde und ich Erste war und hinter mir ne Kolonne. :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren